Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger und verlassen worden...hilfe

Schwanger und verlassen worden...hilfe

22. Februar 2007 um 17:02 Letzte Antwort: 20. November 2014 um 23:59

Hallo,

ich bin ganz neu hier und hoffe ich habe richtig gepostet. Nich das ich in der Falschen kategory bin.

Ich bin schwanger, 13. woche. Und Mein Freund hat mich heute Nacht verlassen...

Ich schaffe das nicht alleine. Wir hatten eine Fernbeziehung (Berlin-Mannheim) und ich bin jetzt nach Berlin wegem ihm.

Er hat gesagt wir schaffen das mit dem Baby, ich hatte angst und er wollte immer zu mir stehen. Doch jetzt sagt er es wird ihm alles zuviel.

Er hat das Geld verdient bei uns. Ich weiß nicht mehr weiter.
Ich bin total verzweifelt und weiss nicht wie es weitergeht!

Ich bin 22 und kenne hier niemandem und das ist mein erstes KInd.

Das jetzt keinen Papa mehr hat...

Habt ihr Tips, was ich machen kann? Die Verzweiflung und der Schmerz frißt mich auf....


Lg

Mehr lesen

22. Februar 2007 um 17:05

Hey!!
Das ist ne scheiss situation!!! Tut mir super leid für dich!

Kannst du denn zurück nach Mannheim?

*fühl dich feste gedrückt*

LG, Nina
16. SSW

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 17:11

Nich in Panik geraten...
als ich Schwanger geworden bin hab ich allein ein Köln gewohnt und der Papa von meinem Baby hat auch kein Intersse an uns. Wie unten schon gefragt,kannst du denn nicht zurück nach Mannheim? Wie sieht es aus mit Familie und Freunden?
Ich ziehe wegen dem Baby wieder zurück in meine alte Heimat,auch wenn's ein wenig schwer fällt.

lg

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 17:12

Frag bei
deinem arzt nach, die kennen alle adressen, wohin man sich wenden kann um was zu bekommen und melde dich auf jeden fall bei pro familia und der diakoni - auch die können dir vieles anbieten

ich war auch lange alleinerziehenden mutter und kann dir sagen, dass auch das sehr schön ist...du ärgerst dich mit keinem in erziehungsfragen rum, hast einen engel, der dich allein mit seiner anwesenheit über alles hinweg tröstet und auch wir hatten lange knappes geld, aber liebe kostet nichts und man kommt zurecht - klar, alles geht nicht, aber es ist trotzdem schön...ich habe mir immer gesagt, das ist mein kind, das ich liebe und das mich liebt und daran wird sich niemals etwas ändern!

lg

clarali + perle 26+6

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 17:15

Oh je
lass dich mal drücken, das hört sich gar nicht schön an .
zuerst einmal rede noch mal in Ruhe mit dein Freund, warte aber 3/4 Tage, damit er noch mal in Ruhe drüber nach denken kann. Manchmal glätten sich solche Wogen auch von ganz allein.
Wohnt deine Familie in Mannheim? Wenn sich rausstellen sollte das es nicht nur ne Kurzschlussreaktion von deinem Freund war, würde ich dahin zurück gehen.
Und dann lass dich erst mal beraten,bei Pro Familia , der caritas usw.
was dir ganz sicher finaziell zusteht ist ein Jahr lang Elterngeld, wenn du nicht gearbeitet haben soltest ist es der Sockelbetrag von 300 Euro, Kindergeld das sind beim ersten Kind 154 Euro und in deinem Fall auch Kindergeldzuschlag in Höhe von 140 Euro, außerdem erhälst du Sozialhilfe.
Wenn dein Freund keinen Unterhalt zahlt, wird dieser im Normalfall vom zuständigen Amt bevorschusst.
Außerdem helfen dir diverse Stiftungen über die du ebenfalls Auskunft bei den Beratungsstellen erhälst, bei der Anschaffung der Erstausstattung.
Und die Baerater ort stehen dir auch bei allen notwendigen Amtsgängen zur Seite
Also KOpf hoch auch wenns im Moment ganz Übel ausschaut, und vllt. glätten sich die Wogen ja doch noch.

So far

jouli mit Joanna
(37+6)

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 17:17

Ich nochmal
Danke für eure antworten.

Ich kann zurück. Doch es tut saumäßig weh. Mein Koffer ist gepackt aber irgendwie schaffe ich es nicht zu gehen.

Ich angst vor der Zukunft.

Und was erkläre ich irgendwann einmal meinem Kind, wo sein papa ist
und wieso er 600km weit weg ist?

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 17:19

Ganz "einfach"
das der Papa kalte Füße gekriegt und den Schwanz eingezogen hat!!!

Fühl dich nicht schuldig, nur weil er sich aus der Verantwortung stiehlt!!!

*Ganz viel stärke wünsch*

LG, Nina

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 17:20

Bis dahin hast du
noch ein bisschen Zeit,
ist zwasr wirklich keine schöne Situation, aber wenn dr Schmerz weg ist, wirst du auch darauf Antworten finden, und mach dir bloss keine Selbstvorwürfe, das brinmgt nix, macht die Situation für dich nur noch schlimmer.

Also alles gute.

So far

jouli

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 17:37
In Antwort auf garnet_12073062

Ich nochmal
Danke für eure antworten.

Ich kann zurück. Doch es tut saumäßig weh. Mein Koffer ist gepackt aber irgendwie schaffe ich es nicht zu gehen.

Ich angst vor der Zukunft.

Und was erkläre ich irgendwann einmal meinem Kind, wo sein papa ist
und wieso er 600km weit weg ist?

Du bist nicht schuld...
aber ich kenne das Gefühl. So Gedanken hatte ich auch schon. ABER ich kann dir versichern,dass der Typ so feige ist und nicht zu seiner Verantwortung stehen will ist nicht deine Schuld und auch das Baby kann nichts dafür. Du kriegst das auch ohne Mann hin. Müssen andere auch. Besser er hat dich jetzt verlassen,als am Ende oder danach. So weißt du bescheid und kannst deine ganze SS ohne ihn planen.

Geh zurück in deine Heimat,auch wenn es schwer fällt. Mir ist das auch schwer gefallen...aber das Baby hat priorität. Und mit der Unterstützung von meiner Familie und meinen Freunden wird es mir und dem Baby besser gehen,als wenn ich alleine hier in Köln bleibe. Denke bei dir wird es sicher auch so sein.

Gefällt mir
9. März 2007 um 13:05

Geht mir genauso!
ich bin 21, schwanger mit dem ersten kind (12ssw) und habe mich auch getrennt, da mein freund mit ner anderen gesehen wurde.
bin mir sicher, dass ich das auch alleine schaffe. und ich glaube das wirst du auch! alles gute.

Gefällt mir
9. März 2007 um 14:27

Hey Du!!!
Mir ist das so gegangen wir dir nun. meine tochter is nun fast 4. ich war auch ziemlich lange eine alleinerziehende mutter. hab mir natürlich auch alles sehr schlimm vorgestellt, aber das ist es nicht. man schafft das ganz gut auch ohne männer.

man lernt auch irgendwann den richtigen mann kennen mit dem man ewig zusammenbleibt und das kind auch später papa sagen kann.
hab jetzt auch meiner meinung nach den richtigen gefunden, meine tochter sagt zu ihm papa. bin jetzt auch wieder schwanger und er freut sich so sehr auf sein kind.

also, hey lass den kopf nicht hängen. das bringt nichts und deinem kleinen würmchen in deinem bauch auch nicht

wünsche dir noch viel glück

LG Steffi 23. SSW

Gefällt mir
9. März 2007 um 15:40

Kopf hoch!
Ich habe wirklich genau das gleiche Problem. Mein Freund sagte immer zu mir:"Egal, was kommt - ich stehe voll hinter dir und zusammen schaffen wir alles!" Kaum war ich dann schwanger, hat er sich ganz schnell aus dem Staub gemacht. Ich habe es natürlich erst recht schwer, weil ich wirklich noch sehr jung bin(16, fast 17) und auch noch meine Schule machen möchte. Nun ja, nach 3 Wochen(in denen ich mich nicht ein einziges Mal bei ihm gemeldet habe), rief er dann an - wollte ein Gespräch. Nun: Jetzt ist alles wieder soweit in Ordnung. Das ist wirklich mein Tipp an dich: Erstmal eine Weile warten, ob er ankommt - und wenn nicht: Ruf an und suche DU das Gespräch. Schließlich muss er genauso Verantwortung übernehmen und ihr findet bestimmt einen Weg und eine Lösung für das Ganze.
Ich drücke dir die Daumen!
lg
Conny und Würmchen(7+4)

Gefällt mir
20. November 2014 um 23:53

Was ist aus euch geworden?
Hallo!
Habe den alten Beitrag grad gesehn. Wie isses dir denn ergangen und was hast du dann gemacht?
LG aus Speyer

Gefällt mir
20. November 2014 um 23:59

Thread ist ueber 7 Jahre alt
...

Gefällt mir