Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger und VWA Studium

Schwanger und VWA Studium

5. Oktober 2004 um 11:06 Letzte Antwort: 8. Oktober 2004 um 12:03

Hallo,
Ich bin in der 17. Woche Schwanger, es ist ein absolutes Wunschkind )
Ich arbeite als Vertriebsassitentin und mein Mutterschutz beginnt am 03.02.05, bis dahion werde ich normal weiterarbeiten. Ich habe mich für 3 Jahre Erziehungsurlaub entschieden, obwohl es finaziell sehr schwierig wird. Mein Mann verdient nicht so viel und bisher hab ich das "große" Geld nachhause gebracht. Ich habe mich für 3 Jahre entschieden da ich gerne in den 3 jahren noch ein zweites bekommen möchte und somit nach den 3 jahren mich wieder voll auf meine Karriere konzentrieren kann ohne weitere Unterbrechungen.
Ich möchte schon seit einiger Zeit ein Studium machen um mich weiter zu bilden und jetzt habe ich von der VWA gehört....das ist ein Abendstudium, die Vorlesungen finden Abends von 18:00 - 20.30 statt und das 3-4 mal die Woche.
Ich habe mich für das kommende Sommersemester angemeldet, beginnt April 05. Ich habe mir gedacht, ich bin den ganzen Tag für mein Baby da, und Abends sind es nur 2,5 Stunden, und während dieser Zeit wird mein Mann sich um unser Kind kümmern. Außerdem könnte ich dadurch etwas abschalten. Was denkt Ihr darüber ? Gibt es vielleicht noch jmd. der die Babypause für eine Weiterbildung genutzt hat ? Für mich wäre es wirklich vorteilhaft, weil ich unbedingt wieder arbeiten muss und durch das Studium eine bessere Position mit besserem Gehalt bekommen werde. Das mit dem 2.ten Kind wird sicher sehr anstrengend, aber das ist auch noch nicht 100 %...ich muss erstmal sehen wie es mit einem Kind funktioniert....einfach wird es nicht, das weiss ich.
Ciao....die Karrierefrau )

Mehr lesen

6. Oktober 2004 um 14:54

Ich persönlich...
finde die idee sehr gut.


Allerdings hört es sich in deinem Beitrag so an, als hättest du das alles mal eben beschlossen....

weiß dein mann davon und ist er einverstanden? Habt ihr noch genug Zeit für euch wenn du noch studierst?
Etc
Liebe Grüße und alles Gute
Malinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2004 um 15:44

....
Hallo Sissy90,

Du hast Dir ja ganz schön viel vorgenommen.

ich finde es wirklich gut, was Du vorhast. Wielange dauert denn so ein Aufbaustudium? 4 Semester?

Die Studienzeit finde ich ganz gut, nur Du mußt auch den Weg und Rückweg mitberechnen. Wenn die Schule bei Dir um die Ecke ist, dann ist es kein Problem, aber wenn Du erstmal 30 min. hinfährst und 30 wieder zurück, so bist Du min. 3,5-4 Std. nicht zu Hause.

Ich habe während dem Studium ein Kind bekommen, zwar habe ich auch zu Ende studiert, aber es war die Hölle sage ich Dir. Ich konnte nur abends lernen manchmal bis in die Nacht hinein. Um ca. 6 Uhr morgens mußte ich wieder auf den Beinen sein. (habe deswegen heute noch Schlafstörungen).

Mein Mann konnte mich tagsüber überhaupt nicht unterstützen, meine Schwiegereltern wohnen zu weit weg und meine Eltern waren zu der Zeit noch berufstätig, habe auch kein Krippenplatz bekommen, alles hing an mir...

Also es ist kein Zuckerlecken. Aber es ist zu schaffen, auch die Beziehung leidet ganz schön darunter, mein Mann und ich hatten gar keine Zeit mehr füreinander. Die Ehe krieselte, meine Nerven waren blank...aber ein Glück haben wir noch die Kurve gekratzt. Mein Sohn ist jetzt 5 und ich erwarte im moment mein 2. Kind, nie wieder würde ich so etwas mehr machen. Aber Du mußt Deine eigene Erfahrungen sammeln, deswegen solltest Du es auch probieren, vielleicht bekommst Du ja ein braveres Kind als mein Sohn es als Baby war..

Ich könnte Dir raten, es unbedingt zu probieren, sonst machst Du Dir Vorwürfe. Und ein bißchen Zeit für Dich ist auch gut. Nur mit den Vorlesungen hat es ja nicht getan, Du mußt ja auch den ganzen Lernstoff einprägen usw..

aber wenn es nicht klappt, dann zwinge Dich nicht dazu...das geht dann nämlich ganz schön auf die Niere.

Du wirst es bestimmt schaffen, auf jeden Fall probieren, aber mach Dich auf etwas gefasst, es wird eine doppelt so strenge Zeit, als Du Dir das je gedacht hast...


Alles alles Gute...

Liebe Grüße

Ceren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2004 um 17:02

Also...
...ich habe ein fernstudium gemacht (bwl)...neben meinem vollzeitbeschäftigung. allerdings war dies ein vollwertiges fh-studium. aber in meiner alten firma haben auch einige ein vwa studium gemacht. unterschätze die zeit nicht, denn es sind nicht nur die zeiten die du bei den vorlesungen verbringst. du musst auch einige zeit ins lernen stecken, gerade vor klausuren. ob das dein baby zu lässt, dass du auch tagüber oder an wochenenden lernen kannst, weiss ich nicht. da muss dann dein mann öfters einspringen.

gruß von karrierefrau tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2004 um 17:09

VWA Studium
Hallo,

bei uns ist es der umgekehrte Fall. Mein Mann geht in die Elternzeit und möchte während dieser das VWA-Studium machen. Als Personalerin bin ich mit diesem nicht ganz einverstanden, da es nicht in allen Firmen anerkannt ist.
Des weiteren sind Deine Chancen auch mit Studium und evtl. 2 Kindern und drei Jahren Elternzeit wieder einen Job zu finden, leider nicht besonders gut.
Wichtig ist auch, dass es während der 2. Schwangerschaft nicht gerade einfach ist, Kleinkind, Uni und wenn Du evtl. schon so weit bist, Diplomarbeit unter einen Hut zu bekommen.
Eine Freundin von mir hat ihr VWA-Studium während ihrer Schwangerschaft beendet und das war ehrlich gesagt, die Hölle für sie und alle Freunde.
Du solltetst Dir wirklich gut überlegen ob Du Baby, Kleinkind, Schwangerschaft und noch Lernen, Diplomarbeit alles unter einen Hut bringen kannst um Deinen Abschluß zu haben, der von den meisten Firmen nicht anerkannt wird.
Viele Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2004 um 17:23
In Antwort auf emely_11977463

VWA Studium
Hallo,

bei uns ist es der umgekehrte Fall. Mein Mann geht in die Elternzeit und möchte während dieser das VWA-Studium machen. Als Personalerin bin ich mit diesem nicht ganz einverstanden, da es nicht in allen Firmen anerkannt ist.
Des weiteren sind Deine Chancen auch mit Studium und evtl. 2 Kindern und drei Jahren Elternzeit wieder einen Job zu finden, leider nicht besonders gut.
Wichtig ist auch, dass es während der 2. Schwangerschaft nicht gerade einfach ist, Kleinkind, Uni und wenn Du evtl. schon so weit bist, Diplomarbeit unter einen Hut zu bekommen.
Eine Freundin von mir hat ihr VWA-Studium während ihrer Schwangerschaft beendet und das war ehrlich gesagt, die Hölle für sie und alle Freunde.
Du solltetst Dir wirklich gut überlegen ob Du Baby, Kleinkind, Schwangerschaft und noch Lernen, Diplomarbeit alles unter einen Hut bringen kannst um Deinen Abschluß zu haben, der von den meisten Firmen nicht anerkannt wird.
Viele Grüße!

Moment...
...nicht jedes studium bei der vwa endet mit einem diplom.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2004 um 9:46
In Antwort auf regena_12522529

Ich persönlich...
finde die idee sehr gut.


Allerdings hört es sich in deinem Beitrag so an, als hättest du das alles mal eben beschlossen....

weiß dein mann davon und ist er einverstanden? Habt ihr noch genug Zeit für euch wenn du noch studierst?
Etc
Liebe Grüße und alles Gute
Malinchen

Da bin ich wieder.....
Hallo,
erstmal danke für die Tips....ungefähr so habe ich es mir vorgestellt )
Das Studium dauert nicht nur 4 Semester sondern 7 - 8 !
Ich habe es nicht soeben mal beschlossen, das wollte ich schon lange machen.
Ich hatte vor es berufsbegleitend zu machen und bin dann Schwanger geworden.
Ich weiss das es sehr schwer wird....klar.
Aber ich werde es versuchen und ich hoffe das ich es schaffe.
Ob es mir wirklich was bringt weiss ich nicht, das es in einigen Firmen nicht anerkannt ist verstehe ich nicht, ein berufsbegleitendes Studium, welches 3-4 Jahre dauert ist kein Zuckerschlecken und Menschen die während ihrer knappen Freizeit noch ein Studium machen, egal ob Fernstudium, VWA oder IHK sollten angesehen werden, denn es sollte zeigen das dieser Mensch diszipliniert, willensstark und zielorientiert sind.
Ich hab mir halt gedacht, dass mein Baby kein Hinderniss dafür sein sollte, im Gegenteil, denn vielleicht ist es einfacher so ein Studium in der Babypause zu machen als nebenberuflich. Ich hab meinen Mann, der mich 100 % unterstützt. Außerdem bin ich doch wirklich nur 2,5 Stunden am Abend weg, lernen kann ich tagsüber, wenn mein Baby schläft und am Wochenende.
Also, ich werde es auf jeden Fall probieren.
Das eine Frau mit 2 Kindern nach 3 Jahren es nicht einfach hat zurück ins Berufsleben zu starten finde ich sehr schade, den gerade diese Frau zeigt doch Stärke, neben Ehemann, Kindern, und Haushalt auch Beruflich Erfolg zu haben.
Soll es wirklich so sein, dass man sich zwischen Karriere und Familie entscheiden muss ?!? Kann man nicht beides unter einen Hut bekommen ?!? Es ist sicher viel schwieriger, aber wenn eine Frau dafür bereit ist zu kämpfen sollte man ihr die Chance geben.
Ich habe es in meinem Fall etwas einfacher, denn ich arbeite in einer sehr großen Firma und sie müssen mich nach 3 Jahren Elternzeit wieder nehmen und ich hoffe das ich mit dem Studium eine bessere vielleicht leitende position bekomme....garantieren kann es mir keiner, aber wenn ich einmal meinen Fuss wieder drin habe, kann ich mich immer wieder intern umschauen ob es nicht was besseres für mich gibt.
Wenn die Fa. mich tatsächlich nicht nimmt ( was sie sich gesetzlich garnicht erlauben dürfen !) wäre ich aufgeschmissen, denn dann stehe ich vor dem Problem....welche Firma nimmt eine Frau mit 2 Kindern nach 3 jahren Babypause und mit einem nicht anerkannten Studium !!! Weil die die Frauen die in der Personalabteilung diese Entscheidungen treffen, wohl selber weder Partner noch Kinder haben.
Vielleicht sollte ich mich nach meinem Studium bei uns in der Personalabteilung bewerben...damit zumindest ich solchen Frauen eine Chance geben kann )
In diesem Sinne
Ciao
Sissy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2004 um 12:54
In Antwort auf haylie_12893882

Da bin ich wieder.....
Hallo,
erstmal danke für die Tips....ungefähr so habe ich es mir vorgestellt )
Das Studium dauert nicht nur 4 Semester sondern 7 - 8 !
Ich habe es nicht soeben mal beschlossen, das wollte ich schon lange machen.
Ich hatte vor es berufsbegleitend zu machen und bin dann Schwanger geworden.
Ich weiss das es sehr schwer wird....klar.
Aber ich werde es versuchen und ich hoffe das ich es schaffe.
Ob es mir wirklich was bringt weiss ich nicht, das es in einigen Firmen nicht anerkannt ist verstehe ich nicht, ein berufsbegleitendes Studium, welches 3-4 Jahre dauert ist kein Zuckerschlecken und Menschen die während ihrer knappen Freizeit noch ein Studium machen, egal ob Fernstudium, VWA oder IHK sollten angesehen werden, denn es sollte zeigen das dieser Mensch diszipliniert, willensstark und zielorientiert sind.
Ich hab mir halt gedacht, dass mein Baby kein Hinderniss dafür sein sollte, im Gegenteil, denn vielleicht ist es einfacher so ein Studium in der Babypause zu machen als nebenberuflich. Ich hab meinen Mann, der mich 100 % unterstützt. Außerdem bin ich doch wirklich nur 2,5 Stunden am Abend weg, lernen kann ich tagsüber, wenn mein Baby schläft und am Wochenende.
Also, ich werde es auf jeden Fall probieren.
Das eine Frau mit 2 Kindern nach 3 Jahren es nicht einfach hat zurück ins Berufsleben zu starten finde ich sehr schade, den gerade diese Frau zeigt doch Stärke, neben Ehemann, Kindern, und Haushalt auch Beruflich Erfolg zu haben.
Soll es wirklich so sein, dass man sich zwischen Karriere und Familie entscheiden muss ?!? Kann man nicht beides unter einen Hut bekommen ?!? Es ist sicher viel schwieriger, aber wenn eine Frau dafür bereit ist zu kämpfen sollte man ihr die Chance geben.
Ich habe es in meinem Fall etwas einfacher, denn ich arbeite in einer sehr großen Firma und sie müssen mich nach 3 Jahren Elternzeit wieder nehmen und ich hoffe das ich mit dem Studium eine bessere vielleicht leitende position bekomme....garantieren kann es mir keiner, aber wenn ich einmal meinen Fuss wieder drin habe, kann ich mich immer wieder intern umschauen ob es nicht was besseres für mich gibt.
Wenn die Fa. mich tatsächlich nicht nimmt ( was sie sich gesetzlich garnicht erlauben dürfen !) wäre ich aufgeschmissen, denn dann stehe ich vor dem Problem....welche Firma nimmt eine Frau mit 2 Kindern nach 3 jahren Babypause und mit einem nicht anerkannten Studium !!! Weil die die Frauen die in der Personalabteilung diese Entscheidungen treffen, wohl selber weder Partner noch Kinder haben.
Vielleicht sollte ich mich nach meinem Studium bei uns in der Personalabteilung bewerben...damit zumindest ich solchen Frauen eine Chance geben kann )
In diesem Sinne
Ciao
Sissy

Finde ich toll,
wie du dein Leben planst, und nicht vergisst, dass du ja auch etwas gelernt hast und damit auch noch Geld verdienen kannst. Ich kann leider nicht aus Erfahrungen sprechen, aber ich hätte auch keine Lust (ausser wenn es sein muss), "Nur-Mutti" zu sein. Ich habe auch etwas tolles gelernt, auf das ich sehr stolz bin, was ich auch immer (denke und hoffe ich) anwenden kann.
Klar: Kinder, Frauen und Beruf ist gesellschaftlich, Job-mässig, immer noch ein Nachteil für uns. Aber du nutzt deine Elternzeit ja - etwas Besseres kannst du doch gar nicht machen. Aber: lass dir Zeit, wenn die Dinge nicht mehr so schnell abzuwicklen () sind, wie du es gewohnt warst. Ich denke du brauchst Ausdauer, Geduld mit dir und deinem Kind und vor allen Dingen: Nerven.
Liebe Grüsse und viel Glück für Euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2004 um 9:54

Ist nicht so einfach...
Hallo,
ich habe nun schon öfters gehört, das sich junge Mütter weiterbilden wollen oder auch gleich wieder arbeiten gehen wollen wenn das Kind so ca. 3 Monate ist.
Dazu kann ich nur eins sagen: stelle es Dir nicht so leicht vor! Das Muttersein ist ein Fulltimejob!!! Ich bezweifle das Du noch genug Zeit hast um zu Lernen. Bedenke: Du mußt den Haushalt führen und da wird in der ersten Zeit einiges Liegen bleiben, Du mußt für die ersten U-Untersuchungen Zeit aufbringen und dann willst Du noch so ganz nebenbei Lernen. Viel Spaß. Ich will Dir das nicht vermiesen nur ich glaube es ist ein wenig zu viel was Du dir zumutest. Ich hoffe und wünsche Dir, das Du liebe Omas hast die Dir das Kind auch mal kurzfristig abnehmen, wenn nicht bist Du ganz auf Dich gestellt.

Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2004 um 12:03
In Antwort auf haylie_12893882

Da bin ich wieder.....
Hallo,
erstmal danke für die Tips....ungefähr so habe ich es mir vorgestellt )
Das Studium dauert nicht nur 4 Semester sondern 7 - 8 !
Ich habe es nicht soeben mal beschlossen, das wollte ich schon lange machen.
Ich hatte vor es berufsbegleitend zu machen und bin dann Schwanger geworden.
Ich weiss das es sehr schwer wird....klar.
Aber ich werde es versuchen und ich hoffe das ich es schaffe.
Ob es mir wirklich was bringt weiss ich nicht, das es in einigen Firmen nicht anerkannt ist verstehe ich nicht, ein berufsbegleitendes Studium, welches 3-4 Jahre dauert ist kein Zuckerschlecken und Menschen die während ihrer knappen Freizeit noch ein Studium machen, egal ob Fernstudium, VWA oder IHK sollten angesehen werden, denn es sollte zeigen das dieser Mensch diszipliniert, willensstark und zielorientiert sind.
Ich hab mir halt gedacht, dass mein Baby kein Hinderniss dafür sein sollte, im Gegenteil, denn vielleicht ist es einfacher so ein Studium in der Babypause zu machen als nebenberuflich. Ich hab meinen Mann, der mich 100 % unterstützt. Außerdem bin ich doch wirklich nur 2,5 Stunden am Abend weg, lernen kann ich tagsüber, wenn mein Baby schläft und am Wochenende.
Also, ich werde es auf jeden Fall probieren.
Das eine Frau mit 2 Kindern nach 3 Jahren es nicht einfach hat zurück ins Berufsleben zu starten finde ich sehr schade, den gerade diese Frau zeigt doch Stärke, neben Ehemann, Kindern, und Haushalt auch Beruflich Erfolg zu haben.
Soll es wirklich so sein, dass man sich zwischen Karriere und Familie entscheiden muss ?!? Kann man nicht beides unter einen Hut bekommen ?!? Es ist sicher viel schwieriger, aber wenn eine Frau dafür bereit ist zu kämpfen sollte man ihr die Chance geben.
Ich habe es in meinem Fall etwas einfacher, denn ich arbeite in einer sehr großen Firma und sie müssen mich nach 3 Jahren Elternzeit wieder nehmen und ich hoffe das ich mit dem Studium eine bessere vielleicht leitende position bekomme....garantieren kann es mir keiner, aber wenn ich einmal meinen Fuss wieder drin habe, kann ich mich immer wieder intern umschauen ob es nicht was besseres für mich gibt.
Wenn die Fa. mich tatsächlich nicht nimmt ( was sie sich gesetzlich garnicht erlauben dürfen !) wäre ich aufgeschmissen, denn dann stehe ich vor dem Problem....welche Firma nimmt eine Frau mit 2 Kindern nach 3 jahren Babypause und mit einem nicht anerkannten Studium !!! Weil die die Frauen die in der Personalabteilung diese Entscheidungen treffen, wohl selber weder Partner noch Kinder haben.
Vielleicht sollte ich mich nach meinem Studium bei uns in der Personalabteilung bewerben...damit zumindest ich solchen Frauen eine Chance geben kann )
In diesem Sinne
Ciao
Sissy

Also doch...
...ein vollwertiges studium. da gehört aber sehr sehr viel disziplin dazu. ich habe selbst ein vollwertiges bwl-studium neben meiner tätigkeit im vertrieb gemacht und stand oft an dem punkt alles zu schmeissen. dies heisst jeden abend lernen und wenn das nicht geht, dann an den wochenenden, meist 4-5 stunden am tag. unterschätze die zeit nicht.

dein partner weiss auch noch nicht was da auf ihn zu kommen. wenn ich denke, dass ich meinen damaligen partner dann eingespannt hätte zum kinder betreuen, wenn gelernt hätte....oh je! wann hätte dieser dann mal freizeit gehabt?? ich habe keine kinder muss ich dazu sagen.

ich finde es toll, dass du dies machen willst....keine frage!! aber wie gesagt, stelle es dir nicht zu einfach vor! ich wünsche dir viel durchhalte vermögen, dir und deinem partner!

liebe grüße

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club