Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftstest - falsch negativ

Schwangerschaftstest - falsch negativ

18. November 2012 um 13:31

Hallo zusammen,

also erstmal: Nein, ich bin nicht schwanger und nein, ich habe auch nicht die Befürchtung schwanger zu sein, sondern frage aus reinem Interesse .

Urinschwangerschaftstests messen ja den HCG-Gehalt im Urin. In den ersten Tagen nach der Befruchtung steigt dieser Hormongehalt ja ziemlich zügig, sodass bei Ausbleiben der Periode angeblich zuverlässig getestet werden kann. Natürlich kann das von Frau zu Frau etwas varrieren, aber jetzt liest man im Internet ja öfter, dass Schwangerschaftstest IMMER, trotz vorliegender Schwangerschaft, negativ waren, selbst im 3. oder 4. Monat (wo der HCG-Wert ja lange über 1000 sein müsste).
Gibt es dafür eine medizinische Erklärung? D.h., dass Faktoren wie falsche Anwendung, zu frühes Testen etc. außer Acht gelassen werden sollen.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

Mehr lesen

18. November 2012 um 20:33

Viele Gründe
wären möglich, die natürlich am besten nur ein Arzt schildern sollte. Was mir so bekannt ist: Einfach viel zu früh getestet, zur falschen Tageszeit getestet (morgens wäre er angeblich am zuverlässigsten), davor zu viel getrunken, etc.

Jeder Körper reagiert anders und jede Schwangerschaft verläuft anders, daher wirds wohl keine 100% Antworten geben. Ebenso gibts es viell. zuverlässigere Tests, viell. nicht so hochwertige, usw.

Ich habe seit z.B. zwei Wochen nachmittags und abends viermal positiv getestet, morgens bis auf einmal immer negativ. Ob wirklich was dahinter steckt erfahre ich morgen hoffentlich beim FA.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club