Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft als Therapie

Schwangerschaft als Therapie

15. Juli 2009 um 13:40

Hallo Zusammen bin neu hier
Habe ein riesiges Problem und Bin verzweifelt.
Ich leide an Endometriose wurde schon 2 mal Operiert und habe auch Kinderwunsch.
Jedoch dachte ich ich könnte schwanger werden wann ich es wollte.
Doch ich war bei schon 3 Gynäkologen und die sagten mir
das es mit Endometriose sehr schwer werden könne schwanger zu werden.
Sie geben mir noch 4 Jahre um schwanger zu werden.
Zu mir: Ich bin 22 Jahre alt und lebe mit meinem Freund seit 2 Jahren zusammen in
einer Wohung. Unsere Partnerschaft besteht schon seit 4 Jahren.
Beruflich bin ich sehr angaschiert und verdiene sehr gut.

Meine Gyn. meinten eine Schwangerschaft wäre die beste Methode gegen
die Endometriose.
Ich überlege mir nun schon seit langem ob es zeit wäre ein kind zu bekommen.
Habe dies auch mit meinem Freund besprochen. Doch er ist skeptisch und will
eigentlich keine Kinder erst mit 30!!! Doch dann kann ich keine Mehr bekommen!!!!
Ich nehme zurzeit keine Hormone da die Therpien mit Gelbkörperhormone nicht
angeschlagen haben und ich deswegen dauerblutungen hatte.
Wir verhüten nur teilweise, auf seinen Wunsch hin mit Kondomen.
Was mein Ihr dazu? Habt ihr auch solche erfahrungen gemach??

Mehr lesen

17. Juli 2009 um 12:02

Endometriose
Mit 17 Jahren wurde bei mir durch zufall Endometriose festgestellt.
Mir hat man damals 3 Möglichkeiten zur Therapie gegeben:
1. Schwangerschaft
2. Hormontherapie
3. Entfernung der Gebärmutter

alles nicht so schön für ein Junges Mädchen.
Habe mich dann zusammen mit den Ärzten für die Hormongeschichte entschieden und es war nicht einfach.
Mir hat man auch gesagt das ich bis 26 ein Kind haben sollte....
die Jahre vergingen....
mitlerweile bin ich 26 und habe bereits 6 Ops hintermir, die letzte im März vergangenen Jahres und noch kein Kind in sicht.

Klar ist es erschwerter Kinder durch Endo zu bekommen, aber lass dich nicht verrückt machen... weil dann klappt es auch nicht.

Wir haben die letzten Monate immer wieder versucht bis jetzt lässt es auf sich warten.

Mein Arzt hat gesagt das es um so mehr Chancen gibt Schwanger zu werden wenn man vor kurzem Operiert wurde und der ganze Sch..... raus ist.

Probiert hab ich es nicht...ich hab meine Ausbildung durch gezogen und hab nen Job...

Ich habe nach Jahren alle Hormone selbst die Pille abgesetzt und habe jetzt einen regelmäßige Zyklus zwar von 31 Tagen aber regelmäßig....

Das ist alles nicht einfach und ich weiß wie du dich fühlst.

Hast du denn z.Zt. Mens-Probleme?

Ich wünsch dir viel Glück!!!!

Liebe Grüße

Gefällt mir

20. Juli 2009 um 10:48
In Antwort auf lucky9783

Endometriose
Mit 17 Jahren wurde bei mir durch zufall Endometriose festgestellt.
Mir hat man damals 3 Möglichkeiten zur Therapie gegeben:
1. Schwangerschaft
2. Hormontherapie
3. Entfernung der Gebärmutter

alles nicht so schön für ein Junges Mädchen.
Habe mich dann zusammen mit den Ärzten für die Hormongeschichte entschieden und es war nicht einfach.
Mir hat man auch gesagt das ich bis 26 ein Kind haben sollte....
die Jahre vergingen....
mitlerweile bin ich 26 und habe bereits 6 Ops hintermir, die letzte im März vergangenen Jahres und noch kein Kind in sicht.

Klar ist es erschwerter Kinder durch Endo zu bekommen, aber lass dich nicht verrückt machen... weil dann klappt es auch nicht.

Wir haben die letzten Monate immer wieder versucht bis jetzt lässt es auf sich warten.

Mein Arzt hat gesagt das es um so mehr Chancen gibt Schwanger zu werden wenn man vor kurzem Operiert wurde und der ganze Sch..... raus ist.

Probiert hab ich es nicht...ich hab meine Ausbildung durch gezogen und hab nen Job...

Ich habe nach Jahren alle Hormone selbst die Pille abgesetzt und habe jetzt einen regelmäßige Zyklus zwar von 31 Tagen aber regelmäßig....

Das ist alles nicht einfach und ich weiß wie du dich fühlst.

Hast du denn z.Zt. Mens-Probleme?

Ich wünsch dir viel Glück!!!!

Liebe Grüße

Hallo lucky
ja leider habe ich zurzeit wieder probleme nach meiner 2.Operation im Dezember
haben sie mir die 3 Monatsspritze gegeben nach dauerblutungen gaben sie zusätzlich noch
die cerazette trotz doppleter Hormoneinnahme hatte ich 4 Monate lang dauerblutungen mittelstark.
Mitlerweile neme ich auf ärztliche rat keine hormone mehr, jetz habe ich ein etwas unregelmässiger zyklus
aber jedesmal wenn ich meine tage habe habe ich extreme schmerzen. Letzens hatte ich sogar wasser im Bauch!! Und der arzt konnte endometrioseherden in der Gebärmuttermuskulatur feststellen.
Dies macht mir ziemliche angst!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Eisprung direkt nach der Periode???
Von: lady7720
neu
20. Juli 2009 um 9:21
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen