Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft - brennender Muskel / brennende Haut unter den Brüsten

Schwangerschaft - brennender Muskel / brennende Haut unter den Brüsten

1. November 2013 um 5:05

ich könnt heulen!
Meine Schmerzen lassen mich heute nicht schlafen ich google wie blöd aber sooo viele scheinen das nicht zu haben. Die Haut oder der Muskel ca eine Hand breit unter den Brüsten brennt wie Feuer. Das begann vor wenigen Wochen so als würde das da immer wenig durchblutet und kribbelte wie wenn es einschläft. Hinzu kam dass die Haut immer empfindlicher wurde und inzwischen ist es ein Brennen. Wenn ich dann die Stelle massiert hatte, fühlte es sich wieder eine Weile gut an, als wäre alles wieder schön durchblutet. Ich dachte das käme vom Bügel BH, dass die Blutzufuhr gestört wird oder so. Ich trage kaum noch BHs weil ich dann noch viel schlimmere Schmerzen habe ( ab und zu Schrecke ich zusammen weil ich mich scheinbar falsch bewegt habe und einen Muskel, Nerv o.ä. merklich eingequetscht habe. jetzt bin ich das erste mal so richtig davon wachgeworden. Ich halte es nicht mehr aus es geht gar nicht mehr weg - Tag und Nacht dieses Brennen bzw empfindliche Haut, es macht mich irre!! Die Haut sieht ganz normal aus. Hebi und FA tuen dass einfach als SS Beschwerde ab, aber da es immer schlimmer wird, muss ich das nochmal thematisieren.

Wenn ich etwas zu diesem Thema in anderen Foren gefunden habe, dann wurde viel erwähnt dass es die Leber oder Galle sein kann. Die Schmerzen sind nicht unter den Rippen, sondern direkt auf den Rippen in Haut und/oder Muskel.

Hat das mit der Dehnung der Bauchdecke zu tun? Schlecht e Durchblutung? Ein- bzw abgeklemmte Nerven, Muskeln oder Blutbahnen? Vllt hatte ja jemand schonmal hilfreiche Tipps erhalten.

Ich bin heute bei 26plus6. Begonnen hat es vor ein paar Wochen.

Ich hoffe ich treffe hier auf Gleichgesinnte - ich finde nicht wirklich etwas was Linderung verschafft, einschmieren tue ich ja täglich und die Haut ist nie trocken.

Mehr lesen

1. November 2013 um 7:37

Hallo
Ich weiß nicht ob es exakt so war wie bei dir, aber ich hatte so ab der 32. Ssw eine handbreit rechts unter der Brust das selbe, also dieses unangenehme brennen und auch Schmerzen! Irgendwann war alles taub in der Region, also die Haut. Habe daraufhin beim FA angerufen, sollte dann gleich hin kommen.
So, das Ende vom Lied war, das mein Zwerg mit dem Kopf oben lag und mir die Nerven abgeklemmt hatte....
Zitat vom Doc: da müssen sie jetzt leider durch
Hatte das ganze dann bis zur 38.Ssw, dann hat er sich in Startposition gedreht
Ich hoffe, das ich dir vielleicht etwas helfen konnte, wenn nicht, geh am besten zum Arzt

Ach, noch was.... Lass das Googlen.... Ich weiß, man macht das automatisch, aber das macht nur unsicher!!

Eine schöne restliche Schwangerschaft wünsche ich dir!

Engel + Paul 19 Tage

Gefällt mir

1. November 2013 um 8:19

Ist
natürlich schwer zu sagen, ob es exakt das Gleiche ist, aber ich kenne das auch. In meiner ersten SS war es am Schlimmsten, bei der zweiten hatte ich es nur noch ganz am Ende der SS (der Kleine war aber auch sehr groß und schwer) und bei der letzten SS hatte ich es gar nicht mehr. Daher gehe ich davon aus, dass es irgendwas mit Dehnungsschmerz oder Nerven auf die das Baby drückt zu tun hat.
Gute Besserung!

Gefällt mir

1. November 2013 um 8:45

Hallo,
ich hatte das in meiner Ss auch ganz schlimm ab der 24.ssw leider dann auch bis zur Geburt. Mein Sohn drückte wohl auch mit seinem Fuß Nerven ab. Es war schrecklich und kaum auszuhalten!
Linderung verschaffte mir eigentlich nur mit auf die andere Seite zu legen und sonst habe ich die Stelle auch immer wieder gegenmassiert. BH's konnte ich nur noch in Elefantengröße und ohne Bügel tragen.

Ich fühle mit Dir und wünsche Die viel Kraft und Durchhaltevermögen!

Gefällt mir

1. November 2013 um 9:02

Engel
Das klingt verdammt ähnlich!! Bei mir ist es auch manchmal wie ein Stück totes Fleisch -.- die Kleine befindet sich fast dauerhaft in Schädellage, sie hat vorher grundsätzlich in BEL gelegen. Kann ich an ihren bewegungen auch gut überprüfen woe sie liegt. Ja seit dem ist es bich schlimmer

Das Googlen habe ich auch schnell sein lassen aber heute Nacht dachte ich mir, ich muss schauen ob das andere kennen und was soe dagegen tun.. Ich lasse mich da jetzt auch nicht verunsichern wegen dem was ich so gelesen habe, weil ich mir auch gleich dachte: naja man kanns auch übertreiben

Keine Beruhigung dass es hetzt so bleiben wird aber ich habs schon geahnt!

Danke!

Gefällt mir

1. November 2013 um 9:07

Krümel
Wenn du es so anhand deiner Schwangerschaften beschreibst dann klingt es auf jeden Fall sinnvoll mit dem Dehnungsschmerz. Ist meine erste Schwangerschaft.

Dass es kein Zuckerschlecken wird war mir bewusst aber dann brkommt man stets so schaue Kommentare wie: warte mal adoe Geburt ab. Das kann man bicht miteinander vergleichen. Dauerhaft Schmerzen und nicht schlafen können sind auch echt eine Belastung!

Danke dir

1 LikesGefällt mir

1. November 2013 um 9:11

Antonella
Ich vermute mir blüht es ebenfalls.. Durchhalten bis zum Schluss! ich hab schon immer Horror vorm BH.. Ein Glück hab ich ein BV und muss nicht mehr ins Büro. Hier zu Hause kann ich tun und lassen was ich will! Ich werde auch weiterhin massieren, bleibt kaum etwas anderes..

Auch dir Danke für die schnelle Antwort!

Gefällt mir

1. November 2013 um 20:56

Ist ja der Hammer...
dass es auch noch anderen so geht...
Bin heute bei 26+2 und habe seit 2 Wochen den gleichen Schmerz allerdings nur auf der rechten Seite.
Mein FA tippte auch auf Gallensteine und hat mich zum Internisten überwiesen (da ich letzte Woche auch wegen extremer "kotzerei" im KH lag). Der Internist hat geschallt, meinte aber es sei alles in bester ordnung.
Nun ist der Schmerz zwar immer noch da ebr um einiges erträglicher als noch am Anfang der Woche.
Kann dir also leider auch nicht sagen was es ist aber du weisst wenigstens dass du mit diesem Problem nicht alleine bist.

1 LikesGefällt mir

4. Dezember um 16:21

Hallo zusammen,

also mich plagt dieser brennende Schmerz auch schon die zweite Woche (33 SSW).
Die Füsschen drücken direkt auf die Atemmuskulatur unter der rechten Brust lt. Ultraschall und ja ich muss jetzt bis zum Schluss durchhalten lt. FA.
Aber heute bekam ich einen guten Rat von einer Physiotherapeutin, die sich bestens mit Muskeln auskennt. Sie hat mir geraten, immer wenn der Schmerz da ist und auch wenn ich daran denke, tief in den Bauch zu atmen. Und sich zu strecken.
Da oben kaum Platz ist zum Schluss, atmen wir wohl sehr kurzatmig ein und aus und da sind wohl die feinen Muskeln, die wir sonst nicht so stark benützen wenn wir normal atmen sehr gereizt. Dazu drückt das Baby noch.

Also schön darauf achten, in den Bauch ein und ausatmen war der gute Tip von der Therapeutin.

Nichts desto trotz, klärt das mal mit dem Arzt ab!

Aber man googelt es ja trotzem, hoffe einer oder der anderen mit dem selben Problem geholfen gehabt zu haben

Alles Gute
LG Olga

 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen