Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger werden mit ueber 100kg. Erst mal abnehmen?

Schwanger werden mit ueber 100kg. Erst mal abnehmen?

13. Juni um 16:04

Ihr Lieben.. Ist Jemand von euch mit 100 kg oder mehr schwanger geworden und wie verlief die ss? Oder moechte sonst Jemand was dazu sagen? Ist es ein Risiko? Ist es schwieriger s zu werden? Sollte ich mit 110. Bei 1.66cm erst mal noch abnehmen besser? Habe in meiner ss mal von 52 auf 83 kg zugenommen. Jetzt 30kg mehr waeren fatal oder kann man weniger zunehmen lässt sich das steuern? Bitte keine fiesen Kommentare. Danke

Mehr lesen

13. Juni um 16:56
In Antwort auf laureen87

Ihr Lieben.. Ist Jemand von euch mit 100 kg oder mehr schwanger geworden und wie verlief die ss? Oder moechte sonst Jemand was dazu sagen? Ist es ein Risiko? Ist es schwieriger s zu werden? Sollte ich mit 110. Bei 1.66cm erst mal noch abnehmen besser? Habe in meiner ss mal von 52 auf 83 kg zugenommen. Jetzt 30kg mehr waeren fatal oder kann man weniger zunehmen lässt sich das steuern? Bitte keine fiesen Kommentare. Danke

Ich habe beim Start der ersten 100 gewogen und bei der 2. 95. Ich bin aber auch noch 12 cm größer.  Bis jetzt gibt es bei mir keine Probleme, wofür das Gewicht verantwortlich ist. Aber natürlich ist das Risiko für viele Sachen durch starkes Übergewicht erhöht, SS Diabetes zum Beispiel oder Bluthochdruck. Auch schwanger werden ist mit hohem Gewicht schwerer. Hast du denn momentan einen normalen Zyklus?  
30 kg in der SS zuzunehmen ist für alle zu viel, bei Übergewicht sollte man daher so wenig wie möglich zunehmen. (Was aber leichter gesagt als getan ist ). An deiner Stelle würde ich deine Pläne mit deinem FA besprechen. Der kann deinen Gesundheitszustand besser einschätzen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni um 17:38
In Antwort auf laureen87

Ihr Lieben.. Ist Jemand von euch mit 100 kg oder mehr schwanger geworden und wie verlief die ss? Oder moechte sonst Jemand was dazu sagen? Ist es ein Risiko? Ist es schwieriger s zu werden? Sollte ich mit 110. Bei 1.66cm erst mal noch abnehmen besser? Habe in meiner ss mal von 52 auf 83 kg zugenommen. Jetzt 30kg mehr waeren fatal oder kann man weniger zunehmen lässt sich das steuern? Bitte keine fiesen Kommentare. Danke

auf jeden Fall abnehmen!
Du bekommst das Gewicht später doch nie wieder runter....

und wieso sprichst du eigentlich von 30 kg Zunahme? das muss doch nicht sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni um 20:18

Habe insgesamt damals nur 9 Kg zugenommen, bin aber auch 1,8 m groß. Wurde im zweiten Übungszyklus schwanger, war durchwegs gesund, wiege jetzt deutlich weniger (doch, doch liebe Lana, geht schon!), hatte eine megaentspannze Frauenärztin und außer 16 Wochen Übelkeit war nichts Beeinträchtigendes. Was magst denn sonst noch wissen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 10:00

Hallo!

Ich wurde trotz Übergewicht innerhalb von 6 Wochen ohne Verhütung schwanger. Beim ersten Kontrolltermin wog ich 124kg, heute bei 36 Wochen 125.9kg. 

Ich habe keinerlei Beschwerden, auch wenn einige der Ärzte das kaum glauben, mache immer noch Yoga, war bis zum 7. Monat im Zirkeltraining und fühle mich wunderbar. 

Die US waren nicht immer einfach, da man aufgrund des Specks nicht immer direkt alles sehen konnte, aber am Ende hat man immer sehen können, was gesehen werden sollte  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 10:16

Hallo Laureen,

Ich bin auch eine Mollimama,

Ich habe in meinen Schwangerschaften immer abgenommen. Ich leide aber leidee auch an dieser verdammten Dauerübelkeit mit Göbelei. Ich bin trotz Übergewicht 5 Mal im ersten Zyklus schwanger geworden und 4 Mal war bzw. ist die Schwangerschaft völlig okay. Man hat Zipperlein und jetzt beim 4. Kind hab ich ne Symphysenlockerung. Aber das kann man auch ohne zuviele Kilos haben. Außerdem ist es das 4. Mal, dass ich ein Kind austrage. Daher wird alles schon etwas ausgeleiert sein.😅
Du siehst, es geht alles und nichts muss.
Werd schwanger, wenn du dich dazu bereit fühlst und mach es nicht von den Kilos abhängig.

LG und eine schöne Übungszeit.
Mutti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 10:07

Danke fuer eure lieben Worte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli um 7:28

kann ich nur so unterschreiben.

Hier sagen einige: ich wurde sofort schwanger.
 bei lir keinerlei Beschwerden.

Klar gibts immer. Aber generell ist mit si einem Gewicht die SS schwieriger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli um 7:30

und generell natuerlich hast Du Recht wegen der Langzeitfolgen.

Aber da die nicht Thema der Frage waren werde ich dazu nichts schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli um 8:09
In Antwort auf laureen87

Ihr Lieben.. Ist Jemand von euch mit 100 kg oder mehr schwanger geworden und wie verlief die ss? Oder moechte sonst Jemand was dazu sagen? Ist es ein Risiko? Ist es schwieriger s zu werden? Sollte ich mit 110. Bei 1.66cm erst mal noch abnehmen besser? Habe in meiner ss mal von 52 auf 83 kg zugenommen. Jetzt 30kg mehr waeren fatal oder kann man weniger zunehmen lässt sich das steuern? Bitte keine fiesen Kommentare. Danke

Warum hast du nach der Schwangerschaft nicht abgenommen? Gab es da gesundheitliche Schwierigkeiten? Schilddrüse, ist die ok oder korrekt eingestellt?
Ich meine, wer 52 kg wog, wird jetzt mit 110 kg ganz sicher unglücklich sein! Warum machst du das mit dir?

Meine Schmerzgrenze waren vor den Kindern 61 kg bei 1,63m mit denen ich mich wohlfühlte und total schlank war (Hosengröße 36/38). Nach 3 Schwangerschaften und in der dritten am Ende 92 kg wiegend, habe ich momentan noch 74 kg und fühle mich nicht wohl, bin immernoch am kämpfen, die lästigen 13 kg runter zu kriegen! Dabei hab ich noch Glück mit der Verteilung der überschüssigen Kilos, ich wirke nicht dick.

Daher meine ernstgemeinte Frage, du warst gertenschlank, fühlst du dich mehr als doppelt so schwer denn wohl???!
In deinem Fall hätte ich Angst, nach einer weiteren Schwangerschaft dann bei 130, 140 < kg.... zu enden.

Deinen Partner stört das auch nicht? Immerhin lernte er dich schlank kennen.....? Und wir reden hier nicht von 10 kg weniger, sondern die Hälfte von dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli um 10:30
In Antwort auf skadiru

Warum hast du nach der Schwangerschaft nicht abgenommen? Gab es da gesundheitliche Schwierigkeiten? Schilddrüse, ist die ok oder korrekt eingestellt?
Ich meine, wer 52 kg wog, wird jetzt mit 110 kg ganz sicher unglücklich sein! Warum machst du das mit dir?

Meine Schmerzgrenze waren vor den Kindern 61 kg bei 1,63m mit denen ich mich wohlfühlte und total schlank war (Hosengröße 36/38). Nach 3 Schwangerschaften und in der dritten am Ende 92 kg wiegend, habe ich momentan noch 74 kg und fühle mich nicht wohl, bin immernoch am kämpfen, die lästigen 13 kg runter zu kriegen! Dabei hab ich noch Glück mit der Verteilung der überschüssigen Kilos, ich wirke nicht dick.

Daher meine ernstgemeinte Frage, du warst gertenschlank, fühlst du dich mehr als doppelt so schwer denn wohl???!
In deinem Fall hätte ich Angst, nach einer weiteren Schwangerschaft dann bei 130, 140 < kg.... zu enden.

Deinen Partner stört das auch nicht? Immerhin lernte er dich schlank kennen.....? Und wir reden hier nicht von 10 kg weniger, sondern die Hälfte von dir!

ja kann man nicht wirklich glauben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Kinderwunsch aber später. Wer noch? Hibbelgruppe gesucht
Von: laureen87
neu
27. Juni um 19:07
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen