Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger werden nach Mikropille bzw. Minipille

Schwanger werden nach Mikropille bzw. Minipille

23. Mai 2012 um 17:37

Ich mache mir in letzter Zeit sehr oft Gedanken über's Kinderkriegen. Generell hätte ich sehr sehr gern ein Kind, am liebsten sofort. Der Vernunft wegen (vor allem beruflich) muss ich aber noch mindestens bis Weihnachten etwa warten, bis ich die Pille absetzen kann. Danach kann es mir aber gar nicht schnell genug gehen. Jetzt meine Frage: Ich nehme seit vielen Jahren eine Mikropille (Lamuna20) und frage mich, ob es sinnvoll ist, zu einer Minipille zu wechseln, die den Eisprung nicht mehr unterdrückt, damit der bis zum Ende des Jahres in Schwung kommt... Macht das Sinn? Vom Kinderwunsch abgesehen gäbe es bei mir ohnehin gesundheitliche Gründe eine Pille ohne Östrogen zu nehmen...Was meint ihr? Oder bring ich in dem nächsten halben Jahr nur noch mehr damit durcheinander?
Freu mich auf Antworten und Erfahrungen

Mehr lesen

24. Mai 2012 um 10:05

Hallo,
ich glaube nicht, dass es eine Pille gibt, die den Eisprung nicht unterdrückt. Denn das ist ja die Hauptwirkung aller "Pillen". Von daher bringt ein Pillenwechsel nichts außer eventuell wirklich Verwirrung für den Körper.
Wenn du ab Weihnachten so schnell wie möglich loshibbeln möchtest, dann solltest du die Pille ca. ein halbes Jahr komplett absetzen und nicht mehr hormonell verhüten. So hat dein Körper ausreichend Zeit, den Zyklus zu normalisieren.
Vielleicht wäre auch ein Beratungsgespräch beim Gynäkologen über mögliche Verhütungsmethoden hilfreich!?

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2012 um 10:06
In Antwort auf jagoda_12327952

Hallo,
ich glaube nicht, dass es eine Pille gibt, die den Eisprung nicht unterdrückt. Denn das ist ja die Hauptwirkung aller "Pillen". Von daher bringt ein Pillenwechsel nichts außer eventuell wirklich Verwirrung für den Körper.
Wenn du ab Weihnachten so schnell wie möglich loshibbeln möchtest, dann solltest du die Pille ca. ein halbes Jahr komplett absetzen und nicht mehr hormonell verhüten. So hat dein Körper ausreichend Zeit, den Zyklus zu normalisieren.
Vielleicht wäre auch ein Beratungsgespräch beim Gynäkologen über mögliche Verhütungsmethoden hilfreich!?

Viele Grüße, Phenyce

Ergänzung...
ich meinte natürlich, dass du die Pille ein halbes Jahr VORHER absetzen solltest...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2012 um 10:28

Doch, die gibt es...
Natürlich gibt es Pillen, die den Eisprung nicht unterdrücken. Minipillen enthalten ein anderes Hormon, das anders funktioniert.... In einem Artikel heißt es: "Minipillen wirken vor allem durch Veränderungen des Schleimpfropfes am Gebärmutterhals. Die Spermien werden daran gehindert, in die Gebärmutter bzw. in den Eileiter zu gelangen. Zusätzlich beeinträchtigen sie den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, so dass selbst eine möglicherweise befruchtete Eizelle sich nicht einnisten könnte"
Dennoch ist das mit dem Absetzen keine schlechte Idee, allerdings finde ich mechanische Verhütung irgendwie nervig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2012 um 10:12
In Antwort auf dunya_12731107

Doch, die gibt es...
Natürlich gibt es Pillen, die den Eisprung nicht unterdrücken. Minipillen enthalten ein anderes Hormon, das anders funktioniert.... In einem Artikel heißt es: "Minipillen wirken vor allem durch Veränderungen des Schleimpfropfes am Gebärmutterhals. Die Spermien werden daran gehindert, in die Gebärmutter bzw. in den Eileiter zu gelangen. Zusätzlich beeinträchtigen sie den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, so dass selbst eine möglicherweise befruchtete Eizelle sich nicht einnisten könnte"
Dennoch ist das mit dem Absetzen keine schlechte Idee, allerdings finde ich mechanische Verhütung irgendwie nervig...

Tja,
alles hat seine Vor- und Nachteile

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2012 um 10:48
In Antwort auf jagoda_12327952

Tja,
alles hat seine Vor- und Nachteile

Viele Grüße, Phenyce

Stimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2012 um 11:12
In Antwort auf dunya_12731107

Stimmt

Hallo,
ich hab mich übrigens grad noch mal ein bisschen bezüglich der Mikro- und Minipille belesen.
Ich hatte ja wirklich die naive Vorstellung, dass Pille gleich Pille ist
Allerdings scheint es ja so zu sein, dass die meisten heutigen Minipillen auch zusätzlich den ES unterdrücken und somit zuverlässiger sind als die früheren Versionen, die nur auf die Gebärmutterschleimhaut und den Zervixschleim gewirkt haben.
So oder so bleibe ich dabei, dass ein Wechsel deinen Körper zu sehr durcheinander bringen könnte.
Aber da musst du für dich die Vor- und Nachteile abwägen...

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram