Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger und unerwartete Gefühle

Schwanger und unerwartete Gefühle

24. Januar 2015 um 0:34

Hallo alle miteinander.

Ich (37) bin jetzt 10 Wochen schwanger und befinde mich in einer extremen Ausnahmesituation. Ich habe mir ein Jahr Auszeit gegönnt zu Beginn letzten Jahres, hab meinen Job und mein Leben (10 Jahre) in England aufgegeben, um ein Jahr zu reisen und dann zurück nach Deutschland zu kehren.

Nun bin ich seit fünf Monaten auf Fidschi und habe dort jemanden kennengelernt, in den ich mich sehr verliebt habe. Ich hab mich noch nie so mit einem Mann gefühlt und er liebt mich auch aus tiefsten Herzen. Wir sind ungewollt schwanger geworden, wollen das Baby aber da wir beide schon lange Familie wollten.

In den ersten drei Monaten haben wir uns nur am WE gesehen und seit ca 2 Monaten wohnein wir zusammen, da wir vor haben zusammen zurück zu mir nach Deutschland zu gehen.

Nun ist es so, das ich seit ca 2 Wochen irgendwie keine Gefühle für ihn mehr habe. Angefangen hat es davor, mit dem Gefühl das ich mir nicht sicher war ob das ein gutes "timing" mit dem Baby war. Hab mir ständig Vorwürfe gemacht, dass ich fürs Baby nichts empfinde und keine Mutter Gefühle habe und seit ca 2 Wochen eben für ihn irgendwie nix mehr empfinde. Es ist nicht so das ich mich ekle oder ihn hasse, er nervt mich plötzlich nur und kuscheln oder knutschen will ich nicht mehr, Sex haben wir aber trotzdem regelmäßig. Er ist auch super lieb und fürsorglich, also das kann es auch nicht sein. Nur Frage ich mich jetzt doch: ist er wirklich der Richtige?

Ich weiß eben nicht ob das echte Gefühle sind, die Hormone oder meine momentane ungewöhnliche Lebenslage? Ich bin z.b total unglücklich in dem Haus in dem wir momentan leben. Dreckig, herunter gekommen und Spinnen und Kakerlaken überall dann macht mir die Hitze sehr zu schaffen und das wir hier absolut nichts unternehmen können, da es höchstens ein Kino oder mal ein Café in der Stadt gibt. Wir verbringen also die meiste Zeit damit auf das Visum zu warten und die Tage "hinter uns" zu bringen. Kenne hier auch niemanden anders, mit dem ich mich mal auf Deutsch oder Englisch austauschen könnte.

Ich weiß meine Lage ist nicht ideal und die Aussicht das wir erstmal keine Wohnung und Job in Deutschland haben und alles ungewiss ist,helfen nicht. Kann das alles eine Rolle spielen und die SS dazu?

Ich bin komischerweise ziemlich ruhig für meine jetzige Lage, nur möchte ich nicht schon wieder das meine Gefühle für den Partner weg sind, gerade jetzt wo ich dachte ich bin so verliebt und hab jemanden gefunden der zu mir passt.

Hab auch leider eine history mit Beziehungen hinter mir, für die ich plötzlich nichts mehr empfunden habe. Und ich glaube es hilft auchnicht, dass ich Angst habe wie meine Mutter zu empfinden. Die hatte nämlich nie mit mir bonden können und hat mich dann mit 2 Jahren bei meinem Vater gelassen, ich selber hab sie erst mit 15 kennengelernt.

Ich weiß auch nicht was los ist mit mir, hab vor lauter Verzweiflung schon an Abtreibung gedacht, weil ich panische Angst habe entweder für das Baby oder ihm nichts mehr zu empfinden.

Wäre für jeden Rat dankbar, vielleicht bin ich ja nicht allein und jemand kann mir Hoffnung geben?

Danke fürs zuhören.
Stsrdustldn

Mehr lesen

24. Januar 2015 um 6:43

Hallo
Die Liebe zu deinem Kind wird grösser und anders als zu einen Partner. Das ist auch eine ewige Liebe die nie weniger wird. Es ist DEIN Kind. Doch man weiss es erst, wenn man es tatsächlich im Arm hält. Sicher gibt es auch andere Mütter. Hinzu kommen natürlich gewisse Umstände, doch damit muss man bereit sein umzugehen. Ich denke es kommt auf deine Einstellung an. In Deutschland bekommt man doch von allen Seiten Unterstützung, gerade als Schwangere?! Was deinen Freund betrifft, kann ich nichts sagen. Aber wenn nach 3-4 Monaten die Verliebtheit weg ist, kommt sie auch nicht mehr zurück (meine Erfahrung) warum gehst du nicht erstmal allein nach Deutschland, schon allein wegen der Vorsorge? Vielleicht bekommst du dann auch einen klaren Kopf. Die Umstände dort scheinen ja nicht gerade ideal um sich auf ein Baby zu freuen, sondern ziehen dich eher runter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2015 um 7:44

Hallo
Es ist normal, dass sich während der Schwangerschaft die Gefühle für den Partner ändern können. Warte erstmal ab, ob sich das nach der Schwangerschaft nicht wieder verändert.
Ansonsten: du fühlst dich nicht wohl und sehnst dich nach Ordnung, Sauberkeit und Gesellschaft.
Ich finde die Idee meiner Vorrednerin super. Flieg nach Deutschland, such dir schon mal eine Wohnung, schau nach Jobs und organisier dir Unterstützung. Der Flug und die Organisation wird jetzt leichter sein, als wenn die Schwangerschaft weiter ist.

Hast du Freunde und Familie hier?

Dein Freund kann nachkommen, sobald das Visum da ist. Aber du und dein ungeborenes gehen jetzt vor.

Lg
Fynn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2015 um 16:17

Aniami83 und Fynn,
vielen lieben Dank für eure Antworten. Ja, ihr habt Recht, es ist wohl wirklich das Gescheiteste, erstmal allein nach Deutschland zu gehen und dort mit den Vorbereitungen zu beginnen. Da krieg ich vielkeicht dann auch einen klareren Kopf und kann vll meine Gefühle etwas sortieren.

Ich habe schon des öfteren gelesen, dass sich die Gefühle für den Partner ändern können, das ist wirklich krass und beängstigend...es fühlt sich so verdammt echt an. Was mich interessieren würde, ob diese Gefühle wirklich komplett weg sein können und dann nach der SS einfach wieder da sind? Ich rede hier auch nicht von Gefühlen wie: ich kann ihn nicht riechen oder keine Lust auf Sex, sondern ich guck ihn mir plötzlich an und fühle nix mehr und denk mir, wir passen nicht zusammen. Kann eine SS wirklich sowas mit Gefühlen anstellen? Oder ist das ein tiefes Zeichen, dass es doch nicht der richtige partner ist, und das z.B die Schwangerschaft einfach nur das wahrhaftige tiefe Gefühl für den Partner verstärkt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2015 um 17:10

@zombiene
Ja, das kann sein. Obwohl es genau DAS war, was ich so stark bei ihm fühlte. Er geht mit Kindern so toll um und hat schon im zarten Alter von 20 Jahren, seinen damaligen neugeborenen Neffen sechs Monate allein mit Flasche gross gezogen, weil der Bruder und die Frau arbeiten mussten. Ich hab bei ihm ganz stark gespürt: Du wirst seine Kinder haben! Ganz komisch. Ich weiß das er ein Hammer Vater wird und voller Liebe, aber wer weiß vll hast du Recht und ich kann es mir JETZT nicht mehr vorstellen. Was mir nur aufgefallen ist seitdem ich mich so fühle, dass mich Dinge an ihm stören die ich vorher annahm. Zum Beispiel das er gebrochen Englisch spricht oder eine gewisse Allgemeinbildung nicht hat, bedingt durch sein Herkunftsland. Das kann natürlich sein, dass ich das jetzt als unpassend empfinde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2015 um 20:40

Vielen
Dank für das Vertrauen, das Du ins hier entgegenbringst, indem Du so offen über Deine Gedanken und Gefühle sprichst.
Das ist das gute am Internet, das gibt es überall. Was Du mit Deiner Mutter erlebt hast, ist mehr als notvoll. Dass Dich dies bis ins Jetzt prägt ist verständlich. Aber dass Du Angst hast Dein Kind nicht mehr zu lieben, zeigt doch, dass Du es jetzt schon lieb hast. Und wahre Liebe zeigt sich nicht durch Gefühle, sondern durch einen Entschluß: Dies ist mein Kind, und daran ändert sich nichts, was auch immer geschieht.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2015 um 5:19

Yankho
Herzlichen Dank für Deine ganz lieben Worte und Du hast bestimmt Recht. Das ich mir jetzt schon Sorgen mache, zeigt ja schon das es mir nicht egal ist Übermorgen ist der erste Ultraschall, bin gespannt was ich da fühlen werde.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hormonchaos und kinderwunsch- wir kämpfen fürs wunschkind
Von: sa'ida_12523638
neu
25. Januar 2015 um 23:27
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen