Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger vom ex dem Vater meiner anderen beiden Kinder

Schwanger vom ex dem Vater meiner anderen beiden Kinder

11. Mai 2009 um 17:56 Letzte Antwort: 12. Mai 2009 um 23:23

hallo ich bin Yvonne 25 Jahre alt und in der 5 wochen Schwanger mit meinem 3ten KIind ich weiß nicht was ich machen soll ich bin mit meinem Exmann seid 1 jahr auseinander und trotzdem sind wir nochmal wieder im Bett gelandet nun bin ich Schwanger und er ist strickt gegen das Kind und hat gesagt er lässt mich damit alleine wen ich mich für das Kind entscheide aber hilft mir wen ich mich gegen das Kind entscheide ich bin ratlos mein verstand sagt allein mit 3 Kinder das schaff ich nie aber mein Herz sagt das ich dieses kleine Wesen nicht töten soll auf was soll ich hören ????
Schaff ich es phychisch damit fertig zuwerden es abzutreiben ich weiß es nicht es ist eine schwere Entscheidung und ich hab noch 10 tage Zeit um mir dadrüber gedanken zu machen weil dann hab ich den nächsten Termin beim Frauenarzt wie würdet ihr entscheiden vllt hat ja jemand einen guten ernstgemeinten Rat für mich wäre sehr nett

liebe grüße Yvonne

Mehr lesen

11. Mai 2009 um 19:39

YVi061
Hallo Yvonne,
Du sitzt gerade ganz fieß zwischen 2 Stühlen. Zwischen Deinem Ex-Partner und Deinem 3. Kind. Fühl Dich mal herzlich von mir gedrückt. Einen Partner reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen.
Ich persönlich rate Dir auf Dein Herz zu hören, denn es ist ein wichtiger Teil von Dir. Eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
(vor-abtreibung.de,Knopf Risiko) Und es kann sein, daß die Aufarbeitung der Abtreibung Dir mehr Kraft kosten würde, als das Aufziehen eines 3. Kindes.
Du hörst Dich nicht so an , als würdest Du eine Abtreibung verkraften. Tue nichts, was Dir nachher weh tun könnte. Denn ein zerbrochenes Herz kann sehr schmerzhaft sein. Das Gewissen ist eine Instanz, die uns unser ganzes Leben lang begleitet, und die rationellen Gründe des Verstandes zählen häufig nicht mehr viel. Und unsere Grundüberzeugungen sind wie ein Geländer an dem wir uns in harten Zeiten langangeln können.
Du schreibst so deutlich, was für Dich eine Abtreibung bedeuten würde.
Ich finde es sehr unfair, wie Dein Ex-Partner Dich unter Druck setzt. Dazu hat er kein Recht. denn es ist Deine Schwangerschaft und Du stehst nachher alleine da mit den möglichen Folgen. Dann suche Dir woanders Hilfe. Melde Dich mal bei invitare-stiftung.de, um Dich zu erkundigen, welche Möglichkeiten es für Dich noch gibt. Denn in Dir wohnt Dein 3. Kind, und es will sich selber und die verschiedenen Facetten des Lebens kennenlernen.
LG ItembA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2009 um 0:10

Niemals...
sollte man für einen mann abtreiben oder sich von ihm,seiner hilfe abhängig machen.
wieso auch...
wenn du dir selber nicht 100% sicher bist solltest du es nicht tun...
man schafft es auch alleine mit 3 kindern.
was wäre wenn er es mit dir haben wollen würde und dich später verlässt?
dann wärst du auch allein mit 3 kindern.

ich bin auch 25 und bekomme mein 3 kind.
ich weiß das jederzeit mein freund gehen könnte,es gibt nie eine garantie.
aber ehrlich gesagt macht mir dies keine angst. ich weiß genau ich würde es alleine schaffen.
nur finanziell würde es schlechter aussehen.

meinst du denn generell hilfe oder nur finanziell?
was istd enn überhaupt zwischen euch?
ihr landet im bett,seid aber getrennt und du bist nun schwanger...echt doofe situation
seit wann und wieso seid ihr getrennt?
wenn ihr doch ncoh sex zusammen habt scheint doch da nochwas zu sein zwischen euch...

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2009 um 7:49
In Antwort auf coira_12865066

Niemals...
sollte man für einen mann abtreiben oder sich von ihm,seiner hilfe abhängig machen.
wieso auch...
wenn du dir selber nicht 100% sicher bist solltest du es nicht tun...
man schafft es auch alleine mit 3 kindern.
was wäre wenn er es mit dir haben wollen würde und dich später verlässt?
dann wärst du auch allein mit 3 kindern.

ich bin auch 25 und bekomme mein 3 kind.
ich weiß das jederzeit mein freund gehen könnte,es gibt nie eine garantie.
aber ehrlich gesagt macht mir dies keine angst. ich weiß genau ich würde es alleine schaffen.
nur finanziell würde es schlechter aussehen.

meinst du denn generell hilfe oder nur finanziell?
was istd enn überhaupt zwischen euch?
ihr landet im bett,seid aber getrennt und du bist nun schwanger...echt doofe situation
seit wann und wieso seid ihr getrennt?
wenn ihr doch ncoh sex zusammen habt scheint doch da nochwas zu sein zwischen euch...

LG *anja*

Hallo Anja
Wir haben uns getrennt vor ungefähr einem Jahr weil wir uns auseinander gelebt hatten nicht mehr geredet hatten und jeder nur noch sein Ding gemacht hat aber trotzdem sind bei uns beiden noch gefühle da wir lieben uns noch ja...
naja finanziell würde es echt mies aussehen bei mir mit dem 3ten Kind und alle sagen ob es meine mama ist meine beste freundin oder wie erwähnt mein ex das ich dieses Kind nicht bekommen sollte weil ich auch an meine Zukunft usw denken sollte und mit 3 kindern alleinerziehend wird es schwer auch irgendwann wieder in der Beruflichen laufbahn Fuß zu fassen ich steh echt zwischen 2 stühlen und weiß nicht auf welchen ich mich setzen soll

lg Yvi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2009 um 8:23

Guten morgen
Wenn du das Kind bekommst, dann kannst du ja erstmal für ein Jahr in Elternzeit gehen sind immerhin 67 %. Dein Ex-Mann muss dir ja für 3 Kinder KU bezahlen und das sind ja mindestens zwischen 600 und 700 Euro.

Dann hast du ja noch das Kindergeld für 3 Kinder um die 500 Euro, Wohngeld etc.
Für den Rest bekommst du noch Zuschuss vom Amt.

Nach einem Jahr machst du das Kind in eine Krippe und kannst problemlos wieder arbeiten.

Dein Arbeitgeber muss dir dieses eine Jahr den Job freihalten.

So hast du nichts verloren.

Das dritte läuft so nebenher mit, ist nicht mehr so schlimm wie von ein Kind auf das zweite.

Klamotten etc. wirst du ja noch haben.

Mit dem Elterngeld, Kindergeld Unterhalt, Wohngeld und Zuschuss vom Amt, müsstest du locker hin kommen.

wenn du das Kind behalten willst.

Was ich positiv finde ist, dass alle drei Kinder von einem Mann sind. Bin da vielleicht etwas altmodisch, aber das finde ich persönlich besser, als wenn jedes Kind einen anderen Vater hätte.

Der Nachteil ist, dass du mit drei Kindern, wenn er sich ausklingt, alles allein meistern musst. Viel Freizeit wirst du nicht haben. Eher gar keine.

Ich selber hätte es ohne Mann keine weiteren Kinder in die Welt gesetzt, aber dass muss du für dich allein entscheiden, ob du die Probleme je älter die Kinder werden, auch allein tragen kannst.

Auch wenn du nochmal einen Mann kennen lernst der dich auch mit drei Kindern nimmt, musst du damit rechnen, dass er auch noch eigene Kinder möchte, deine Familienplanung, ist somit noch nicht abgeschlossen.

Es ist deine Entscheidung für dein Leben. Du hast nur eins, überlege es dir gut.







Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2009 um 8:46

Hallo
Ich würde mich für das kind entscheiden du bist zwar nicht mit deinen mann zusammen ,aber eine garantie das der partner bleibt hast du nie.DU SCHREIBST ER IST STRICKT GEGEN DAS KIND UND WÜRDE DICH ALLEIN LASSEN GLAUB MIR NACH DEN ABRUCH HILFT ER DIR AUCH NICHT; BEI SO EINER AUSSAGE :HÖR AUF DEIN HERZ NICHT AUF DEINE MUTTER ODER IHN U KANNST SOVIEL UNTERSTÜTZUNG BEKOMMEN ;UND WENN NOCH GEFÜHLE DA SIND WÜRDE DER ABRUCH IMMER ZWISCHEN EUCH STEHEN

ICH WÜNSCH DIR ALLE KRAFT DER WELT FÜR DEINE ENTSCHEIDUNG UND DEIN WÜRMCHEN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2009 um 11:03

Hallo yvonne
ich kann gut verstehen, dass du hin-und-hergerissen bist zwischen zwei stühlen....
du leistest ja schon jetzt eine menge mit deinen beiden kindern. wie alt sind denn die zwei?
dein mutterherz schlägt schon ganz für dein 3. baby, so wie ich aus deinen zeilen heraushöre würdest du es gerne bekommen. ich denke, es ist schwer, aber nicht unmöglich.....und mit guter beratung kannst du alle staatlichen hilfsmöglichkeiten ausschöpfen, du musst nicht alles alleine leisten.....
(beim lesen deiner 2. nachricht habe ich mich gefragt, ob eure beziehung wirklich endgültig zu ende ist.... oder steckt ihr in einer tiefen langen krise? wenn zwischen euch schon noch etwas da ist, gäbe es ja eine chance z.b. durch gute paarberatung...)
ich wünsch die viel kraft und lass dir zeit, alles in ruhe zu überdenken..., mit etwas phantasie finden sich sicher brauchbare lösungen, mit denen DU auch in ein paar jahren gut leben kannst.
lg und lass mal wieder von dir hören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2009 um 11:05

Wenn ich ...
... an deiner Stelle wäre und mich so wie du fühlen würde, wäre meine Entscheidung nicht schwer: Das Kind behalten.

Vor 9 Jahren war ich auch an diesem Punkt. Zwar war es nicht mein 3. sondern mein 1. Kind, aber ich war auch erst 18. Ich hatte nicht einmal eine Berufsausbildung und große Zukunftsängste: Wie soll ich mein Kind ernähren? Was ist, wenn der Vater mich verlässt? Wann kann ich meine Ausbildung beenden? Kann ich sie überhaupt beenden? Da ich keine wirkliche Familie habe, was mache ich mit dem Kind, wenn ich meine Ausbildung fortsetzen kann? Viele Fragen gingen mit durch den Kopf und vor allem: Sollte ich die Schwangerschsft nicht lieber abbrechen?
Ich habe mich für meine Tochter entschieden. Von dem Vater bin ich schon sehr lange getrennt, meine Ausbildung habe ich abgeschlossen, mein Kind bekommt alles was es zum großwerden braucht - Liebe, Geborgenheit, Sicherheit und nötige materielle Dinge. Mit Hilfe von fremden Menschen (Tagesmutter etc.) und dem Staat habe ich es geschafft. Ich habe auch kein schlechtes Gewissen, dass ich einige Jahre vom Staat lebte, weil ich was für das Geld getan habe: meine Ausbildung - häufig bis 60 Stunden die Woche.

Also, es gibt immer eine Lösung, auch mit drei Kindern im Berufsleben Fuss zu fassen. Es ist schwerer als ohne Kind oder "nur" mit zwei Kindern, aber wenn du es möchtest, schaffst du es auch.
Aus dem was du geschrieben hast, kann man lesen, dass du dieses 3. ungeborene Kind jetzt schon liebst. Möchtest du wirklich einen Menschen sterben lassen den du liebst?

Ich wünsche dir viel Kraft.

LG
Mari

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2009 um 15:06

Hallo Yvonne,
zuersteinmal möchte ich Dir mitteilen das es mir sehr leid für Dich tut das Dein Ex nicht zu Dir und dem Ungeborenen Kind stehen möchte !!! Ich würde auf jeden fall zu meiner Partnerin und den Kindern stehen !!! aber ich würde Dir dazu raten lass das ungeborene Baby bitte nicht Abtreiben !!! Sondern höre auf Dein Herz und Deine Gefühle und schenke Deinem Baby das leben !!! VLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2009 um 23:23
In Antwort auf sondra_12957179

Hallo Anja
Wir haben uns getrennt vor ungefähr einem Jahr weil wir uns auseinander gelebt hatten nicht mehr geredet hatten und jeder nur noch sein Ding gemacht hat aber trotzdem sind bei uns beiden noch gefühle da wir lieben uns noch ja...
naja finanziell würde es echt mies aussehen bei mir mit dem 3ten Kind und alle sagen ob es meine mama ist meine beste freundin oder wie erwähnt mein ex das ich dieses Kind nicht bekommen sollte weil ich auch an meine Zukunft usw denken sollte und mit 3 kindern alleinerziehend wird es schwer auch irgendwann wieder in der Beruflichen laufbahn Fuß zu fassen ich steh echt zwischen 2 stühlen und weiß nicht auf welchen ich mich setzen soll

lg Yvi

@yvi:
du solltest aber auf dich selber hören,nicht auf das was andere sagen.
denn du musst mit dem was du tust leben..
deine familie und freunde fühlen weder die körperlichen noch die seelischen schmerzen. du trägst allein für dich,deinen körper und dem baby die verantwortung.
du bist allein verantwortlich dafür ob dein kind eine chance bekommt oder nicht.

was nützt es dir wenn du in der beruflichen laufbahn fuss fasst aber im inneren kaputt gehst und zerbrichst, dich hasst für das was du getan hast...dann kann noch viel mehr kaputt gehen.

also hör auf dich und nicht auf andere,es ist dein leben.
tu es nur wenn du dir von herzen sicher bist das du es nicht bekommen willst/kannst.

und wenn ihr euch noch liebt,gebt euch nochmal eine chance.
manchmal macht die liebe nur pause. vielleicht habt ihr eine auszeit gebraucht.
vielleicht würdet ihr euch sogar doch irgendwann an dem baby erfreuen...

andere können sowas schnell sagen. in ihnen wächst das baby ja nicht heran,sie müssen so etwas nicht erleben.
und nach dem eingriff wird dann alles todgeschwiegen und getan als wäre nichts passiert,das kind ist ja jetzt weg, die SS beendet..also läuft alels weiter wie bisher..und du liegst abends allein im bett und kämpfst mit dir,deinem gewissen..

hmm..also wie gesagt. treib nur ab wenn DU es möchtest,wenn du dir wirklich sicher bist. sonst bereust du es.

ich will dir da nicht reinreden, es ist deine entscheidung.
aber ich finde du gehst eher danach was die anderen sagen und möchtest das kind wohl doch eher haben.
lass dir nicht reinreden.
sei stark und steh hinter deiner entscheidung,egal wie du dich entscheidest.

wünsch dir alles gute und teile mit wie du dich entschieden hast !!!

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook