Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft abbruch !? Ich brauche Hilfe!

Schwangerschaft abbruch !? Ich brauche Hilfe!

5. Oktober um 10:16

Hallo,
Ich schäme mich unheimlich hier zu schreiben aber sehe einfach keinen anderen Weg mehr.

ich bin in der 4 Woche schwanger und tot unglücklich. Ich habe bereits 2 kinder (3 und 4,5) eigentlich sehr unkomplizierte und Liebe Kinder und einen ganz lieben und tolle Ehemann. Ich habe mir früher immer ein drittes Kind gewünscht und nun bin ich einfach nur noch voller Panik und habe Angst, wenn ich in die Zukunft sehe , sehe ich alles schlecht!! 3 kinder durch die Schulzeit bringen, Vereine bezahlen, neues Auto müsste her und mich eben einfach aufteilen müssen. Ich weiss nicht wie ich das schaffen soll. Und das schlimmste ist, in meinem Kopf ist gerade der Gedanke ich will das auch gar nicht. Ich will das alles bleibt wie es ist! Wir leben mit unseren beiden Kindern (junge und Mädchen) mit einer Leichtigkeit die uns einfach glücklich macht. Und nun ist alles einfach betrübt und schwarz. Ich kann mich nicht einen Moment freuen. Und ich laufe nicht Davor weg, ich bin Erzieherin, arbeite mit 1 bis 2 jährigen Kindern aber wenn ich sie sehe möchte ich keins mehr! Wenn ich durch die babyabteilung gehe und mir die Sachen extra ansehe bewegt das nichts in mir!! Ich liebe Kinder und auch meine sind mein größtes Glück. Mit den beiden habe ich die Schwangerschaft geliebt und diesmal will ich nur das es vorbei ist und das schon bevor ich überhaupt einen positiven da Test in der Hand gehalten habe. Ich habe bereits ein Gespräch mit einer Psychologin gehabt und diese meinte ich hätte mich ja bereits entschieden, gegen das Kind und für mein jetziges leben. Aber ich würde mich so gerne für das Kind entschieden aber ich kann einfach nicht. Ich habe nur Angst und möchte das es alles bleibt wie es ist!!! Kann mir jemand helfen , hat jemand so was schon mal.durch gemacht? Und sich dann vielleicht für einen abbruch entschieden und war dann glücklich? Ich weiss nicht mehr weiter!
noch kurz am Rande, mein Mann zwingt mich zu nichts, er könnte auch mit drei Kindern leben, finanziell ist es auch nicht das Problem aber ich freue mich halt wirklich null und bin sooo Unglücklich mit der ganzen Situation!

Mehr lesen

5. Oktober um 10:33
In Antwort auf julia1999

Hallo, 
Ich schäme mich unheimlich hier zu schreiben aber sehe einfach keinen anderen Weg mehr.

ich bin in der 4 Woche schwanger und tot unglücklich. Ich habe bereits 2 kinder (3 und 4,5) eigentlich sehr unkomplizierte und Liebe Kinder und einen ganz lieben und tolle  Ehemann. Ich habe mir früher immer ein drittes Kind gewünscht und nun bin ich einfach nur noch voller Panik und habe Angst, wenn ich in die Zukunft sehe , sehe ich alles schlecht!! 3 kinder durch die Schulzeit bringen, Vereine bezahlen, neues Auto müsste her und mich eben einfach aufteilen  müssen. Ich weiss nicht wie ich das schaffen soll. Und das schlimmste ist, in meinem Kopf ist gerade der Gedanke ich will das auch gar nicht. Ich will das alles bleibt wie es ist! Wir leben mit unseren beiden Kindern (junge und Mädchen) mit einer Leichtigkeit die uns einfach glücklich macht. Und nun ist alles einfach betrübt und schwarz.  Ich kann mich nicht einen Moment freuen. Und ich laufe nicht Davor weg, ich bin Erzieherin, arbeite mit 1 bis 2 jährigen Kindern aber wenn ich sie sehe möchte ich keins mehr! Wenn ich durch die babyabteilung gehe und mir die Sachen extra ansehe bewegt das nichts in mir!! Ich liebe Kinder und auch meine sind mein größtes Glück. Mit den beiden habe ich die Schwangerschaft geliebt und diesmal will ich nur das es vorbei ist und das schon bevor ich überhaupt einen positiven da Test in der Hand gehalten habe. Ich habe bereits ein Gespräch mit einer Psychologin gehabt und diese meinte ich hätte mich ja bereits entschieden, gegen das Kind und für mein jetziges leben. Aber ich würde mich so gerne für das Kind entschieden aber ich kann einfach nicht. Ich habe nur Angst und möchte das es alles bleibt wie es ist!!! Kann mir jemand helfen , hat jemand so was schon mal.durch gemacht? Und sich dann vielleicht für einen abbruch entschieden und war dann glücklich? Ich weiss nicht mehr weiter! 
noch kurz am Rande, mein Mann zwingt mich zu nichts, er könnte auch mit drei Kindern leben, finanziell ist es auch nicht das Problem aber ich freue mich halt wirklich null und bin sooo Unglücklich mit der ganzen Situation! 

Was ich gerne noch dazu sagen möchte, ich kann.das mit meinem derzeitigen Gefühlen so nicht weiter führen weil ich weiß das ich so dem Kind schade. Ich habe bereits mehrere andere Ärzte und Psychologen kontaktiert die sich mit Schwangerschaft depressionen beschäftigen, diese geben mir aber alle Termine die in 5 Wochen oder noch länger sind. So lange kann ich  nicht warten und im Moment drehe ich Nur durch! Dir Angst wie es mir nach einem abbruch ginge macht mich verrückt. Wenn ich es aber behalte und es geht mir genau so wäre das meine absolute Katastrophe! 

Gefällt mir

5. Oktober um 10:48
In Antwort auf julia1999

Was ich gerne noch dazu sagen möchte, ich kann.das mit meinem derzeitigen Gefühlen so nicht weiter führen weil ich weiß das ich so dem Kind schade. Ich habe bereits mehrere andere Ärzte und Psychologen kontaktiert die sich mit Schwangerschaft depressionen beschäftigen, diese geben mir aber alle Termine die in 5 Wochen oder noch länger sind. So lange kann ich  nicht warten und im Moment drehe ich Nur durch! Dir Angst wie es mir nach einem abbruch ginge macht mich verrückt. Wenn ich es aber behalte und es geht mir genau so wäre das meine absolute Katastrophe! 

Wenn du solange auf einem Termin beim Psychlogen warten musst,dann geh doch zu Profamilia oder ähnlichen Organisationen,die haben sicher kurzfristig Termine und lass dich beraten. 
Ich kann das ehrlich nicht nachvollziehen, warum ein Kind, aus einer liebevollen Beziehung, nicht gewünscht sein sollte. Aber ich habe auch das Problem,dass ich nach 4 FG noch immer kein Baby habe. Ich bin aktuell in der 12. Woche und hoffe und beten jeden Tag,dass alles gut geht. 

5 LikesGefällt mir

5. Oktober um 10:52

Da war ich gestern! Hatte ein 2 stündiges Gespräch. Die Dame war sehr freundlich und hat mich nicht verurteilt. Sie hat mir eher gesagt, dass es manchmal so ist das wir mit unseren Erfahrungen leben müssen und dann eben feststellen was das richtige ist. Sie macht sich auch Gedanken was es mit mir machen würde , wenn ich es nur behalte weil es so muss. Ich verurteile mich dafür selbst, weil ich eben weiss das nichts dagegen spricht aber ich kann mich halt nicht freuen. Ich wünschte es gäbe einen Knopf der mir ermöglichen würde nur halb so viel Freude wie bei meinen ersten ss zu haben, aber nichts.  

Es tut mir furchtbar leid das du 4 fg hattest. Ich hoffe diesmal läuft alles gut! 

Gefällt mir

5. Oktober um 11:43

Das ist echt ne Gefühlssache. Ähnlich ging es mir. Habe einen Sohn und kann mir nicht vorstellen ein zweites Kind zu haben. Alle Anzeichen sprachen dafür. Dann bin ich auch in Panik ausgebrochen. Es hatte aber nicht "geklappt".
Vielleicht helfen dir diese Möglichkeit:
Das Baby hat euch rausgesucht, weil es bei euch cool ist. Jetzt hast du die Möglichkeit diesem kleinen Wurm ein warmes kuscheliges Nest zu bieten.
Wurden die Kids ein Geschwisterchen haben wollen?

Wenn das alles kacke ist, dann wäre vielleicht noch die Möglichkeit es sehr ungemütlich zu machen... Joggen gehen o.ä.
Dann entscheidet dein Körper für dich, ob er kämpfen möchte, weil er die Kraft dazu hat, oder ob es einfach nicht passt. 
Was meinst du dazu? 

Gefällt mir

5. Oktober um 11:52

Meinem Sohn wäre es wahrscheinlich egal. Meiner Tochter auch, aber da sie eine richtige puppenmami ist, fänd sie es am Anfang sicher ganz toll, aber wie lange ist ja dann auch die Frage. Bekomme ja kein kind für die Kinder. Ja das mit dem joggen, ich denke wenn das Kind nicht bleiben wollen würde , dann wird es zu einer fehlgeburt kommen aber beeinflussen kann man so was denke ich nicht, auch nicht mit joggen.  Ich muss leider wirklich sagen, das ich mir eine fg fast wünschen würde da ich dann nicht entscheiden müsste. Es tut so weh in dieser Lage zu sein und so was furchtbares habe ich noch nie erlebt. Und keiner kann einem sagen was der beste oder der richtige Weg ist. 

Gefällt mir

5. Oktober um 13:20

Deswegen sagte ich ja, ein bisschen ungemütlich machen. Wenn es geht, war es eh ne sensible Wurst und wenn es bleibt es ein Kämpfer, der es bei euch cool findet 

Gefällt mir

5. Oktober um 16:26
In Antwort auf julia1999

Meinem Sohn wäre es wahrscheinlich egal. Meiner Tochter auch, aber da sie eine richtige puppenmami ist, fänd sie es am Anfang sicher ganz toll, aber wie lange ist ja dann auch die Frage. Bekomme ja kein kind für die Kinder. Ja das mit dem joggen, ich denke wenn das Kind nicht bleiben wollen würde , dann wird es zu einer fehlgeburt kommen aber beeinflussen kann man so was denke ich nicht, auch nicht mit joggen.  Ich muss leider wirklich sagen, das ich mir eine fg fast wünschen würde da ich dann nicht entscheiden müsste. Es tut so weh in dieser Lage zu sein und so was furchtbares habe ich noch nie erlebt. Und keiner kann einem sagen was der beste oder der richtige Weg ist. 

bei solchen Gedanken wäre es wirklich besser du treibst ab.... sonst wirst du unglücklich werden!!  

wie verhütet ihr denn?

1 LikesGefällt mir

5. Oktober um 16:31
In Antwort auf waldmami

Deswegen sagte ich ja, ein bisschen ungemütlich machen. Wenn es geht, war es eh ne sensible Wurst und wenn es bleibt es ein Kämpfer, der es bei euch cool findet 

Das ist ekelhaft. 

4 LikesGefällt mir

5. Oktober um 16:58

Finde ich auch krass...schon zu überlegen wie man dem Kind schaden kann.
Zu der Situation : schwierig,  zumal du schon zwei Kinder hast und auch mit Kleinen arbeitest. Kannst du da wirklich dann mit abschließen? 
Ich glaube ich könnte das nicht. ..auch wenn ich kein drittes möchte. ..aber dem Kind dann bewusst keine Chance geben, während die anderen beiden sie bekamen...
 

2 LikesGefällt mir

5. Oktober um 17:06
In Antwort auf pustew

Finde ich auch krass...schon zu überlegen wie man dem Kind schaden kann.
Zu der Situation : schwierig,  zumal du schon zwei Kinder hast und auch mit Kleinen arbeitest. Kannst du da wirklich dann mit abschließen? 
Ich glaube ich könnte das nicht. ..auch wenn ich kein drittes möchte. ..aber dem Kind dann bewusst keine Chance geben, während die anderen beiden sie bekamen...
 

schlimm finde ich dass die TE es auch so sieht

2 LikesGefällt mir

5. Oktober um 17:10

Ja dem Kind auf solch eine Art und Weise Schaden möchte ich auf keinen Fall. Also gezielt versuchen es zu verlieren, das ist auch kein weg!! 

Ich weiss es nickt ob ich damit abschliessen kann, das ist ja meine Sorge! Ich bin zeitweise ganz klar und weiss ich möchte einfach keins mehr, aber kleine Rest Zweifel sind eben da. Aber das schlimmste ist es eben, das keinerlei positiven gefühle kommen. Ich sehe Säuglinge und sie sind süss , kleine Wunder, aber ich habe das eben schon 2 mal miterlebt und es war wundervoll aber mir fehlen diese positiven gefühle dieses mal komplett was einfach fürchterlich ist. Wäre es so einfach würde ich mich auf Knopfdruck freuen und bis über beide Ohren  strahlen weil ich ja aus der Vergangenheit weiss des es das schönste der Welt ist, aber warum fühlt es sich diesmal einfach nicht so an!?  Wie kann ich diesem Kind eine so gute Mutter wie den anderen beiden werden , wenn ich doch jetzt einfach nur negativ gestimmt bin ?! 

Gefällt mir

5. Oktober um 17:13
In Antwort auf theola

bei solchen Gedanken wäre es wirklich besser du treibst ab.... sonst wirst du unglücklich werden!!  

wie verhütet ihr denn?

Mit Kondomen, seit 8 Jahren erfolgreich. Im November wollte ich mir die Spirale setzen lassen. 

Ja das mit der abtreibung ist ja auch mein Gedanke gewesen, aber ich habe unfassbare Angst das ich danach nicht abschliessen kann und es mir nicht gut geht! 

Gefällt mir

5. Oktober um 17:18

Ich denke ihr,du währt unglücklich mit 3..abtreiben aber dann gleich sterilisieren lassen .
Auf der andern seite.wo zwei gut leben gehts auch mit 3 kindern.
entscheiden kanst nur du.
ich hatte bei 3 geburt den rappel.plötzlich fiel mir der stress ein... bin aber sehr froh meine schnecke zu haben.

Gefällt mir

5. Oktober um 17:25
In Antwort auf julia1999

Ja dem Kind auf solch eine Art und Weise Schaden möchte ich auf keinen Fall. Also gezielt versuchen es zu verlieren, das ist auch kein weg!! 

Ich weiss es nickt ob ich damit abschliessen kann, das ist ja meine Sorge! Ich bin zeitweise ganz klar und weiss ich möchte einfach keins mehr, aber kleine Rest Zweifel sind eben da. Aber das schlimmste ist es eben, das keinerlei positiven gefühle kommen. Ich sehe Säuglinge und sie sind süss , kleine Wunder, aber ich habe das eben schon 2 mal miterlebt und es war wundervoll aber mir fehlen diese positiven gefühle dieses mal komplett was einfach fürchterlich ist. Wäre es so einfach würde ich mich auf Knopfdruck freuen und bis über beide Ohren  strahlen weil ich ja aus der Vergangenheit weiss des es das schönste der Welt ist, aber warum fühlt es sich diesmal einfach nicht so an!?  Wie kann ich diesem Kind eine so gute Mutter wie den anderen beiden werden , wenn ich doch jetzt einfach nur negativ gestimmt bin ?! 

Nun,

verurteilen kann dich keiner. 
Die Entscheidung liegt alleine bei euch beiden. 

Allerdings möchte ich dir empfehlen, die threads von verzweifelten Frauen hier mal zu lesen, die alles tun würden, nur um schwanger zu werden. 

Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum ihr das Thema nicht unter euch diskutiert habt und dann eben konsequent verhütet. 
Das ist heute alles möglich und leicht. 

Ich meine, die Entscheidung über ein 3. Kind ist doch ein wichtiges Thema und man spricht darüber. 

Die oben genannten Ratschläge zur Herbeiführung einer FG finde ich sehr kritikwürdig. 
So macht man keine Familienplanung. 

Vor den Schuldgefühlen nach einem Abort kannst du nicht sicher sein. 

Das kann eintreten und dich sehr lange begleiten. 

1 LikesGefällt mir

5. Oktober um 17:27
In Antwort auf umminti

Nun,

verurteilen kann dich keiner. 
Die Entscheidung liegt alleine bei euch beiden. 

Allerdings möchte ich dir empfehlen, die threads von verzweifelten Frauen hier mal zu lesen, die alles tun würden, nur um schwanger zu werden. 

Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum ihr das Thema nicht unter euch diskutiert habt und dann eben konsequent verhütet. 
Das ist heute alles möglich und leicht. 

Ich meine, die Entscheidung über ein 3. Kind ist doch ein wichtiges Thema und man spricht darüber. 

Die oben genannten Ratschläge zur Herbeiführung einer FG finde ich sehr kritikwürdig. 
So macht man keine Familienplanung. 

Vor den Schuldgefühlen nach einem Abort kannst du nicht sicher sein. 

Das kann eintreten und dich sehr lange begleiten. 

Die Verhütung mit Kondomen unter den gegebenen Umständen war eben nicht sicher genug. 

1 LikesGefällt mir

5. Oktober um 17:28

Ja wie gesagt, es ist weder finanziell noch sonst etwas ! Ich hätte 2 tolle Schwangerschaft , 2 wundervolle Geburten. Unkomplizierte Kinder von Anfang an! Ich habe kein Trauma oder so, ich bin halt nur bedient mit 2en. Und Vorallem glücklich mit der Situation gerade. Natürlich habe ich existenzielle sorgen wie eben Schule, Vereine etc. Alles kostet und bringt Stress mit sich. Aber man würde es schaffen aber der Gedanke: Ich will einfach nicht! Bleibt. Egal wie schön ich es mir Rede ich bekomme diese negativen gefühle nickt weg!  

Gefällt mir

5. Oktober um 17:29
In Antwort auf waldmami

Deswegen sagte ich ja, ein bisschen ungemütlich machen. Wenn es geht, war es eh ne sensible Wurst und wenn es bleibt es ein Kämpfer, der es bei euch cool findet 

Geht‘s noch??

5 LikesGefällt mir

5. Oktober um 17:32
In Antwort auf umminti

Die Verhütung mit Kondomen unter den gegebenen Umständen war eben nicht sicher genug. 

Wir haben darüber gesprochen, es war früher mein wunsch, noch kurz  nach der geburt  meines sohnes aber mir der zeit war das eben kein Thema mehr.  
ja wir haben Konsolen immer vertraut. 8 Jahre genutzt. Als ich schwanger werden wollte nicht mehr und schwanger geworden (2mal) sonst immer sehr sicher gewesen. Ja ich weiß diesmal eben nicht.

die threads über abtreibung lese ich seit 2 Wochen und natürlich machen sie mir Angst. Aber genau so macht es mir Angst ein kind zu bekommen auf das ich mich einfach nicht freuen kann ! 

Gefällt mir

5. Oktober um 17:33
In Antwort auf julia1999

Ja wie gesagt, es ist weder finanziell noch sonst etwas ! Ich hätte 2 tolle Schwangerschaft , 2 wundervolle Geburten. Unkomplizierte Kinder von Anfang an! Ich habe kein Trauma oder so, ich bin halt nur bedient mit 2en. Und Vorallem glücklich mit der Situation gerade. Natürlich habe ich existenzielle sorgen wie eben Schule, Vereine etc. Alles kostet und bringt Stress mit sich. Aber man würde es schaffen aber der Gedanke: Ich will einfach nicht! Bleibt. Egal wie schön ich es mir Rede ich bekomme diese negativen gefühle nickt weg!  

Diese „Probleme“ mit Schulen, Vereinen etc. sind keine echten Probleme, da ihr gut situiert seid. Und ich denke, du kannst gut organisieren, wenn du als Erzieherin arbeitest. 

Aber, wie gesagt, du musst entscheiden. 
Wir können dir nichts raten, das wäre vermessen. 

Und dein Mann muss deine Entscheidung mittragen. 

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Angst vor kinderwunsch mit Frau
Von: katjo
neu
15. Oktober um 21:34

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen