Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftsdiabetes: welche Werte sind denn nun maßgebend?

Schwangerschaftsdiabetes: welche Werte sind denn nun maßgebend?

12. Juli 2016 um 13:46

Hallo zusammen,

vielleicht ist ja der ein oder andere Experte unter euch.
Da ich in der letzten Schwangerschaft auffällige Blutzuckerwerte hatte, bin ich auch in dieser Schwangerschaft zur Kontrolle beim Diabetologen.
Allerdings bin ich immer noch unsicher was die tatsächlichen toleranzwerte anbelangt.

Laut meiner diabetologin darf ich nüchtern nicht mehr als 5,0 mmol haben
Und eine Stunde nach dem essen nicht mehr als 7,2 mmol....
Im Internet habe ich jetzt diverse Seiten konsultiert wo ich unterschiedliche Werte finde .... Unter anderem gestationsdiabetes.de und die Website der Uni Düsseldorf und da standen toleranzwerte bis 7,8....

Jetzt hab ich eben nach dem Mittag essen 7,8 gehabt und grübel darüber nach, ob das noch im Akzeptanz Bereich liegt oder definitiv zu hoch war ...

Mehr lesen

12. Juli 2016 um 14:54

Hallo...
in der Schwangerschaft mit meinem Sohn hatte ich Schwangerschaftsdiabetes, ich musste leider auch Insulin spritzen, da mein nüchternwert erhöht war. Ich hatte folgende Zielvorgaben: nüchtern 90 mg/dl, zwei Stunden nach dem essen 120 mg/dl... In mmol weiß ich es leider nicht... Musst du bisher nur alles notieren? Du hast bestimmt nochmal einen Termin bei dem diabetologen, dann frag doch dort nochmal nach... Ich musste dann auch bald zu den Mahlzeiten spritzen, da ich zwar immer die Werte eingehalten hatte, allerdings mit zu wenig BE und somit in sehr kurzer Zeit 4kg abgenommen hatte und das dann zu viel war... Ich drücke dir die Daumen, dass du es mit Ernährungsumstellung hinbekommst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2016 um 17:05

Ne leider nicht
Meine diabetologin ist jetzt im Urlaub und wenn sie wieder da ist, fahre ich in den Urlaub ^^
Muss nur ein mal in der Woche messen, da Werte bislang alle okay waren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 12:18

Ich kenne auch nicht diese mmol-Werte sondern nur die anderen
Bei mir hieß es in der SS 2014 nüchtern 95, 1 Std nach dem Essen 120 oder 140 (weiss ich garnicht mehr so genau) - ich hatte beim Zuckertest auf jeden Fall katastrophale Ergebnisse nüchtern 129, nach einer Std. 215, nach zwei Std. 188, daher musste ich ab der 22. SSW. sehr viel Insulin spritzen und eine strenge Diät einhalten.....

Habe in der SS insgesamt dadurch 15 kg abgenommen (bin aber stark übergewichtig).

Habe gerade zum umrechnen folgendes gefunden:

http://www.diabsite.de/diabetes/labor/umrechnung.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 12:22

Bei deinem Wert würde ich mich gar nicht verrückt machen
soooo schnell passiert nichts, auch wenn der Wert etwas höher ist....

Vielleicht kannst du bis zum nächsten Termin einfach etwas öfters messen und es notieren....

Kurzfristig passiert nichts, auch wenn die Werte mal etwas hoch sind, wie gesagt ich hatte in der SS in der 22. Woche sehr sehr hohe Werte (1 Std. nach der Zuckerlösung 215, das ist in mmol - habe grad nachgeguckt - 11,9) und wurde dann mit Insulin eingestellt und meine Tochter ist kerngesund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 12:26

Zuckertest
Musste ich in dieser Schwangerschaft nicht machen, da ich prophylaktisch die Blutzuckerwerte aufgrund der letzten Schwangerschaft kontrollieren sollte....

Habe grundsätzlich in allen Schwangerschaften extrem zugenommen (20+) und in der letzten Schwangerschaft musste ich bei höheren Werten nur gezielter auf die Ernährung achten um die Werte zu mindern.

Ich schau mir da mal gleich deine umrechnungsseite an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 12:28
In Antwort auf martha_12347100

Zuckertest
Musste ich in dieser Schwangerschaft nicht machen, da ich prophylaktisch die Blutzuckerwerte aufgrund der letzten Schwangerschaft kontrollieren sollte....

Habe grundsätzlich in allen Schwangerschaften extrem zugenommen (20+) und in der letzten Schwangerschaft musste ich bei höheren Werten nur gezielter auf die Ernährung achten um die Werte zu mindern.

Ich schau mir da mal gleich deine umrechnungsseite an

Villeneuve
Habe keinen nächsten Termin mehr
Sollten die Werte auffällig werden, muss ich spontan zu einem Diabetologen in die Sprechstunde.
Meine Ärztin ist jetzt im Urlaub und wenn sie wieder da ist, bin ich im Urlaub

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 12:37
In Antwort auf martha_12347100

Villeneuve
Habe keinen nächsten Termin mehr
Sollten die Werte auffällig werden, muss ich spontan zu einem Diabetologen in die Sprechstunde.
Meine Ärztin ist jetzt im Urlaub und wenn sie wieder da ist, bin ich im Urlaub

Dann mess doch mal noch ein paar Tage
wegen eines Wertes würde ich jetzt "die Pferde nicht verrückt machen" und wenn sie weiterhin hoch sind zu einem Diabetologen gehen.... ich wurde ab der 30. SSW etwa engmaschig von der Uniklinik - Innere Medizin zusammen mit der Frauenuniklinik überwacht - wie gesagt ich habe so hohe Zuckerwerte gehabt (ohne Insulin) und musste beinahe rekordverdächtig viel Insulin spritzen, daher war ich jede Woche in der Klinik und bekam auch einen US, Doppleruntersuchung usw gemacht - jede Woche...

Da hieß es, auch wenn der Wert einmal bei 160 ist, ist das nicht schlimm (1 Std. nach dem Essen - kam aber nur sehr selten vor).

Achte auf deine Ernährung und messe öfters deinen Zuckerwert - bei weiteren Auffälligkeiten - ab zum Diabetologen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 13:03

Ja du hast recht
Das werde ich machen. Hab gerade mal gemessen ... Der Wert nach dem Mittag war wirklich wieder deutlich hoch, noch höher als gestern. Werde mich morgen nach dem Mittag erst einmal etwas bewegen und erst dann hinlegen, dann sollte der Wert wieder normal sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schlechte Werte bei NAckenfaltenmessung und Chromosomenfehler
Von: tamika_12044876
neu
13. Juli 2016 um 11:16
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club