Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger werden nach abtreibung?

Schwanger werden nach abtreibung?

4. Januar 2011 um 13:05 Letzte Antwort: 10. Januar 2011 um 9:24

hatt jemand erfahrungen gemacht wie lang es dauert um schwanger zu werden nach einer abtreibung? komplikationen usw?

Mehr lesen

4. Januar 2011 um 14:23

Gute frage
die beschaeftigt mich auch gerade.
haengt es nciht auch von der art der abtreibungsmethode ab? habe gelesen, dass die mechanische auch ein unfruchtbarkeitsrisiko mit sich bringt, waehrend die tablette (fruehabtreibung) dieses nicht beinhaltet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2011 um 15:21

Also...
mein arzt sagte damals zu mir, nehmen sie nun einen Pillenblister... (nach dem abbruch) und dann könnten sie rein theoretisch schwanger werden, nur ärzte raten dem körper eine Pause.
Ich bin nach 8 Monaten wieder Schwanger geworden.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2011 um 7:26

Ähmmm....
meine abtreibung liegt 3 jahre zurück
und ich frage deswegen weil mein jetziger partner mit dem ich sehr glücklich bin uns ein kind wünschen aber es seit über einem jahr nicht klappt
habe einen sechs jährigen sohn und wieso ich nach ihm eins abgetrieben habe hatte seinen grund, da ich mich von seinem vater getrennt hatte und es dann nicht der richtige zeitpunkt war ich musste mich und meinen damals dreijährigen sohn über wasser halten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2011 um 7:30
In Antwort auf nuo_12916169

Gute frage
die beschaeftigt mich auch gerade.
haengt es nciht auch von der art der abtreibungsmethode ab? habe gelesen, dass die mechanische auch ein unfruchtbarkeitsrisiko mit sich bringt, waehrend die tablette (fruehabtreibung) dieses nicht beinhaltet.

Welche
methode hattest du? ich hab erst die mifygene nehmen sollen und dann wurde ich ausgeschabt. aber das alles liegt schon drei jahre zurück und noch heute mach ich mir schwere vorwürfe.
aber mein jetztiger partner und ich wünsch so sehr ein gemeinsames kind, da der erste ja nicht von ihm ist. seit über einem jahr über wir aber klappt nicht, bei einer bekannten von mir war es auch so und sie hat dann vom frauenarzt tabletten bekommen und dann hat es erst geklappt, aber fragt mich nicht was das war ich glaube clomi,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2011 um 7:31
In Antwort auf louisa_12714092

Also...
mein arzt sagte damals zu mir, nehmen sie nun einen Pillenblister... (nach dem abbruch) und dann könnten sie rein theoretisch schwanger werden, nur ärzte raten dem körper eine Pause.
Ich bin nach 8 Monaten wieder Schwanger geworden.

Lg

Hi
was ist pillenblister? was sollte das bewirklen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2011 um 7:41
In Antwort auf yasmina0103

Hi
was ist pillenblister? was sollte das bewirklen?

Ohweh
ich glaube war noch nicht ganz wach
klar weiß ich was das ist lol

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2011 um 8:03

Eine frage
aber es kann doch sein, genauso wie bei meiner bekannten weil sie hat auch vor jahren das machen lassen und konnte ohne hilfe nicht schwanger weren, kann das öfters vorkommen? weil ich denke bei mir ist das jetzt genauso, das ich vielleicht clomi oder iwas brauch.
und ganz ehrlich ihr lieben
ich kann auch nicht sagen wie sehr ich das bereue was ich getan habe vor drei jahren, noch heute vefolgt es mich und mich sehr traurig macht, wenn ich ehrlich bin, hätte ich es gerne bekommen, aber ich war alleine mit meinem kleinen sohn, ich wusste mir damals keinen anderen ausweg mehr ich bereue es wirklich noch bis heute, wenn ich daran denke wie das gefühl war als ich wusste das ich schwanger bin und einen test gemacht habe und bei arzt war es wirklich sehr schön, ich bereue es wirklich und es tut mir auch unendlich leid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2011 um 9:52
In Antwort auf yasmina0103

Welche
methode hattest du? ich hab erst die mifygene nehmen sollen und dann wurde ich ausgeschabt. aber das alles liegt schon drei jahre zurück und noch heute mach ich mir schwere vorwürfe.
aber mein jetztiger partner und ich wünsch so sehr ein gemeinsames kind, da der erste ja nicht von ihm ist. seit über einem jahr über wir aber klappt nicht, bei einer bekannten von mir war es auch so und sie hat dann vom frauenarzt tabletten bekommen und dann hat es erst geklappt, aber fragt mich nicht was das war ich glaube clomi,

Noch gar nicht
ich ueberlege gerade welche methode ich nehmen soll. seit vorgestern weiss ich dass ich in der 3. woche bin. ist doch seltsam, die eine wird schwanger udn will nicht und die andere will und wird nicht. wuerde jetzt gerade so gerne mit dir tauschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2011 um 16:55

Seit 2 Tagen
seit 2 Tagen weiss ich von der Schwangerschaft, war auch gleich bei der Aerztin, die das mit Ultraschall bestaetigt hat. Nun hat sie mir, weil ich so aufgeloest und fertig mit den Nerven und der Welt war, einen Termin fuer kommenden Mittwoch gegeben und meinte, vorher sollte ich keinerlei Entscheidungen treffen (weder fuer noch gegen). Naechste Woche schauen wir dann, ob ich dann immer noch schwanger bin und dann erst werden wir ein ernsteres Gespraech haben.

Ich habe mich jetzt natuerlich schon durch das komplette Internet gelesen in meinen schlaflosen Naechten. Und momentan wuerde ich zur Mifegyne hintendieren, auch wenn die Erfahrungsberichte der Frauen sich recht heftig anhoeren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2011 um 18:53
In Antwort auf nuo_12916169

Noch gar nicht
ich ueberlege gerade welche methode ich nehmen soll. seit vorgestern weiss ich dass ich in der 3. woche bin. ist doch seltsam, die eine wird schwanger udn will nicht und die andere will und wird nicht. wuerde jetzt gerade so gerne mit dir tauschen.

Hi
und wieso willst du es nicht behalten?
glaube du wirst es irgendwann bereuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2011 um 13:03
In Antwort auf yasmina0103

Hi
und wieso willst du es nicht behalten?
glaube du wirst es irgendwann bereuen

Bereuen ?
Ich denke, man bereut nur eine Entscheidung, die man nicht 100%ig will, die man halbherzig und zoegerlich macht. Man muss zu seinen Entscheidungen stehen und in schwierigen Situationen in sich hineinhoeren.

Es ist wie wenn man eine Muenze wirft und sagt"bei Zahl mache ich Plan A". Dann kommt Zahl und man ist enttaeuchst. Dann weiss man, dass das auf jeden Fall nicht richtig ist. Und man sollte was anderes machen und nicht an diesem dusseligen Pakt fuer Plan A festhalten.

In meinem Fall zweifel ich keinen Moment. Auf dem Weg zur Aerztin letzte Woche war es so klar und deutlich fuer mich, dass ich es schon entschieden hatte, obwohl ich Rotz und Wasser geheult und am ganzen Koerper gezittert habe. Es muesste schon ein Wunder geschehen, dass ich mich umentscheide.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Januar 2011 um 9:14

Hallo
es schon sehr niederschmetternd, ich kann es nicht mehr rückgängig machen was ich getan habe vor drei jahren, aber nun klappt es einfach nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Januar 2011 um 9:24

Schwanger werden nach Abtreibung
Hallo yasmina0103
Ich habe damit Erfahrung! Nach meiner Abtreibung(oh böses Mädchen ) wollte ich erst mal nicht wieder schwanger werden!
Ich hatte schon ein Kind und die Kleine war damals knapp zwei Jahre alt.
Danach hat sich mein Leben aber wieder beruhigt und wir wollten unbedingt ein zweites Kind, Hat auch gar nicht lange gedauert und ich war mit meinem Sohn schwanger. Der ist dann kurz vor dem 4. Geburtstag meiner Tochter zur Welt gekommen.
Also dranbleiben und nicht reinreden lassen.
Komplikationen gab es übrigens keine!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam