Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft und Zahnarzt Hilfe!!!

Schwangerschaft und Zahnarzt Hilfe!!!

14. November 2005 um 0:09 Letzte Antwort: 22. Mai 2012 um 8:53

Hallo an alle, ich bin ganz neu hier und habe gleich eine wichtige Frage: Ich bin in der 5 Woche schwanger und habe Zahnschmerzen, die nicht von einer Karies kommen (die wurde gerade(vor der SS) behandelt) und nun glaube ich, es könnte ein Wurzelproblem sein. Wie geht man damit in der SS um??? Ich will mich nicht röntgen lassen und eigentlch auch auf Spritzen verzichten, aber schmerzen halte ich auch nicht wirklich aus. Von Hypnose hab ich gehört - glaube aber nicht so recht, dass es wirkt- gibt es alternativen??? Freue mich über alle Antworten.

Mehr lesen

14. November 2005 um 10:44

Musste auch zum Zahnarzt
Ich War auch während der Schwangerschaft bei meinem Zahnarzt in behandlung da meine alte ZÄ nur Mist gebaut hat!
Mein ZA hat mich erstmal aufgeklärt, dass heutzutage eine Narkose überhaupt kein Problem mehr ist! Ich gehöre auch zu den Leuten, die schon für eine Routineuntersuchung nach einer Spritze schreien. Bei mir war auch das Problem, dass ich auf keinen Fall bis nach der SS hätte warten können.
Meiner Tochter hat es anscheinend nicht geschadet, sie ist heute genau 1 Monat alt!!!
Lass dich von deinem ZA beraten, was ihr am besten machen könnt. Weil man auch erst ab einer bestimmten WOche betäuben kann (so war es auf jeden Fall bei mir!) Wenn du einen wirklich professionellen Zahnarzt hast, dann wird er dich nicht ohne irgendeine Betäubungs- oder Ablenkungsart behandeln!

LG Katti

Gefällt mir
18. November 2005 um 21:58

Danke für den Beistand+neue Frage
Danke für euren Beistand, es ist gut zu wissen, dass man nicht so ganz alleine ist mit seinen Problemen... In der Zwischenzeit war ich auch beim ZA und der hat mir momentan abgeraten zu röntgen o.ä. Er meint es ist ab der 2. Hälfte günstiger. Hoffe mein Zahn hält das aus. Er pocht immer wieder- aber ich denk ich halt das noch ein weilchen aus...
Nun noch eine neue Frage:
Jetzt tun mir auch noch zwei andere Zähne weh. Allerdings nur eine bestimmte Stelle. Wenn ich Zähneputze oder kaue oder mit dem Finger daran komme, gibt es einen Schmerz, der direkt zum Nerv geht. Ist ein bischen wie ein kleiner Schlag. Ich geh nächste Woche wieder zum ZA deswegen- aber ich weiß schon nicht mehr was ich essen soll, da beißen fast nicht geht. Kommt das von der Schwangerschaft und gibt es eventuell z.B. hömoöpathische Mittel dagegen? Spezielle Zahncreme hilft nix.
liebe Grüße und viele DAnk

Gefällt mir
19. November 2005 um 11:22
In Antwort auf lynsay_12347662

Musste auch zum Zahnarzt
Ich War auch während der Schwangerschaft bei meinem Zahnarzt in behandlung da meine alte ZÄ nur Mist gebaut hat!
Mein ZA hat mich erstmal aufgeklärt, dass heutzutage eine Narkose überhaupt kein Problem mehr ist! Ich gehöre auch zu den Leuten, die schon für eine Routineuntersuchung nach einer Spritze schreien. Bei mir war auch das Problem, dass ich auf keinen Fall bis nach der SS hätte warten können.
Meiner Tochter hat es anscheinend nicht geschadet, sie ist heute genau 1 Monat alt!!!
Lass dich von deinem ZA beraten, was ihr am besten machen könnt. Weil man auch erst ab einer bestimmten WOche betäuben kann (so war es auf jeden Fall bei mir!) Wenn du einen wirklich professionellen Zahnarzt hast, dann wird er dich nicht ohne irgendeine Betäubungs- oder Ablenkungsart behandeln!

LG Katti

Also:
..man kann auch während der SS eine Spritze bekommen. Es darf in dem Anästhetikum nur kein "Xylonest"(= wehenauslösendes Mittel) enthalten sein; ansonsten ist eine Betäubung kein Problem.
Röntgen auch nicht in der 2.SS-Hälfte!!Solang man schwanger ist wird keinesfalls geröngt!!
Der schmerz, den du beschreibst an den zwei anderen Zähnen strahlt wahrscheinlich von dem einen schmerzenden Zahn aus!Solltest du bald versorgen lassen, damit der schmerz nicht noch weiter ausstrahlt!

LG Cadence4

Gefällt mir
21. November 2005 um 10:37
In Antwort auf mei_12436870

Also:
..man kann auch während der SS eine Spritze bekommen. Es darf in dem Anästhetikum nur kein "Xylonest"(= wehenauslösendes Mittel) enthalten sein; ansonsten ist eine Betäubung kein Problem.
Röntgen auch nicht in der 2.SS-Hälfte!!Solang man schwanger ist wird keinesfalls geröngt!!
Der schmerz, den du beschreibst an den zwei anderen Zähnen strahlt wahrscheinlich von dem einen schmerzenden Zahn aus!Solltest du bald versorgen lassen, damit der schmerz nicht noch weiter ausstrahlt!

LG Cadence4

Nur mal zur Info....
leider gibt es auch Fälle, in denen man aufs Röntgen nicht verzichten kann!! Bei mir war das so...in der 11.Woche! Habe mich von einem Humangenetiker beraten lassen (und der muss es ja wissen)..der sagte, man solle es natürlich nicht machen wenns net sein muss aber wenn es nötig ist, und nur ein Zahn betroffen ist, ist die Streustrahlung so gering, das sie nicht bis zum Baby kommt! Ich denke, man sollte nicht generell sagen "kein Röntgen...." das muss individuell entschieden werden!
Gruß, Marry

Gefällt mir
21. August 2008 um 9:26

Schmerzen...
hallo ich bin natascha und in der 35. ssw! ich hatte vor kurzem auch sehr starke zahnschmerzen und wollte eine behandlung jedoch vermeiden um mein baby mit einer betäubung nicht zu schaden...bei mir kam es jedoch anders.ich lag jede nacht wach wegen zahnschmerzen,war den ganzen tag schlecht drauf bis mein mann mir sagte ich müsse zum arzt.ich hatte eine wurzel die gezogen werden musste und dies wurde auch gemacht,jedoch mit betäubung und mein FA sagte mir das dies kein problem darstelle.heute geht es mir wieder gut und mein baby ist top fit....lg

Gefällt mir
22. Mai 2012 um 8:21

Vorsicht bei Parodontitis
Parodontitis kann eine Frühgeburt auslösen:
http://www.zahnarzt-hilfe.de/parodontitis-als-ausloser-einer-fruhgeburt/

Gefällt mir
22. Mai 2012 um 8:53

Bitte
Die site besuchen Thema medis in Ss und stillzeit:

Www.embryotox.de

Gefällt mir