Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft wahrscheinlich ?

Schwangerschaft wahrscheinlich ?

30. April 2018 um 13:44 Letzte Antwort: 1. Mai 2018 um 15:58

Hallo Zusammen,

ich habe da eine Frage. Meine Freundin und ich hatten am 11.4 Sex, wobei das Gummi gerissen ist. Nebenbei erwähnt, ziehe ich ihn immer raus sobald eine Ejakulation kommt. Allerdings trau ich dem Freudetröpchen nicht und anderen Dingen, die evtl. währenddessen entstehen. Da Sie am nächsten Tag Antibiotika anfangen musste, waren wir uns unsicher, ob der Schutz der Pille (Maxim) gewährt bleibt. Ebenfalls nebenbei erwähnt, nimmt Sie die Pille durch (Langzeitzyklus). Also haben wir Ihren Frauenarzt angerufen und dieser meinte der Schutz würde in der Zeit, in der es eine Gefahr gibt schwanger zu werden, bestehen und wir bräuchten keine. Also haben wir das Thema abgehackt, hatten aber bereits die PD geholt. Halb so schlimm dachten wir, was sich später noch als nützlich erwies. Am 20.4 ist es erneut gerissen und Sie hat am 21.4 innerhalb von 24 Stunden die PD genommen. Da der FA meinte Sie solle Ihre normale Pille weiter durchnehmen wenn Sie die PD einnimmt, hat Sie das auch getan. Nach der Einnahme gab es keine Blutung oder ähnliches (Wegen der Pille danach oder ein Zeichen dafür, dass die PD nicht gewirkt hat ?), lediglich ein bisschen Bauchschmerzen. Ihr Pillenblister ging vom 8-28.4 und den neuen hat sie am 29.4 genommen. Das Antibiotika hat sie 10 Tage eingenommen. Wir waren gestern nachmittag 29.4 ein wenig spazieren im Wald, als ihr plötzlich schlecht geworden ist und Sie in den Wald gebrochen hat.  Davor haben wir einen Erdbeer Kuchen gegessen , Sie ein Stück, ich drei. (zwei-drei Stunden davor ein kaltes Pizzastück) Auf die Frage wie das passieren konnte, meinte Sie der Kuchen wäre dran schuld, was ich nicht glaube, da ich ja dann definitiv auch brechen hätte müssen. Danach meinte Sie, sie hätte sich innerlich sehr aufgeregt (Wir hatten ein ernstes Gesprächsthema) und das hätte ihr auf den Magen geschlagen, was ich wiederrum auch nicht glaube, da Sie vor kurzem 2 Klausuren geschrieben hat, die extrem wichtig waren und Sie da auch extrem aufgeregt war, da allerdings nicht gebrochen hat. Auf die Frage ob es ihr sonst gut gehen würde oder ihn in letzter Zeit etwas komische vorgekommen ist, verneinte Sie das, wobei ich mir auch nicht ganz sicher bin, ob Sie das nur gesagt hat um mich nicht zu verunsichern.

Meine Fragen nun:
- Würde eine Schwangerschaft in Frage kommen ?
- Wie würdet Ihr das brechen im Wald erklären ?
- Wie sicher ist es, dass die PD gewirkt hat oder ist aufgrund keinerlei Blutungen schon sicher, dass diese nicht gewirkt hat ?
- Ab wann kann man feststellen, ob Sie schwanger ist oder nicht ?

Bin langsam leicht beunruhigt, hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.
Danke im Vorraus

Mehr lesen

30. April 2018 um 14:06

Wie soll sie denn überhaupt schwanger geworden sein, wenn ihr dreifach (!) verhütet (Coitus Interruptus, Kondom und Pille) und dann auch noch die Pille Danach einschmeisst
Auch wenn zweimal das Kondom gerissen ist, ihr habt immerhin noch durch drei andere Arten zusätzlich verhütet - ihre Eier sind ja strenger bewacht als Alcatraz.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 14:25
In Antwort auf lumusi_12929047

Wie soll sie denn überhaupt schwanger geworden sein, wenn ihr dreifach (!) verhütet (Coitus Interruptus, Kondom und Pille) und dann auch noch die Pille Danach einschmeisst
Auch wenn zweimal das Kondom gerissen ist, ihr habt immerhin noch durch drei andere Arten zusätzlich verhütet - ihre Eier sind ja strenger bewacht als Alcatraz.

erstmal danke für die Antwort. Nun ja, gummi gerissen, Pille wirkt nicht richtig, Freudentröpchen ist drinnen gelandet, evtl. vorherige mini ejakulation vor der eigentlichen, so ungefähr dachte ich mir das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 14:26
In Antwort auf lumusi_12929047

Wie soll sie denn überhaupt schwanger geworden sein, wenn ihr dreifach (!) verhütet (Coitus Interruptus, Kondom und Pille) und dann auch noch die Pille Danach einschmeisst
Auch wenn zweimal das Kondom gerissen ist, ihr habt immerhin noch durch drei andere Arten zusätzlich verhütet - ihre Eier sind ja strenger bewacht als Alcatraz.

 ich hau mich wech

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 14:29
In Antwort auf beans

erstmal danke für die Antwort. Nun ja, gummi gerissen, Pille wirkt nicht richtig, Freudentröpchen ist drinnen gelandet, evtl. vorherige mini ejakulation vor der eigentlichen, so ungefähr dachte ich mir das.

Du denkst ja fast paranioder, als das so manch eine Frau macht. Erstmal musst du locker bleiben. Selbst wenn es geschnaggelt hat, müsst ihr noch mindestens 19 Tage bis nach dem letzten Sex warten, um ein ausschlaggebendes Ergebnis eines Tests zu bekommen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 14:30

*paranoider

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 14:52

Wodurch ist denn das erbrechen plötzlich aus dem nichts erklärbar ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 15:06
In Antwort auf beans

Wodurch ist denn das erbrechen plötzlich aus dem nichts erklärbar ?

Wir sind Menschen und keine Maschinen. Hormonschwankungen durch die PD oder das Antibiotikum können schon reichen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 15:08
In Antwort auf beans

Hallo Zusammen,

ich habe da eine Frage. Meine Freundin und ich hatten am 11.4 Sex, wobei das Gummi gerissen ist. Nebenbei erwähnt, ziehe ich ihn immer raus sobald eine Ejakulation kommt. Allerdings trau ich dem Freudetröpchen nicht und anderen Dingen, die evtl. währenddessen entstehen. Da Sie am nächsten Tag Antibiotika anfangen musste, waren wir uns unsicher, ob der Schutz der Pille (Maxim) gewährt bleibt. Ebenfalls nebenbei erwähnt, nimmt Sie die Pille durch (Langzeitzyklus). Also haben wir Ihren Frauenarzt angerufen und dieser meinte der Schutz würde in der Zeit, in der es eine Gefahr gibt schwanger zu werden, bestehen und wir bräuchten keine. Also haben wir das Thema abgehackt, hatten aber bereits die PD geholt. Halb so schlimm dachten wir, was sich später noch als nützlich erwies. Am 20.4 ist es erneut gerissen und Sie hat am 21.4 innerhalb von 24 Stunden die PD genommen. Da der FA meinte Sie solle Ihre normale Pille weiter durchnehmen wenn Sie die PD einnimmt, hat Sie das auch getan. Nach der Einnahme gab es keine Blutung oder ähnliches (Wegen der Pille danach oder ein Zeichen dafür, dass die PD nicht gewirkt hat ?), lediglich ein bisschen Bauchschmerzen. Ihr Pillenblister ging vom 8-28.4 und den neuen hat sie am 29.4 genommen. Das Antibiotika hat sie 10 Tage eingenommen. Wir waren gestern nachmittag 29.4 ein wenig spazieren im Wald, als ihr plötzlich schlecht geworden ist und Sie in den Wald gebrochen hat.  Davor haben wir einen Erdbeer Kuchen gegessen , Sie ein Stück, ich drei. (zwei-drei Stunden davor ein kaltes Pizzastück) Auf die Frage wie das passieren konnte, meinte Sie der Kuchen wäre dran schuld, was ich nicht glaube, da ich ja dann definitiv auch brechen hätte müssen. Danach meinte Sie, sie hätte sich innerlich sehr aufgeregt (Wir hatten ein ernstes Gesprächsthema) und das hätte ihr auf den Magen geschlagen, was ich wiederrum auch nicht glaube, da Sie vor kurzem 2 Klausuren geschrieben hat, die extrem wichtig waren und Sie da auch extrem aufgeregt war, da allerdings nicht gebrochen hat. Auf die Frage ob es ihr sonst gut gehen würde oder ihn in letzter Zeit etwas komische vorgekommen ist, verneinte Sie das, wobei ich mir auch nicht ganz sicher bin, ob Sie das nur gesagt hat um mich nicht zu verunsichern.

Meine Fragen nun:
- Würde eine Schwangerschaft in Frage kommen ?
- Wie würdet Ihr das brechen im Wald erklären ?
- Wie sicher ist es, dass die PD gewirkt hat oder ist aufgrund keinerlei Blutungen schon sicher, dass diese nicht gewirkt hat ?
- Ab wann kann man feststellen, ob Sie schwanger ist oder nicht ?

Bin langsam leicht beunruhigt, hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.
Danke im Vorraus

Wäre eine Schwangerschaft für euch denn akzeptabel? Würdet ihr euch drüber freuen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 15:49
In Antwort auf omellala

Wir sind Menschen und keine Maschinen. Hormonschwankungen durch die PD oder das Antibiotikum können schon reichen. 

Wie gesagt, PD und Antibi. sind über eine Woche her, wage ich dann doch eher zu bezweifeln, dass die da noch eine Rolle spielen. Und nein wir würden uns definitiv nicht freuen, sonst würden wir nicht soviel Verhüten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 15:57
In Antwort auf beans

Wie gesagt, PD und Antibi. sind über eine Woche her, wage ich dann doch eher zu bezweifeln, dass die da noch eine Rolle spielen. Und nein wir würden uns definitiv nicht freuen, sonst würden wir nicht soviel Verhüten

Heißt noch lange nicht, dass beide Vatianten auszuschließen sind. Wann war der letzte Sex? Am 11.4.? Dann kann sie schon einen Test machen. Gibst du hier bescheid was rauskam?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 16:00
In Antwort auf beans

Hallo Zusammen,

ich habe da eine Frage. Meine Freundin und ich hatten am 11.4 Sex, wobei das Gummi gerissen ist. Nebenbei erwähnt, ziehe ich ihn immer raus sobald eine Ejakulation kommt. Allerdings trau ich dem Freudetröpchen nicht und anderen Dingen, die evtl. währenddessen entstehen. Da Sie am nächsten Tag Antibiotika anfangen musste, waren wir uns unsicher, ob der Schutz der Pille (Maxim) gewährt bleibt. Ebenfalls nebenbei erwähnt, nimmt Sie die Pille durch (Langzeitzyklus). Also haben wir Ihren Frauenarzt angerufen und dieser meinte der Schutz würde in der Zeit, in der es eine Gefahr gibt schwanger zu werden, bestehen und wir bräuchten keine. Also haben wir das Thema abgehackt, hatten aber bereits die PD geholt. Halb so schlimm dachten wir, was sich später noch als nützlich erwies. Am 20.4 ist es erneut gerissen und Sie hat am 21.4 innerhalb von 24 Stunden die PD genommen. Da der FA meinte Sie solle Ihre normale Pille weiter durchnehmen wenn Sie die PD einnimmt, hat Sie das auch getan. Nach der Einnahme gab es keine Blutung oder ähnliches (Wegen der Pille danach oder ein Zeichen dafür, dass die PD nicht gewirkt hat ?), lediglich ein bisschen Bauchschmerzen. Ihr Pillenblister ging vom 8-28.4 und den neuen hat sie am 29.4 genommen. Das Antibiotika hat sie 10 Tage eingenommen. Wir waren gestern nachmittag 29.4 ein wenig spazieren im Wald, als ihr plötzlich schlecht geworden ist und Sie in den Wald gebrochen hat.  Davor haben wir einen Erdbeer Kuchen gegessen , Sie ein Stück, ich drei. (zwei-drei Stunden davor ein kaltes Pizzastück) Auf die Frage wie das passieren konnte, meinte Sie der Kuchen wäre dran schuld, was ich nicht glaube, da ich ja dann definitiv auch brechen hätte müssen. Danach meinte Sie, sie hätte sich innerlich sehr aufgeregt (Wir hatten ein ernstes Gesprächsthema) und das hätte ihr auf den Magen geschlagen, was ich wiederrum auch nicht glaube, da Sie vor kurzem 2 Klausuren geschrieben hat, die extrem wichtig waren und Sie da auch extrem aufgeregt war, da allerdings nicht gebrochen hat. Auf die Frage ob es ihr sonst gut gehen würde oder ihn in letzter Zeit etwas komische vorgekommen ist, verneinte Sie das, wobei ich mir auch nicht ganz sicher bin, ob Sie das nur gesagt hat um mich nicht zu verunsichern.

Meine Fragen nun:
- Würde eine Schwangerschaft in Frage kommen ?
- Wie würdet Ihr das brechen im Wald erklären ?
- Wie sicher ist es, dass die PD gewirkt hat oder ist aufgrund keinerlei Blutungen schon sicher, dass diese nicht gewirkt hat ?
- Ab wann kann man feststellen, ob Sie schwanger ist oder nicht ?

Bin langsam leicht beunruhigt, hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.
Danke im Vorraus

Den 20.4. schließe ich aus. Davon könnte sie jetzt noch keine Anzeichen haben. Wenn, dann käme echt nur der 11.4. in Frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2018 um 11:30

Welchen Test brauch man denn dann und worauf muss man achten, welcher ist denn ziemlich sicher ? Lese ständig von SST die falsche Ergebnisse angezeigt haben ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Mai 2018 um 15:58
In Antwort auf beans

Welchen Test brauch man denn dann und worauf muss man achten, welcher ist denn ziemlich sicher ? Lese ständig von SST die falsche Ergebnisse angezeigt haben ?

Der clear blue digital geht immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Online-Studie zur Entwicklung eines Fragebogens zum psychischen Befinden schwangerer Frauen
Von: ichbinschwanger.ch
neu
|
1. Mai 2018 um 9:47
Noch mehr Inspiration?
pinterest