Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Schwangerschaftsdiabetes und Plazentaverkalkung

Schwangerschaftsdiabetes und Plazentaverkalkung

27. September 2013 um 14:19 Letzte Antwort: 7. Oktober 2013 um 21:33

Hallo zusammen,ich hoffe ich bin hier richtig um meine Fragen zu stellen.. :/

Ich erzähle vorab erstmal kurz über mich.. Bin Momentan in der 36+7 SSW und habe Schwangerschaftsdiabetes und muss mich zwei mal am Tag Spritzen. Trotz dessen steigen meine Werte an und ab. :S Bei meiner letzten Untersuchung (am Dienstag) merkte mein FA eine leichte Verkalkung an den Plazenta. Meine frage an alle Mütter die das selbe oder ähnliche fälle hatten. Was kann durch eine Verkalkung passieren ? Was kann ich machen das es nicht schlimmer wird ? Müsste das dann nicht öfter kontrolliert werden ? Habe nämlich erst wieder in 2 Wochen einen Termin.. :/ aber habe auch angst das es in der Zeit schlimmer werden könnte.. Fühle mich von meinem Arzt nicht wirklich aufgeklärt darüber.. :/ Was ich noch komisch finde ist bei einem Termin (34 SSW) das mein Baby von der Entwicklung wie 35 SSW sei.. Und dieses mal eben am Dienstag sagte er sie sei 2 Wochen zurück also wie 34 SSW entwickelt.. Wie ist das möglich ? Ist das schlimm ?? bzw könnte sie dann probleme bekommen wenn sie kommt ? Mich Interessiert es auch sehr was nach der Geburt mit meinem Baby wäre wenn sie unterzuckert wäre.. Könnte ihr dann etwas passieren ? Habe haufen fragen im Kopf und hoffe von Mütter die in ähnlichen Situationen waren mir ein bisschen darüber erzählen könnten.. Danke schon mal für jede Antwort Bin wirklich etwas besorgt... :/

Mehr lesen

7. Oktober 2013 um 21:33

Hatte
Auch ib der ersten ss eine ss Diabetes u nun auch wieder. Unser Sohn hatte kein unter zucker wo er auf die welt gekommen ist. Musste mich hmmm glsub 4mal spritzen. Bisher nur zur Nacht. Bin aber auch erst in der 17+1ssw.

Was möchtest du noch wissen?

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen