Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Schwangerschaftserbrechen ab der 25. ssw

10. September 2007 um 13:08 Letzte Antwort: 11. September 2007 um 11:30

Hallo..

mich beschäftigt die Frage, ob ich damit alleine bin?! Seit der 25. ssw kann ich keine normale Nahrung mehr bei mir behalten, ich muss mich ständig übergeben!
Egal ob es nun Weizenbrot oder gar Brühe ist, Nudeln oder ganz langsam gekaute Nüsse..kein normales Essen bleibt drinnen. Erst dachte ich, ich hätte mir vielleicht "was" eingefangen..aber es ist noch immer so, und niemand in meiner Umgebung hat ähnliches. "Schiebe" es also mal auf die Schwangerschaft und frage mich, ob das jemand kennt?

Ich ernähre mich jetzt seit gut zwei Wochen von Babybrei. 3 Mal am Tag mache ich mir 80 ml Brei, Apfel-Hafer, das bleibt meist drinne.
Ich habe ne Menge an Gewicht verloren, aber der Arzt sagt, dass es meinem Baby gut geht. Das beruhigt mich sehr.
Er sagt, das Kind lässt dem Magen kaum Platz...
Ich will auch nicht undankbar sein, ich weiss, das Wichtigste ist das Wohlergehen meines Ungeborenen, aber..mir fehlt Essen so! Ich koche jeden Tag, denn ich habe bereits eine 2 1/2 Jährige Tochter, und mir läuft immer richtig das Wasser im Munde zusammen, wenn ich Nudeln sehe und Brot rieche..und all die anderen Leckeren Dinge. Ich kann einfach nicht normal essen!

Geht es jemandem ähnlich?

Ich hoffe auf viele Antworten..

Liebe Grüße..Emma.

Mehr lesen

10. September 2007 um 13:13

Also,
ganz so extrem wie bei dir ist es bei mir nicht. Ich muss mich nicht übergeben, aber mir wird meist schon nach zwei Happen egal von was so was von übel, dass ich das Gefühl habe, ich müsste mich übergeben.
Ich glaub, wir müssen da einfach Geduld haben bis sich der Bauch irgendwann senkt und unser Magen wieder etwas mehr Platz hat.
Bleib tapfer...

LG
Luscinia 29.SSW

Gefällt mir

10. September 2007 um 13:19
In Antwort auf

Also,
ganz so extrem wie bei dir ist es bei mir nicht. Ich muss mich nicht übergeben, aber mir wird meist schon nach zwei Happen egal von was so was von übel, dass ich das Gefühl habe, ich müsste mich übergeben.
Ich glaub, wir müssen da einfach Geduld haben bis sich der Bauch irgendwann senkt und unser Magen wieder etwas mehr Platz hat.
Bleib tapfer...

LG
Luscinia 29.SSW

Danke
für deine Antwort!!

Weisst du denn zufällig, wann genau der Bauch sich wieder senkt? Ich entsinne mich, da mal was gehört zu haben...36. ssw? Das ist noch lange hin..

Ganz ehrlich, inzwischen bin ich an manchen Tagen so erschöpft vom Erbrechen (denn der Brei bleibt nicht immer drinne), dass ich mir wünschte, die Schwangerschaft wäre schon vorbei.

Aber da müssen wir wohl durch...

Ich drücke dir die Daumen, dass es sich bei dir schnell bessert...

Liebe Grüße

Emma, Morgen in der 30. ssw

Gefällt mir

10. September 2007 um 13:23

Hi Emma,
beruhigend zu hören, dass es jemandem ähnlich geht.
Mir wird auch von jedem Bissen übel, nur Übergeben muß ich mich glücklicherweise
nicht jedes Mal (versuche es auch zu vermeiden obwohl sich Luft zu machen wohl besser wäre, aber ich kann nicht........nur der Gedanke.......) Hatte mich am Samstag ins Bett gelegt und wurde dann wach, da konnte ich wirklich nichts mehr zurückhalten. Und die lezte Nacht bzw. paar Stunden die ich im Bett zugebracht habe, habe ich quasi im Sitzen "verschlafen", so gut es ging. Ich kann mitfühlen und hoffe einfach nur, dass dieser Zustand nicht bis zum Ende der Schwangerschaft anhält.

LG Carolin
25 SSW

Gefällt mir

10. September 2007 um 13:24
In Antwort auf

Danke
für deine Antwort!!

Weisst du denn zufällig, wann genau der Bauch sich wieder senkt? Ich entsinne mich, da mal was gehört zu haben...36. ssw? Das ist noch lange hin..

Ganz ehrlich, inzwischen bin ich an manchen Tagen so erschöpft vom Erbrechen (denn der Brei bleibt nicht immer drinne), dass ich mir wünschte, die Schwangerschaft wäre schon vorbei.

Aber da müssen wir wohl durch...

Ich drücke dir die Daumen, dass es sich bei dir schnell bessert...

Liebe Grüße

Emma, Morgen in der 30. ssw

Hast
du den auch noch andere Anzeichen, wie Kopfschmerzen, Schwindel o.ä.?

Hatte das letzte Woche auch und ich dachte auch erst ich muss mich wohl damit abfinden, aber sie haben festgestellt das es eine Harnwegsinfektion ist.

Ich weiß nicht ob dir das hilft, aber einen Versucht ist es wert.

LG
Cindyii
23.SSW

Gefällt mir

10. September 2007 um 13:36

Ehrlich
..und auch wenn es ganz fürchterlich nach Schwangerschaftshormon-Störung klingt, aber mir kommen hier echt fast die Tränen, weil ich endlich nicht mehr die Einzige bin!! Also leiden auch andere, wenn auch in abgeänderter Form..
Lächel..das soll nicht heissen, dass ich mich freue, dass es euch schlecht geht..aber so ein bisschen geteiltes Leid machts schon erträglicher..irgendwie..

Ich habe keine anderen Symptome und muss auch sagen, dass es mir ohne Essen im Magen besser geht, ich habe zwar Hunger und schrecklichen Apettit auf alles Leckere, aber da ich ja weiss, dass wenn ich es esse, ich erbreche, lasse ich es lieber sein. Mein Allgemeinbefinden ist gut..außer diese Übelkeit und das Erbrechen. Ein Harnwegsinfekt? Ich habe nicht gewusst, dass sich das auch so äußern kann..hat man da nicht Schmerzen beim Pipi machen?

Samstag war übrigens auch bei mir ein ganz schlimmer Tag!! Ich konnte mich kaum noch bewegen, jede Bewegung hat ganz schrecklichen Brechreiz ausgelöst und ich kenne das..diesen Ekel vorm Erbrechen. Es gibt für mich nichts schlimmeres!! Aber manchmal geht es nicht anders. Ich wünschte nur, es würde einem hinter her besser gehen..aber dem ist leider nicht so! Bei mir zumindest nicht.

Nehmt ihr Medis? Mein Arzt hat mir MCP und Vomex verschrieben, das hilft aber auch nur bedingt..oft muss ich auch brechen oder mir ist schlecht, obwohl ich die Tabletten genommen habe.

Ich freue mich auf Antworten.

LG, Emma.

Gefällt mir

10. September 2007 um 13:42

Geteiltes Leid!
Find ich auch gut
Bei mir geht das ungefähr seit 1 1/2 Wochen so und ich hatte die Hoffnung, dass sich das Ganze schnell wieder legt.
Appetit habe ich übrigends immer
Den Tipp mit dem Babybrei werde ich gleich probieren. Werde mir morgen welchen kaufen.
Mein Arzt meinte, dass es an den Hormonen liegen könnte. Also bei mir ist es definitiv keine Harnwegsinfektion, denn in diesem Bereich "läuft" alles bestens.

Wünsche dir eine gute Woche!

Liebe Grüße Carolin

Gefällt mir

10. September 2007 um 13:49
In Antwort auf

Geteiltes Leid!
Find ich auch gut
Bei mir geht das ungefähr seit 1 1/2 Wochen so und ich hatte die Hoffnung, dass sich das Ganze schnell wieder legt.
Appetit habe ich übrigends immer
Den Tipp mit dem Babybrei werde ich gleich probieren. Werde mir morgen welchen kaufen.
Mein Arzt meinte, dass es an den Hormonen liegen könnte. Also bei mir ist es definitiv keine Harnwegsinfektion, denn in diesem Bereich "läuft" alles bestens.

Wünsche dir eine gute Woche!

Liebe Grüße Carolin

Wegen Babybrei
Ich drücke dir die Daumen, dass er bei dir auch drinne bleibt, zugegeben, man kommt sich reichlich blöd dabei vor, aber besser als ständig Brechreiz und Übelkeit zu haben! Ich esse immer den Gute Nacht Brei von Milupa..der macht satt *naja..du weisst schon..nicht wirklich, aber man redet sich das dann ein* und kleine Mengen bleiben drinne und sind wohl sehr leicht zu verdauen..
Wenn es an den Hormonen liegt, ist es dann einfach ein Ist-Zustand, oder kann man da was machen? Hat dein Arzt dir Vorschläge gemacht?

Ich habe auch schon alle möglichen Globuli ausprobiert..nix hilft! Und ich habe echt dran geglaubt Das Geld hätte ich mir sparen können.

Ich habe zwar manchmal Schwindel, aber das kann ich ganz klar in Zusammenhang mit dem Brechen bringen..das schwächt einfach!
Und der Arzt kontrolliert ja den Urin..der Stand von Freitag war ok. Also kein Infekt!

LG, Emma.

Gefällt mir

10. September 2007 um 14:17

Danke Emma,
werde mich morgen mit Breichen eindecken
Das du erschöpft bist kann ich mir lebhaft vorstellen, mir reicht schon ein solch verbrachter Abend. Stell dir vor, als ich am Sonntag in den Spiegel schaute, sind mir rund um die Augen (Lid bis zur Schläfe) etliche Äderchen geplatzt, die ich heute morgen auch erst mal dezent zuschminken durfte.
Habe nächsten Dienstag einen 3D-Ultraschall und werde bei dieser Gelgenheit nochmal nachfragen. Bis jetzt nehm ich nur Renni, da ich ständig die Säure im Hals hab.
Ach, jetzt können wir uns wieder gegenseitig bemitleiden - tut das gut

Liebe Grüße

Gefällt mir

10. September 2007 um 14:29
In Antwort auf

Danke Emma,
werde mich morgen mit Breichen eindecken
Das du erschöpft bist kann ich mir lebhaft vorstellen, mir reicht schon ein solch verbrachter Abend. Stell dir vor, als ich am Sonntag in den Spiegel schaute, sind mir rund um die Augen (Lid bis zur Schläfe) etliche Äderchen geplatzt, die ich heute morgen auch erst mal dezent zuschminken durfte.
Habe nächsten Dienstag einen 3D-Ultraschall und werde bei dieser Gelgenheit nochmal nachfragen. Bis jetzt nehm ich nur Renni, da ich ständig die Säure im Hals hab.
Ach, jetzt können wir uns wieder gegenseitig bemitleiden - tut das gut

Liebe Grüße

Gute Idee..
frag doch mal deinen Arzt, ob der nicht noch ein As im Ärmel hat *lächel*..vielleicht kennt er ja den ultimativen Tipp..wer weiß..die Hoffnung stibt zuletzt..

Ich habe auch schlimm geplatze Äderchen..kommt durch die Anstrengung beim Brechen..mein Arzt sagte mir, solange ich nicht austrockne, ist alles in Ordnung..ja..der hat leicht reden, er geht auch danach Mittagessen..ich nicht!

Sag mal, hast du schon ein Kind oder gar mehrere? Ich habe, wie schon geschrieben, eine 2 1/2 jährige Tochter, und es ist unglaublich schwer für mich, jeden Tag für sie fit zu sein und das Brechen bzw. die Übelkeit vor ihr zu verbergen..sie fragt schon immer: "Mama, hast du Aua?" Oh man, das alles ist wirklich keine schöne Situation..

Ich freue mich schon wieder von dir zu lesen, denn so ein Austausch tut wirklich gut..meist stösst man ja nur auf Sätze, wie: Solange es dem Kind gut geht..Du hättest es auch schlimmer treffen können..usw..

Also fühl dich bemitleidet *lächel*

Emma.

Gefällt mir

10. September 2007 um 15:59
In Antwort auf

Gute Idee..
frag doch mal deinen Arzt, ob der nicht noch ein As im Ärmel hat *lächel*..vielleicht kennt er ja den ultimativen Tipp..wer weiß..die Hoffnung stibt zuletzt..

Ich habe auch schlimm geplatze Äderchen..kommt durch die Anstrengung beim Brechen..mein Arzt sagte mir, solange ich nicht austrockne, ist alles in Ordnung..ja..der hat leicht reden, er geht auch danach Mittagessen..ich nicht!

Sag mal, hast du schon ein Kind oder gar mehrere? Ich habe, wie schon geschrieben, eine 2 1/2 jährige Tochter, und es ist unglaublich schwer für mich, jeden Tag für sie fit zu sein und das Brechen bzw. die Übelkeit vor ihr zu verbergen..sie fragt schon immer: "Mama, hast du Aua?" Oh man, das alles ist wirklich keine schöne Situation..

Ich freue mich schon wieder von dir zu lesen, denn so ein Austausch tut wirklich gut..meist stösst man ja nur auf Sätze, wie: Solange es dem Kind gut geht..Du hättest es auch schlimmer treffen können..usw..

Also fühl dich bemitleidet *lächel*

Emma.

Habe noch kein Kind,
ist also die erste Erfahrung mit Schwangerschaft und den plötzlichen Begleitumständen. Du als Profi kennst dich ja sicherlich gut aus.
Ich bin berufstätig und deshalb kann ich leider auch nicht immer gleich antworten. Ich vermute mal, dass egal ob Vollzeit-Zuhause oder Vollzeit-BeiderArbeit auf genau das gleiche rauskommt. Fit und adrett sollen wir sein und das "unter diesen Umständen". Heute abend würde ich gerne mal früher ins Bett gehen und nur noch schlafen, habe aber natürlich genau heute meinen ersten Geburtsvorbereitungskurs. Die Lust hält sich momentan in Grenzen. Aber immerhin kann ich mal die erfahrene Hebamme nach Tipps fragen.
Grüßchen
Carolin

Gefällt mir

11. September 2007 um 11:30

Hallo
Hallo Carolin...

habe dir eine PN geschrieben...


LG, Emma.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers