Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger-welche Unterstützungen?

Schwanger-welche Unterstützungen?

22. Juli 2015 um 19:00

Hallo,
Ich habe letztens schonmal einen Beitrag eröffnet, da ich erfahren habe dass ich schwanger bin. Leider habe ich noch keine Ausbildung und wollte studieren, bin also ungeplant schwanger geworden. Mein Freund hat gerade erst sein studiumsplatz bekommen, und möchte natürlich auch studieren. Er ist deswegen auch gegen die Schwangerschaft auch wenn er unbedingt Kinder möchte. Ich selbst weiß auch dass es nicht leicht wird, mit meinen Eltern habe ich schon geredet. Mein Stiefvater verdient zwar sehr gut, da meine Eltern aber einen Ehevertrag haben muss er nicht für mich auf kommen. Da wir uns nie gut verstanden haben hat er mir auch schon klipp und klar deutlich gemacht dass er mir nicht helfen wird. Meine Mutter ist leider krank und kann mir weder finanziell (außer mal Dinge für das Baby kaufen) als bei dem aufpassen auf das Kind oder sonst was helfen. Das heißt ich stehe sozusagen ganz alleine da, mein Freund würde so gut wie möglich für das Kind Sorgen aber hat große Ängste, da er auf jeden Fall sein Studium erfolgreich abschließen möchte. Lange Rede, kurzer Sinn : was kann ich für finanzielle Hilfe erwarten ? Ich weiß dass es knapp wird mit dem Geld. Aber alle drängen mich zur Abtreibung und meine Eltern bringen das so rüber, als könnte man das GAR NICHT schaffen, als wäre es unmöglich. Aber andere Leute schaffen es doch auch, ich bin doch kein Einzelfall. Ich hoffe jemand kann mir schonmal sagen was auf mich zu kommt. Ich habe schon einen Termin bei ProFamilia, jedoch bin ich gerade mit meinen Nerven am Ende. Ich könnte damit nicht leben abzutreiben, aber alle wollen dass ich es mache und wollen mich sozusagen dazu zwingen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen..

Mehr lesen

23. Juli 2015 um 12:59

Es gibt so viel hilfe
am besten pro familia oder Caritas wenn der Krümel Damm da ist kann man auch Hilfe vom Jugendamt bekommen dann bekommt man auch Unterstützung wenn man eine Ausbildung machen will es gibt wirklich unglaublich viel hilfe das stimmt also nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2015 um 14:21

Ich hab hier eine Liste...
was dir zusteht bzw einkommensabhängig ist:

einmalige Hilfen wie Schwangerenbekleidung und Babyerstausstattung 100 bzw 290 Euro einmalig, über ALG II

GEZ-Befreiung

Wohngeld

Bildungs- und Teilhabepaket

Mutterschaftsgeld scheint sicher zu entfallen..

Kindergeld für dich und dein Kind
Kinderzuschlag

Unterhalt vom Kindsvater bzw wenn das Einkommen dafür nicht ausreicht, dann Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt

Elterngeld

Erziehungsgeld und Betreuungsgeld ist ja gekippt worden, fällt also weg

ggf Kostenübernahme für Kitaplatz


Die Liste ist von der Diakonie, vlt gibt es ja auch bei euch eine Diakoniestelle zwecks Beratung. Die helfen auch beim Beraten des Elterngeldantrages

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2015 um 23:11

Danke
Für die Antwort.
Also er hat mich nicht adoptiert und meine Mutter hatte auch die ganze Zeit das alleinige Sorgerecht. Mein richtiger Vater hat 450 Unterhalt jeden Monat gezahlt, jedoch hab ich gehört, dass das wegfällt sobald ich dann im Mutterschaftsurlaub bin. Ich würde zwar gerne direkt nach einem Jahr eine Ausbildung beginnen oder studieren, jedoch kann aus meiner Familie niemand auf das Baby aufpassen. Aber ich hab ja Montag zum Glück einen Termin bei proFamilia und mein Freund und meine Mutter werden auch mit dabei sein. Ich hoffe sie werden überzeugt, da mein Freund Ängste hat dass er nicht mehr weiter studieren kann. Ich hab ihm aber gesagt ich könnte auch genauso gut allein erziehend sein und dann würde er ja auch studieren und das man überall unterstützt wird. Ich hoffe die können seine Ängste ein wenig nehmen und wir schaffen das .. Aber danke für die Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club