Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft verschweigen?

Schwangerschaft verschweigen?

13. Dezember 2015 um 23:27

Hallo, ihr Lieben!

Ich, 22, habe vor kurzem erfahren, dass ich schwanger bin. Meine Familie steht hinter mir, finanziell bin ich bestens abgesichert und Kinder wollte ich auch immer. Mein Freund ist 19 und das merkt man ihm doch sehr an... Er sagte bereits zur Thematik 'Baby', er würde noch nicht Vater werden wollen - verständlich. Nun bin ich tatsächlich schwanger und liebe ihn unfassbar. Ich will ihm sein Leben nicht ruinieren, weshalb ich die Entscheidung getroffen habe, die Beziehung zu beenden. Er trägt mich auf Händen und wird es nicht verstehen können, aber wenn er erfährt, dass er Vater werden würde, hat sich vermutlich eh alles erledigt und er würde mich entweder stehen lassen oder sich verpflichtet fühlen, sein "junges Leben" über den Haufen zu werfen. Das will ich nicht. Das KANN ich ihm nicht antun.
Meine Mutter findet es nicht gut, dass ich mich von ihm trennen will, um ihm all das zu ersparen. Was denkt ihr? Ich liebe diesen Mann und will nur sein Bestes.
Ganz liebe Grüße und danke, für jede Hilfe!

Mehr lesen

13. Dezember 2015 um 23:43


Er sagt er ist noch nicht bereit dafür. Woher weiß er das ? Und vor allem woher weißt du das ? Es sind noch ein paar Monatr bis das Baby dann da ist und dann verädert man sich generell total. Ich bin das erste mal 3 Tage vor meinem 19 Geburtstag Mama geworden. Mein Freund war zu dem Zeitpunkt gerade 19 geworden und auch nicht gerade reif. Mitlerweile haben wir zwei Kids und wollen ein drittes. Ich muss ehrlich sagen das er teilweise auch so seine Phasen hat in denen er zB gerne feiert oder gerne an seiner Konsole sitzt, aber das macht ihn nicht zu einem schlechten Papa. Man soll sein Leben ja trotzdem ein Stück weit auch "frei" leben. Du nimmst ihm da garnichts. Ich an deiner Stelle würde ihn schnellstmöglich zurück holen (weil du ja sagst das du ihn liebst) und ihm das alles erklären. Ich denke nicht das es gut ist ihm das zu verschweigen bzw deswegen eine Liebe aufzugeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2015 um 23:51
In Antwort auf banana2016


Er sagt er ist noch nicht bereit dafür. Woher weiß er das ? Und vor allem woher weißt du das ? Es sind noch ein paar Monatr bis das Baby dann da ist und dann verädert man sich generell total. Ich bin das erste mal 3 Tage vor meinem 19 Geburtstag Mama geworden. Mein Freund war zu dem Zeitpunkt gerade 19 geworden und auch nicht gerade reif. Mitlerweile haben wir zwei Kids und wollen ein drittes. Ich muss ehrlich sagen das er teilweise auch so seine Phasen hat in denen er zB gerne feiert oder gerne an seiner Konsole sitzt, aber das macht ihn nicht zu einem schlechten Papa. Man soll sein Leben ja trotzdem ein Stück weit auch "frei" leben. Du nimmst ihm da garnichts. Ich an deiner Stelle würde ihn schnellstmöglich zurück holen (weil du ja sagst das du ihn liebst) und ihm das alles erklären. Ich denke nicht das es gut ist ihm das zu verschweigen bzw deswegen eine Liebe aufzugeben.

Da
Stimme ich meiner Vorrednerin zu! Außerdem hat dein Freund ein recht darauf zu erfahren dass er Papa wird. Irgendwann kommt das sowieso raus, was machst du wenn du ihn mal mit dicken babybauch triffst? Eure gemeinsamen Freunde werden ihm das sicherlich auch irgendwie zutragen...Tritt ihm lieber ehrlich gegenüber, wenn er wirklich so ein toller mann ist und du ihn so sehr liebst dann hat er die Wahrheit verdient! Und ich denke man wächst in die Rolle hinein, eine perfekte Mama oder einen perfekten Papa gibt es nicht von Anfang an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2015 um 23:52

Sorry, aber
Bist du irre? Er sagt zwar in einer theoretischen Welt dass er nicht bereit ist, aber wer weiß was er sagt wenn es tatsächlich ist? Ich kenne so viele die sagten: oh gott, keine kinder und dann waren die frauen schwanger und sie sind die besten Papas auf der Welt und lieben ihre Kinder über alles. Wenn du ihn verlässt und nichts sagst nimmst du ihm die Chance ein Papa zu sein und das würde er dir vermutlich niemals verzeihen. Wenn er dich nämlich genauso liebst wie du ihn dann ist es völlig egal ob das baby geplant war oder nicht. Dann wird er immer für euch da sein. Sag es ihm und dann seht ihr weiter. Erfahren wird es es über kurz oder lang und dann garantiere ich dir dass du dir wünscht es ihm selbst gesagt zu haben. Auch wenn du angst hast, aber er ist alt genug seine Entscheidungen alleine zu treffen. Es ist nämlich nicht nur dein Kind, sondern auch seins. Er hat ein Recht darauf. Ein tipp von mir: Überdenk deine Entscheidung nochmal. Sorry für den harten Text, aber das ist meine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2015 um 23:55

Ehrlichkeit
Währt in diesem Fall am längsten... Er hat das Recht zu erfahren, dass er Papa wird. Rede einfach mal mit ihm, vielleicht ändert er seine Meinung noch. Das ist schon mehr als einmal passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 0:59

. .
Ich bin da ganz bei meinen Vorrednerinnen

Vor allem, was willst du mal deinem Kind sagen? Ich wollte dich deinem Vater nicht antun? Nicht seine Jugend zerstören?
Na da wird es sich aber freuen!

Sag es ihm, mehr als das er entscheidet, dass er die Beziehung beendet und geht kann er nicht
Aber dann hast du keine Last zu tragen dein Leben lang, und das Kind wird irgendwann fragen stellen
Egal ob mit 5, 10 oder 18

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 1:58

Ich bin super beispiel für dich
Ich bin 20 bin ungewollt schwanger gerworden trotz pille ich hab mich von mein freund getrennt da die beziehung wirklich schlecht und überhaupt nicht kindgerecht war. Später hat sich herraisgestellt es war genau richtig den mein ex zeigt null interesse kümmert sich um nichts. Ich hab kurze zeit danach ein wirklich tollen mann kennen und lieben gelernt zu dem ich von erste minute an ehrlich war das ich schwanger bin und alleinerziehend sein werde. Er war am anfang schockiert hat uns trotdem ein chance gegeben und meine ehrlichkeit hat wirklich was gebracht. Jetzt 5 monate später freuen wir uns gemeinsam auf die kleine Emily haben alles vorbereitet und er hat sein komplettest leben auf dem kopf gestellt für uns er lässt sich als papa eintragen hat sich auto gekauft hat baby sachen gekauft geht mit mir zu kurse und verpasst kein einziges FA termin


Ich kann dir nur empfehlen ehrlich zu dein freund zu sein den es gibt wirklich männer die sich nie ändern und wirklich blöd sind aber es gibt auch wunderbare männer die sich am ende doch freuen und ändern und mal ehrlich welcher mann hängt nicht mal auf sofa oder am pc mal ab damit müssen wir frauen leben (macht mein jetziger freund übrigens auch immer mal wieder mal)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 10:25
In Antwort auf walid_11961576

Ich bin super beispiel für dich
Ich bin 20 bin ungewollt schwanger gerworden trotz pille ich hab mich von mein freund getrennt da die beziehung wirklich schlecht und überhaupt nicht kindgerecht war. Später hat sich herraisgestellt es war genau richtig den mein ex zeigt null interesse kümmert sich um nichts. Ich hab kurze zeit danach ein wirklich tollen mann kennen und lieben gelernt zu dem ich von erste minute an ehrlich war das ich schwanger bin und alleinerziehend sein werde. Er war am anfang schockiert hat uns trotdem ein chance gegeben und meine ehrlichkeit hat wirklich was gebracht. Jetzt 5 monate später freuen wir uns gemeinsam auf die kleine Emily haben alles vorbereitet und er hat sein komplettest leben auf dem kopf gestellt für uns er lässt sich als papa eintragen hat sich auto gekauft hat baby sachen gekauft geht mit mir zu kurse und verpasst kein einziges FA termin


Ich kann dir nur empfehlen ehrlich zu dein freund zu sein den es gibt wirklich männer die sich nie ändern und wirklich blöd sind aber es gibt auch wunderbare männer die sich am ende doch freuen und ändern und mal ehrlich welcher mann hängt nicht mal auf sofa oder am pc mal ab damit müssen wir frauen leben (macht mein jetziger freund übrigens auch immer mal wieder mal)

Super beispiel ?
Naja.. ich finde dieses Beispiel jetzt irgendwie nicht so angebracht. Sie liebt ihn & er weiß noch nichtmal das sie schwanger ist. Sie weiß noch garnicht wie er reagieren wird & dann einfach gehen ? Ich weiß nicht was man seinem Kinder dann später erzählen soll. Erst denkt das Kind der neue ist der Papa & 10 Jahre später kommt raus das er es garnicht ist. Ich hoffe die TE überlegt sich das alles nochmal..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 20:53

Was ??!!!
Warum trottel mein ex weist von der schwangerschaft und möchte nichts davon wissen !!

Wir haben uns nur so entschieden weil die kleine uns sehr wichtig ist und deswegen verdient mein partner respekt und ist noch lange kein trottel !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 20:56
In Antwort auf banana2016

Super beispiel ?
Naja.. ich finde dieses Beispiel jetzt irgendwie nicht so angebracht. Sie liebt ihn & er weiß noch nichtmal das sie schwanger ist. Sie weiß noch garnicht wie er reagieren wird & dann einfach gehen ? Ich weiß nicht was man seinem Kinder dann später erzählen soll. Erst denkt das Kind der neue ist der Papa & 10 Jahre später kommt raus das er es garnicht ist. Ich hoffe die TE überlegt sich das alles nochmal..

Wir
Wollen der kleine von anfang an beibringen das sie ein andere erzeuger hat aber ein vater ist nun mal der der sich kümmert und sorgen macht und für sie sorgt den fögeln kann jeder verantwortung übernehmen aber ed !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2015 um 21:17

Das ist nicht richtig
Wenn du das Kind bekommst, dann ist dieser Mann in jedem Fall Vater! Da kommt er doch trotz einer Trennung nicht "drum herum". Auch wenn du es ihm verschweigst und er sich nicht kümmert - Vater ist er trotzdem.

Ich finde dein Vorhaben schrecklich. Schrecklich für deinen Partner und auch fürs Kind. Beide haben ein Anrecht darauf voneinander zu erfahren.

Und nur weil er 19 ist, heißt das ja noch gar nichts?! Er weiß es ja noch nicht einmal! Vielleicht reagiert er ganz anders als du es dir ausmalst. Und immerhin ist er alt genug für Sex und den Verzicht auf Kondome

Stell dir mal vor, du würdest unbewusst ein Kund zeugen und dein Partner erzählt dir nichts davon und rennt mit Ausreden vor dir weg. Ist das nicht unfair?

Ich finde du musst es ihm sagen. Es ist auch sein Kind! Wenn er sich danach blöd verhält kannst du dich immer noch trennen, aber ihm jegliche Chance auf eine Reaktion zu nehmen ist nicht richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 6:00

Meistens
unterschätzen wir die Männer... Vielleicht reagiert er ja ganz anders als du erwartest? Hältst du es wirklich für sinnvoll ihm sein Kind vorzuenthalten, aufgrund einer Tatsache, derer du dir Nichtmal sicher bist? Und was ich Viel schlimmer finde ist: Denk doch mal an dein Kind! Du nimmst ihm den Vater weg. Weist du dass Kinder ein recht auf Ihren Vater haben, genauso wie jeder Vater auch das Recht auf sein Kind hat? Du bist eine von drei Hauptpersonen in der Geschichte und stehst unter dem Einfluss von Hormonen die du nicht kontrollieren kannst. Triff Bitte keine Entscheidungen, die euer aller Leben kaputt macht... Liebe Grüße, Keksi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 17:41

Hallo
Er hat ein Recht zu erfahren das du schwanger bist. Und bitte überlasse ihm die Entscheidung wie er damit um geht, du kannst doch nicht vorher alles schlecht reden und dich ohne Grund von ihm trennen. Wer Sex hat muss auch dazu stehen evtl. Vater zu werden. Und falls er ein normaler Mensch ist, dann freut er sich auf das Baby wenn er es das erste Mal auf dem Ultraschallbild sieht. Ist meine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 21:05

Ekelhaft?!!
Also mein jetziger partner ist das beste was ich in mein leben nach meine tochter hab !!!


Es ist überhaupt nicht eklig und schämen solltest du dich so zu reden wir lieben beide die kleine und was andere sagen ist mir sowieso egal den wenn ich alleine wäre wurden mir die ANDEREN auch nicht helfen

Iwas dummes lästern können alle aber wenns darauf ankommt sie die alle nicht da !!

Uns ist unsere kleine familie wichtig und vater ist der der sich kümmert !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 22:12

Hallo und guten Abend Imagaeryl!
Was ist denn inzwischen bei Dir?
Du hast ja viele Antworten bekommen und alle finden Deine Idee nicht so gut.
Mit Deiner Mama hattest Du ja auch darüber gesprochen. Und sie war auch gegen die Trennung. Wolltest Du einfach mal noch andere Meinungen hören?
Wie geht es Dir denn selbst mit Deinem Freund? Stört Dich bisschen, dass man ihm sein Alter - seine Jugend - anmerkt? Die üblichere Variante in einer Partnerschaft ist ja, dass die Frau bisschen jünger ist, weil sie eh reifer ist. Das ist bei Euch anders.
Du lobst ihn aber auch sehr, dass er Dich auf Händen trägt und so, und liebst ihn unfassbar sogar.
Ich finde es auch normal, dass ein junger Mann nicht mit 19 Vater werden möchte. Möchte! Aber wenn ers wird dann geht es mitunter mit der Reife ganz schön schnell. Und die Liebe zwischen den Eltern ist doch toll, wenn sie da ist und bleibt.
Würde es Dir denn nichts ausmachen, auf ihn zu verzichten? Und: erfahren würde er es ja sowieso. Oder wie denkst Du, dass es wird, wenn Deine Schwangerschaft erkennbar wird und Du noch bisschen später mit Kinderwagen unterwegs bist?

Gefiele Dir einfach das Modell: als junge Mama mit Kind leben, vielleicht bei den Eltern (wohnst Du da noch?) und doch selbständig sein? Auch unabhängig von einem Mann.
Schreib doch wieder, was Du Dir denkst.
Liebe Grüße von Catie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 23:25

deine denkweise ist wirklich altmodisch
Ich hab erst ab den 6 monat zugenommen also sah ich ganz normal aus wo er mich kennen gelernt hat also was für fetisch ??!

Es simmt für seine mutter bin ich keine traumschwiegertochter doch alle ander seine großeltern tanten geschwister und vater freuen sich für uns unterstützen uns und könnens kaum erwarten das die kleine endlich da ist ...

Also ich find deine denkweise wirklich dumm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2015 um 21:49

Nicht
Vater werden zu wollen, und nicht Vater werden zu wollen, wenn sich ein Kind auf den Weg gemacht hat, sind 2 Paar Stiefel. Darum solltest Du Ihn auf jeden Fall über die Vaterschaft informieren. Sonst hat er keine faire Chance zu reagieren und sich vielleicht doch für die Vaterschaft zu entscheiden. Auserdem gibt es Zwerge nicht im Selbstbaukasten.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club