Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft nach Fehlgeburt

Schwangerschaft nach Fehlgeburt

8. Dezember 2004 um 12:42


Hallo Ihr lieben, würde gerne wissen, ob jemand hier ist, der nach einer Fehlgeburt bald wieder schwanger geworden ist. Hatte leider vor ein paar Wochen eine und es musste eine Aussschabung gemacht werden. Mein Arzt hat festgestellt das ich momentan wieder einen Eisprung habe, ich aber noch nen Monat warten soll. Ich würde mir so sehr wünschen das es bald wieder klappt! Hat jemand Erfahrung? Zudem ist es so das ich ( 3 Wochen nach der Aussschabung) immer noch jede Menge Angst vor einer Entzündung habe...ich mache mich wahr. selbst verrückt....

Liebe Grüsse, Susi

Mehr lesen

8. Dezember 2004 um 12:46

Musste die Erfahrung leider auch machen
Hallo Susi,

ich habe das ganze leider auch gerade hinter mir, bei mir wurde am 12.11. festgestellt, dass das Herz nicht mehr schlägt (12. Woche). Am 20.11. hatte ich dann die AS. Etwas über eine Woche später war ich dann nochmal bei der FÄ, die dann auch feststellte, dass ich schon wieder "funktioniere" (ES und Mens), hatte mich auch total gewundert. Angst hab ich auch, aber auch ich möchte baldmöglichst wieder schwanger werden. Kann dir mit Erfahrung bzgl. neuer SS also leider noch nicht dienen, aber ich weiß, dass hier welche im Forum sind, die dir da sicher weiterhelfen können.
Alles Gute !

LG
Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2004 um 12:58
In Antwort auf ivy_12637519

Musste die Erfahrung leider auch machen
Hallo Susi,

ich habe das ganze leider auch gerade hinter mir, bei mir wurde am 12.11. festgestellt, dass das Herz nicht mehr schlägt (12. Woche). Am 20.11. hatte ich dann die AS. Etwas über eine Woche später war ich dann nochmal bei der FÄ, die dann auch feststellte, dass ich schon wieder "funktioniere" (ES und Mens), hatte mich auch total gewundert. Angst hab ich auch, aber auch ich möchte baldmöglichst wieder schwanger werden. Kann dir mit Erfahrung bzgl. neuer SS also leider noch nicht dienen, aber ich weiß, dass hier welche im Forum sind, die dir da sicher weiterhelfen können.
Alles Gute !

LG
Nicole

Nicole

Hi Nicole...bei mir war es in der 10. Woche und total überraschend, weil vorher alles in Ordung war. Zuerst hab ich gedacht, das ich es noch so einig. wegstecke, aber ich bin schon ziemlich traurig. Das mit dem Eisprung hat mich auch sehr gewundert. Ich dachte, dass das viel länger dauert. Hoffe sehr das ich bald wieder schwanger werde, das letzte Mal hat es gleich im 2. Monat geklappt. Dir auch alles Gute!!

LG, Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2004 um 13:08
In Antwort auf schwan27

Nicole

Hi Nicole...bei mir war es in der 10. Woche und total überraschend, weil vorher alles in Ordung war. Zuerst hab ich gedacht, das ich es noch so einig. wegstecke, aber ich bin schon ziemlich traurig. Das mit dem Eisprung hat mich auch sehr gewundert. Ich dachte, dass das viel länger dauert. Hoffe sehr das ich bald wieder schwanger werde, das letzte Mal hat es gleich im 2. Monat geklappt. Dir auch alles Gute!!

LG, Susi

Hallo
Wir waren auch überrascht, waren 3 Wochen vorher noch dort und es war alles okay. Aber ich denke mir halt, letztendlich ist es besser so, es stimmte halt irgendetwas nicht (traurig sind wir natürlich trotzdem), vor allem, dann besser jetzt, als in ein paar Monaten. Das schlimmste war bei mir die Zeit direkt nach der AS, da hatte ich das Gefühl, der ganze Körper bricht zusammen.
Bin ja mal gespannt, wie lange das bei uns dauert, momentan steht uns noch nicht wirklich der Kopf danach (wär auch noch zu früh), aber ich denke, so ab übernächsten Monat gehen wir das konkret an.

LG
Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2004 um 13:23
In Antwort auf ivy_12637519

Hallo
Wir waren auch überrascht, waren 3 Wochen vorher noch dort und es war alles okay. Aber ich denke mir halt, letztendlich ist es besser so, es stimmte halt irgendetwas nicht (traurig sind wir natürlich trotzdem), vor allem, dann besser jetzt, als in ein paar Monaten. Das schlimmste war bei mir die Zeit direkt nach der AS, da hatte ich das Gefühl, der ganze Körper bricht zusammen.
Bin ja mal gespannt, wie lange das bei uns dauert, momentan steht uns noch nicht wirklich der Kopf danach (wär auch noch zu früh), aber ich denke, so ab übernächsten Monat gehen wir das konkret an.

LG
Nicole

Hi

bei mir war es auch so, konnte 2 Wochen nicht in die Arbeit gehen, weil ich seelisch und körperlich so fertig war. Und irgendwie hab ich nun Angst, das ich das noch öfter durchmachen muss. aber ich will ja unbedingt ein Kind, deshalb muss ich einfach versuchen positiv zu denken. Ich gehe es jetzt auch ganz langsam an... Wie war die AS für deinen Körper? Hattest du grosse Schmerzen usw?

LG, Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2004 um 13:32
In Antwort auf schwan27

Hi

bei mir war es auch so, konnte 2 Wochen nicht in die Arbeit gehen, weil ich seelisch und körperlich so fertig war. Und irgendwie hab ich nun Angst, das ich das noch öfter durchmachen muss. aber ich will ja unbedingt ein Kind, deshalb muss ich einfach versuchen positiv zu denken. Ich gehe es jetzt auch ganz langsam an... Wie war die AS für deinen Körper? Hattest du grosse Schmerzen usw?

LG, Susi

Drei Woche Totalausfall...
Bei mir waren es knapp drei Wochen, ging einfach nicht, Arbeit wäre der Horror für mich gewesen. Habe auch zugesehen, dass ich an einem Donnerstag (letzte Woche) wieder anfange zu arbeiten, war auch sehr gut so.
Den ersten Tag danach ging es mir blendend, klar, Blutungen, aber das ist ja normal. Dann der Tag drauf war der Horror, hatte das Gefühl ich bekomme eine Mega-Grippe, alles tat weh. War aber wohl psychisch. Dann hörte das aber nicht auf zu bluten, sodaß ich die Woche drauf einen Tag lang Methergin genommen habe (musste...) - und den Tag drauf ging es mir einfach nur miserabel, Übelkeit und dermaßen Unterleibskrämpfe, war der Hammer. Waren aber wohl mit Nebenwirkungen vom Methergin - und dann stellte sie halt fest, dass ich meine Mens schon wieder habe, sie hatte auch zuerst eine Entzündung vermutet. Aber so rein aufgrund der AS hatte ich jetzt keine großen Probleme, die FÄ meinte auch, organisch wäre alles bestens. Und vom Eingriff selbst hab ich ja nix mitbekommen.

LG
Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2004 um 13:43
In Antwort auf ivy_12637519

Drei Woche Totalausfall...
Bei mir waren es knapp drei Wochen, ging einfach nicht, Arbeit wäre der Horror für mich gewesen. Habe auch zugesehen, dass ich an einem Donnerstag (letzte Woche) wieder anfange zu arbeiten, war auch sehr gut so.
Den ersten Tag danach ging es mir blendend, klar, Blutungen, aber das ist ja normal. Dann der Tag drauf war der Horror, hatte das Gefühl ich bekomme eine Mega-Grippe, alles tat weh. War aber wohl psychisch. Dann hörte das aber nicht auf zu bluten, sodaß ich die Woche drauf einen Tag lang Methergin genommen habe (musste...) - und den Tag drauf ging es mir einfach nur miserabel, Übelkeit und dermaßen Unterleibskrämpfe, war der Hammer. Waren aber wohl mit Nebenwirkungen vom Methergin - und dann stellte sie halt fest, dass ich meine Mens schon wieder habe, sie hatte auch zuerst eine Entzündung vermutet. Aber so rein aufgrund der AS hatte ich jetzt keine großen Probleme, die FÄ meinte auch, organisch wäre alles bestens. Und vom Eingriff selbst hab ich ja nix mitbekommen.

LG
Nicole

Bin auch...

immer noch nicht richtig fit und würde am liebsten nochmal ein paar tage zu hause bleiben. geht aber arbeitstechnisch nicht. so versuche ich halt den Tag gut rumzubringen.

..ich hatte die AS in Teilnarkose und ich hab immer noch ein Trauma davon. Das waren solche krassen Schmerzen, wenn ich das gewusst hätte, hätte ich sofort die Vollnarkose gewollt. Bei mir hat es am gleichen Tag aufgehört zu bluten und bisher hatte ich bis auf bräunlichen Ausfluss auch nichts...Aber scheinbar hat ich ja jetzt den Eisprung, da bin ich schon beruhigt. mein Arzt mein auch das sich nichts entzündet hat, aber ich hab dennoch ab und an ein heftiges Stechen links oder rechts und ich frag mich ob das normal ist. aber ich kann mich in sowas ja auch reinsteigern.... am liebsten wäre es mir, es wäre schon ein paar Monate später und alles überstanden!

LG, Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2004 um 14:12
In Antwort auf schwan27

Bin auch...

immer noch nicht richtig fit und würde am liebsten nochmal ein paar tage zu hause bleiben. geht aber arbeitstechnisch nicht. so versuche ich halt den Tag gut rumzubringen.

..ich hatte die AS in Teilnarkose und ich hab immer noch ein Trauma davon. Das waren solche krassen Schmerzen, wenn ich das gewusst hätte, hätte ich sofort die Vollnarkose gewollt. Bei mir hat es am gleichen Tag aufgehört zu bluten und bisher hatte ich bis auf bräunlichen Ausfluss auch nichts...Aber scheinbar hat ich ja jetzt den Eisprung, da bin ich schon beruhigt. mein Arzt mein auch das sich nichts entzündet hat, aber ich hab dennoch ab und an ein heftiges Stechen links oder rechts und ich frag mich ob das normal ist. aber ich kann mich in sowas ja auch reinsteigern.... am liebsten wäre es mir, es wäre schon ein paar Monate später und alles überstanden!

LG, Susi

Hab mir die Zeit genommen
und das war auch gut so. Muss aber auch sagen, dass bei der Arbeit alle recht verständnisvoll sind, habe meinen Kolleginnen aus dem Büro auch gesagt, sie möchten das bitte unter die Leute bringen, nicht, dass mich dann, wenn ich wiederkomme, einer auf dem falschen Fuß erwischt. Obwohl selbst das mittlerweile geht, gestern sprach mich eine Kollegin an, die das wirklich nicht mitbekommen hatte, fragte, wann ich denn jetzt Termin hätte. War ihr total peinlich, aber mir machte es eigtl nichts. Ist schon okay mittlerweile.
Oh je, Teilnarkose, ne, meine FÄ sprach auch immer nur von Vollnarkose bzw. war das eine Art Tiefschlaf, was anderes kam gar nicht in Frage.
So ein Stechen hab ich auch manchmal, aber wirklich nur ganz selten. Hab das meist dann, wenn ich zur Toilette muss.
Auch die Zeit geht vorbei, und in ein paar Monaten sieht hoffentlich alles schon wieder ganz anders aus. Ist bei uns aber auch nicht schlecht, dass wir etwas abgelenkt sind, wir heiraten am 17.12. standesamtlich, und da ist dann doch noch das ein oder andere zu erledigen. Dann kommt Weihnachten, Silvester, und Anfang nächsten Jahres (Februar oder März) fahren wir erstmal eine Woche an die See.

LG
Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2004 um 14:56

Ich war nach 6 wochen wieder schwanger!!!
hallo susi,

das tut mir sehr leid für dich-ich kann das sehr gut nachempfinden, denn ich hatte auch eine fehlgeburt samt ausschabung. ich war in der 8 woche schwanger (zum ersten mal), das war im juni diesn jahres, und hatte mich tierisch gefreut-nach 2 wochen hatte ichd ann meinen ersten ultraschall und da kam die traurige nachricht dass in der fruchthülle nur ein kleines zellhäufchen war, das icn sich zusammengefallen war. obwohl ich nur 14 tage bewußt schwanger war war das für mich der totale zusammenbruch. mit mir war erstmal 3 wochen nichts mehr anzufangen. ich hatte dann 1 woche später eine ausschabung in der klinik und war eine woche richtig depressiv drauf, obwohl ich sonst echt ein gutgelaunter mensch bin. nja, und dann sagten mir die ärzte, ich solle jetzt erstmal 3 monate warten bevor ich wieder schwanger werd. meine frauenärztin meinte hingegen, ich soll mich da nicht verrückt machen, wenns so sein soll von der natur, dann wwerd ich dann schwanger wenn die natur das so will und wenn nicht, nicht. so haben mein freund und ich dann einfach nicht aufgepasst und es drauf ankommen lassen, hatten auf kondome usw eh keine lust mehr. nach 6 wochen bin ich dann wieder zur frauenärztin, weil ich immer noch nicht wieder meine tage nach der ausschabung bekommen hatte, und wollt einfach mal nachgucken lassen ob alles in ordnung ist: und da kam dann die nachricht, dass ich einfach schon wieder schwanger sei!!! nach 6 wochen! ohne auch nur einmal meine tage gehabt zu haben seit der letzten schwangerschaft. also-du siehst-das kann superschnell gehen wir haben uns einfach locker gemacht. naja, die ersten 3 monate hatte ich dann wahnsinnig angst, dass es wieder nix wird, und hatte zudem wahnsinnig heftige bultungen teilweise, wo ich jedesmal dachte-das wars jetzt wieder. aber der ultraschall hatt jedesmal ein fröhlicvh vor sich hinwachsendes würmchen gezeigt. und jetzt bin ich im 6. monat also nicht die hoffnung aufgeben und traurig sein. es passiert soooooooo vielen frauen-es ist leider an der tagesordnung-ich wußte das vorher nicht, dass es so oft vorkommt, dass frauen abgänge erleben. trösten tut einen das in dem moment gar nicht, ich weiß. aber es kan auch wahnsinnig schnell wieder klappen ich wünsch dir ganz viel glück!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2004 um 15:31
In Antwort auf ceana_12725327

Ich war nach 6 wochen wieder schwanger!!!
hallo susi,

das tut mir sehr leid für dich-ich kann das sehr gut nachempfinden, denn ich hatte auch eine fehlgeburt samt ausschabung. ich war in der 8 woche schwanger (zum ersten mal), das war im juni diesn jahres, und hatte mich tierisch gefreut-nach 2 wochen hatte ichd ann meinen ersten ultraschall und da kam die traurige nachricht dass in der fruchthülle nur ein kleines zellhäufchen war, das icn sich zusammengefallen war. obwohl ich nur 14 tage bewußt schwanger war war das für mich der totale zusammenbruch. mit mir war erstmal 3 wochen nichts mehr anzufangen. ich hatte dann 1 woche später eine ausschabung in der klinik und war eine woche richtig depressiv drauf, obwohl ich sonst echt ein gutgelaunter mensch bin. nja, und dann sagten mir die ärzte, ich solle jetzt erstmal 3 monate warten bevor ich wieder schwanger werd. meine frauenärztin meinte hingegen, ich soll mich da nicht verrückt machen, wenns so sein soll von der natur, dann wwerd ich dann schwanger wenn die natur das so will und wenn nicht, nicht. so haben mein freund und ich dann einfach nicht aufgepasst und es drauf ankommen lassen, hatten auf kondome usw eh keine lust mehr. nach 6 wochen bin ich dann wieder zur frauenärztin, weil ich immer noch nicht wieder meine tage nach der ausschabung bekommen hatte, und wollt einfach mal nachgucken lassen ob alles in ordnung ist: und da kam dann die nachricht, dass ich einfach schon wieder schwanger sei!!! nach 6 wochen! ohne auch nur einmal meine tage gehabt zu haben seit der letzten schwangerschaft. also-du siehst-das kann superschnell gehen wir haben uns einfach locker gemacht. naja, die ersten 3 monate hatte ich dann wahnsinnig angst, dass es wieder nix wird, und hatte zudem wahnsinnig heftige bultungen teilweise, wo ich jedesmal dachte-das wars jetzt wieder. aber der ultraschall hatt jedesmal ein fröhlicvh vor sich hinwachsendes würmchen gezeigt. und jetzt bin ich im 6. monat also nicht die hoffnung aufgeben und traurig sein. es passiert soooooooo vielen frauen-es ist leider an der tagesordnung-ich wußte das vorher nicht, dass es so oft vorkommt, dass frauen abgänge erleben. trösten tut einen das in dem moment gar nicht, ich weiß. aber es kan auch wahnsinnig schnell wieder klappen ich wünsch dir ganz viel glück!!

Misstokio und Flo

Hallo du, danke für deine lieben Worte!

Um ehrlich zu sein wusste ich auch nicht das so viele Frauen Fehlgeburten haben. Und irg. dachte ich mir passiert das schon nicht...blöd, ich weiss. Es kam alles so überraschend und ich hatte mich schon so drauf gefreut. Bin auch erst seit dieser Woche wieder in der Arbeit und es geht noch ziemlich schleppend...zudem mein Chef und meine Kollegen nichts wissen...wollte in der Arbeit erst nach dem 3.Monat sagen, das ich schwanger bin. Dann komme ich natürlich in solche Situation -wie du flo - in denen z.B. meine Kollegin mir erzählt das sie bald Patentante wird und ne andre (sind über 400 Mitarbeiter) freudestrahlend mit ihrem Ulatraschallbild neben einem steht. echt übel. Aber langsam wirds schon. Ich lasse es auch einfach drauf ankommen, vielleicht bin ich ja auch bald wieder schwanger. was wird es denn bei dir?

LG, Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2004 um 17:04
In Antwort auf schwan27

Misstokio und Flo

Hallo du, danke für deine lieben Worte!

Um ehrlich zu sein wusste ich auch nicht das so viele Frauen Fehlgeburten haben. Und irg. dachte ich mir passiert das schon nicht...blöd, ich weiss. Es kam alles so überraschend und ich hatte mich schon so drauf gefreut. Bin auch erst seit dieser Woche wieder in der Arbeit und es geht noch ziemlich schleppend...zudem mein Chef und meine Kollegen nichts wissen...wollte in der Arbeit erst nach dem 3.Monat sagen, das ich schwanger bin. Dann komme ich natürlich in solche Situation -wie du flo - in denen z.B. meine Kollegin mir erzählt das sie bald Patentante wird und ne andre (sind über 400 Mitarbeiter) freudestrahlend mit ihrem Ulatraschallbild neben einem steht. echt übel. Aber langsam wirds schon. Ich lasse es auch einfach drauf ankommen, vielleicht bin ich ja auch bald wieder schwanger. was wird es denn bei dir?

LG, Susi

Was es wird erfahr
ich erst morgen bin schon ziemlich aufgeregt-aber mehr noch, dass alles gesund und gut ist
ja das mit der arbeit ist dann echt ganz schön hart.
bei mir wars genauso, dass ich erst 3 monate danach was sagen wollte, und dann hat sichs vorher schon erübrigt als ich dann nach der woche krankanhaus/zuhause-aufenthalt wieder in die arbeit kam, tats mir aber auch ganz gut, dass ich wieder ablenkung hatte. hatte es nur zwei mitarbeiterinnen und gleichzeitig lieben freundinnen erzählt, die mich dann so gut es ging abgelenkt haben. meinem chef hatte ich nix genaues erzählt-ging den ja auch echt nix an. aber ein paar hatten hier schon was mitgekriegt, die so in unmittelbarer nähe sitzen, aber sich diskret mit fragen zurückgehalten. schon hart,-wie sehr da die hormone und gefühle verrückt spielen, oder? ich mein, ich hatte es nur 14 tage gewußt dass ich schwanger bin und bin dermaßen eingebrochen-hab tagelang nur geheult etc aber ich muss sagen, ich hab mich echt schnell wieder erholt und konnte nach 4 wochen auch wieder drüber sprechen. das wünsche ich dir auch. und nicht verrückt machen mit den ängsten vor entzündung etc-je schneller man wieder zum alltag versucht überzugehen, desto schneller kommt man darüber hinweg, so hart das klingt. und dann klappts auch gleich wieder! ganz sicher!!! immerhin weißt du jetzt, dass du überhaupt schwanger werden kannst, dass da alles funktioniert. das war mir immer ein großer trost! und das ist doch schon mal was, oder?
liebe grüße, steffi/misstokio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2004 um 17:14
In Antwort auf ceana_12725327

Was es wird erfahr
ich erst morgen bin schon ziemlich aufgeregt-aber mehr noch, dass alles gesund und gut ist
ja das mit der arbeit ist dann echt ganz schön hart.
bei mir wars genauso, dass ich erst 3 monate danach was sagen wollte, und dann hat sichs vorher schon erübrigt als ich dann nach der woche krankanhaus/zuhause-aufenthalt wieder in die arbeit kam, tats mir aber auch ganz gut, dass ich wieder ablenkung hatte. hatte es nur zwei mitarbeiterinnen und gleichzeitig lieben freundinnen erzählt, die mich dann so gut es ging abgelenkt haben. meinem chef hatte ich nix genaues erzählt-ging den ja auch echt nix an. aber ein paar hatten hier schon was mitgekriegt, die so in unmittelbarer nähe sitzen, aber sich diskret mit fragen zurückgehalten. schon hart,-wie sehr da die hormone und gefühle verrückt spielen, oder? ich mein, ich hatte es nur 14 tage gewußt dass ich schwanger bin und bin dermaßen eingebrochen-hab tagelang nur geheult etc aber ich muss sagen, ich hab mich echt schnell wieder erholt und konnte nach 4 wochen auch wieder drüber sprechen. das wünsche ich dir auch. und nicht verrückt machen mit den ängsten vor entzündung etc-je schneller man wieder zum alltag versucht überzugehen, desto schneller kommt man darüber hinweg, so hart das klingt. und dann klappts auch gleich wieder! ganz sicher!!! immerhin weißt du jetzt, dass du überhaupt schwanger werden kannst, dass da alles funktioniert. das war mir immer ein großer trost! und das ist doch schon mal was, oder?
liebe grüße, steffi/misstokio

Ja stimmt....
Hi Steffi, das stimmt schon, bin froh zu wissen das ich keine Probleme hab schwanger zu werden.... hoffe das nächste mal klappt es wieder so schnell!!! ich hab es übrigens auch erst 3 Wochen gewusst, aber schon so eine wahnsinnige Verbindung aufgebaut. Im Moment hab ich auch einfach keine Lust auf feiern usw. Am Freitag ist unsre Arbeits-Weihnachtsfeier, mal schauen wie ich die über die Bühne bring. Bin schon am überlegen, ob ich das ganze meinen 2 Zimmerkolleginnen erzählen soll. Manchmal starr ich total abwesend aus dem Fenster, die fragen sich sicher auch schon was mit mir los ist.

..hab übrigens grade nen Termin für morgen bei meiner alten Frauenärztin ausgemacht. vielleicht bin ich panisch, aber die soll nochmal nachkontrollieren ob alles in Ordnung ist. Mein Arzt hat neulich nicht mal nen Ultraschall gemacht, nur abgetastet. Und gesagt, es wäre alles in Ordnung, aber es dürfte nicht stechen. Nun fühl ich mich eig. nicht schlecht, aber das stechen hab ich immer noch. na ja, hoffentlich ist sie seiner Meinung!

...hey, meld dich doch morgen mal wenn du magst...bin neugierig was es wird!

Lg, Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2004 um 17:25
In Antwort auf ceana_12725327

Ich war nach 6 wochen wieder schwanger!!!
hallo susi,

das tut mir sehr leid für dich-ich kann das sehr gut nachempfinden, denn ich hatte auch eine fehlgeburt samt ausschabung. ich war in der 8 woche schwanger (zum ersten mal), das war im juni diesn jahres, und hatte mich tierisch gefreut-nach 2 wochen hatte ichd ann meinen ersten ultraschall und da kam die traurige nachricht dass in der fruchthülle nur ein kleines zellhäufchen war, das icn sich zusammengefallen war. obwohl ich nur 14 tage bewußt schwanger war war das für mich der totale zusammenbruch. mit mir war erstmal 3 wochen nichts mehr anzufangen. ich hatte dann 1 woche später eine ausschabung in der klinik und war eine woche richtig depressiv drauf, obwohl ich sonst echt ein gutgelaunter mensch bin. nja, und dann sagten mir die ärzte, ich solle jetzt erstmal 3 monate warten bevor ich wieder schwanger werd. meine frauenärztin meinte hingegen, ich soll mich da nicht verrückt machen, wenns so sein soll von der natur, dann wwerd ich dann schwanger wenn die natur das so will und wenn nicht, nicht. so haben mein freund und ich dann einfach nicht aufgepasst und es drauf ankommen lassen, hatten auf kondome usw eh keine lust mehr. nach 6 wochen bin ich dann wieder zur frauenärztin, weil ich immer noch nicht wieder meine tage nach der ausschabung bekommen hatte, und wollt einfach mal nachgucken lassen ob alles in ordnung ist: und da kam dann die nachricht, dass ich einfach schon wieder schwanger sei!!! nach 6 wochen! ohne auch nur einmal meine tage gehabt zu haben seit der letzten schwangerschaft. also-du siehst-das kann superschnell gehen wir haben uns einfach locker gemacht. naja, die ersten 3 monate hatte ich dann wahnsinnig angst, dass es wieder nix wird, und hatte zudem wahnsinnig heftige bultungen teilweise, wo ich jedesmal dachte-das wars jetzt wieder. aber der ultraschall hatt jedesmal ein fröhlicvh vor sich hinwachsendes würmchen gezeigt. und jetzt bin ich im 6. monat also nicht die hoffnung aufgeben und traurig sein. es passiert soooooooo vielen frauen-es ist leider an der tagesordnung-ich wußte das vorher nicht, dass es so oft vorkommt, dass frauen abgänge erleben. trösten tut einen das in dem moment gar nicht, ich weiß. aber es kan auch wahnsinnig schnell wieder klappen ich wünsch dir ganz viel glück!!

Sorry
...war grade über den account meiner freundin drin... schwan27 stimmt

lg, susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2004 um 19:27

Ich hatte auch so etwas
ich war vor 3 jahren im 5 monat schwanger und hatte eine fehlgeburt seid dem an wurde ich nicht mehr schwanger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2004 um 8:00

@ schwan27
hallo ich hatte nov 2003 ein FG mit ausschabung und im märz 2004 wieder eine FG die ginge aber alleine vollständig ab ohne ausschabung.Jetzt bin ich in der 13 ssw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2004 um 15:24
In Antwort auf kieselstein8

Ja stimmt....
Hi Steffi, das stimmt schon, bin froh zu wissen das ich keine Probleme hab schwanger zu werden.... hoffe das nächste mal klappt es wieder so schnell!!! ich hab es übrigens auch erst 3 Wochen gewusst, aber schon so eine wahnsinnige Verbindung aufgebaut. Im Moment hab ich auch einfach keine Lust auf feiern usw. Am Freitag ist unsre Arbeits-Weihnachtsfeier, mal schauen wie ich die über die Bühne bring. Bin schon am überlegen, ob ich das ganze meinen 2 Zimmerkolleginnen erzählen soll. Manchmal starr ich total abwesend aus dem Fenster, die fragen sich sicher auch schon was mit mir los ist.

..hab übrigens grade nen Termin für morgen bei meiner alten Frauenärztin ausgemacht. vielleicht bin ich panisch, aber die soll nochmal nachkontrollieren ob alles in Ordnung ist. Mein Arzt hat neulich nicht mal nen Ultraschall gemacht, nur abgetastet. Und gesagt, es wäre alles in Ordnung, aber es dürfte nicht stechen. Nun fühl ich mich eig. nicht schlecht, aber das stechen hab ich immer noch. na ja, hoffentlich ist sie seiner Meinung!

...hey, meld dich doch morgen mal wenn du magst...bin neugierig was es wird!

Lg, Susi

Am besten drüber reden!
und das tust du ja schon hier im forum-aber wenns dir guttut, dann erzähls doch deinen zwei kolleginnen-das ist dann schon nochmal was anderes, wenn einer einen in den arm nimmt und dir einfach zuhört.
ich konnte erstmal 1-2 wochen gar nicht drüber reden, war auch so verstockt und abwesen, und hab die tage bei meinen eltern verbracht, die so gut es ging versucht haben, mich abzulenken. mein freund war zu der zeit in einer anderen stadt berufstätig-war schlimm für uns. nach ca 4 wochen war ich dann drüber hinweg, kann man so sagen-ich fand das krass, denn es ging dann schlag auf schlag mit dem besser-fühlen (vor allem seelisch). ich glaube dass da die hormone einen riesen teil ausmachen, die da einfach verrückt spielen. deer ganze körper ist halt noch auf muttersein getrimmt (überleg nur mal, wie schnell es ging, dass die brüste angefangen haben sich auf die schwangerschaft einzustellen, also wehtun etc (bei mir wars jedenfalls so) und überhaupt wie schnell der organismus da umschaltet. und dann mit einem mal wird da alles unterbrochen und rausgeschabt und was weiß ich-da ist das echt völlig normal dass man da echt erstmal mega fertig ist.
aber die natur hat das dann schon so eingerichtet dass es einem schnell wieder besser geht.
ich hatte schon ein schlechtes gewissen meinem arbeitgeber gegenüber dass ich 1 woche zuhause bleib (im nachhinein völlig lächerlich-man soll sich einfach soviel zeit nehmen wie man braucht-das kann sowieso echt nur jemand nachempfinden, der das schon mal erlebt hat-und sich nicht drum scheren was andere von einem denken.

und wenn du dich besser fühlst wenn der arzt nochmal nachguckt-dann geh da hin! wennss sein muss jeden tag. das verstehn die schon.

naja, und das stechen kann halt teilweise evtl auch einfach von deiner inneren anspannung kommen (siehe tage-schmerzen). also, könnte sein. ich glaube dass da die psyche echt eine große rolle spielt.
aber zur sicherheit lass lieber nochmal nachgucken, oder?

naja, und ich war gestern beim großen termin, und es wird ein mädchen
sie ist wohl relativ klein (aber das liegt auch an dem ungenauen entbindungstermin, den sie bei mir berechnet haben, weil sie bei mir ja nicht genau berechnen können, da ich ja wie gesagt meine tage nicht mal mehr hatte nach der ausschabung)
aber es ist alles gesund und gut und alles dran.
wird wohl ne kleine emma werden

schreib mal wieder wies dir heute geht-

liebe grüße, steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 10:01
In Antwort auf ceana_12725327

Ich war nach 6 wochen wieder schwanger!!!
hallo susi,

das tut mir sehr leid für dich-ich kann das sehr gut nachempfinden, denn ich hatte auch eine fehlgeburt samt ausschabung. ich war in der 8 woche schwanger (zum ersten mal), das war im juni diesn jahres, und hatte mich tierisch gefreut-nach 2 wochen hatte ichd ann meinen ersten ultraschall und da kam die traurige nachricht dass in der fruchthülle nur ein kleines zellhäufchen war, das icn sich zusammengefallen war. obwohl ich nur 14 tage bewußt schwanger war war das für mich der totale zusammenbruch. mit mir war erstmal 3 wochen nichts mehr anzufangen. ich hatte dann 1 woche später eine ausschabung in der klinik und war eine woche richtig depressiv drauf, obwohl ich sonst echt ein gutgelaunter mensch bin. nja, und dann sagten mir die ärzte, ich solle jetzt erstmal 3 monate warten bevor ich wieder schwanger werd. meine frauenärztin meinte hingegen, ich soll mich da nicht verrückt machen, wenns so sein soll von der natur, dann wwerd ich dann schwanger wenn die natur das so will und wenn nicht, nicht. so haben mein freund und ich dann einfach nicht aufgepasst und es drauf ankommen lassen, hatten auf kondome usw eh keine lust mehr. nach 6 wochen bin ich dann wieder zur frauenärztin, weil ich immer noch nicht wieder meine tage nach der ausschabung bekommen hatte, und wollt einfach mal nachgucken lassen ob alles in ordnung ist: und da kam dann die nachricht, dass ich einfach schon wieder schwanger sei!!! nach 6 wochen! ohne auch nur einmal meine tage gehabt zu haben seit der letzten schwangerschaft. also-du siehst-das kann superschnell gehen wir haben uns einfach locker gemacht. naja, die ersten 3 monate hatte ich dann wahnsinnig angst, dass es wieder nix wird, und hatte zudem wahnsinnig heftige bultungen teilweise, wo ich jedesmal dachte-das wars jetzt wieder. aber der ultraschall hatt jedesmal ein fröhlicvh vor sich hinwachsendes würmchen gezeigt. und jetzt bin ich im 6. monat also nicht die hoffnung aufgeben und traurig sein. es passiert soooooooo vielen frauen-es ist leider an der tagesordnung-ich wußte das vorher nicht, dass es so oft vorkommt, dass frauen abgänge erleben. trösten tut einen das in dem moment gar nicht, ich weiß. aber es kan auch wahnsinnig schnell wieder klappen ich wünsch dir ganz viel glück!!

Hallo zusammen
ich war auch in der achten woche schwanger. es war vollkommen ungeplant. mein freund und ich haben uns trotzdem sehr darauf gefreut. und uns auch schon daruf eingestellt. leider bekam ich dann am 24. juni eine blutung. habe voll die panik geschoben und mein freund hat mich ins kh gefahren. der arzt machte einen ultraschall. und meinte es sei noch alles da, sei in ordnung. da viel mir ein stein vom herzen. jedoch musste ich vorsichtshalber noch bis mittwoch bleiben. um dann die schwangerschaftswerte im blut nochmals zu sehen. meine werte waren auf 2000 ca. am mittwoch früh nochmal blut genommen, dann schon der anruf von dem arzt....meine werte sind rapiede gefallen auf 400. :.-( meine freund is fernfahrer der hat glei alles hingeschmissen und sei chef hat ihn zu mir ins krankenhaus gebracht.tränen über tränen. laut arzt war es ein windei. ich sollte drei monate lang verhüten. was wir nicht gemacht haben. und jetzt bekomm ich meine regel nicht. mein unterleib blubbert und meine leisten ziehen wieder. kann es sein das ich schon wieder schwanger bin? gruss an euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest