Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftsabbruch ja nein?

Schwangerschaftsabbruch ja nein?

10. Juni 2016 um 13:32

Hallo,
kurz zu mir:Ich bin 22 und habe mit meinem Verlobten schon 1 Tochter die 11/2014 zur Welt kam.Jetzt bin ich wieder schwanger geworden(5+1SSW) durch eine zu schnell abgebaute Spritze und mein Mann ist der festen Meinung das Baby abzutreiben und sagt das ich das doch auch wöllte.Aber je mehr ich merke wie ich mich verändere desto mehr will ich das Baby denn auch schon bei unserer Tochter konnte ich sie nicht töten.Sie hält uns zwar ganz schön auf Trap aber ich wollte immer noch ein 2. als Spielkamerad für sie doch mein Mann lässt sich nicht erweichen und ich weiß nicht was ich tun soll Er hat ja gute Gründe (der Stress mit der Großen und Geldprobleme) aber ich kann dem kleinen nicht soo wehtun .Habt ihr vllt Erfahrungen damit ?

LG

Mehr lesen

10. Juni 2016 um 15:32

Keine persönlichen Erfahrungen,
aber nach dem was man hier und anderswo liest, ist genauso wie bei dir eine Änderung der Einstellung passierte ("Aber je mehr ich merke wie ich mich verändere desto mehr will ich das Baby") kann eine solche Einstellungsänderung auch bei Männern passieren.

Das Blöde ist aber, die kann sich aber auch leicht erst später ergeben, denn er nimmt die Schwangerschaft natürlich anders und weniger wahr.

Also mit anderen Worten, es ist gut möglich, dass er noch einige Wochen oder Monate damit hadert, wenn du dich gegen Abtreibung entscheidest, und dass sich dann seine Einstellung ändert und er sich auch freut.

Unabhängig davon:
"Schwangerschaftsabbruch ja nein?"

Nein, da "will ich das Baby denn auch schon bei unserer Tochter konnte ich sie nicht töten." abgesehen davon, dass eine Mutter niemals ihr Baby töten bzw. töten lassen sollte, ist das Risiko, dass ihr euch zerstreitet, falls du dein Baby töten lässt, vermutlich sogar höher als dass ihr euch zerstreitet, falls du dein Baby am Leben lässt.

Denn auch wenn es ihn wurmt, dass du nicht abtreibst, als plus bleibt dann immer noch ein weiteres Kind, dass ihm auch Freude machen kann; wenn es dich dann aber nachher wurmt, abgetrieben zu haben, ist da einfach nur nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2016 um 20:28

Du
wolltest auf jeden Fall noch einen Spielkameraden für Deine Tochter. Dann nimm dieses Kind. Denn Du weißt nicht welche Chancen Dir das Leben sonst noch bietet.
Sage Deinem Verlobten was Du an ihm schätzt und dass Du ihn als Vater für dieses 2. Kind brauchst. Denn ernstgemeinte Komplimente erweichen manches harte Männerherz.
Häufig wissen Männer nicht was sie da verlangen, wenn sie eine Abtreibung wollen. Sie denken, ein Eingriff und alles ist beim Alten. Aber sie übersehen die Tatsache, dass Mutter und Ungeborenes bereits eine unbeschreibliche Einheit sind.
Und es darum für die Mutter zu einer Verlusterfahrung werden kann, die sie über jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. Tue nichts, was Du nicht kannst. Eine Abtreibung für Deinen Verlobten lohnt sich nicht. Er mag viele gute Gründe haben, aber das Herz hat seine Gründe wovon der Verstand nichts weiß.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2016 um 13:53

Kleines Update
Erstmal danke an die vielen lieben PNs haben mir sehr geholfen.

Leider kam es am Samstag zum schlimmsten Moment den eine Mama die gerade erfahren hat das sie schwanger ist erleben kann.

Ich hatte eine Fehlgeburt!! in der 6.SSW.

Ich danke euch allen für die Unterstützung brauche aber erstmal Zeit es zu verarbeiten.Habe leider nicht mal ein Foto des kleinen Babys .

Ich wünsche euch alles Gute
Eure tdc

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2016 um 14:55
In Antwort auf teardropcherry

Kleines Update
Erstmal danke an die vielen lieben PNs haben mir sehr geholfen.

Leider kam es am Samstag zum schlimmsten Moment den eine Mama die gerade erfahren hat das sie schwanger ist erleben kann.

Ich hatte eine Fehlgeburt!! in der 6.SSW.

Ich danke euch allen für die Unterstützung brauche aber erstmal Zeit es zu verarbeiten.Habe leider nicht mal ein Foto des kleinen Babys .

Ich wünsche euch alles Gute
Eure tdc

Tut mir leid für dich.


Bitte aber unbedingt in naher Zukunft mit deinem Mann folgendes abklären:

Sex kann zu Schwangerschaften führen. Du wirst aller Wahrscheinlichkeit nach nicht abtreiben wollen, wenn das wieder passieren sollte. Da er das nun weiß, ist es selbstverständlich, dass er, wenn er Sex mit dir hatte und es wieder eine ungeplante Schwangerschaft geben sollte, auch keine Einwände haben wird, wenn du dich dann gegen eine Abtreibung entscheiden wirst.

Denn eine Beziehung auf der Basis "Für Sex bist du gut genug, aber du treibst dann bitte auch ab und schluckst deine Muttergefühlchen runter, wenn der 1 zu 50 (*) Fall einer Schwangerschaft eintritt." ist keine gute Basis für eine Beziehung.

(* das ist so etwa die Wahrscheinlichkeit pro Jahr für eine Schwangerschaft, wenn verhütet wird)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2016 um 10:22
In Antwort auf teardropcherry

Kleines Update
Erstmal danke an die vielen lieben PNs haben mir sehr geholfen.

Leider kam es am Samstag zum schlimmsten Moment den eine Mama die gerade erfahren hat das sie schwanger ist erleben kann.

Ich hatte eine Fehlgeburt!! in der 6.SSW.

Ich danke euch allen für die Unterstützung brauche aber erstmal Zeit es zu verarbeiten.Habe leider nicht mal ein Foto des kleinen Babys .

Ich wünsche euch alles Gute
Eure tdc

Tut mir so leid
Liebe Teardropcherry,

dass du jetzt eine Fehlgeburt hattest, tut mir unendlich leid... Ich fühle mit dir. Egal wie groß dein Kind war, du als Mama hast es schon wahrgenommen und als dein Kind angenommen.
Ich wünsche dir von Herzen, dass du jetzt ganz liebe Menschen um dich hast, die dich auffangen können. Gib dir die Zeit, die du brauchst, um wieder Kraft und Zuversicht tanken zu können!
Liebe Grüße, Lavena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Arbeitspensum reduzieren
Von: faby20161
neu
14. Juni 2016 um 8:17
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen