Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftskurse notwendig?

Schwangerschaftskurse notwendig?

17. Juni 2005 um 15:37

Hi zusammen,
ich wollte mal fragen, ob ihr wirklich alle Gebutsvorbereitungskurse besucht. Ich selbst war für einen angemeldet (fing diesen Di an)und konnte dann aber aus verschiedenen Gründen nicht hingehen. Zudem hatte ich irgendwie das Gefühl, daß dieses ewige Rumgelaber nix für mich ist. Ich habe mich dann kurzfristig entschlossen so einen Crashkurs an 2 Samstagen zu machen. Ich bin jetzt in der 29. Woche und daher natürlich für die meisten Kurse zu spät dran. Letztendlich habe ich doch noch einen gefunden, der Anfang August, also 4 Wochen vor Geburtstermin stattfindet. Zudem habe ich mit ner Hebamme telefoniert die meinte, daß ein Vorbereitungskurs generell eigentlich garnicht so wichtig wäre. Solange man sich zumindest 1-2 x mit ner Hebamme trifft und über alles spricht. Sie hat mir dann angeboten auch zu mir nach Hause zu kommen. Das werd ich dann wohl auch noch in Anspruch nehmen.

Mehr lesen

17. Juni 2005 um 15:50

Also
ich bin ab morgen in der 21. SSW und habe mich auch dagegen entschieden. Diese Hechelkurse sind nix für mich. Ich denke mir, dass man die früher auch nicht gemacht hat und das Kind muss so oder so raus. Ob mit oder ohne Hechelkurs.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2005 um 16:42
In Antwort auf xanthe_12682530

Also
ich bin ab morgen in der 21. SSW und habe mich auch dagegen entschieden. Diese Hechelkurse sind nix für mich. Ich denke mir, dass man die früher auch nicht gemacht hat und das Kind muss so oder so raus. Ob mit oder ohne Hechelkurs.

Hi,
Ich bekomme mein drittes Kind und habe bei den ersten beiden Schwangerschaften einen Kurs gemacht und mich nun auch wieder angemeldet. Für mich waren die Atemtechniken auch nicht so wichtig (wir haben übrigens nicht gehechelt, sondern nur einige wenige Techniken gezeigt bekommen, unter der Geburt denkt man eh nicht an den Kurs), aber die Gespräche und der Austausch mit anderen Schwangeren hat mir gut getan. Gerade bei der ersten Schwangerschaft fand ich es gut. Aber wenn du eine gute Hebamme hast, die dir auch so alle deine Fragen beantworten kann und du keine Lust auf so eine Gruppe hast reicht das doch aus! Vielleicht hast du ja auch Freundinnen, die dir von ihren Erfahrungen erzählen können.
Bei dieser Schwangerschaft mache ich es eher um einfach ein paar Stunden nur Für mich und das Baby zu haben.
Ich wünsche dir alles Gute für dich und dein Kleines und für die Geburt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2005 um 19:49

Huhu
ich habe mich auch nach langem hin und her denken dagegen entschieden, und zwar aus dem einfachem Grund, dass ich wahrscheinlich während den schmerzen gar nicht mehr an die hechel übungen denken könnte!
und nur damit ich mit anderen schwangeren tratschen kann, schlicht und einfach nicht bereit bin 350. sFR. zu bezahlen!

LG Tereza

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2005 um 21:31
In Antwort auf chance_12870311

Hi,
Ich bekomme mein drittes Kind und habe bei den ersten beiden Schwangerschaften einen Kurs gemacht und mich nun auch wieder angemeldet. Für mich waren die Atemtechniken auch nicht so wichtig (wir haben übrigens nicht gehechelt, sondern nur einige wenige Techniken gezeigt bekommen, unter der Geburt denkt man eh nicht an den Kurs), aber die Gespräche und der Austausch mit anderen Schwangeren hat mir gut getan. Gerade bei der ersten Schwangerschaft fand ich es gut. Aber wenn du eine gute Hebamme hast, die dir auch so alle deine Fragen beantworten kann und du keine Lust auf so eine Gruppe hast reicht das doch aus! Vielleicht hast du ja auch Freundinnen, die dir von ihren Erfahrungen erzählen können.
Bei dieser Schwangerschaft mache ich es eher um einfach ein paar Stunden nur Für mich und das Baby zu haben.
Ich wünsche dir alles Gute für dich und dein Kleines und für die Geburt!!

Ich habe
bei meiner Tochter keinen Kurs gemacht und werde jetzt bei dem zweiten Kind auch keinen machen. Bei der Entbindung meiner Kleinen hat mich die Hebamme sehr gut angewiesen wie ich atmen soll und das hat auch sehr gut geklappt.
Ich vertraue auch diesmal wieder darauf das mich die Hebamme gut einweist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2005 um 8:49

Ich war
bei meinen ersten kind bei einem schwangerschaftskurs....aber mir hat dies absolut nix gebracht und drum war ich bei meinen anderen kindern dort auch net!meine erwrtungen waren so hochgeschraubt bei der geburt,das ich mich regelrecht aufgeregt habe,das nix gegen die wehen half.aber ich denke jeder sollte dies für sich selber rausfinden und ausprobieren,denn verloren geht durch einen besuch bei einem schwangerschaftskurs sicher nix,sondern man lernt eher dazu.wie gesagt,dies war nur meine persönliche erfahrung...wichtig finde ich schon das gespräch mit einer hebamme,zumindest beim ersten kind.meine freundin hielt auch nix von diesem kurs....im gegenteil sie sagte sie hatte nie angst vor der geburt und erst durch den kurs-durch das gerede der ganzen frauen-wurde ihr anders zumute,sie meinte wie kann man da nur immer von den negativen erfahrungen berichten,sie dachte die freuen sich auf ihre kinder-was sicher auch der fall gewesen ist -aber für sie kam das ganz anders rüber...

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2005 um 10:08
In Antwort auf lilia_12678471

Ich habe
bei meiner Tochter keinen Kurs gemacht und werde jetzt bei dem zweiten Kind auch keinen machen. Bei der Entbindung meiner Kleinen hat mich die Hebamme sehr gut angewiesen wie ich atmen soll und das hat auch sehr gut geklappt.
Ich vertraue auch diesmal wieder darauf das mich die Hebamme gut einweist

Hab mich
für Anfang Juli zu einem Wochenend-Crashkurs angemeldet, weil ich sonst viele Termine nicht wahrnehmen könnte.
Bin in der 25. Woche, und es ist mein erstes Kind. Ich dachte, es kann nicht schaden, zumindest mal was von Atemtechniken gehört zu haben und mich über verschiedene Geburtsmöglichkeiten zu informieren. Ob's was bringt, kann ich wohl erst hinterher entscheiden. Wird ja von der Kasse bezahlt.
Bin auf jeden Fall gespannt. Hab gehört, dass einige Übungen sehr merkwürdig sein sollen. Da gibt's dann zumindest was zu lachen. Ist doch auch schön...
LG Flauschi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2005 um 13:18

Sind dabei
aber so richtig bringen tut das nichts, habe ich das Gefühl.
Übrigens kostet er bei uns weit weniger als die oben erwähnten 350 SFR, hier kosten sie gerade 80 Euro für zwei, die dann zum Teil von der Krankenkasse übernommen werden. Scheint doch gut zu sein, in Deutschland zu wohnen.

Die Sachen, die wir bisher in 6 Doppelstunden gelernt haben, hätte man wohl auch in 2 Doppelstunden durchnehmen können. Praktische Übungen gibt es relativ wenige, so dass wir uns zum Beispiel Schwangerschaftsgymnastik aus einem Buch abgeschaut haben.

Andererseits lernt man so andere Schwangere kennen, wenn auch der Kontakt naturgemäß aufs Oberflächliche beschränkt. Kann vergleichen, z.B. was die Bauchgröße angeht (für meine Frau seeehr wichtig) etc.
Außerdem kann man da mal die ganzen blöden Fragen loswerden, die man schon immer zur Geburt hatte.

Gut fand ich, dass wir im Kurs den hiesigen Kreissaal besichtigen konnten, so dass wir jetzt wissen, wo wir hinmüssen und was uns da erwartet.

Außerdem haben wir so wenigstens eine Hebamme kennengelernt, die wir dann auch für die Nachsorge nehmen werden.

Also alles in allem: Ich würde es wieder machen, aber ein paar Stunden weniger würden es auch tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen