Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft nach gebärmutterhalskrebs möglich

Schwangerschaft nach gebärmutterhalskrebs möglich

20. März 2008 um 10:33 Letzte Antwort: 22. März 2008 um 19:27

hallo alle zusammen,
ich hab da mal eine frage...ich hatte vor ca 3 jahren einen "kleinen"zum glück noch nicht völlig ausgereiften krebsherd am gebärmutterhals, welcher operativ entfernt wurde.ich hatte mich damals gegen eine entfernung der gebärmutter entschieden, da es lediglich der vorsorge galt. heute haben mein mann und ich beschlossen noch ein drittes mal eltern zu werden und auch gleich fleißig losgelegt. nun wurde ich auch schwanger, jedoch hat dieses kind recht schnell wieder seine koffer gepackt und mich verlassen, es lebt nun auf einem stern und ich hoffe ihm geht es gut...
meine frage nun ist: kann ich überhaupt wieder normal schwanger werden oder hat das fehlen eines stückes des gebärmutterhalses negativen einfluss auf das einnisten einer eizelle?
es wäre sehr schön, wenn sich jemand meldet, der vielleicht schon etwas erfahrung damit hat.
vielen dank schon mal im voraus
Fabinine

Mehr lesen

20. März 2008 um 13:15

Hallo Fabinine,
also ich war auch im letzten Jahr ss und hatte eine FG.Im Anschluß ist bei der Krebsvorsorge ein auffälliger Befund herrausgekommen, so dass ich im Januar diesen Jahres zur Konisation war.
Ich war seitdem noch nicht wieder ss aber mir wurde gesagt, dass es evt schwierige werden könnte überhaupt ss zu werden. Mit dem Einnisten an sich an die Konisation wohl nichts zu tun. Es könnte höchstens sein, dass es schneller mal zu einer Fg oder Frühg. kommt. Aber auch das ist abhängig davon wie groß der entfernte Anteil ist. Es ist genauso gut möglich, dass alles ganz ohne Komplikationen verläuft.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und wünsche dir für die Zukunft viel Glück und Erfolg bei deinem/eurem Kinderwunsch.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. März 2008 um 15:53
In Antwort auf alma_12251284

Hallo Fabinine,
also ich war auch im letzten Jahr ss und hatte eine FG.Im Anschluß ist bei der Krebsvorsorge ein auffälliger Befund herrausgekommen, so dass ich im Januar diesen Jahres zur Konisation war.
Ich war seitdem noch nicht wieder ss aber mir wurde gesagt, dass es evt schwierige werden könnte überhaupt ss zu werden. Mit dem Einnisten an sich an die Konisation wohl nichts zu tun. Es könnte höchstens sein, dass es schneller mal zu einer Fg oder Frühg. kommt. Aber auch das ist abhängig davon wie groß der entfernte Anteil ist. Es ist genauso gut möglich, dass alles ganz ohne Komplikationen verläuft.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und wünsche dir für die Zukunft viel Glück und Erfolg bei deinem/eurem Kinderwunsch.

Lg

Hallo
ich hoffe das euer dritter kinderwuinsch bald in erfüllung geht luku super das wusste ich nicht...


evt magst du auch zu uns kommen luku ist ja schon dabe bei uns

www.meinsternenkind.foren-city.de

wir sind frauen nach einer fg mit schon kindern oder ohne wir sind dort alle da in guten und in schlechten tagen hoffe bis bald bei uns

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2008 um 0:31

Hallo
arbeite beim Frauenarzt und kann dir sagen das du ohne Probleme schwanger werden kannst nur fehlt ja jetzt ein stück von deinem gebärmutterhals also kann es sein das wenn das Baby ein bißchen größer ist kann der Muttermund früher aufgehen weil er das gewicht nicht halten kann. Aber wenn du engmaschig kontrolliert wirst ist das kein problem denn kann dein Arzt dir einen Cerclage Pessar einsetzen der das ganze stützt. (ist ein Ring aus Silikon den man garnicht merkt und der in der 38.SSW wieder entfernt wird)

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2008 um 19:27

..
ich hatte auch eine Koni im Dez. 2006, und im Jan 2008 war ich schwanger ( FG 01.02.)
Du kannst problemlos wieder schwanger werden, es kann halt sein, dass Dein Muttermund sich zu früh öffnet, aber dafür gibt es einen Ring, der eingesetzt wird und das Baby hält.

Also nur Mut.

lieben Gruß Nanny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest