Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger werden nach bauchspiegelung

Schwanger werden nach bauchspiegelung

23. September 2014 um 17:37

Hallo Leute
Also ich bin neu hier und ziemlich verwirrt
Ich hatte am Freitag meine bauchspiegelung wo man meine eileiter wieder durchgängig gemacht hat und verwachsungen entfernt wurden nach der op hat mir die Ärztin gesagt was genau sie gemacht hat und das man jetzt nicht genau sagen kann ob das was von meinen eileitern noch da ist auch reicht um auf normal weg schwanger zu werden und das die eileiter auch schnell wieder verkleben können sie sagte auch wen ich in den nächsten 6 Monaten nicht schwanger werden dann würde es nicht auf normalen weg klappen und dann kommt auch noch da zu das ich gestern bei meiner Frauenärztin war und die Sprechstundenhilfe meinte das ich noch unbedingt geimpft werden müsste aber dann auch drei Monate lang nicht schwanger werden darf was ja ziemlich doof für mich wäre da ich ja wen überhaupt nur 6 Monate habe um schwanger zu werden

Jetzt zu meine frage was meint ihr sind die Impfung so wichtig das ich sie jetzt sofort machen lassen muss oder kann ich sie nicht auch machen wenn das Kind dann da ist

Und hat vielleicht auch schonjemand Erfahrungen gemacht mit schwanger werden nach einer bauchspiegelung wurde gerne wissen wie die Chance da so sind wir versuchen es ja schon so lange

Ich würde mich freuen wenn hier jemand einen guten Rat für mich hat

Mehr lesen

23. September 2014 um 20:23

Huhu
Also wegen der Impfung würde ich deinen Frauenarzt fragen, der kann die das wohl am besten erläutern.

Ich hatte 2008 eine Bauchspiegelung, bei der Endometriose Herde entfernt und verwachsungen gelöst worden sind.
Damals hat mir der Arzt nach der OP gesagt, wenn ich Kinder will, soll ich nicht lange warten.
2011 wurde meine Tochter geboren

Mit dem durchspülen der Eileiter hab ich keine Erfahrung.
Aber bei meiner Schwägerin wurde das schon gemacht. Sie hat 2 gesunde Kinder.

Liegt denn eine Grunderkrankung bei dir vor?

Gefällt mir

24. September 2014 um 8:02

Hi
zu der Bauchspiegelung kann ich wenig sagen. Aber ich bin auch nicht vollständig durchgeimpft und hibbel weiter. Meine FÄ weiß bescheid. Sie hat die Impfungen gemacht, die ohne Wartezeit gehen und die anderen machen wir später. Denn ich hab auch nur einen begrenzten Zeitraum zum Hibbeln, wenn auch aus anderem Grund. D.h. für mich, dass ich mich im Falle einer ss von Kleinkindern fern halten sollte. Bzw. wenn die kleine von meinem Freund z.b. Röteln bekommen sollte, kann sie dann leider mal ein Wochenende nicht her kommen.
Es kann ja auch sein, dass du trotz fehlender Impfung immun bist, weil du die Krankheiten schon hattest.

Gefällt mir

29. September 2014 um 1:27
In Antwort auf jule505

Huhu
Also wegen der Impfung würde ich deinen Frauenarzt fragen, der kann die das wohl am besten erläutern.

Ich hatte 2008 eine Bauchspiegelung, bei der Endometriose Herde entfernt und verwachsungen gelöst worden sind.
Damals hat mir der Arzt nach der OP gesagt, wenn ich Kinder will, soll ich nicht lange warten.
2011 wurde meine Tochter geboren

Mit dem durchspülen der Eileiter hab ich keine Erfahrung.
Aber bei meiner Schwägerin wurde das schon gemacht. Sie hat 2 gesunde Kinder.

Liegt denn eine Grunderkrankung bei dir vor?

Hallo und danke für eure Antworten
Ich habe in der Zwischenzeit erfahren das man die Impfung auch nach der Schwangerschaft machen lassen kann das bleibt mir überlassen wie ich das machen möchte

Dann hätte ich auch noch ein Termin im der KWZ
Wo der Arzt mir dann sagte das er nicht daran glaubt das ich jemals auf natürlichen weg schwanger werden könnte was mich erst einmal total fertig gemacht hat mittlerweile geht es wieder habe jetzt schon öfter gehört das das nicht immer so sein muss hoffe das es bei mir auch nicht so ist

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen