Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaftsabbruch

Schwangerschaftsabbruch

6. Mai 2015 um 1:12

hallo ladys,

ich bin männlich (24) unternehmensberater und beschäftige mich schon länger mit dem thema schwangerschaftsabbruch.

da hier einfach eine große community vorzufinden ist und ich auch vor allem die meinung der damenwelt sehr gerne hören würde, hier meine meinung, zu der ich gerne euer feedback hätte:

schwangerschaft ist ein sehr heikles thema. zunächst geht es natürlich um den körper der frau - zum schwangerschaftsabbruch zwingen (in jeglicher form) ist selbstverständlich keine option, seine eigene meinung (als mann) auszudrücken schon!

ich finde es alarmierend, wie wenig ihr hier in den foren auf die sicht bzw. die lebensumstände des mannes eingeht.
wie gesagt, es ist der körper der frau und sie trifft letzten endes sowieso die entscheidung. trotzdem geht es hier eben auch um den mann, dessen komplette welt von einer derartig wichtigen entscheidung beeinflusst wird.
beispiel: niemand redet darüber ob bei einer schwangerschaft die frau abtreiben will, der mann aber gerne vater werden würde... nundenn.

der trend, dass vor allem die untere bis mittlere bildungsschicht gegen abtreibungen ausspricht ist ebenfalls bemerkenswert. ich persönlich habe freunde aller gesellschaftsschichten - allein die meinung über die moralische frage nach einem abbruch lässt darauf schließen, dass besagte, untere schichten eine latente abneigung gegen abtreibungen haben, was sich für mich durch die hoffnung auf etwas "besonderes" im leben begründen lässt.....

Ich weiß, harter text, verzeihung falls ich gefühle von gewissen lesern damit verletze...ich bin einfach gespannt was ihr darüber denkt!

vielen dank

Mehr lesen

6. Mai 2015 um 1:39

..
Und was willst du nun hören?
Was erhoffst du dir von dem Beitrag?
Dieses hier ist ein Schwangerschaftsforum, es gibt noch eins extra für den Abbruch einer Schwangerschaft. Vielleicht gibst du dort deine Meinung kund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2015 um 7:55

Unternehmensberater
Das war ja klar.

Ich will es mal so sagen. Zur Zeugung eines Kindes gehören immer Mann und Frau.
Ist also die Frau schwanger, ist der Mann mit schuld.
Ob er will oder nicht, er wird, wenn alles gut geht, nun Vater. Hätte er etwas dagegen, hätte er verhüten müssen, mit seiner Partnerin vorher darüber reden müssen oder sich sterilisieren lassen sollen. Das sind jedoch Dinge, die wesentlich lieber der Frau aufgebürdet werden, denn man selbst kann ja eh keine Kinder kriegen.

Wir befinden uns hier in einem Forum, in dem fast nur Frauen schreiben, speziell hier im Schwangerschaftsforum oft Frauen, die mit ihren Männern das alles lange geplant, oder wie in meinem Fall, die Schwangerschaft in Kauf genommen haben.

Die allerwenigsten möchten ihr lang geplantes Wunschkind also antreiben, weil ein man sich in seiner Lebensweise davon gestört fühlt.

Selbst wenn es ein Unfall war, so ist man doch als Frau sehr schnell in der Lage, sich damit auseinanderzusetzen und es anzunehmen. Es wird viel Unterstützung angeboten und man wird beraten. Die meisten Schwangerschaftsabbrüche finden statt, wenn das Kind schon über 2cm gross und fast vollständig fertig ist. Sieht man das kleine Ding auf dem Ultraschall,inklusive Herztöne zu hören, muss man schon sehr verängstigt oder egoistisch sein. Andere Gründe für einen Abbruch sind mir bisher nicht untergekommen.

Das Lebensumfeld und die Lebensweise des Mannes sind irrelevant, wenn es um die Entstehung und den Schutz von ungeborenem Leben geht!

Ich hoffe ich habe meine Meinung für dich verständlich ausgedrückt.

PS: ich gehöre weder der Unterschicht noch der Mittelschicht an, habe eine gute Ausbildung genossen und mein Freund, man höre und staune, freut sich über das Baby.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2015 um 11:21

.
Wenn ein Mann kein Kind möchte bzw Angst vor einer Schwangerschaft hat, dann muss dieser genauso an Verhütung denken, wie die Frau und nicht einfach auf gut los. Außerdem kann sich ein Mann unterbinden lassen! Ich finds zum k****, das immer die Frau die Schuldige ist. Denkt ihr Männer nicht dran? Es gehören 2 dazu!!! Denk mal nach!!!! ps.: Hätte mein Partner kein Kind gewollt, hätte er ein Gummi benutzt, es war also seine eigene Entscheidung, da er es ohne macht Und wir freuen uns Beide.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2015 um 12:21

Er hat dir Pillen gebracht
Und du hast ihm geglaubt, dass es die Pille ist, ohne auch nur die Packungsbeilage zu lesen?

Sein Verhalten ist allerdings auch übel...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen