Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger werden (stimulieren) behandlungen?

Schwanger werden (stimulieren) behandlungen?

2. April 2012 um 22:37

Hallo, ich und mein Freund wünschen uns ein Baby. Wir sind seit 2 Jahren zusammen und wohnen auch solange zusammen. Nun ist es so,seit 1 Jahr versuchen wir es,aber es will nicht klappen Oft ist es ganz seltsam. Ich habe dann immer bevor meine Periode kommt: Brustschmerzen,dauerhafte Übelkeit, Brechreiz,Ekel vor vielen Sachen die ich normal mag,veränderte Brustwarzen und einen anderen Geruchssinn. Und dann bekomme ich auch meine Periode ganz unterschiedlich aufeinmal und bin auch überfällig manchmal. Habe ich vielleicht oft einen Abgang im Frühstadium? Manchmal habe ich auch gar keine Symtome,dass war jetzt nur 2mal. Ich will jetzt eine Behandlung beim Frauenarzt machen,dass es vielleicht endlich mal klappt! Die letzen Male wo ich auch die Symtome hatte,hab ich dann erst aufeinmal eine gaaanz leichte Blutung ein tag gehabt,kaum zu sehen und braun,wahrscheinlich altes Blut und dann am
nächsten Tag aufeinmal ganz stark meine Periode. was kann das nur alles sein? Sowas habe ich normal nicht! Normalerweise hab ich gleich ab dem
1. Tag,stark meine Periode und auch rotes Blut,nicht braun! Was gibt es für Behandlungsmöglichkeiten wo die Krankenkasse übernimmt? Ich war vor kurzem beim Frauenarzt und sie hat gemeint,laut Ultraschall ist schon mal alles In Ordnung. Was kann das gewesen sein,diese komischen 2x? ich bin wirklich sehr verwirrt... Immer diese falschen Hoffnungen machen mich krank. Letztes mal haben wir es aufgegeben und gar nicht mehr daran gedacht und dann aufeinmal kamen diese Symptome und Gelüste. das ist doch echt komisch! Wem gings auch so? Was sagt ihr dazu? Was kann man machen? Was ratet ihr mir? Vielen Dank für eure Antworten! Ich bin ganz neu hier und gespannt!

Mehr lesen

3. April 2012 um 11:45

Hallo,
zunächst sollten Blutuntersuchungen gemacht werden, um den Hormonstatus während deines Zyklus zu überprüfen. Welche Behandlungsmöglichkeiten danach von der Kasse übernommen werden, wird euch der Arzt schon sagen.

Wichtig wäre auch, dass dein Freund ein Spermiogramm machen lässt. Denn in 30% der Fälle liegt es allein am Mann und in weiteren 30% der kinderlosen Paare liegt es am Mann und der Frau zusammen.

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir

3. April 2012 um 12:01

Humangenetiker und Urulogen
Mein Mann und ich haben auch viel und lange geübt (2-3 Jahre)- danach hat uns der Frauenarzt in eine Kinderwunschklinik überwiesen.

Danach waren wir viel entspannter und haben aufgehört nach dem Eisprung zu schielen...tja, den Termin konnten wir wieder absagen, da es dann in der Entspannung geklappt hat. Und ich glaube, dass unser Fall ziemlich häufig vorkommt...zumindest waren das die gängigen Tipps: entspannt Euch doch mal! Wollten wir aber nicht mehr hören.....wir wollten ja ein Kind!

Da wir aber zwei Fehlgeburten hatten, haben wir dann doch nochmal einiges utnersuchen lassen.
Beide waren wir beim Humangenetiker und haben unsere Chromosomen untersuchen lassen, bei mir noch die Schilddrüse, mein Hormonstatus, gründlich meine Gebärmutter, Entzündungswerte, Eisprung überprüft und und und...mein Mann musste nochmal zum Urologen und wurde dort untersucht und es wurde ein Spermiogramm gemacht.

Bei uns war alles im grünen Bereich!

Ich bin übrigens dann nochmal schwanger geworden als wir es am wenigsten "brauchen" konnten- hatte gerade bei einer neuen supertollen Stelle den Vertrag unterschrieben. Tja, und jetzt bin ich in der 35 ssw und freue mich sehr auf den Kleinen und über meinen neuen Job.

Für die gesamten Untersuchungen mussten wir nichts zahlen, da wir bereits länger geübt hatten und letztendlich die beiden Fehlgeburten hatten.

Wir hatten uns vorweg auch bei der Krankenkasse erkundigt, was diese für uns übernommen hätte.

Bei einer künstlichen Befruchtung hätten wir 50% selber zahlen müssen bei 5 Versuchen. Anschließend wären wir 100% dafür selbst verantwortlich. Ich glaube aber das ist jetzt teurer geworden. Meine Freundin bekommt nur 3 Versuche und zahlt 70% selber. Aber vielleicht ist das auch von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden.



Gefällt mir

3. April 2012 um 12:05

Stimme phenyce zu!
Ganz wichtig: Blutbild, um deinen Hormonstand zu erfahren- vor allen was das Gelbkörperhormon angeht (war nämlich bei uns für 2 Jahre langes nicht fruchten verantwortlich!)
Den misst man um den 20. Zyklustag.

Ebenfalls sollte dein Mann ein Spermiogramm machen lassen, was dein Gyn aber bestimmt auch noch ansprechen wird.

Wenn du vor deiner eigentlichen Periode dunkle, braune Schmierblutungen hast, dann kann das ein Hinweis darauf sein, dass du eine Gelbkörperhormonschwäche hast (das Hormon ist für die Befruchtung sehr wichtig, daher ab ca. 20. Zyklustag messen, falls deine Zykluslänge 28-30 Tage beträgt)

Kopf hoch! Wir haben es auch endlich mit Nachhilfe von einen Medi gegen meine Gelbk.hormonschwäche gleich im ersten Üblungszyklus geschafft.

Lieber Gruß von mir und meinem Wunschkind 16 plus 5

Gefällt mir

3. April 2012 um 20:12
In Antwort auf sonniifii

Stimme phenyce zu!
Ganz wichtig: Blutbild, um deinen Hormonstand zu erfahren- vor allen was das Gelbkörperhormon angeht (war nämlich bei uns für 2 Jahre langes nicht fruchten verantwortlich!)
Den misst man um den 20. Zyklustag.

Ebenfalls sollte dein Mann ein Spermiogramm machen lassen, was dein Gyn aber bestimmt auch noch ansprechen wird.

Wenn du vor deiner eigentlichen Periode dunkle, braune Schmierblutungen hast, dann kann das ein Hinweis darauf sein, dass du eine Gelbkörperhormonschwäche hast (das Hormon ist für die Befruchtung sehr wichtig, daher ab ca. 20. Zyklustag messen, falls deine Zykluslänge 28-30 Tage beträgt)

Kopf hoch! Wir haben es auch endlich mit Nachhilfe von einen Medi gegen meine Gelbk.hormonschwäche gleich im ersten Üblungszyklus geschafft.

Lieber Gruß von mir und meinem Wunschkind 16 plus 5

Danke!
Hey, super Antwort! Danke ich habe jetzt 2x das gehabt mit diesem einen braunen wenigen Blut erst. Kann man das auch ohne Blutabnehmen irgendwie herausfinden? Weil ich habe eine totale Aderphobie und was hast du dann bekommen für eine Behandlung? Und du wurdest dann echt gleich schwanger? Glückwunsch! Das war bestimmt ein super Gefühl als es endlich geklappt hat! und dies Gelbkörper... was verursacht das? Hat man dann keinen Eisprung? Wann bist du dann endlich schwanger geworden und was hast du gemacht damit es endlich geklappt hat? Nur entspannt?
Gibts diese Kinderwunsch Klinik auch in München? Deine Antwort war echt super! Würd mich über noch eine freuen danke

Gefällt mir

3. April 2012 um 20:19
In Antwort auf sonniifii

Stimme phenyce zu!
Ganz wichtig: Blutbild, um deinen Hormonstand zu erfahren- vor allen was das Gelbkörperhormon angeht (war nämlich bei uns für 2 Jahre langes nicht fruchten verantwortlich!)
Den misst man um den 20. Zyklustag.

Ebenfalls sollte dein Mann ein Spermiogramm machen lassen, was dein Gyn aber bestimmt auch noch ansprechen wird.

Wenn du vor deiner eigentlichen Periode dunkle, braune Schmierblutungen hast, dann kann das ein Hinweis darauf sein, dass du eine Gelbkörperhormonschwäche hast (das Hormon ist für die Befruchtung sehr wichtig, daher ab ca. 20. Zyklustag messen, falls deine Zykluslänge 28-30 Tage beträgt)

Kopf hoch! Wir haben es auch endlich mit Nachhilfe von einen Medi gegen meine Gelbk.hormonschwäche gleich im ersten Üblungszyklus geschafft.

Lieber Gruß von mir und meinem Wunschkind 16 plus 5

Uuund!
Mein zyklus war jetzt 36 tage und davor 34 und davor 40 und davor 44 tage zyklus und immer große beschwerden und symptome

Gefällt mir

3. April 2012 um 20:23
In Antwort auf emsigemsig

Humangenetiker und Urulogen
Mein Mann und ich haben auch viel und lange geübt (2-3 Jahre)- danach hat uns der Frauenarzt in eine Kinderwunschklinik überwiesen.

Danach waren wir viel entspannter und haben aufgehört nach dem Eisprung zu schielen...tja, den Termin konnten wir wieder absagen, da es dann in der Entspannung geklappt hat. Und ich glaube, dass unser Fall ziemlich häufig vorkommt...zumindest waren das die gängigen Tipps: entspannt Euch doch mal! Wollten wir aber nicht mehr hören.....wir wollten ja ein Kind!

Da wir aber zwei Fehlgeburten hatten, haben wir dann doch nochmal einiges utnersuchen lassen.
Beide waren wir beim Humangenetiker und haben unsere Chromosomen untersuchen lassen, bei mir noch die Schilddrüse, mein Hormonstatus, gründlich meine Gebärmutter, Entzündungswerte, Eisprung überprüft und und und...mein Mann musste nochmal zum Urologen und wurde dort untersucht und es wurde ein Spermiogramm gemacht.

Bei uns war alles im grünen Bereich!

Ich bin übrigens dann nochmal schwanger geworden als wir es am wenigsten "brauchen" konnten- hatte gerade bei einer neuen supertollen Stelle den Vertrag unterschrieben. Tja, und jetzt bin ich in der 35 ssw und freue mich sehr auf den Kleinen und über meinen neuen Job.

Für die gesamten Untersuchungen mussten wir nichts zahlen, da wir bereits länger geübt hatten und letztendlich die beiden Fehlgeburten hatten.

Wir hatten uns vorweg auch bei der Krankenkasse erkundigt, was diese für uns übernommen hätte.

Bei einer künstlichen Befruchtung hätten wir 50% selber zahlen müssen bei 5 Versuchen. Anschließend wären wir 100% dafür selbst verantwortlich. Ich glaube aber das ist jetzt teurer geworden. Meine Freundin bekommt nur 3 Versuche und zahlt 70% selber. Aber vielleicht ist das auch von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden.



Danke
Danke für deine Antwort! wann wurdest du dann schwanger? Vor dem Termin wos in die Kinderwunschklinik gehen sollte,oder? Gibts in München auch Kinderwunschkliniken?

Gefällt mir

4. April 2012 um 0:00

Der weg der blutentnahme bleibt nicht aus!
Also du hast untegelmäßige Tage und hattest Schmierblutungen.
Das sollte in Begleitung deines Frauenarztes auf jeden Fall behandelt werden. Wichtig ist, dass er dich und deinen Kinderwunsch ernst nimmt.
Also zu deiner Frage. Zu einer Blutentnahme solltest du dich schon überwinden. Es ist die einzige Möglichkeit deinen Hormonstatus herauszufinden. Letzendlich liegt der Verdacht recht nah, dass die Unregelmäßigkeit der Periode und das Nicht-Fruchten mit einem hormonellen Problem zu tun haben und vielleicht liegts auch an deinem Partner. Kann man ohne Spermiogramm nicht ausschließen.
Ich hasse auch Blutentnahmen, doch man gewöhnt sich dran. In der Schwangerschaft hat man auch Blutentnahmen, sind lebensnotwendig, zum Abchecken.
Aber ohne dich zu stressen kannst du ja erst mal schauen, ob du überhaupt Eisprünge hast (habe ich auch getan) es gibt einmal die günstige Variante. Die Temperaturmessung. Spricht Liste erstellen für den nächsten Zyklus.Tag 1 des neuen Zyklus ist der Tag an dem die Periode anfängt, also die richtige Blutung (keine Schmierblutung) kommt. Dann zählst du jeden Tag weiter ... Je nachdem wir lange deine Periode dauert. Ist die vorbei kannst du mit der Temperaturmessung anfangen.
Leg dir ein desinfiziertes Fiebertermometer ans Bett (kannst es in ein Taschentuch wickeln) jeden neuen Tag misst du GLEICH nach dem Aufwachen am besten vaginal (andere Alternative wäre über den Popo) deine Aufwachtemperatur. WICHTIG! Es muss gleich nach dem Aufwachen sein!! Kein Aufstehen, sondern liegen bleiben, sonst ist es zu ungenau.
Das machst du dann bis zur nächsten Periode und fängst mit dem nächsten Zyklus wieder an. Am besten dann noch einen 3. Dazu.
Bei einem Eisprung steigt deine temperatur auf 0,5 Grad Celsius an. Vorausgesetzt du hast keine Krankheit (Erkältung und co.) und konsumierst keinen Alkohol (wäre eh unratsam bei Kinderwunsch).
Die kostspielige Variante wäre der Eisprungberechner von Clear Blue (habe damit
Jedoch keine Erfahrung)

Das kannst du schon mal tun, um zu erfahren, ob du Eisprünge hast.

An weiteren Hilfen kenne ich nur die homöopathischen Mittel Ovaria Comp Globuli Vetali zur regulierung des Zyklus kombinierbar mit Brophyllum Globuli zum erhalt der Eizelle, besonders nach Befruchtung, soweit ich weiß. Dazu imformiere dich dann aber bei deinem FA oder in der Apotheke. Des Weiteren sehr wirksam zur stimmulierung des Zyklus ist Frauenmanteltee erhältlich in der Apotheke und für viele Frauen ein Wundermittel zur regelmäßigen Periode! Schmeckt bäh aber hilft umso besser. Musste ich nach meiner Fehlgeburt trinken und hatte sofort wieder einen regelmäßigen Zyklus!

Bei mir und meinem Mann war das alles auch ein langer Weg. Jan 2009 wurde ich schwanger und verlor es aber in der 9. SSW. Es wollte danach einfach nicht fruchten meine Fä nahm meinen Kinderwunsch nicht ernst, wollte mir ständig die Pille andrehen, wahrscheinlich meinte sie mitbestimmen zu können, ich war halt "erst" ende 19 damals. Nun ja. Ohne uns zu stressen, weil ich noch jung bin kam aber nach 1,5 Jahren dann Sorge auf. Immerhin ist das schon echt lang für ein junges, gesundes Paar, was nie verhütet.
Meine neue Fä nahm mich sofort ernst- nahm meine Sorge wahr und beschloss nach meinem Hormonstatus zu schauen- beste Entscheidung! War auch zufällig der 19. Zyklustag. Ein Piecks und kleines bisschen Blut, dafür eine so wertvolle Nachricht. Dann zum Bestätigen des Befunds an dem Monat darauf noch mal zum 19./20. Zyklustag eine Blutentnahme und es war sicher. Nur noch das Spermiogramm meines Mannes dazu und wir sahen bei ihm ist alles super.
Dann bekam ich das Rezept für Clomifen nach gründlicher Absprache des Einnahmeverlaufs. (Ist auch nicht so ohne!) und der darauffolgende Zyklus mit den 5 Tabletten konnte beginnen. Ich stand während diesen Zyklus unter gründlicher Beobachtung durch 2 Ultraschall und eine
Blutentnahme.
Und es hat auch sofort beim ersten Zyklus geklappt ein wunderbares Gefühl
Zum Gelbk.hormon kannst du ja mal recherchieren. Ist besonders wichtig zum Erhalt der Eizelle, vor allem nach Befruchtung und für die Zellteilung und das Wachstum des Babys in den ersten Wochen nach der Befruchtung. und
Und und... Also kleines ... namens Gelbkörperhormon kann alles auf sich warten lassen.
Daher lass dich abchecken. Mein Gott, das bisschen Blut ist zu schaffen! Immerhin hast du einen großen besonderen Wunsch

Viel viel Erfolg, Glück und fruchtbare Tage. Versuch dich zu chillen, das ist auch sehr wichtig für deinen Kopf! Und der kümmert sich nämlich um deinen Hormonhaushalt! Es ist nicht leicht, aber du packst das. Immerhin genug Trost, dass du nicht die Einzige bist und es viele Möglichkeiten gibt dir zu helfen, sobald dein Problem festgestellt ist- also los zum FA!!

Liebe Grüße sonnii und wunschkind 16 plus 6

Gefällt mir

4. April 2012 um 5:10
In Antwort auf sonniifii

Der weg der blutentnahme bleibt nicht aus!
Also du hast untegelmäßige Tage und hattest Schmierblutungen.
Das sollte in Begleitung deines Frauenarztes auf jeden Fall behandelt werden. Wichtig ist, dass er dich und deinen Kinderwunsch ernst nimmt.
Also zu deiner Frage. Zu einer Blutentnahme solltest du dich schon überwinden. Es ist die einzige Möglichkeit deinen Hormonstatus herauszufinden. Letzendlich liegt der Verdacht recht nah, dass die Unregelmäßigkeit der Periode und das Nicht-Fruchten mit einem hormonellen Problem zu tun haben und vielleicht liegts auch an deinem Partner. Kann man ohne Spermiogramm nicht ausschließen.
Ich hasse auch Blutentnahmen, doch man gewöhnt sich dran. In der Schwangerschaft hat man auch Blutentnahmen, sind lebensnotwendig, zum Abchecken.
Aber ohne dich zu stressen kannst du ja erst mal schauen, ob du überhaupt Eisprünge hast (habe ich auch getan) es gibt einmal die günstige Variante. Die Temperaturmessung. Spricht Liste erstellen für den nächsten Zyklus.Tag 1 des neuen Zyklus ist der Tag an dem die Periode anfängt, also die richtige Blutung (keine Schmierblutung) kommt. Dann zählst du jeden Tag weiter ... Je nachdem wir lange deine Periode dauert. Ist die vorbei kannst du mit der Temperaturmessung anfangen.
Leg dir ein desinfiziertes Fiebertermometer ans Bett (kannst es in ein Taschentuch wickeln) jeden neuen Tag misst du GLEICH nach dem Aufwachen am besten vaginal (andere Alternative wäre über den Popo) deine Aufwachtemperatur. WICHTIG! Es muss gleich nach dem Aufwachen sein!! Kein Aufstehen, sondern liegen bleiben, sonst ist es zu ungenau.
Das machst du dann bis zur nächsten Periode und fängst mit dem nächsten Zyklus wieder an. Am besten dann noch einen 3. Dazu.
Bei einem Eisprung steigt deine temperatur auf 0,5 Grad Celsius an. Vorausgesetzt du hast keine Krankheit (Erkältung und co.) und konsumierst keinen Alkohol (wäre eh unratsam bei Kinderwunsch).
Die kostspielige Variante wäre der Eisprungberechner von Clear Blue (habe damit
Jedoch keine Erfahrung)

Das kannst du schon mal tun, um zu erfahren, ob du Eisprünge hast.

An weiteren Hilfen kenne ich nur die homöopathischen Mittel Ovaria Comp Globuli Vetali zur regulierung des Zyklus kombinierbar mit Brophyllum Globuli zum erhalt der Eizelle, besonders nach Befruchtung, soweit ich weiß. Dazu imformiere dich dann aber bei deinem FA oder in der Apotheke. Des Weiteren sehr wirksam zur stimmulierung des Zyklus ist Frauenmanteltee erhältlich in der Apotheke und für viele Frauen ein Wundermittel zur regelmäßigen Periode! Schmeckt bäh aber hilft umso besser. Musste ich nach meiner Fehlgeburt trinken und hatte sofort wieder einen regelmäßigen Zyklus!

Bei mir und meinem Mann war das alles auch ein langer Weg. Jan 2009 wurde ich schwanger und verlor es aber in der 9. SSW. Es wollte danach einfach nicht fruchten meine Fä nahm meinen Kinderwunsch nicht ernst, wollte mir ständig die Pille andrehen, wahrscheinlich meinte sie mitbestimmen zu können, ich war halt "erst" ende 19 damals. Nun ja. Ohne uns zu stressen, weil ich noch jung bin kam aber nach 1,5 Jahren dann Sorge auf. Immerhin ist das schon echt lang für ein junges, gesundes Paar, was nie verhütet.
Meine neue Fä nahm mich sofort ernst- nahm meine Sorge wahr und beschloss nach meinem Hormonstatus zu schauen- beste Entscheidung! War auch zufällig der 19. Zyklustag. Ein Piecks und kleines bisschen Blut, dafür eine so wertvolle Nachricht. Dann zum Bestätigen des Befunds an dem Monat darauf noch mal zum 19./20. Zyklustag eine Blutentnahme und es war sicher. Nur noch das Spermiogramm meines Mannes dazu und wir sahen bei ihm ist alles super.
Dann bekam ich das Rezept für Clomifen nach gründlicher Absprache des Einnahmeverlaufs. (Ist auch nicht so ohne!) und der darauffolgende Zyklus mit den 5 Tabletten konnte beginnen. Ich stand während diesen Zyklus unter gründlicher Beobachtung durch 2 Ultraschall und eine
Blutentnahme.
Und es hat auch sofort beim ersten Zyklus geklappt ein wunderbares Gefühl
Zum Gelbk.hormon kannst du ja mal recherchieren. Ist besonders wichtig zum Erhalt der Eizelle, vor allem nach Befruchtung und für die Zellteilung und das Wachstum des Babys in den ersten Wochen nach der Befruchtung. und
Und und... Also kleines ... namens Gelbkörperhormon kann alles auf sich warten lassen.
Daher lass dich abchecken. Mein Gott, das bisschen Blut ist zu schaffen! Immerhin hast du einen großen besonderen Wunsch

Viel viel Erfolg, Glück und fruchtbare Tage. Versuch dich zu chillen, das ist auch sehr wichtig für deinen Kopf! Und der kümmert sich nämlich um deinen Hormonhaushalt! Es ist nicht leicht, aber du packst das. Immerhin genug Trost, dass du nicht die Einzige bist und es viele Möglichkeiten gibt dir zu helfen, sobald dein Problem festgestellt ist- also los zum FA!!

Liebe Grüße sonnii und wunschkind 16 plus 6


Mei Super,tolle Antwort danke! Das ermutigt mich echt sehr! Ja ich bin auch 19 und mein Freund 30 wir sind 2 Jahre zusammen.
Also wegen der Gelbkörperschwäche da steht,dass es bei der GKS selten zu unregelmäßigen Zyklen kommt und ich hab doch einen ich hab nächsten Freitag einen Termin beim Frauenarzt. Freitag der 13.

Ja ich weiss,butabnehmen muss sein.
Aber ich hoffe sehr,dass ich bei einer guten FÄ dann bin... ich war bei ihr noch nie,deswegen. Es freut mich echt sehr,dass es bei euch geklappt hat! Ging die SS und Geburt gut? Seit ihr immernoch zusammen? Wie war die SS? Glaubst du ich könnte auch schon einen Abgang (Abort) gehabt haben ohne es sehr bemerkt zu haben? Das mit den Schmierblutungen der eine Tag vor der Mens hatte ich jetzt auch erst nur letzten Monat und diesen Monat und nochdazu ist es wirklich krass,dass ich mich eine Woche vor meiner Mens übergeben muss und alles anders rieche und schmecke und mich ekle vor vielem und heißhunger hab und sehr empfindlich bin und immer so wahnsinnig oft aufs klo muss. Kaum bekomme ich meine Tage ist alles vorbei! Alle Symptome aufeinmal weg! ist das nicht komisch? Vor allem ich hatte sowas NIE in meinem Leben erst seit den letzten Monaten auch den unregelmäßigen Zyklus. Alles erst seit ein paar Monaten,davor war das nie. Manchmal habe ich nichts und bekomme meine Tage ohne davor 1 Woche leiden zu müssen wegen den Synptome. Manchmal verläuft alles ganz normal. Was kann das sein? Kann es sein das ich vielleicht paar mal einen Abgang hatte? Auch bei der Mens hab ich dann manchmal brutale Schmerzen,was ich davor NIE hatte. Alles erst seit dem ich ungeschützten Sex habe. Ich glaube ich werde das mit dem Fiebertermometer auf jedenfall mal ausprobieren. Und wenn dann meine Temparatur höher ist an dem Tag wo ich meinen Eisprung haben sollte weiss ich dann das mein Eisprung funktioniert,oder was sagt das dann aus? Wie finde ich überhaupt bei meinem unregelmäßigen Zyklus raus wann ich ungefähr meinen Eisprung haben sollte? Auch über die Temperatur? Wenn die Temperatur überhaupt nichts ergibt und immer gleich ist heißt das dann,dass mein Eisprung nicht funktioniert und ich keinen hatte,oder habe? sagt es das dann aus? Eine hervoragende Idee auf jeden fall! Ich hab das jetzt nicht richtig verstanden. Wie viel kinder hast du? 1 oder 2? 1 oder?

Liebste Grüße
Nastasja

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen