Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft und Urlaubssemester

Schwangerschaft und Urlaubssemester

12. Februar 2012 um 20:31 Letzte Antwort: 14. Februar 2012 um 18:48

Hallo ihr Lieben,

Ich habe bereits so viel recherchiert, u.A. war ich auch bei sämtlichen Beratungsstellen für Studierende.

Aber es konnte mir keiner mit 100%-iger etwas dazu sagen, ob ich im Urlaubssemester , das ich wegen Schwangerschaft und Geburt einlegen muss, und in diesem Zeitraum auch definitiv nicht studiere, nun ALG II -Anspruch habe oder nicht...

Es ist wohl so , dass es von Fall zu Fall unterschiedlich ist: Einigen wurde es wohl gewährt, anderen wiederum nicht, mit der Begründung , sie seien trotz Urlaubssemester immatrikuliert , anderen wiederum nach dem Einlegen von sämtlichen Widersprüchen...klingt eher nach Willkür könnte man meinen ....


Könnt ihr mir bitte von euren Erfahrungen erzählen?

(Am liebsten würde ich nicht mal an ALG II denken wollen, es wurde mir aber von allen Beratungsstellen ans Herz gelegt , es einfach mal zu versuchen, da es ja schließlich für Notlagen gedacht ist.)

Mehr lesen

12. Februar 2012 um 20:37


Bitte gaaaaanz dringend um antworten

Gefällt mir
12. Februar 2012 um 21:13


also wenn du urlaubssemester bist hast du definitiv erst einmal anspruch auf hartz4. aber es kommt halt darauf an, wie deine wohnsituation ist. wenn du nicht mit dem vater zusammen wohnst und sein einkommen somit nicht mitgezählt wird (also wen ihr nicht verheiratet seid), dann hast du anspruch, sogar mit mehrbedarf. denn im urlaubssemester hast du ja keinen bafög-anspruch und irgendwer muss ja für dich aufkommen. das problem ist halt nur, so auch meine erfahrung, dass die leute der arge oft keine ahnung haben, was studierenden oder urlaubssemestler so zu steht. ich musste meiner sachbearbeiterin damals auch erst erklären, was mir zusteht. und: du darfst dich auf keinen fall abwimmeln lassen, denn das versuchen die nämlich! du hast anspruch. punkt.

Gefällt mir
12. Februar 2012 um 21:36
In Antwort auf imogen_12338901


also wenn du urlaubssemester bist hast du definitiv erst einmal anspruch auf hartz4. aber es kommt halt darauf an, wie deine wohnsituation ist. wenn du nicht mit dem vater zusammen wohnst und sein einkommen somit nicht mitgezählt wird (also wen ihr nicht verheiratet seid), dann hast du anspruch, sogar mit mehrbedarf. denn im urlaubssemester hast du ja keinen bafög-anspruch und irgendwer muss ja für dich aufkommen. das problem ist halt nur, so auch meine erfahrung, dass die leute der arge oft keine ahnung haben, was studierenden oder urlaubssemestler so zu steht. ich musste meiner sachbearbeiterin damals auch erst erklären, was mir zusteht. und: du darfst dich auf keinen fall abwimmeln lassen, denn das versuchen die nämlich! du hast anspruch. punkt.

Erst
mal danke für die Antwort,

ja , also ich bin verheiratet, aber mein mann lebt noch im ausland ( er hat im Gegensatz zu mir nicht die dt. Staatsangehörigkeit) und ist noch nicht zu mir gezogen. Er ist dabei bei der deutschen Botschaft einen Antrag auf Familienzusammenführung zu stellen,
das ist so zeit- und kostenaufwendig, dass er mir da auf keinen Fall noch aus dem Ausland finanziellen Unterhalt leisten kann. Und er wird sicherlich erst 2013 bei mir sein können.
Ich wohne noch bei meinen Eltern.

Ich bin momentan einfach nur verwirrt und weiß gar nicht was ich machen soll.....

Gefällt mir
13. Februar 2012 um 0:12

Kann
denn sonst niemand von seinen Erfahrungen berichten? Wär echt lieb!

Gefällt mir
13. Februar 2012 um 9:32


So, ich teil mal mein mittlerweile angeeignetes Wissen dazu, weil ich mich in genau der selben situation befinde, oder eher befand.

Also erstmal ist es falsch. du hast keinen Anspruch auf Harzt4. Würdest du jetzt zur Arge wandern, würden sie dich wieder wegschicken, weil du keine Exmatrikulation vorlegen kannst.
Es gibt jedoch einen Umweg über welchen du letztendlich ans gleiche Ziel kommst, weil du ja von irgendwas leben musst.
Du kannst ab dem Monat, wo du im Urlaubssemester bist, Wohngeld beantragen und ab der Geburt des Kindes den Kinderzuschlag. Wenn dann dir der Kinderzuschlag verwehrt wird, weil du zu wenig eigenes Einkommen hast um damit über die Runden zu kommen, dann darfst du nachträglich für die Zeit seitdem du im Urlaubssemeter bist das Harzt4 beantragen. Aber erst dann.

Und genau dieser Umweg, diese Zeitverzögerung und das damit nicht vorhandene Geld zum Überleben hat mich zur Exmatrikulation gebracht, weil ich den Studiengang sowieso nicht weiterführen wollte.

Tut mir echt leid Mädels, dass ich euch diese schlechte NAchricht jetzt überbringen musste, aber ich war auch blauäugig zur Arge und die haben mich sofort wieder fort geschickt, weil ich keine Exmatrikulation vorlegen konnte und damit nichts von Ihnen bekomme, außer über den Zusatzweg.

Lieben Gruß und viel Glück
Sumselsum und Krümelchen (27+0) bewacht von 2 Sternchen

Gefällt mir
13. Februar 2012 um 11:49


also meine freundin wurde während des studium schwanger, hatte aber alle scheine zusammen und war zur prüfung angemeldet. prüfungen (also abschlussprüfungen) dürfen während des urlaubssemesters abgelegt werden. sie hat hartz4 bekommen, weil sie eben im urlaubssemester war und schwanger noch dazu. denn da zählen studenten wieder als berechtigt. also wenn du nicht schwanger im urlaubssemster bist, dann hast du keinen anspruch, weil du ja noch immatrikuliert bist. du bist aber schwanger, hast also anspruch. wie sich das jetzt natürlich mit deinem mann verhält, kann ich dir nicht beantworten, denn du bist ja verheiratet und sein einkommen wird ja für gewöhnlich mit angerechnet. wenn er aber nun im ausland ist...keine ahnung.

Gefällt mir
13. Februar 2012 um 11:54

Guck mal hier
da steht zumindest erst mal was, wer anspruch hat und wer nicht. da du schwanger bist, hast du anspruch...

http://www.sozialhilfe24.de/bafoeg/studieren-mit-kind-kindern.html

Gefällt mir
13. Februar 2012 um 12:47


hab überlesen: du wohnst bei deinen eltern? dann wird deren einkommen auf jeden fall auf dich mit angerechnet...und wenn deine eltern beide erwerbstätig sind, dann wirst du kaum eine chance haben, denn die grenzen sind so niedrig...

Gefällt mir
13. Februar 2012 um 14:36
In Antwort auf imogen_12338901


also meine freundin wurde während des studium schwanger, hatte aber alle scheine zusammen und war zur prüfung angemeldet. prüfungen (also abschlussprüfungen) dürfen während des urlaubssemesters abgelegt werden. sie hat hartz4 bekommen, weil sie eben im urlaubssemester war und schwanger noch dazu. denn da zählen studenten wieder als berechtigt. also wenn du nicht schwanger im urlaubssemster bist, dann hast du keinen anspruch, weil du ja noch immatrikuliert bist. du bist aber schwanger, hast also anspruch. wie sich das jetzt natürlich mit deinem mann verhält, kann ich dir nicht beantworten, denn du bist ja verheiratet und sein einkommen wird ja für gewöhnlich mit angerechnet. wenn er aber nun im ausland ist...keine ahnung.


Kann dazu nur sagen, dass die mich bei der arge wieder weg geschickt haben. Die waren der Meinung wenn ich im Urlaubssemsester wäre müsste ich erst den Weg über Wohngeld und Kinderzuschlag gehen und erst, wenn das verweigert werden würde, weil ich ja nichts hätte, könnte ich wiederkommen. Also soviel dazu.

Gefällt mir
13. Februar 2012 um 23:31

In wahrheit
Ist es so,dass man eogentlich einen anspruch hat....nach der lektuere saemtlicher gesetzestexte,faelle,bg-urteile,und dem aufsuchen von anlaufstellen,musste ich feststellen: nur wird mit allen moeglichen mitteln verhindert, dSs du von deinem recht gebrauch machst!
es gibt einige wenige faelle ,in denen es beim 2. Oder 3. Anlauf geklappt hat,die Unterstuetzung zu bekommen (aber es gibt sie!)

Finde ich wirklich Toll,dass die fuer notlagen
gedachte hilfe problemlos genau da ankommt,wo sie gebraucht wird *ironie aus*

Gefällt mir
14. Februar 2012 um 0:28

Seh ich das richtig
dass du keinen Anspruch auf volle BAföG-Förderung hast?
Wie sieht's mit der Lösung BAföG-Betreuungszuschlag plus Kindergeld plus Wohngeld plus Elterngeld aus? Dazu fürs Kind ergänzendes ALG 2...
Könntest du eventuell mal kurz aufschlüsseln, welche Gesetze da in Frage kommen? Ich steh nämlich vor nem ähnlichen Problem (trotz BAföG-Höchstsatz)....

lg
kitty, 31+3, die ab SS drei Urlaubssemester einlegt

Gefällt mir
14. Februar 2012 um 14:42
In Antwort auf sumselsum


Kann dazu nur sagen, dass die mich bei der arge wieder weg geschickt haben. Die waren der Meinung wenn ich im Urlaubssemsester wäre müsste ich erst den Weg über Wohngeld und Kinderzuschlag gehen und erst, wenn das verweigert werden würde, weil ich ja nichts hätte, könnte ich wiederkommen. Also soviel dazu.


dazu kann ich nur sagen, dass die bei "deiner" arge sehr fähige mitarbeiter haben, die sich sehr gut im "kunden-abwimmeln" haben beschulen lassen. das tut mir leid für dich...

Gefällt mir
14. Februar 2012 um 18:38


Erst mal danke an alle für die Antworten,

Nun ja , ich habe die Woche nochmal mit 3 verschiedenen Sachbearbeitern vom Jobcenter gesprochen. Alle drei haben unterschiedlich (!) geantwortet Als mir dann endlich die Nummer von der richtigen Ansprechpartnerin gesagt wurde und ich dort anrufen sollte.... klasse, da nimmt kein Mensch ab. Hat sich bis heute nicht geändert.....

Bafög bekomme ich zwar, aber das fällt natürlich im Urlaubssemester weg.

@kitty, zu den anderen Geldern, die du aufzählst kann cih nur sagen, da bist du als Studentin trotzdem benachteiligt , denn Wohngeld z.B. bekommt man als Student eigentlich (eher ) nicht, aber auch da gibt es Ausnahmen. Könnte man dann für das Kind beantragen, zählt dann aber glaub ich als Einkommen (?) weshalb einem dann weitere" Gelder " wiederum nicht unbedingt zustehen......soooo verwirrend

Ja, also passende links

http://www.tacheles-sozialhilfe.de

oder bei google einfach "student alg ... kommst du zu vielen Links zu Foren, bei denen Betroffene von ihren sehr unterschiedlichen Erfahrungen berichten

Gefällt mir
14. Februar 2012 um 18:48
In Antwort auf imogen_12338901


dazu kann ich nur sagen, dass die bei "deiner" arge sehr fähige mitarbeiter haben, die sich sehr gut im "kunden-abwimmeln" haben beschulen lassen. das tut mir leid für dich...

Du hast recht,
da werden die wirklich prima geschult...

Ich finde das traurig, hab zu Schulzeiten auch oft gejobbt (keine 400 jobs, die bekam man hier im Umkreis nicht) und habe den Staat ja auch "nicht abgewimmelt" , als ich Steuern zahlen musste ...wie doof das auch klingen mag

mir fällt grad ein : eine frau im arge am Telefon meinte nach 2 (!) minuten Gespräch mit entschuldigendem Unterton, "ich würd gerne noch ne kollegin dazu befragen, aber ich darf (!) nicht so lang mit jemand telefonieren...die hat mir fast schon leid getan

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers