Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Schwangerschaftsabbruch nach Diagnose Trisomie 21

Schwangerschaftsabbruch nach Diagnose Trisomie 21

27. Februar 2016 um 8:21 Letzte Antwort: 27. Februar 2016 um 10:50

Hallo,
ich suche Sternenmamis welche sich auch nach der Diagnose Trisomie 21 für einen Abbruch entschieden haben um das Geschehene zusammen besser verarbeiten zu können und Hoffnung für eine weitere Schwangerschaft zu sammeln.
Ich bin noch relativ jung und es sollte unser erstes Wunschkind sein. Nach der niederschmetternden Diagnose Trisomie 21 mit Herzfehler haben wir uns in der 17.ssw gegen die Schwangerschaft entschieden.

Schreibt mir gerne eine private Nachricht.
LG
Specht123

Mehr lesen

27. Februar 2016 um 9:37

Das
tut mir leid. Schau mal ins Unterforum "Fehlgeburt". Da gibts nen Thread, wo auch ein oder zwei Damen mit der Diagnose Trisomie 21 schreiben. Heißt glaub "für immer im Herzen..." oder so. Alles Gute!

Gefällt mir
27. Februar 2016 um 10:50

Helena
Man kann unter gewissen Umständen quasi bis zum Schluss abtreiben. Meist wird Kaliumchlorid in Babys Herz oder Nabelschnur injiziert und das Baby stirbt sofort im Mutterleib. Anschließend wird eingeleitet und es kommt zur Welt. Ist das Baby noch nicht lebensfähig, wird ohne Injektion eingeleitet. So hat mir das mein FA mal erklärt, als ich zur NFM dort war.

Gefällt mir