Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft 4. Kind - was nun?

Schwangerschaft 4. Kind - was nun?

16. Dezember 2008 um 5:17

Hallo,

ich habe vor einer Woche erfahren, dass ich schwanger bin. Nun kreisen mir aber so viele Gedanken
im Kopf, die ich irgendwie nicht auf die Reihe kriege.

1. Mein größtes Kind wird 8 Jahre sein, wenn das Baby zur Welt kommt. Meine zwei kleinen 6 Jahre. Ist
der Altersunterschied nicht ein bisschen zu groß?
2. Werden die Kinder in der Schule vielleicht ausgelacht, wenn Sie sagen müssen, dass sie so
viele Geschwister haben?
3. Wie werden die Menschen im Umfeld reagierten auf so viele Kinder. Man wird ja mit 3 Kindern schon
als asozial abgestempelt.
4. Können sich die Kinder noch auf einen kleinen "Knirps" einstellen?
5. Ist es schlimm, wenn sich Kinder ein Zimmer teilen müssen?


So viele Fragen und irgendwie finde ich darauf keine Antworten.

Wäre sehr dankbar um Meinungen bzw. Erfahrungen.

Mehr lesen

16. Dezember 2008 um 6:01

Hallo
Vielen Dank für die Antwort. Ich muss sagen, ich habe es mir anfangs schlimmer mit dreien vorgestellt als es dann wirklich war. Gut, am Anfang war es schon etwas stressig, weil sie ja nur ca. 1,5 Jahre auseinander waren - vor allem die Nächte waren teilweise nicht sehr schön.
Dafür ist es aber jetzt für die Kinder sehr schön, sie können zusammen spielen und brauchen mich teil-
weise gar nicht mehr.
Richtige Tips kann ich Dir irgendwie nicht geben - ich denke wenn du mal drinsteckst, kommt alles von
alleine.
Wir haben unseren Alltag eigentlich so geregelt, dass wir doch teilweise feste Zeiten haben, d. h. immer
gemeinsames Mittagessen zur gleichen Zeit, immer gemeinsames Abendessen zur gleichen Zeit. Am Nachmittag mal Zeit für Spiele miteinander, dafür müssen sie sich danach selbst beschäftigen, dass ich meine Hausarbeit machen kann vor allem die Wäsche ist bei uns nicht ohne. (kleiner Tip - leg Dir auf jeden Fall einen Wäschetrockner zu, ich wäre ohne wahrscheinlich durchgedreht). Sie wissen nun, nach der Spielestunde muss ich arbeiten - da gibt es keine Diskussionen mehr, weil sie es ja nicht anders gewohnt sind.
Wenn die Große Hausaufgaben macht, sitzen die Kleinen daneben und malen oder lernen auch mit - da muss man schon manchmal konsequent sein und sagen dass sie sich ruhig verhalten sollen und auch mal sitzen bleiben müssen - denke aber, das ist eine gute Übung für die Schule.
Wir haben uns das so eingeteilt, dass gewisse Sachen immer gleich bleiben, z. B. das mit den Hausaufgaben und so weiter. Jeder hat auch seine täglichen Arbeiten zu verrichten- die Große muss den Hund bürsten, die Kleinen den Hasen bzw. Hamster Wasser geben. So können sie auch ein bisschen
Verantwortung übernehmen, und das gefällt ihnen.
Nebenbei muss ich sagen, gehe ich 2 halbe Tage in der Woche in die Arbeit (vormittags). Wenns mal zu
Hause nicht so sauber ist, störts mich auch nicht mehr - am Wochenende wird dann mal wieder Großputz gemacht und dann ist der Schaden wieder behoben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 6:46

Angst hat man irgendwie immer
Klar hab ich auch Bammel. Wir haben auch einen Hund, 3 Hasen, 1 Katze und einen Hamster - halt das Aquarium hab ich vergessen (hab ich aber zum Aufgabenbereich meines Mannes erklärt ).
In manch guten Minuten denk ich mir, ich mach mir wahrscheinlich zu viel über alles Gedanken - wird
sowieso anders als man denkt. Aber dann schleichen sich wieder diese blöden Zweifel ein - schaff ich es -
wie werden sich die Kinder gegenüber den Knirps verhalten usw.
Und das schlimmste ist, ich mach mir immer um das Gerede der anderen Leute Gedanken - mein Mann
sagt schon ich spinne - hat er vielleicht auch ein bisschen Recht. Dem sein Gemüt möchte ich auch mal
haben (nach dem Motto: wird schon alles irgendwie werden). Vielleicht lachen wir in 5 Jahren über unsere
blöden Gedanken.
Noch was: wie ich sehe, gehörst Du ja auch zu den Frühaufstehern. Ich denke, das erleichtert die Sache doch ein bisschen, weil Du ja dann in der Früh für vieles Zeit hast, bis die Kinder aufstehen. Das mach ich
jedenfalls so. Hat immer recht gut hingehauen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 13:19

Können Deine Kinder was miteinander anfangen?
Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Was mich mal interessieren würde: Können die Kinder noch was miteinander anfangen d. h. spielen und so? Oder geht da lieber jeder seine eigene Wege.

Manchmal habe ich ein bisschen Angst, weil meine drei ein tolles Team sind - sie machen fast alles zusammen. Ich weiß nicht, ob sie den Knirps dann nicht irgendwie als Eindringling sehen. Wie war das denn bei Dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 13:24

8. SSW?
Ich schätze bin so in der 8. SSW. Hab mich noch nicht durchringen können, zum Arzt zu gehen. Weiß ja
nicht einmal, ob ich das Würmchen behalten soll. Das totale Gefühlschaos momentan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 14:37

Danke.
Vielen Dank für Dein Verständnis. Hast Du auch mal an Abtreibung gedacht? Wenn ja, was hat dich bewogen, es nicht zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 15:00

Viele Geschwister sind Klasse!
Ich habe vier grosse Geschwister und wuerde keinen tauschen.... fuer kein Geld der Welt!

Ich hab mit meinem 2 Jahre aelteren Bruder bis ich 11 war ein Zimmer geteilt!

Ich kenne viele die "nur" 2 Kinder haben und trotzdem ihr Zimmer teilen!

Mach Dich nicht verrueckt, ich wurde nie doof angemacht!

Ach ja mein aeltester Bruder ist 10 Jahre aelter!

LG Eike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 16:16

Wir haben auch ab und zu Zickenalarm
Vielen Dank für Deine nette Antwort. Ich habe ja auch drei Mädels. Es ist schön zu hören, dass Deine Kinder nicht blöd angemacht werden. Das ist mit meine größte Sorge.
Meine zweitgrößte Sorge war der Altersunterschied. Na ja, wenn der eigentlich wurscht ist - und Du sprichtst ja aus Erfahrung, dann bin ich wirklich froh.
Ich glaube, schön langsam kann ich mich vielleicht doch noch auf das Würmchen freuen.
Wir haben zwar auch ein Haus mit sehr großen Garten, aber von der Zimmeraufteilung ist es ein bißchen blöd. Na ja, vielleicht können wir ja in 1 - 2 Jahren umbauen.

Vielen Dank für eure netten Antworten. Haben mir sehr geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen