Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftsdiabetes

Schwangerschaftsdiabetes

25. März 2012 um 22:00

Hallo ihr lieben schwangeren,

Bei mir wurde vor einer woche ss-diabetes festgestellt. Da war ich in der 35 ssw. Nun ist das 5 tage her und ich muss immer vor und 1 stunde nach dem essen messen. Werte sind bis auf kleine erhöhungen im nüchternen wert super durch die diät. Leider geht es mir sau schlecht. Bin down und heule nur noch... Ich habe hunger und nur auf süßes. Natürlich halte ich mich dran geht ja um meinen sohn aber ich nehme ab und ich merke das ich kaum kraft habe.

So nun an euch. Gibt es hier frauen die genau so fühlen und denen es genau so geht. Ich bin auch für tips offen.

Sorry für den langen text. Und bitte nur ernst gemeinte beiträge und keine doofen sprüche...

Mehr lesen

25. März 2012 um 22:28

Hallo mami0512
Ich kann das voll und ganz nachvollziehen. Bei mir wurde Schwangerschaftsdiabetes in der 28 SSW vom FA festgestellt. Bei mir war es so, dass ich dann erst eine Woche später einen Termin beim Diabetologen bekommen habe. Das fand ich schonmal ziemlich sch..., weil man einfach nicht weiß was in einem passiert. Gott sei Dank ist es bei mir auch so, dass ich mit der Diät meine Werte Super im Griff habe. Aber die erste Woche ging es mir so wie dir. Ich fühlte mich total schlapp und körperlich ziemlich chao. Mein Fehler war, das ich auf zuviele Dinge verzichtet habe. Meine Diabetologin sagte mir dann, dass es vollkommen in Ordnung sei, wenn ich zwischendurch Obst und zu den Mahlzeiten Kartoffeln o.ä. Der Körper braucht eben auch Kohlenhydrate. Seitdem gehts mir wieder Super. Wenn ich Heißhunger auf was süßes habe, dann esse ich ein kleines Stückchen Schokolade.
Wir haben ja nicht mehr lange, das schaffen wir schon

Sorry für den langen Text...

Liebe Grüße Anja mit Babyboy 33+6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2012 um 22:40

Hi
Ich hab die ss diabetes leider auch zum zweiten mal bekommen
Also bei mir gibt es tage da sind die werte gut und manchmal auch ziemlich grenzwertig da ich die diät nicht so 100% durchhalte.
Kann auch von früh bis mittag fast alles essen, aber ab nachmittag muss ich sehr aufpassen
Finde das sehr hart, vorallem wenn man wo eingeladen ist...
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2012 um 23:53

Hab
Sie auch seit der 24. Ssw muss ich spritzen...4 mal am tag...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2012 um 10:47

Hallo ihr lieben
ich esse ja kartoffeln und co. aber ich bekomme es nicht runter. ich würge wenn ich es esse. naja esse ich dann morgens (da darf ich eine kleine scheibe brot mit nutella) mein frühstück dann gehen meine werte eine stunde nach dem essen auf 137 geht ja noch aber ich habe danach solch einen hunger das mir schlecht wird und ich danach nichts runter bekomme. aber wurst und co kann ich nur abends wenn überhaupt essen. darf nämlich bei hunger fleischwurst oder käse essen. aber ganz ehrlich diese kleine erste frühstück ist zu wenig und dann zwei stunden warten um dann joghurt mit einem apfel drinne zu essen geht mal garnicht. wenn es nur um mich gehen würde würde ich mich nicht so dran halten aber so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2012 um 13:18

@summer
also ich habe eben mit meinem zuckerdoc telefoniert und er meinte ich soll mich austesten. naja habe ich gemacht. ich habe vier schokoriegel gegessen. und nach einer stunde war mein wert bei 90. mein kleiner ist ehr klein. er war bei der letzten doppler untersuchung (die bekomme ich weil ich auch verdacht auf schwangerschaftsvergiftung habe) nur 1900g schwer. und da war ich in der 33 woche. ist normal bis unterer durchschnitt. also hat er noch nicht viel davon abbekommen.

wir werde die wochen bis zur geburt gemeinsam schaffen. habe wenn du willst auch ein super muffin rezept habe ich heute ich bekomme und die haben pro muffin nur 2 1/2 ke/be und werden mit vollkornmehl gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2012 um 14:18

...
also ich hatte beim frauenarzt einen wert nach einer stunde von 219 und bei zucker doc waren die ca genau so.
ich reagiere extrem auf fruchtzucker. esse ich ne banane dann ist der ziemlich hoch. oder kakao (liebe ich eigentlich) da ist der auch zu hoch. naja aber schoko scheine ich echt gut zu vertragen.

Rezept:
1 Vanilleschote; Mark auskratzen
1 Ei
120 gDiabetikersüße
1 PriseSalz
1 Zitrone unbehandelt
75 mlÖl
250 mlButtermilch
300 gMehl
2 TLgehäuft; Backpulver
1 Limette unbehandelt
12 Papierbackförmchen

Vanillemark mit Ei, 110 gr. Süße und Salz cremig rühren. Zitrone waschen und etwas von der Schale abreiben. Eine Zitronenhälfte auspressen. Die andere Hälfte evtl. für die Garnitur in Spalten schneiden.Öl, Buttermilch und Zitronensaft in die Eimasse einrühren. Mehl mit Backpulver mischen und zügig unter den Teig rühren. Zitronenschale zugeben.Förmchen ins Muffinsblech setzen und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 20-25 Minuten backen.10 Minuten ruhen lassen, dann aus dem Blech nehmen. Mit 10 gramm Süße bestreuen. Limette waschen und etwas Schale abreiben. Muffins damit bestreuen. Evtl. noch mit Zitronenspalten garnieren.
Die Muffins lassen sich auch gut einfrieren.
Ein Muffin hat 2 1/2 Ke/Be...
Statt normalen Mehl habe ich 1050 Roggenmehl genommen. Dann geht es langsam ins Blut.

Ich finde es gut wenn wir hier uns austauschen können und tips und trick austauschen. es ist ja so schon hart genug. und geteiltes leid ist halbes leid.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2012 um 15:25

...
ich habe gerade einen joghurt mit apfel gegessen. und ich habe auch um ab und zu mal was anderes zu trinken zu haben cola light, mexo mix light und fanta zero hier. ist einfach mal was anderes als wasser und tee. ich habe vorher nie wasser getrunken. naja aber ist echt noch das kleinste übel.
ich werde mal gucken was der zucker doc morgen sagt. wie gesagt auf schoko reagiere ich nicht und auf banane und co schon. apfel ist das einzige was ich gut essen kann. werde also das essen.
wie weit bist du eigentlich summer? ich habe ja nur "noch" 5 wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2012 um 18:19


Ja da geb ich dir recht. Es schränkt ziemlich ein. Ich hatte leider vorher keine schöne ss. Erst übelkeit, dann bluthochdruch und dann verdacht auf ss vergiftung... Ich bin nervlich am ende. Und mein antidepressiver war schoko. Und nun muss ich daraug verzichten zumindestens in großen mengen. Es gab/ gibt momente wo ich mir wünsche ich hätte das nie testen lassen. Aber dafür schäme ich mich einbisschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 10:05

Oh ja
ich glaube die erste zeit werde ich nicht mal an diät denken. ich will dann schoko essen und mettwurst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 10:10

Als ich schwanger war und SS Diabetes hatte
war ich auch immer total down, das ich nichts süßes essen durfte. Und auch andere lebensmittel enthalten ja Zucker und man musste immer gucken, was und wieviel davon.
Vorallem war ich schon immer eine schlanke Person und habe meistens nur mit Schoki mein gewicht halten können. Und aufeinmal durfte ich nichts mehr davon. Bei mir wurde es in der 25. SSW festgestellt.
Durch den Diabetes habe ich nicht zugenommen, alles was an kleinen Gramm mehr war, war das Baby, Fruchtwasser etc.
Am Ende der SS hatte ich knapp 10 kg mehr. Davon war schon 3,3 kg mein Sohn

Habe auch immer gesagt, wenn ich entbunden habe stopfe ich Süßes und Cola in mich rein. Am besten nur Schoki in die Kliniktasche
Und was war? Ich hatte nach der Entbindung fast 4 Wochen keinen Hunger auf Süßes

Lg
Dodi mit Nico, 3 Monate alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 10:19


huhu das hatte ich am anfang auch... als ich dann angefangen habe zu spriten ging es weg.. da konnte ich dann wieder alles essen was ich wollte^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 10:24

Anfangs musste ich jeden Tag messen
Nüchtern BZ und dann 1h nach den Hauptmahlzeiten.
Als die Werte alle in Ordnung waren, nur noch alle 2 Tage.
Am Ende der SS sogar nur einmal die Woche.

Nüchten BZ von 65-70mg/dl ist noch in Ordnung.
Alles was unter 60mg/dl liegt ist Unterzuckerung. Das würdest du dann aber merken (zittern, Konzentrationsschwäche, starkes Hunger-und Durstgefühl)

Bei mir hat zum Glück Diät gereicht, musste nicht spritzen.
Musste alle 14 Tage zum Diabetologen und zum FA zur Kontrolle.

Wenn ihr eure Babys bekommt, dann werden die Kleinen anfangs ziemlich geärgert. Denn es werden auch im KH die kindlichen BZ Werte kontrolliert. Man hat meinen Sohn die ersten 2 Tage 3 mal täglich in die Ferse gepiekt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 10:37

Hallo
@dodi... ich glaube mir wird das auch nicht passieren. bin eine süße. geht es dir den jetzt gut?
@werte. meine werte liegen nüchtern immer unter 90... ich muss ja immer vor und nach 1 stunde und dann ab und an nach 2 stunden messen. und der vor dem essen ist immer unter 90 und der nach einer stunde immer so bei 117 oder manchmal bei 130... aber er darf ja nur nicht 140 überschreiten.
@klinik... war gestern in der klinik die ich ausgewählt habe. und die meinten ich kann da entbinden trotz das keine kinderstation da ist. dh wenn der kleine unterzuckert sein sollte muss ich in die uniklinik und das schlimmste ist ich darf nciht mit. jetzt weiss ich nicht was ich machen soll.
@diät... also ich halte mich ja dran und kann auch ein bisschen schoko essen weil ich darauf ja nicht reagiere. ich bin darüber ganz froh.
@termin... heute habe ich wieder termin beim zuckerdoc bin ja mal gespannt was er sagt zu meinen werten.
@dodi und honigbiene wo habt ihr entbunden? oder bist noch ss honigbiene?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 13:10


@summababyy: Nach den Hauptmahlzeiten unter 100 zu liegen ist echt top sei froh, dass das so ist.
Ich lag meistens zwischen 120-135mg/dl.

@mami: Hmm, das mit deiner Klinik ist äußerst unschön hast du denn keine andere Klinik in der Nähe wo du entbinden könntest? Denn falls der Kleine unterzuckert sein sollte und du darfst nicht mit in die Uniklinik...das würde ich nicht machen.
ich weiß leider nicht wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, das ein SS Diabetes baby unterzuckert ist. Ich kann nur von meinem Sohn sprechen und da waren alle Werte total in Ordnung.

Ich wohne in Hannover, habe aber 100 km weiter weg, in Uelzen entbunden (per KS, hatte nichts mit dem Diabetes zu tun sondern wegen schrägem Becken) Es war ein geplanter KS, der von meinem ehemaligen Chef (der auch mein FA ist, der mich in der SS betreut hat) durchgeführt wurde. Zu ihm hatte ich Vertrauen und wollte das er das macht. Deshalb auch die weit entfernte Klinik

@Diät: Ich habe auch ab und an gesündigt. Ohne Schoki ging gar nicht Mir hat es geholfen, das ich mich nach dem Sündigen auf den Homestepper gestellt habe für 10 Min. Das hat meinen BZ gesenkt. Hatte nach 3 keksen direkt danach 156 mg/dl und nach 10 Min Sport war es nur noch 120.
habe ich bis zur 33. SSW so gemacht, danach wurde es zu anstrengend wegen dem dicken Bauch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 13:14
In Antwort auf dodi1988


@summababyy: Nach den Hauptmahlzeiten unter 100 zu liegen ist echt top sei froh, dass das so ist.
Ich lag meistens zwischen 120-135mg/dl.

@mami: Hmm, das mit deiner Klinik ist äußerst unschön hast du denn keine andere Klinik in der Nähe wo du entbinden könntest? Denn falls der Kleine unterzuckert sein sollte und du darfst nicht mit in die Uniklinik...das würde ich nicht machen.
ich weiß leider nicht wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, das ein SS Diabetes baby unterzuckert ist. Ich kann nur von meinem Sohn sprechen und da waren alle Werte total in Ordnung.

Ich wohne in Hannover, habe aber 100 km weiter weg, in Uelzen entbunden (per KS, hatte nichts mit dem Diabetes zu tun sondern wegen schrägem Becken) Es war ein geplanter KS, der von meinem ehemaligen Chef (der auch mein FA ist, der mich in der SS betreut hat) durchgeführt wurde. Zu ihm hatte ich Vertrauen und wollte das er das macht. Deshalb auch die weit entfernte Klinik

@Diät: Ich habe auch ab und an gesündigt. Ohne Schoki ging gar nicht Mir hat es geholfen, das ich mich nach dem Sündigen auf den Homestepper gestellt habe für 10 Min. Das hat meinen BZ gesenkt. Hatte nach 3 keksen direkt danach 156 mg/dl und nach 10 Min Sport war es nur noch 120.
habe ich bis zur 33. SSW so gemacht, danach wurde es zu anstrengend wegen dem dicken Bauch

@mami nochmal
Ja, mir gehts jetzt gut
Ich musste 6 Wochen nach Entbindung nochmal zum Diabetologen, wo nochmal der große Zuckerbelastungstest gemacht wurde. Und da waren alle Werte wieder in Ordnung, kein Diabetes mehr.
Wäre der SS Diabetes zu einem Diabetes Typ 2 geworden, wäre ich ausgeflippt. Ein ganzes Leben so "sparsam" leben und auf alles achten...Nein danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 14:14

@dodi
hehe ich komme aus der nähe von hannover. naja ich könnte gleich in die uni gehen. ich werde heute mit meinem zucker doc darüber reden und mit meinem fa am donnerstag.

ich habe eben dadurch das ich mein mittag nicht runter bekommen habe mit schoki durch gebracht. mein blutzucker merkt das irgendwie nicht. vorher 83 und nach einer stunde 110... und so lange meine werte so sind werde ich nicht drauf verzichten.

ich werde auch klären ob die geburt früher eingeleitet wird. habe gelesen das das geht. würde es für mich einfacher machen. und wenn es mit der gesundheit von meinem zwerg vereinbart ist das will ich das. ich habe einfach totale depressionen und das zieht einen noch mehr runter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 14:21

Hallo!
Ladies, ich hab mal eine blöde frage- wie wurde denn festgestellt das ihr ss diabetes habt??? Einfach nur bei dem zuckertest den man um die 24.woche macht??? Ich war jetzt zur fd (in hannover ) und der fa dort meinte ich sollte mich dringend testen lassen?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 14:30

...
ich habe extremen durst gehabt und hatte das gefühl ich verdurste. und dann meinten die sie wollen einen test machen und naja jetzt weiß ich warum...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2012 um 7:18


@mami: nach Schoki einen Wert von 110, super Da würde ich auch nicht drauf verzichten Aber wenn ich erstmal eine Tafel Schoki anfange, dann hält die auch nicht lange. Nur ein bis zwei Stücke essen ist echt hart.

Das mit den Depressionen ist nicht schön, da kann ich es verstehen, dass du eine Einleitung möchtest.
Wie weit bist du denn jetzt?

@summababy: Ist der KS wegen dem Diabetes, med. Gründen oder weil du einen möchtest?
Hast du Angst davor? Ich empfand meinen KS als nicht schlimm und auch die Schmerzen waren nach 3 Tage weg.

@Diabetesfeststellung: Ich hatte keinerlei Beschwerden, ich habe einfach den Zuckertest in der 24. SSW gemacht. Und der war leicht erhöht. Bin dann zu einem Diabetologen und es wurde ein weiterer, umfangreicherer Test gemacht. Und da kam dann die Diagnose SS Diabetes raus.
War auch nur so leicht erhöht, das es schon als SS Diabetes difiniert wurde, aber im urin nicht angezeigt worden ist (weil es zu wenig Zucker war, der test reagiert ja erst ab einem bestimmten Wert).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2012 um 9:57

...
ich bin jetzt in der 36 ssw...

habe heute meinen fa termin und dort wird gemessen wie groß und schwer der kleine ist und wenn ich glück habe leiten die die geburt früher ein. wenn es nach mir geht lieber huete als morgen. ich bin nervlich sowas von am ende. ich glaube wenn ich vier wochen durch halten muss kann ich danach gleich wieder in die klinik.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2012 um 21:07

Hallo
also der kleine wiegt 2500 g und ist für ein diabetes kind eigentlich normal. ich habe senkwehen und mein mumu ist leicht geöffnet. wenn es soweiter geht dann kann es sein das die in der 38 ssw einleiten. ich habe 5 kg abgenommen. aber sonst alles gut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2012 um 21:38


@Gewicht des Babys: Das war damals vor dem KS ja ein Ding.
Ich hatte für einen Mi den geplanten KS.
Am Mo hatte ich nochmal beim FA US. Da wurde er auf 3100 Gramm geschätzt.
Am Di war ich zur Voruntersuchung und es wurde wieder US gemacht. Da hieß es aufeinmal er soll 3800 gramm wiegen. Habe denen gesagt, das es ja nicht sein kann, dass er innerhalb eines Tages soviel zugenommen hat. Haben dann nochmal gemessen und kamen auf 3500 Gramm.
Am Mi, als er bei 38+2 zur Welt kam, wog er dann 3360 Gramm. Also soviel zu den Werten US ist halt auch nicht zu 100% verlässlich, sind alles nur Schätzwerte.

@summababy: nein, musste meinen Urin nie testen. Das war wurde nur beim FA gemacht.

Ich hatte auch total Schiss vor der Spinalen. Aber ich empfand es dann als nicht schlimm. War zu vergleichen mit einem Einstich wenn man Blut abgenommen bekommt. Also aushaltbar

@Mami: ist ja nicht schön, dass du abgenommen hast. Kommt das daher, das du nun Diät machst wegen dem Diabetes oder hast du weniger Appetit wegen den Depressionen?

ich drück dir die Daumen, dass sie rechtzeitig einleiten und du dein baby bald in den Armen hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2012 um 21:51

...
naja das problem bei mir ist wenn ich depressiv bin fresse ich eigentlich den ganzen tag schoko und fettiges.. naja und nun muss ich das halt weg lassen und habe deshalb keinen hunger. sie meinten auch das es nicht gut sei. aber was soll ich machen. habe gestern mehr gegessen sollte ich mal ausprobieren und schwupp war mein wert nach dem frühstück 219....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2012 um 23:07

Kopf hoch!
Hallo,
mich hat die Diagnose auch total überrannt und gerade jetzt bekommt man natürlich Lust auf die Sachen, die man nicht essen soll. Ich habe mir angewöhnt, Tiefkühl-Obst im Haus zu haben (zur Zeit Erdbeeren und Beerenmix). Das taue ich mir nach Bedarf auf, also nur ein paar Löffel, notfalls in der Mikrowelle, wenns schnell gehen muss. Das Ganze habe ich mit Naturjoghurt, gesüsst mit Flüssig-Natreen und Bio-Müsli (bei Kaufland gekauft, nur die "Körner" und "Flocken", aus dem ein Müsli normal besteht, kein Zucker enthalten) gemischt. Das Müsli sättigt und besteht aus hochwertigen Kohlenhydraten. In der diabetologischen Praxis sagte man mir, dass ich nur halt darauf achten soll, dass ich hochwertige Kohlenhydrate zu mir nehme.
Mir hat dieser Joghurt-Frucht-Müsli-Mix bis jetzt gut geholfen, gerade wenn ich Lust auf Süßes bekommen habe. Man darf ja sogar, wenns nicht anders geht, ein kleines bisschen Schokolade z.B. Nur halt am besten mit möglichst viel Kakao (Zartbitter). Also ggf. einen halben Teelöffel Zartbitter-Schoko-Streusel mit in den Joghurt.
Es ist halt ein ständiges improvisieren.
Ich wünsche Dir alles Gute und: Das schaffst Du schon, sind ja nur noch ein paar Wochen!!!

Hoffentlich hilft Dir das wenigstens ein kleines bisschen. Jedenfalls bist Du nicht alleine mit dem Druck, den Ängsten und dem ganzen Ungewohnten an der Situation. Das blöde Pieksen nervt auch ohne Ende!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 9:41

Hallo ihr lieben
war gestern noch mal bei arzt... tja ich hatte es schon befürchtet ich muss wenn meinen werte sich nicht verbessern ab montag spritzen. das heißt ich darf dann nicht in meinem wunschkrankenhaus entbinden.
ich hoffe euch geht es besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 17:56

....
Meine nüchternen werte sind im schnitt bei 80 und nach dem frühstück 170 und abends bei 160... Nachmittags ist es immer gut und nach z.b schoko immer 100....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 20:40

...
Ich esse 70 g brot und eine halbe scheobe käse. Sie wollen gucken ob meine werte stressbedingt waren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2012 um 0:24

Ich auch nicht
hab auch nur leicht erhöhte werte und das ab der 33ten.davon würde ich auch nciht satt werden. hin udn wieder ist mein nüchterwert zu hoch und manchmal hab ich nen 147ger oder 155-160ger zwischendurch und nur zweimal von vll zehn mal wsste ich wa sich falsch gemacht habe, halte mich an alle vorgaben. die diabetlogin sagt wenne s solche ausnahmen sind sei es noch okay. bisher komme ich gut zurecht aber die heisshungerattakken sind sehr fies. ich kannd as totla verstehen, sehne mich auch wahnsinnig nach süßem und fettigem. bestimmte sachen gehen aber.

ein lamachun zB mit ner kleinen pommer das geht. das mit den TK beeren mach ich auch abe rmit magerquark und süßstoff, klappt bei mir auch gut.

vorgestern habe ich einen marmorkuchen gebacken, und hatte die ganzen tage trotzdem gute werte (hab allein über drei tage den kuchen vertilgt), den eine freundin mir empfohlen hat deren mutter sehr stark diabetes hat:

200g weizenvollkornmehl
100g halbfettmargarine (darauf achten das sie backfest ist)
250 ml laktosefreie milch (03%-1,5%)
2 Eier
Das innere einer Vanillestange
Süsstoff
2 TL reines kakaopulver

alle zutaten ausser dem kakao verquirlen. süssstoff soviel zugeben bis der teig beim probieren fast übersüsst schmeckt, nach dem backen ist das dann perfekt. 2/3tel des teigs in die kastenform (ich nehm silikon) tun, das letzte drittel mit dem kakao mischen und gleichmässig darauf verteilen evtl mit de rgabel ein wenig unterheben. 40 min. bei 180 umluft oder 200 oberunterhitze.

mir hats geschmeckt und ist mal was anderes. ich reagiere eben sehr sehr stark auf weissmehl und esse es gar nicht mehr. laktosefreie milch ist übrigens eine tolel altenative mal für zwischendruch udn kann man auch tolle shakes draus machen. die eisjunkies: ich mische magerquark mit etwa laktsefreier milch auf und mische tk beeren mit viel flüssigsüssstoff, dann heb ich die unter. oder mische es ganz fest unter bis sie brechen und sich das ganze rosa färbt je nach laune. das tue ich in tupper-eisformen (alte joghurtbeche rode rkleine tupperdosen tun es auch - einfach stiele oben reinstecken) und frier es ein. eine echte alternative um es mal als zwischenmahlzeit zu lutschen und sehr schnell gemacht.

aber ehrlich.... ich dreh bald durch. ich kann kein vollkornbrit mehr sehen. gehe mitterweiel schon zum reformhaus und zu betterlife und geb locker zwie euro mehr für brot aus um abwechlsung zu kreigen. ich kanns nur empfehlen die haben echt leckere vollkorbrote da teils. ich bin jetzt 4 Wochen am messen und "diäten" und auch wnen ich echte attakken habe und manchmal echt nen wutanfal kreige weil ich so einen megastress nach croissant oder hefeteil habe (wutanfall mit heulen und einmal austackern)... bald...... GANZ BALD!

haltet den kopf hoch.

wir schaffen es. ganz sicher!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2012 um 22:28

Guten abend
habe heute das erstemal zum frühstück insulin gespritzt. ging dann auch recht gut mit dem essen. konnte sogar meinen geliebten kakao trinken. :-9
heute kreissaalfrührung in der uniklinik gehabt. wegen insulin muss ich da ja wahrscheinlich entbinden. war schrecklich. fühlte mich vom ersten moment an unwohl.... ich will da nicht hin.
wie geht es euch allen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 11:12

...
ich halte mich an ale vorgaben und hab deshalb nahezu durchweg gute werte, hin und wiede rist er mal über 150 eine stunde nach dem essen aber der diabetologe sagst MAL kannd as passieren wegen der hormone und solange es nur so ist ist es noch tragbar. ich finde es zwar schwer die finger von sachen zu lassen die man nicht essen sollte aber machbar - denn die zeit ist absehbar, es sind bei mir jetzt keine vier wochen mehr. denn genau das ist das was ich mir vor augen führe: werd eich insulinpflichtig kann ich nicht mehr in meinem wunschkrankenhaus entbinden. und das wäre für mich schlimm. gestern war ich zur geburtsplanung und sie waren alle zufrieden udn haben mich geobt, das hat mir einen schub gegeben. ich kann dort ganz normal entbinden wenn alles so bleibt wie es ist und da ist mir das allerwichtigste.

ich will wirklich keinen angreifen aber ganz ehrlich: grade bei so wenig zeit die es noch dauert ist es zwar beschissen aber machbar. abe rmeine werte sind auch wirklich nur knapp über der grenze - ich weiss nciht wie eure/deine sind. viele können ja diätisch kaum was dran machen - den gedanken finde ich schlimm und ich verstehe total warum du traurig bist und enttäuscht wegen dem wunschkrankenhaus, denn das ist wirklich auf deutshc gesagt beschissen.

ich vermiss die shcokolade auch. ich vermisse auch nomlane kuchen ud hefeteilchen und sowas. aber die zeit ist begrenzt. und andere haben es viel schlimmer. oder eben ihr leben lang - de banke horrr wnen ich mir das vorstelle. dies egedanken helfen mir meinen schweinehund in einzusperren. und natürlich der, das es meine kleinen einfach viel besser ergeht wnen ich mich einfach mal am riemen reisse - und ehrlich ... ich hab hie rteils blanke nervenzusammenbrüche deswegen und ständig hype auf süssigkeiten und eis. es IST schwer. wir schaffen das. ganz sicher! TSCHAKKA!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 12:27

Hallo Mädels
Erstmals tut es mir Leid, dass ihr Gestationsdiabetes habt! Aber wenigstens wisst ihr, dass es auch vorbei geht ... Oder?
Ich habe seit meinem 11. Lebensjahr Diabetes, und bin mittlerweile 23 und schwanger!

Also denkt nur daran, dass es bald vorbei ist, und dass es draussen Menschen gibt, die Trotz SS Diabetes haben, und damit rechnen können, dass es nie geheilt wird

Kopf hoch .... LG Ami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 17:41

DOCH!
Ohne Treibmitte funzt es ja nich... hab cih das vergessen hinzuschreiben? OI gotte..... SORRY!!!!! Tut mir voll Leid!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 17:43
In Antwort auf hettie_11960523

DOCH!
Ohne Treibmitte funzt es ja nich... hab cih das vergessen hinzuschreiben? OI gotte..... SORRY!!!!! Tut mir voll Leid!!!!

Ja und man ...
...sollte auch die menge noch hinschreiben ...... ein pk muss rein, grade weil er so low auskommen muss ist es nötig.

Sorry, tut mr echt leid, ist mir durch gegangen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen