Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftsdiabetes

Schwangerschaftsdiabetes

1. Oktober 2008 um 13:01

Ich hatte bei meinem Test in der 24. SSW folgende Werte:

nüchtern: 83
nach einer Stunde: 180
nach zwei Stunden: 148

Bewegt sich ja alles direkt an der oberen Grenze! Muss ich mir da schon Sorgen machen??? Bin etwas unsicher!

LG

Mehr lesen

1. Oktober 2008 um 13:16

????
kennt sich niemand aus???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2008 um 13:26

Was sagt der Arzt?
Hallo Luana

Ich nehme an du hast den Test heute oder vor kurzem gemacht. Was sagte denn die Sprechstundenhilfe oder der Arzt dann dazu? Normal oder nicht normal?

Meine waren damals erhöht und ich wurde zum Diabetologen überwiesen um den Blutzucker richtig einzustellen, ich mache das noch per Diät, soll also lediglich auf meine Nahrung achten, zur Not muß man eben Insulin spritzen.

Was meinte also deine Arztpraxis zu deinen Werten? Wurdest du auch zu Diabetologen überwiesen?

LG ninchen + BabyGirl SSW21+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2008 um 13:30
In Antwort auf sima_12641885

Was sagt der Arzt?
Hallo Luana

Ich nehme an du hast den Test heute oder vor kurzem gemacht. Was sagte denn die Sprechstundenhilfe oder der Arzt dann dazu? Normal oder nicht normal?

Meine waren damals erhöht und ich wurde zum Diabetologen überwiesen um den Blutzucker richtig einzustellen, ich mache das noch per Diät, soll also lediglich auf meine Nahrung achten, zur Not muß man eben Insulin spritzen.

Was meinte also deine Arztpraxis zu deinen Werten? Wurdest du auch zu Diabetologen überwiesen?

LG ninchen + BabyGirl SSW21+3

@Ninchen
Naja...vor 2 Wochen schon. Der Arzt hat alles runter gespielt...hab mich nicht weiter drum gekümmert. Nun hab ich per Zufall im Internet gelesen, wie gefährlich das ist und mach micht total verrückt!

Der Arzt meinte es ist direkt an der Grenze - brauch mir keine Sorgen zu machen. Nur Süßes etwas weglassen...aber verzichten muss ich nicht ganz. Super...überall steht das man bei meinen Werten schon Diät halten müsste und auch zu nen Diabetologen hätte gehen müssen *grmpf* Ich wurde nie überwiesen!

Hast du das Ergebnis mit in den Mutterpass vorn rein bekommen?? Kannst mir das mal schreiben - also was leicht erhöht heißt. Die hatte nichtmal was von nem Kontrolltest nen Monat später oder so gesagt...find das ungewöhnlich!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2008 um 13:38

Grenzwerte
Ich hab grad im Internet was gefunden. Ich hab damals beim FA diesen 75g-OGTT-Test gemacht, du wahrscheinlich auch und da heißt es:
nüchtern: bis 90 mg/dl
nach 1 Stunde: bis 180 mg/dl
nach 2 Studen: bis 155 mg/dl

Bei mir waren damals die Werte:
nüchtern: 84 mg/dl
nach 1Stunde: 199 mg/dl
nach 2Stunden: 161 mg/dl

Mir wurde damals gesagt das es knapp drüber wäre und das ich halt zum Diabetologen soll. Deine Werte sind wie schon vom Arzt gesagt Grenzwertig aber noch im Rahmen. Wie die Ärzte da für normal verfahren weiß ich nicht. Frag das nächste mal einfach nochmal nach. Oder ruf mal in der Praxis an oder bei einer Diabetologischen Praxis!

Ich bin sowieso was diese Tests angeht skeptisch geworden, damals war mein nüchtern Wert 84 und jetzt jeden Morgen liegt der Wert so zwischen 68-72 also deutlich weniger und sonst hälts sich auch im Rahmen.

Frag nochmal in der Praxis nach. Und mach dich nicht verrückt, wenn dir gesagt wurde das das noch OK ist dann ist das so, den Test wiederholen die nach paar Wochen eh nochmal so ist meine Erfahrung.

LG ninchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2008 um 14:24

Bei mir sieht das so aus:
..ich war vor 3 Wochen auch zum Test bei meiner Gynäkologin, dort auch zu hohe Werte, danach Überweisung zur Internistin mit Diätassistenz in der Praxis. Dort habe ich ein Zuckermessgerät inkl. Zubehör bekommen und muss nun täglich VOR und 1 Stunde NACH dem Essen meinen Blutzucker messen. Die optimalen Werte sollen, zumindest in meinem Falle, so aussehen:

Vor dem Essen: bis 90
1 St. nach dem Essen: bis 120

Ich habe derzeit auch noch das Glück dies ohne zusätzliches Insulin im Griff zu halten, aber selbst wenn ich Insulin spritzen müßte, wäre auch das kein Problem. Schwangerschaftsdiabetes ist heute eine Krankheit, die Gott sei Dank gut zu behandeln ist und in den meisten Fällen verschwindet sie ja auch wieder nach der Geburt. Allerdings ist es super-wichtig, dass es erkannt und kontrolliert wird!!!

Drücke die Daumen, dass alles gut laufen wird!!!

Plasticfish 15, 30SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2008 um 14:52
In Antwort auf xenia_12503541

Bei mir sieht das so aus:
..ich war vor 3 Wochen auch zum Test bei meiner Gynäkologin, dort auch zu hohe Werte, danach Überweisung zur Internistin mit Diätassistenz in der Praxis. Dort habe ich ein Zuckermessgerät inkl. Zubehör bekommen und muss nun täglich VOR und 1 Stunde NACH dem Essen meinen Blutzucker messen. Die optimalen Werte sollen, zumindest in meinem Falle, so aussehen:

Vor dem Essen: bis 90
1 St. nach dem Essen: bis 120

Ich habe derzeit auch noch das Glück dies ohne zusätzliches Insulin im Griff zu halten, aber selbst wenn ich Insulin spritzen müßte, wäre auch das kein Problem. Schwangerschaftsdiabetes ist heute eine Krankheit, die Gott sei Dank gut zu behandeln ist und in den meisten Fällen verschwindet sie ja auch wieder nach der Geburt. Allerdings ist es super-wichtig, dass es erkannt und kontrolliert wird!!!

Drücke die Daumen, dass alles gut laufen wird!!!

Plasticfish 15, 30SSW

Hallo plasticfish
Willkommen im Club!

Ich bin ja auch in einer Diabetologischen Praxis und meine Werte sollen 1 Std. nach dem Essen bis 140 gehen. Mit meiner Diät halte ich es auch noch gut im Rahmen und hoffe das ich noch nicht allzu bald Insulin spritzen muß.

Schön das du es so locker siehst, mir macht das ganze dagegen schon ein bischen was aus. Ganz klar für meine Maus tue ich alles, ich versuche auf die Ernährung zu achten, messe regelmäßig meinen Blutzucker-Spiegel. Muss zugeben das eine oder andere Mal hab ich es auch schon mal vergessen weil ich oft sooo unheimlich viel zu tun habe.

Aber an sich stört mich das ganze schon ein wenig, es ist die ganze Zeit in meinem Kopf drin und ich bin halt auch ein Mensch der gerne ißt und meine Hormone im Moment verlangen auch ab und an mal was nicht ganz so gesundes.

Wie du schon sagst es ist wichtig das es erkannt wird und dann kann man schließlich auch was dagegen tun.

LG ninchen + BabyGirl SSW21+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest