Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftsabbruch ja oder nein

Schwangerschaftsabbruch ja oder nein

4. August 2015 um 23:39

Hallo ich bin neu hier und absolut hin und her gerissen.
Ich bin 26 Jahre alt und habe eine 6-jährige Tochter. Ich bin seit sechs Jahren alleinerziehend und es war nicht immer leicht. Vor 3 Jahren hatte ich eine Eileiterschwangerschaft und im März diesen Jahres eine Fehlgeburt. Seit knapp einem Jahr bin ich jetzt mit meinem Freund zusammen gewesen, wir hatten ein kleines Reihenhäuschen, beide verdienten gut und ein Chihuahua kam auch noch dazu. Doch die Streitigkeiten nahmen zu und würden fast unerträglich! Jetzt bin ich in der 9. Woche von ihm schwanger und es gab Vorfälle die mich zum sofortigen Auszug mit meiner Tochter gezwungen haben. Nun bin ich am überlegen ob es nicht besser wäre kein Kind in dieser Situation zu bekommen! Ich hab im Juli diesen Jahres meine zweite Ausbildung abgeschlossen und einen befristeten Arbeitsvertrag von 1 Jahr bekommen. Ich fange grade an auf eigenen Beinen zu stehen. Ich war gestern bei diesem Beratungsgespräch und habe eigentlich nur geweint, alle raten mir zu einer Abtreibung, aus der Sicht der Vernunft absolut korrekt, somit wäre ich alleinerziehend von 2 Kindern, aber mein Herz sagt eigentlich ich werde es schaffen!!! Nun weiß ich nicht mehr weiter und habe Angst dass meine Familie mir den Rücken zuwendet wenn ich mich für das Kind entscheide! Jedoch glaube ich würde es mich zerbrechen dieses Leben zu beenden! Habt ihr vll. Einen Tipp für mich???

Mehr lesen

5. August 2015 um 0:36

Hör auf Dein Herz
Wenn Deine Familie Dich liebt, werden sie auch hinter Dir stehen, wenn Du Dich für das Baby entscheidest. Sie würden nicht wollen, dass Du an einer Abtreibung zerbrichst, die Du nicht wirklich willst.

Du wirst es schaffen, wenn Du es möchtest. Der Schritt von keinem Kind zu einem ist viel grösser, als der Schritt von einem zu zweien, denn vieles, was Du jetzt tust für ein Kind, wird nicht viel anders sein mit zweien. Mein Rat an Dich wäre, Dich an eine ProLife-Beratung zu wenden. Die werden Dir nicht zum Abbruch raten, sondern Dich ermutigen und Dir auch konkrete Hilfe anbieten. Ruf da mal an, dann fühlst Du Dich nicht mehr so alleingelassen. Versuch mal ProFemina, Ausweg Pforzheim oder SHMK (Schweiz). Kopf hoch, es gibt eine Lösung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2015 um 0:39

Hallo
ich hab dir eine private Nachricht geschrieben.herzliche Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2015 um 11:06
In Antwort auf esmi_12120735

Hör auf Dein Herz
Wenn Deine Familie Dich liebt, werden sie auch hinter Dir stehen, wenn Du Dich für das Baby entscheidest. Sie würden nicht wollen, dass Du an einer Abtreibung zerbrichst, die Du nicht wirklich willst.

Du wirst es schaffen, wenn Du es möchtest. Der Schritt von keinem Kind zu einem ist viel grösser, als der Schritt von einem zu zweien, denn vieles, was Du jetzt tust für ein Kind, wird nicht viel anders sein mit zweien. Mein Rat an Dich wäre, Dich an eine ProLife-Beratung zu wenden. Die werden Dir nicht zum Abbruch raten, sondern Dich ermutigen und Dir auch konkrete Hilfe anbieten. Ruf da mal an, dann fühlst Du Dich nicht mehr so alleingelassen. Versuch mal ProFemina, Ausweg Pforzheim oder SHMK (Schweiz). Kopf hoch, es gibt eine Lösung.

Vielen dank
Für die lieben Worte, bei dem Beratungsgespräch welches man machen MUSS um einen Schein zum Abbruch zu bekommen hat die Dame immer nur gesagt bleiben sie bei sich. Was genau sie mir damit sagen wollte weiß ich nicht. In meinem Kopf spiele ich mir immer beide Szenarien durch und ich komme zu keiner Entscheidung die sich gut anfühlt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2015 um 16:26

Herz und Verstand zusammen...!
Hi du,
weißt du, ich glaube mit dem bleiben sie bei sich hat die Beraterin gemeint, dass du wirklich die Entscheidung triffst, die sich für dich mit Herz und Verstand am Besten anfühlt. Dich also versuchst, nicht von all denen (wer sind denn eigentlich alle?) beeinflussen zu lassen, die dir einseitig zur Abtreibung raten. Ich finde, du selbst hast bereits Einiges geschrieben, was zeigt, dass für dich eine Abtreibung eigentlich keine gute Lösung ist. Denn etwas, dass dich innerlich zerbrechen würde, kann doch nicht wirklich gut für dich sein, oder? Außerdem ist sich dein Herz sicher, dass du es auch mit zwei Kindern allein erziehend schaffen wirst (du schreibst nicht würdest, sondern wirst!). Das klingt bestimmt und selbstsicher!

Was genau ist es denn, das deinem Verstand solche Sorgen macht, wenn du daran denkst, dein Baby zu behalten? Du hast ja in den letzten Jahren deine Tochter auch zum großen Teil alleine erzogen und bist insofern eine erfahrene Mama. Du weißt, was auf dich zukommt und hast dir bestimmt bereits ein gutes Sicherheitsnetz aufgebaut, was zum Beispiel Kinderbetreuung und Organisation angeht. Darauf kannst du auch mit deinem Baby dann schon mal zurückgreifen. Und deine Große geht ja nun schon bald in die Schule, wo es heutzutage gute Ganztagsangebote gibt.
Das könnte deinem Verstand sogar Mut machen, oder?

Natürlich kann ich verstehen, dass dir deine befristete Arbeitsstelle bestimmt Sorgen macht. Du könntest dein Jahr bei deinem Arbeitgeber nicht ganz erfüllen und müsstest etwas früher in Mutterschutz und Elternzeit gehen. Klar könnte es dann sein, dass dein Vertrag nicht verlängert wird und du dir nach deiner Elternzeit eine neue Stelle suchen müsstest. Andererseits kann dir auch passieren, dass dein Vertrag nicht verlängert wird, obwohl du dein Kind abgetrieben hast und ein Jahr super für deinen Arbeitgeber gearbeitet hast...! Wie würde sich das dann für dich anfühlen?
Leider kann man halt nicht in die Zukunft schauen (vielleicht auch zum Glück!!!) ...

Was würdest du dir denn für dich jetzt wünschen, damit du dir dein Baby auch vom Verstand her zutraust?

Und wie sieht es denn mit dem Vater des Kindes aus? Es klingt so, als wärt ihr nicht ganz im Guten auseinander gegangen...meinst du, er würde dich zumindest ab und zu mit dem Baby unterstützen oder ist da gar nichts möglich?

Vielleicht würde dir tatsächlich noch ein weiteres Beratungsgespräch zum Beispiel bei dem Verein Pro Femina helfen. Ich finde die Idee von redpoll echt gut!
Kannst ja mal googeln, ob dir diese Beratungsangebote zusagen, wenn du magst. Da könntest du am Telefon sogar anonym bleiben, wenn dir das lieber ist und noch mal alle Möglichkeiten zusammen mit der Beraterin besprechen und anschauen.

Ich könnte mir vorstellen, dann findet dein Verstand mit deinem Herzen zusammen eine gute Lösung, mit der du ganz bei DIR bist!

Ich wünsch dir dafür viel Kraft und ganz viel Mut!
Alles Liebe,
Marilou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2015 um 23:58

Hallo liebe mama
du hast mit deinen jungen jahren ja echt schon einiges geschafft.
die 2. ausbildung und das obwohl du keinen partner an deiner seite hattest/hast.

es tut mir sehr leid dass du jetzt wieder alleine dastehst, es muss wohl wirklich etwas schlimmes vorgefallen sein oder wahrscheinlich mehrere sachen.

dein handeln zeigt dass du konsequent bist und eine starke frau, keine die den kopf einfach einzieht oder gar in den sand steckt und darauf hofft dass sich ein problem selbst löst.

deine zweifel sind dennoch völlig normal, denn ich glaube nahezu jede frau wünscht sich einen guten papa für ihr kind.
man möchte einfach das bestmögliche, aber manchmal kann das auch heißen ohne den leiblichen vater.

was deinen arbeitsvertrag angeht, (hat marilou ja schon geschrieben) dass eine übernahme nicht davon abhängt ob du dich für oder gegen dieses kind entscheidest.

wichtig ist dass du nichts überstürzt und auch auf deine innere stimme hörst, denn wir bestehen nunmal nicht nur aus verstand und können meiner meinung nach nicht langfristig mit rationalen denken glücklich werden. es kann sein dass dich ein abbruch später einholt.
schenkst du deinem kind das leben, kann es natürlich auch mal steinig und anstrengend sein, kinder können ganz schön fordern wie du sicher weißt. aber sie sind auch gleichzeitig eine bereicherung, wunder und geschenk.

denkst du denn das sich deine familie von dir abwendet?
es wäre auf jedenfall sehr traurig wenn es so wäre, das liest man ja leider schon ab und zu, aber solche menschen können einem eigentlich nur leid tun.
vielleicht sind es auch einfach nur die sorgen und ängste um dich, aber gott sei dank gibt es unterstützung, sei es finanziell als auch zum beispiel durch leihgroßeltern, um nur ein paar beispiele zu nennen.

du hast respekt verdient, für das was du bereits schon geleistet hast und noch leisten wirst.

ich denke dass du auch mit 2 kindern noch chancen auf dem arbeitsmarkt hast, wenn sie sich deinen lebenslauf anschauen
lass dich nicht unterkriegen, in dir steckt eine kämpferin.
lg und schreib gerne wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2015 um 6:15
In Antwort auf hadar_12563507

Vielen dank
Für die lieben Worte, bei dem Beratungsgespräch welches man machen MUSS um einen Schein zum Abbruch zu bekommen hat die Dame immer nur gesagt bleiben sie bei sich. Was genau sie mir damit sagen wollte weiß ich nicht. In meinem Kopf spiele ich mir immer beide Szenarien durch und ich komme zu keiner Entscheidung die sich gut anfühlt...

Bei welcher Beratung warst Du?
Im Unterschied zu ProFamilia z.B. bekommst Du bei ProLife Beratungsstellen aktive Hilfe. Das könnte Deine Perspektive ändern. Ich kann Dir nur sagen, dass die Entscheidung für's Leben sich nicht falsch anfühlen wird. Wenn Du Dein Kind einmal in den Armen hältst, dann weisst Du, wofür Du kämpfst. Dein Baby wird Dich zu einer Löwin machen. Es wird sich gut anfühlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2015 um 21:42

Bei
Dir streiten gerade Herz und Verstand gegeneinander. Höre auf Dein Herz, denn ein blutendes Herz kann sehr schmerzhaft sein. Denn das Herz hat seine Gründe, wovon der Verstand nichts weiß. Wenn Du jetzt schon ahnst, dass Du daran zerbrechen wirst, wie soll dies dann anschließend sein? Nicht was andere Dir raten, kann das Fundament für Dein Leben sein. Sondern es geht um Dich, denn das Kind wächst in Dir heran.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2015 um 18:37
In Antwort auf hadar_12563507

Vielen dank
Für die lieben Worte, bei dem Beratungsgespräch welches man machen MUSS um einen Schein zum Abbruch zu bekommen hat die Dame immer nur gesagt bleiben sie bei sich. Was genau sie mir damit sagen wollte weiß ich nicht. In meinem Kopf spiele ich mir immer beide Szenarien durch und ich komme zu keiner Entscheidung die sich gut anfühlt...

Damit hat die Dame etwas sehr kluges gesagt,
DU musst entscheiden und DU musst eine Entscheidung treffen, die sich für dich richtig anfühlt. Das kann dir keiner Abnehmen und darf es auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2015 um 10:19

Wie geht es dir denn mittlerweile?
Hi du,
hab jetzt hier gar keine neue Nachricht mehr von dir entdeckt...wie geht es dir denn mittlerweile?
Hast du schon zu einer Entscheidung gefunden, hinter der dein Herz und Verstand stehen können?
Vielleicht hast du sogar noch einmal mit einer Beratung gesprochen, um dir selbst sicherer zu werden, welchen Weg du gehen möchtest...?!

Magst du wieder schreiben, wie es bei dir steht und wie du dich entschieden hast? Drüber reden hilft ja auch manchmal weiter...!

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Kraft für deine Entscheidung und dass du bald einen guten Weg für dich findest!

Liebe Grüße ,
Marilou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2015 um 23:14
In Antwort auf esmi_12120735

Bei welcher Beratung warst Du?
Im Unterschied zu ProFamilia z.B. bekommst Du bei ProLife Beratungsstellen aktive Hilfe. Das könnte Deine Perspektive ändern. Ich kann Dir nur sagen, dass die Entscheidung für's Leben sich nicht falsch anfühlen wird. Wenn Du Dein Kind einmal in den Armen hältst, dann weisst Du, wofür Du kämpfst. Dein Baby wird Dich zu einer Löwin machen. Es wird sich gut anfühlen.

Vielen lieben Dank
Das ihr mir so zahlreich geschrieben habt! Ich habe meine Entscheidung getroffen und werde im März 2016 2-fache Mami sein und es fühlt sich gut und vor allem richtig an!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2015 um 23:18
In Antwort auf marilou2104

Wie geht es dir denn mittlerweile?
Hi du,
hab jetzt hier gar keine neue Nachricht mehr von dir entdeckt...wie geht es dir denn mittlerweile?
Hast du schon zu einer Entscheidung gefunden, hinter der dein Herz und Verstand stehen können?
Vielleicht hast du sogar noch einmal mit einer Beratung gesprochen, um dir selbst sicherer zu werden, welchen Weg du gehen möchtest...?!

Magst du wieder schreiben, wie es bei dir steht und wie du dich entschieden hast? Drüber reden hilft ja auch manchmal weiter...!

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Kraft für deine Entscheidung und dass du bald einen guten Weg für dich findest!

Liebe Grüße ,
Marilou

Herz über Kopf
Ich habe auf mein Herz gehört und mich gegen eine Abtreibung entschieden und es fühlt sich super an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2015 um 11:48
In Antwort auf hadar_12563507

Herz über Kopf
Ich habe auf mein Herz gehört und mich gegen eine Abtreibung entschieden und es fühlt sich super an!

Glückwunsch zu Deiner Entscheidung,
ich freu mich sehr darüber!! Hab grad erst Dein Posting gelesen.
Natürlich sind es alles andere als ideale Bedingungen, unter denen Du Deine Kinder jetzt aufziehen musst. Aber wenn Du Dein zweites Kind "eigentlich" bekommen wolltest - ich glaub, Du hättest Dir später mal ewig Vorwürfe gemacht, wenn Du Dich dagegen entschieden hättest...
Ich wünsche Dir von ganzem Herzen viel Kraft für die kommende Zeit und dass Du immer wieder Hilfe findest!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2015 um 9:41

Oh wow - wie schön!!!
Schön, dass du dich wieder gemeldet hast und deine Entscheidung mit uns teilst!

Und noch viel schöner natürlich, dass du einen Weg gefunden hast, der sich für dich zu 100% richtig und gut anfühlt, nämlich den Weg mit deinem Baby!

Du klingst jetzt richtig erleichtert und glücklich mit deiner Entscheidung, so soll es sein und das freut mich echt riesig für dich !!!

Dann gratuliere auch ich dir ganz herzlich zu deiner Schwangerschaft und wünsche dir alles Liebe und Gute für deine Zukunft mit deinen beiden Schätzen!

Liebe Grüße,
Marilou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2015 um 20:32
In Antwort auf hadar_12563507

Herz über Kopf
Ich habe auf mein Herz gehört und mich gegen eine Abtreibung entschieden und es fühlt sich super an!


Hurra! Herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche Dir eine tolle Schwangerschaft, Geburt und viel Freude am Familienzuwachs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2015 um 23:56
In Antwort auf hadar_12563507

Herz über Kopf
Ich habe auf mein Herz gehört und mich gegen eine Abtreibung entschieden und es fühlt sich super an!

Musste gleich an das lied denken
herzlichen glückwunsch zu deiner entscheidung.
ich hoffe du hast eine gute schwangerschaft und wirst viel freude mit deinen dann zwei kids haben.
lg und lass gerne wieder von dir hören wenn es etwas neues gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2015 um 12:07

Frauen haben Löwenherzen
Bekanntlich haben Mütter Löwenherzen. Da gibt es jemanden der deinen Schutz und deine Liebe ganz dringend benötigt, nämlich das Baby in deinem Bauch. Entdecke dein Löwenherz . Auch wenn es nicht einfach wird, auch wenn jetzt nochmal tausend Probleme auf dich zukommen, vertrau auf dein Herz. Wenn eine Schwangerschaft zum Problem wird, gibt es mehrere Lösungen. Aber das Problem ist nicht dein Baby. Ich hoffe so sehr, dass du dein Kind bekommst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Unerfüllter kinderwunsch
Von: hollie_11895719
neu
30. August 2015 um 9:37
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram