Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftsabbruch Mifegyne -->Praxisaufenthalt

Schwangerschaftsabbruch Mifegyne -->Praxisaufenthalt

3. Januar 2012 um 15:33

Ich habe gestern die 3 Tabletten Mifegyne beim Frauenarzt eingenommen. Nach dem ich die Tabletten geschluckt habe erzählt mir der Arzt das er das nicht gut findet was ich mache und das er total gegen Abtreibung ist. Der Arzt hat mich richtig runter geputz und beleidigt. Nun muss ich morgen hin um die letze Tablette zu nehmen. Meine Frage ist muss ich wirklich die 3-4 Stunden in der Praxis bleiben? (Ich will dann lieber zuhause sein) Und was passiert wenn ich die Tablette nehme und einfach heim gehe?
Meine Frauenärztin hat die Schwangerschaft festgestellt und darf damit den Abbruch nicht durchführen und die Praxis ist die einzigste die das in unserer Gegend noch durchführt.

Mehr lesen

3. Januar 2012 um 16:05

...
Naja ich kam mir nicht so gut aufgeklärt vor und hab gefragt ob ich nicht nach der Einnahme gehen darf weil ich mir dann nicht noch die ganzen Schwangeren anschauen will...
Dann hat der Arzt zu mir gesagt das ich in einen anderen Raum bin und es zu meiner eigenen Sicherheit ist.. (Aber ich will in so einer Situation lieber bei meinem Partner sein.)
Naja jedenfalls meinte er dann zu mir das ich sehr unverschämt sei, er hätte mir alles vorher schon erzählt und er würde es auch nicht so gut finden was ich mache.
Jedenfalls bin ich weinend aus dem Behandlungszimmer gegangen (weil mich seine Worte so verletzt haben) zu meinen Freund ins Auto und er fuhr mich dann zu meiner richtigen Frauenärztin. Die meinte nur zu mir das es ein Gesetzt gibt das ich unter ärztlicher Aufsicht bleiben muss.
ABER ich habe jetzt so oft gelesen das viele Frauen sofort wieder Heim durften.
Was passiert wenn ich einfach ohne ein Wort die Praxis verlasse...
Wie hast du es alles Empfunden?
Danke für deine Antwort Florina91

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2012 um 16:08

Was hättest du gemacht?
Was hättest du gemacht wenn deine Ärztin gesagt hätte Sie müssen hier bleiben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2012 um 16:29

Rechtlich
also was hat das für rechtliche Konsequenzen für mich wenn ich einfach gehen würde?
Soweit ich weiß ist das die einzigste Praxis die das macht...
Meine Ärztin meinte sie darf das nicht machen weil sonst könnte jeder die Schwangerschaft feststellen obwohl es nicht so ist und daran haufen Geld verdienen könnte und außerdem macht sie sowas nicht( aus moralischer Sicht, also sie hat meine Entscheidung verstanden und respektiert; sie hat mich sogar noch getröstet).
Zurück zu dem Abbruch... Ich will eigentlich nicht in dieser Praxis bleiben...
Was hab ich den jetzt für Möglichkeiten?
Habt ihr das dort in der Praxis verloren?
Sollte ich lieber mein Piercing raus machen? (wegen Entzündungsgefahr)
Ich komm mir so hilflos vor? also so unaufgeklärt?
Wie habt ihr euch die Zeit in der Praxis vertrieben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2012 um 16:41

Spritze
Achso und ich bekomme ja noch ne Spritze weil ich Rhesusfaktor negativ habe. Wann bekomme ich die eigentlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2012 um 14:06

Es gibt kein Gesetz
das steht einfach auf der Zulassungsbewilligung für das Medikament. Aber es ist weit verbreitete Praxis, dass die Frauen nach Einnahme des zweiten Medikamentes gleich wieder nach Hause gehen (oder es sogar beim ersten Mal mitbekommen um es zu Hause einzunehmen). In Skandinavien und in der Schweiz sind das an einigen Orten bis 90% der Frauen, die das 2. Medi zu Hause nehmen.

Vielleicht werden sie dich in der Praxis unterschreiben lassen, dass du auf eigene Gefahr nach Hause gehst.
Du solltest einfach nicht einen langen Weg von der Praxis bis nach Hause haben, sonst läufst du Gefahr, dass starke Blutungen unterwegs schon eintreten, was sehr unangenehm sein kann. Und wenn irgend etwas Besorgnis erregendes passiert, solltest du sofort in der Praxis oder im Spital anrufen (sehr starke Blutung, starke Schmerzen).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2012 um 23:56


ich brauche hilfe ! also ich habe bei Facebook etwas zu einer freundin über eine andere freundinn erzählt !! naturlich unteer einem Face accuont und jetzt wollen die anzeige erstatten ! ich habe das aber nur gemacht weil ich mit einer sms von ihr bedroht wurden binnn bittteee antworteeennnn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2012 um 0:02
In Antwort auf dahlia_12526954


ich brauche hilfe ! also ich habe bei Facebook etwas zu einer freundin über eine andere freundinn erzählt !! naturlich unteer einem Face accuont und jetzt wollen die anzeige erstatten ! ich habe das aber nur gemacht weil ich mit einer sms von ihr bedroht wurden binnn bittteee antworteeennnn


also unter einem fakee account

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2012 um 14:59

Naja
Sorry das ich erst jetzt antworte.
Ich hatte nicht so die Nerven dafür in letzter Zeit.

Also ich bin in die Praxis und musste die Tablette nehmen und sollte ne Stunde da bleiben, dies tat ich auch weil eine Stunde fand ich nicht so schlimm da ich einen gesonderten Raum hatte.
Nach einer Stunde passierte jedoch nichts so dass ich eine 2. Tablette nehmen musste... Nach einer weiteren Stunde passierte immer noch nichts.. So das ich eine Tablette in die Scheide bekam.. Ca.30 min später fingen die Blutungen an...
Und ich musste noch weiter warten.... Dann schaute er im Ultraschall nach und es war nichts mehr zu sehen und ich bekam die Spritze.

So jetzt zu dem Arzt:
Ich bin in dieses Zimmer mit einem total unwohlen Gefühl und dies sollte mich auch nicht täuschen.
Zuerst einmal Entschuldigte er sich und erklärte mir das ich Ihm auf den falschen Fuß erwischte hatte, also er hatte einen scheiß Tag und er wollte nicht das ich dass abbekomme.
Na gut Hut ab das er dass so sagt. Jedoch während der weiteren Behandlung merkte man die Spannung zwischen uns . Wir waren uns total unsympatisch. Und für mich war das eine sehr lange Prozedur. Ich kam mir total blöd vor das ich aller einer Stunde da antanzen musste und ewig passierte nichts ( liegt jetzt im Auge des Betrachters aber mir kam es so vor als sollte ich genau spüren was ich da tue). Ich merkte auch das es Ihn total interessiert Warum ich diesen Schritt gehen (da ich ja schon ein Kind habe) aber ich blieb schweigsam und antwortet nur das nötigste und wichtigste.

Ich war insgesamt 6 Stunden in der Praxis und für mich war es total unangenehm. Jeder wusste das ich streit mit dem Arzt hatte und alle schauten mich komisch an. Ich will sowas nie wieder erleben. Die Abtreibung an sich fand ich nicht schlimm und ich hatte auch keine schmerzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen