Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangere Freundin geht auf Distanz

Schwangere Freundin geht auf Distanz

21. November 2014 um 16:27

Hallo liebe Gemeinde,
ich suche Rat, werde Vater und kann meine schwangere Freundin gar nicht mehr verstehen.
Sie ist jetzt in der 7 SSW und geht total auf Distanz. Dabei ist das Kind ein Wunschkind von uns beiden.
Ursprung war, dass ich bemerkte, dass sie sich gar nicht mehr so richtig freut wenn wir uns sahen. Als ich das ansprach, war sie sehr ungehalten. Sie sagte etwas in der Art, dass ich ja kommen kann, aber wenn nicht, dann halt nicht. Also wenig liebevoll.

Dies war vorher anders, sie freute sich immer. Seitdem sie Schwanger ist, kommt wenig initiative von ihr, das wir uns sehen. Statt dessen macht sie nur noch was alleine oder mit Freunden. Überdies ist sie mir gegenüber total genervt, ich kann ihr nix recht machen. Zuletzt stellt sie es so hin, das ich ja kein Verständnis hätte, nur will ich doch nur bei ihr sein und die gemeinsame Zeit genießen. Traue mich schon gar nicht mehr zu fragen, ob wir uns sehen, um nicht wieder so etwas zu hören wie: dann musst du halt her kommen.

Ich hab so das Gefühl, dass sie sich voll von mir entfernt. Ich sag ihr manchmal ich vermisse sie, darauf reagiert sie auch nicht. Sie sagt zwar, dass sie mich liebt, aber eher so nebenher. Ich hab schon einiges über Homone gelesen, und das das wohl daher kommen kann, aber ich fühle mich total hinten ran gestellt. Wenn ich mal was kritisiere dann rastet sie völlig aus, ganz so, als ob ich nur nerve. Dabei mach ich fast nix. Es war bevor sie Schwanger war auch schon mal so mit diesem Verhalten, haben wir aber ganz gut klären können sodass es wieder schön wurde. Ich bin einfach völlig verzweifelt, will doch nur ne glückliche Familie sein mit ihr.

Mehr lesen

21. November 2014 um 17:46

Oh man
das tut mir leid fuer dich. Ich muss mal ueberlegen. Wenn ich mich meinem Mann gegenueber so verhalte bin ich meistens mit irgendwas unzufrieden. Oft sogar mit mir selber. Hier ist der etwas umgedrehte Fall. Ich bin in der 8. Woche ungewollt schwanger (2kinder haben wir schon)...Mein Mann war auch seltsam. Ich kannte zwar einen Teilgrund, aber sein Verhalten konnte ich da auch nicht reininterpretieren. war vieles so unpassend. Ich hab meinen Mann einfach mit sich selbst gelassen und mich nicht aufgezwaengt, aber auch nicht so das er auf den Gedanken kommen koennte das er mir auf einmal gleichgueltig sei. Seit paar Tagen taut er auf. Ich wuerde dir nun auch raten, zwinge dich nicht auf. sag ihr dass sie, wenn sie Zeit fuer sich brauche die haben darf du aber wenigstens immer wissen moechtest wie es ihr geht. Frage gezielt nach "schwangerschaftsnebenwirkunge n" wie uebelkeit, muedigkeit, etc. und ob sie was brauch...zeige einfach interesse. Und auch das sie dir wichtig ist. Mehr weis ich nun auch nicht. tut mir leid. Leider tickt ja auch jede Frau etwas anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bin über eure Erfahrungen und Antworten Dankbar!
Von: afon_12465879
neu
21. November 2014 um 15:07
Kuschelalarm: So schön ist das Leben mit Baby und Kleinkind
Von: jody_12439599
neu
21. November 2014 um 14:11
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper