Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft verheimlichen?

Schwangerschaft verheimlichen?

24. Oktober 2008 um 11:33

Hallo,

ich brauche dringend mal einen Rat... ich weiß seit zwei Tagen das ich schwanger bin
und hatte jetzt wahnsinnig viele Vorstellungsgespräche und ich habe mich jetzt entschieden und werde am 15.11.08 einen neuen Job anfangen (wäre dann in der 8 SSW).

Wenn ich meinem AG davon erzähle wird er mich sicherlich nicht einstellen?
Andererseits wissen viele zu diesem Zeitpunkt nichtmal das sie schanger sind?!

Wenn ich den Job nicht annehme, habe ich ein mega großes finanzielles Problem...

Andererseits, wenn ich Ihn annehme...würde ich vielleicht noch 4 Wochen warten und es dann erzählen...da ich dann auch noch in der Probezeit bin, weiß ich nicht wie es weitergeht...endet dann nach 6 Monaten automatisch das Arbeitsverhältnis? oder muss er mich weiter Beschäftigen?

Würde ja gerne nach dieser Mutterschutzzeit gleich weiter auf Teilzeit arbeiten....

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen Tipps geben, würde mich sehr darüber freuen ..

Vielen Dank

gogoswimi

Mehr lesen

24. Oktober 2008 um 11:41

Tja
Laut Gesetz ist es dir ERLAUBT zu lügen.
Ich verstehe dich, daß es dir bei dieser Lüge finanziell dann besser geht.

Das blöde daran ist nur, daß dein Chef bestimmt nicht sehr nett in der Zeit sein wird, deine Arbeitskollegen werden bestimmt auch über dir herziehen.

Aber wie gesagt, es ist ein neues Gesetz. Es steht dir zu, die Schwangerschaft zu verheimlichen. Das ist kein Kündigungsgrund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2008 um 11:41

Hallo!
Ein wenig kenn ich mich aus. Ich würde jetzt nichts sagen, so mortz Nachteile hat er gar nicht durch Deine SS wenn Du danach weiter arbeitest, so müßten alle zufrieden sein. Außerdem ist eine Arbeit auch für die Berechnung des Elterngeldes sehr wichtig!

Er kann Dich auch nicht in der Probezeit kündigen wegen SS, es sei denn der Vertrag ist erstmal für ein halbes Jahr befristet. Dann läuft er ganz normal aus!
Allerdings darf er Dich in der Probezeit aus anderen Gründen entlassen und ein Arbeitgeber weiß in der Regel ganz genau wie er sowas anstellen muß!

Viel Glück!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2008 um 11:43

Mein gott
verheimliche das ruhig,sage ich dazu.....viele erfahren ja erst um die achte woche von ihrer schwangerschaft,ich z.b erst in der 12 ssw.

dann sagt halt,das du es erst jetzt,bzw. dann erfahren hast....

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2008 um 11:47

Hallo
Erstmal Herzlichen Glückwunsch!

ich finde, du bist noch sooo früh, da kannst du ruhig die Arbeit annehmen! Wir wollen es zwar nicht hoffen und ich wünsche es dir wirklich nicht, aber es kann noch sooo viel passieren!
Wenn aber alles gut geht, dann hast du erstmal eine Stelle! Und wer weiß, vielleicht ist dein Chef ja damit einverstanden, dass du bleibst und später Teilzeit gehst o.ä. gehen kannst?!

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2008 um 13:41

Mutterschutzgesetz
Hallo Gogoswimi,
Du brauchst es Deinem Chef nicht zu erzählen.Du kannst dann ja auch noch eine Weile arbeiten.
Für Dich gilt Mutterschutzgesetz 9.
Der Besagt, daß Du ab dem Moment unkündbar bist, wo Du Deinem Chef die Schwangerschaftsbescheinigung vorlegst.
Dies gilt während der Schwangerschaft und 4 Monate drüber hinaus.
Dies gleiche gilt auch während der Probezeit.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2008 um 15:03

,,,
In welcher Art von Betrieb möchtest/wirst du denn arbeiten? In vielen Berufsfeldern ist es schon wichtig möglichst schnell von seiner Schwangerschaft zu berichten zB. Arbeitsplätze mit erhöten Infektionsrisiko (Medizin/Lebensmittel) oder ARbeiten mit erhöten Körpereinsatz (tragen, stehen).

Damit will ich jetzt nicht sagen "Du musst es ihm sofort sagen!!", aber schon sehr frühzeitig, wenn durch deinen Arbeitsplatz ein Risiko für dein Kind besteht.

bye
Nelke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2008 um 15:11

Von
mit auch alles gute.
leider muss ich meine vorrednerin wiedersprechen du kannst in der probezeit gekündigt werde nicht wegen der ss aber dann sucht sich dein chef einen anderen grund. die probezeit ist nun mal da um zu schauen ob diese person wircklich zu dem betrieb passt.

ich finde es falsch deinem chef die ss zu verheimlichen. ich finde es eig.eine frechheit.du gehst 4 wochen arbeiten und dann sagst du ihm ach ja dann noch was in ein paar monaten bin ich dann evt mal paar jahre weg elternzeit und dann komme ich wieder.
du wirst schon wissen was richtig ist ich wünsche dir alles gute

lg jenny mit niklas 19w und 4t alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2008 um 19:25

DANKE für die Antworten
Vielen Dank...

für die umfassenden Infos (habe in der Zwischenzeit auch schon das Mutterschutzgesetz auswendig gelernt ).

Aufjedenfall weiß ich jetzt was ich mache....

DANKE und einen schönen Abend an alle...

gogoswimi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2008 um 20:05

Dringender Rat
hi, an Deiner Stelle würde ich mich jetzt möglichst anstrengen, Deinen neuen Chef und Deine Kollegen von Deiner guten Arbeitskraft zu überzeugen (aber übertreib mit massig Überstunden, Du musst ja auch an Dein Baby denken). Sag hinterher ruhig, dass Du es erst nach Arbeitsantritt erfahren hast (dass Du weiter Deine Tage hattest, oder so, gibts ja oft). Problem wird wahrscheinlich sein, dass Du nach Elternzeit Deinen Job gekündigt bekommst, wenn Du nicht gut genug überzeugen kannst. Ich wünsch Dir alles Gute, und handel jetzt zu Eurem Familien-Wohl, also nimm den Job. Verheimlichen ist nicht ganz das selbe, wie "Lügen" . Das Gesetzt steht auf Deiner Seite, das ist doch schonmal was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2008 um 20:09
In Antwort auf alenka_12075947

Dringender Rat
hi, an Deiner Stelle würde ich mich jetzt möglichst anstrengen, Deinen neuen Chef und Deine Kollegen von Deiner guten Arbeitskraft zu überzeugen (aber übertreib mit massig Überstunden, Du musst ja auch an Dein Baby denken). Sag hinterher ruhig, dass Du es erst nach Arbeitsantritt erfahren hast (dass Du weiter Deine Tage hattest, oder so, gibts ja oft). Problem wird wahrscheinlich sein, dass Du nach Elternzeit Deinen Job gekündigt bekommst, wenn Du nicht gut genug überzeugen kannst. Ich wünsch Dir alles Gute, und handel jetzt zu Eurem Familien-Wohl, also nimm den Job. Verheimlichen ist nicht ganz das selbe, wie "Lügen" . Das Gesetzt steht auf Deiner Seite, das ist doch schonmal was.

Sehr guter Rat
War zwar noch nicht schwanger, als ich im März in meinem Betrieb angefangen hatte, habe allerdings auch "überzeugt", auch immer sehr viele Überstunden gemacht und nun habe ich, sobald ich wieder in der Lage bin, meinen alten Arbeitsplatz sicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen