Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger werden - regelmäßig zwischenblutung

Schwanger werden - regelmäßig zwischenblutung

24. Juni 2013 um 0:10

Hallo,

Ich bin 24 Jahre alt und mein Mann und ich möchten endlich ein Kind, da wir letzte Woche nach 7 glücklichen Jahren Beziehungen geheiratet haben.
Meine Angst das es nicht klappen könnte ist schon jetzt da, da ich IMMER vor meiner eigentlichen Menstruation Zwischenblutung ( starke - fast schon wir normale Regel ) bekomme.... Die kommen immer ca 6-8 Tage vor der eigentlichen Menstruation und dauern 4-6 Tage sodass ich nur 1-2 Tage ruhe habe, bevor Sie dann richtig komme .
Meine FA hat schon nach eine Zyste geguckt... Aber nix zu sehen...ich habe damals auch oft die Pille gewechselt, hat auch nichts geholfen. Meine Mama sagte mir das Sie es früher wohl auch hatte... Trotzdem habe ich Sorge... Denn seid ich die Pille nichtmehr nehme ( Seid 2 Monaten ) bekomme ich meine Tage sehr stark und auch mit sehr starken Schmerzen am Anfang... Gestern sogar mit Kreislaufzusammenbruch und Erbrechen.
Nach meine Menstru. möchten wir endlich loslegen... Den Clearbluemonitor möchte ich mir auch gerne zulegen.

Freue mich über eure Antworten.... Ob ihr auch so ein Problem habt oder ähnliches.

Liebe Grüsse

Mehr lesen

24. Juni 2013 um 8:42

Man...
...kann trotz ZB schwanger werden, das ist nicht so aussagekräftig. Wenn du länger die Pille genommen hast, muss sich dein Körper ja erstmal umstellen bzw damit klar kommen, dass er keine künstlichen Hormone mehr hat...
Ich würde mich ehrlich gesagt nicht jetzt schon verrückt machen, dass es nicht klappt. Da bist du ja direkt schon beim ersten Schritt zum "sich Druck machen", was sich ja bekanntlich neg auswirken kann. Auch würde ich nicht direkt mit dem Monitor loslegen, wozu denn? Möchtest du wirklich direkt Sex nach Plan? Du kannst ja deine fruchtbaren Tage normal berechnen bzw auf den Zervixschleim achten, wenn du sie nicht verpassen willst. Aber mach dir nicht von Anfang an so nen Stress. Ob es im 2. oder 6. Zyklus passiert, ist doch nicht ausschlaggebend oder? Viele denken "jetzt WILL ich, also MUSS es auch direkt"

Gefällt mir

24. Juni 2013 um 11:01

Ich kenn das nur zu gut, aber bleiben entspannt!!!!!
Es ist das erste mal das ich dieses Problem hier von jemanden lese, bei mir ist es genau so!

Ich habe auch oft die Pille gewechselt, hatte einen komplett verschobenen Zyklus -3 Wochen Blutungen (nicht sonderlich stark) und eine Woche Pause.
Habe dann auf Nuva-Ring umgestellt und war damit bestens zufrieden! Nach 3 Jahren dann aber immer mehr Libidoverlust, was ich anfänglich gar nicht auf den Nuva-Ring schob, bis ich mit einer Freundin darüber sprach....

Seit Mai 2012 nehme ich nun keine Hormonellen Verhütungen mehr, damit geht es mit blendend und meinem Freund erst recht
aber seither habe auch ich immer das Problem etwa 1 Woche vor der Mens bräunliche Schmierblutungen zu bekommen.

Es hatte bei mir übrigens 3 Monate gedauert bis sich der Zyklus eingespielt hat.

Und, man weiß nicht genau warum das so ist, aber die ersten 3 Minate nach absetzen einer hormonellen Verhütung wird man am schnellsten Schwanger, danach kann es schon mal bis zu 1 Jahr dauern!!!!

Im Februar entschieden wir ein Familie Gründen zu wollen
ich wurde gleich im 2ten Zyklus Schwanger, verlor das Baby leider Ende der 10 SSW.....

So schlimm diese Fehlgeburt für uns war/ist, so wissen wir zumindest das ich Schwanger werden kann, das ist sehr viel Wert!

Mach Dich nicht verrückt, Sex zu haben um ein Kind zu zeugen ist ganz anders ....genießt es und wenn es passiert, dann passiert es, auch wenn es vielleicht 1, 2, 3 oder 4 Monate dauert!

Gefällt mir

24. Juni 2013 um 12:05


...jaaa wirklich selten aber auch schön das du mich verstehst.... Es ist auch einfach nur Nervig mehr nicht .... je mehr Tage ich die Blutungen habe desto weniger Sex haben wir.... Aber mal sehen ich freue mich sehr auf die Zeit der Babyplanung... Am Wochenende war ich im Krankenhaus wegen zu niedrigen Blutdruck, Puls, Schwindel und Erbrechen die Ärztin hat dann eine Urinprobe genommen.... Und sie sagte " Herzlichen Glückwunsch Sie sind...nicht schwanger " aber das war mir eigentlich auch klar weil wir es nicht drauf angesetzt haben und ich meine Tage bekommen habe.... Aber alleine dieses Gefühl 1 sek zu denken es ist so also Sie gesagt hat " Herzlichen Glückwunsch...." war so schön ...... Aber naja nach meiner Mens. wollen wir loslegen.
Tut mir sehr leid mit der Fehlgeb. aber stimmt mal sollte sich nicht verkriechen und immer positiv denken..... Ich wünsche euch alles erdenklich gute

Gefällt mir

24. Juni 2013 um 15:14

Mönchspfeffer gegen PMS und cylcotest
Hey!
Mh, diese Blutungen könnten evtl. Eisprungblutungen sein. Die können durchaus so stark auftreten, wenn das auch ungewöhnlich ist.

Schau mal hier:
http://www.kinderwunsch-cyclotest.de/kinderwunsch-wiki/einnistungsblutung.php#.Ucg5CN hi0tU

Deine Beschwerden kenn ich nur all zu gut - bis vor kurzen hat mich mein PMS für etwa 2 Tage völlig ausgenockt - so wie du es beschreibst. An Tag 1 war an feste Nahrung nicht zu denken, ohne Schmerzmittel ging NICHTS! Bei mir hat Mönchspfeffer wahre Wunder gewirkt: ich nehme nun seit ca einem Jahr die phytotherapeutische Version. Ich bin von ca 7 Ibu 400 an den ersten 2 Tagen auf max 2 am ersten Zyklustag! Ab dem 2. Zyklus hat der MP auch schon begonnen zu wirken. Es gibt die auch als homöopatische Tabletten, aber meine Apothekerin meinte, bei den Beschwerden bräuchte ich damit eigentlich nicht anfangen. Ich merke außerdem einen Unterschied, wenn ich davor regelmäßig Sport gemacht habe, dann geht es auch besser.
Ich trinke an den ersten Tagen noch dazu so nen Frauentee mit Frauenmantel und so. Das hilft auch nochmal. Und Wärmeflasche, sobald ich daheim bin. Achso - habe zum Kiwu die Pille abgesetzt, bin schwanger geworden (iü mit cyclotest) und verhüte mit dem Compi nun. Weiter Hormone nehmen ist für keine Option mehr, und seitdem ich das PMS im Griff hab schon recht nicht.

Den MP ha ich ner Freundin auch empfohlen. DIe nimmt die homöopatischen und brauchte im ersten Zyklus schon viel weniger Schmerzmedis - und sie hat immer 3-4 Ibu 600er am ersten ZT genommen!

Starke PMS können mit nem Östrogenmangel zusammenhängen (u.a. wirkt deshalb dann auch der MP, da dessen Stoff hier ausgleichend wirkt). Wenn die Beschwerden bleiben, lass das checken - ein zu starke Östromangel kann Osteoporose verursachen. Wie lange hast du die Pille genommen? Es gibt Fälle, bei denen der Körper verlernt, das Hormon selber herzustellen, besonders wenn man gleich am Beginn der Pubertät mit der Pille begonnen hat (da "lernt" der Körper ja noch).
Aber das musst du mit deinem Gyn besprechen!

Zum schwanger werden kann ich dir den symptothermalen Zykluscomputer von cyclotest empfehlen! Die symptothermale Methode ist die genaueste Form der Zyklusbeobachtung, braucht aber einiges an Methodenwissen und Übung. Mit dem Compi wird dir die Arbeit quasi abgenommen - du misst deine Tempi und einmal im Zyklus kannst du en weiteres Merkmal eingeben. Der Computer rechnet dir direkt nach dem Messen aus, ob du gerade fruchtbar oder hochfruchtbar bist.

VLG!
Maggy

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen