Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch

Schwanger und Selbstständig

22. Februar 2015 um 14:38 Letzte Antwort: 13. Februar 2016 um 0:18

Hallo,
Ich bin total durcheinander!!!
Ich habe vor einer Woche einen Test gemacht der positiv ausgefallen. Der erste Gedanke war nein jetzt nicht!
Zu meiner Situation muss ich sagen, ich habe schon zwei Kinder von 8 und 9 Jahren und ich habe mir schon immer einen Nachzügler gewünscht.
Nach mehreren Fehlversuchen (das heißt 1 Schwangerschaftsabbruch, Eileiterschwangerschaft, Fehlgeburt, Eileiterschwangerschaft wo mein Eileiter geplatzt ist und entfernt werden musste) hatte ich mit der Familienplanung abgeschlossen.
Nun habe ich mich vor 2 Jahren Selbstständig gemacht mit einem Blumenladen, kann mir keine Angestellten leisten und arbeite daher schon 6 Tage die Woche von morgens bis abends. Dazu habe ich auch keine Rücklagen die es mir ermöglichen lassen würden, eine Pause einlegen zu können.

Wie Ihr oben schon gelesen habt habe ich also schon eine menge in Sachen Schwangerschaft durch!
Ich würde es so gerne behalten doch egal wie ich es dreh und wende ich würde es mir mit meiner Selbstständigkeit nicht leisten können und kann unsere bis jetzt bestehende Familie nicht gefährden!!!

Ich weiß nicht was ich machen soll mein Kopf und Verstand sagt mir das es nicht geht doch mein Herz spricht eine andere Sprache!!!

Wer war schon mal in einer Ähnlichen Situation und kann mir Rat geben.
Ich bin dankbar um jede Antwort

LG

Mehr lesen

22. Februar 2015 um 14:45

Hallo Anke,
Du hast wirklich viel durch in punkto Schwangerschaft und anscheinend ist der Wunsch nach Deinem Nachzügler nach wie vor da. Du weißt nicht, wie ....
So wie Du schreibst, hängt es am Finanziellen. Oder hat Dein Mann mehr Vorbehalte gegen ein drittes Kind wie Du - er verstseht Deinen Wunsch nicht?
Was trägt er finanziell zur Familienexistenz bei? Das ist mal die interne Klärung. Und dann kannst Du Dich umtun, was es für Unterstützung gäbe.
Vielleicht magst Du auch überprüfen, ob Du das Geschäft doch umstrukturieren könntest - also z.B. mit einer zweiten Teilhaberin?
Ich glaube, diesmal könntest Du es nicht hergeben, oder?
Dann wird es einen Weg geben!
Was hast Du Dir schon alles überlegt? Was käme für Dich in Frage und was nicht?
Liebe Grüße von Catie

Gefällt mir

22. Februar 2015 um 15:01
In Antwort auf

Hallo Anke,
Du hast wirklich viel durch in punkto Schwangerschaft und anscheinend ist der Wunsch nach Deinem Nachzügler nach wie vor da. Du weißt nicht, wie ....
So wie Du schreibst, hängt es am Finanziellen. Oder hat Dein Mann mehr Vorbehalte gegen ein drittes Kind wie Du - er verstseht Deinen Wunsch nicht?
Was trägt er finanziell zur Familienexistenz bei? Das ist mal die interne Klärung. Und dann kannst Du Dich umtun, was es für Unterstützung gäbe.
Vielleicht magst Du auch überprüfen, ob Du das Geschäft doch umstrukturieren könntest - also z.B. mit einer zweiten Teilhaberin?
Ich glaube, diesmal könntest Du es nicht hergeben, oder?
Dann wird es einen Weg geben!
Was hast Du Dir schon alles überlegt? Was käme für Dich in Frage und was nicht?
Liebe Grüße von Catie

Hallo Catie
Meinem Mann fällt das auch nicht einfach.
Er verdient nicht schlecht aber das geht alles für das Haus drauf.
Finanziell haben wir schon alle Möglichkeiten durchgearbeitet und sind zu keinem positivem Ergebnis gekommen.
Auch wenn ich gleich nach der Geburt wieder arbeiten gehen würde, auf 30h Woche, würde das Erziehungsgeld nicht reichen um die restliche Zeit abzudecken. Zudem kommt ja auch die Zeit, wir sind immer auf Oma und Opa angewiesen die schon heute unsere beiden vom Hort abholen und mit Ihnen Hausaufgaben machen.
Mein Mann könnte auch nicht zu Hause bleiben da ich das Geld mit dem Geschäft nicht wieder reinbekommen würde..

Also ist es alles im allen nicht leicht zu entscheiden!!!

Gefällt mir

22. Februar 2015 um 17:31

Nur mal eine Frage
hast du dich schon mal beim Arbeitsamt oder bei profamilia oder anderen Stellen erkundigt was es für Möglichkeiten gäbe? Also in puncto Unterstützung am Arbeitsplatz? Das klingt nämlich richtig verzwickt bei euch. Oder hast du mal inseriert ob jemand mit dir zusammen als Geschäftspartner diesen Laden stemmen würde? Oder jemand der den Laden für einen begrenzten Zeitraum (während deinem Mutterschutz zB) übernehmen würde? Oder dass du beim JA eine Fortbildung zur Tagesmutter machst und dich in dem Bereich "selbstständg" machst, den Laden aber aufgibst? Ich weiss, dass das vielleicht abwegige Ideen sind, ich habe einfach keine Ahnung in dem Bereich, aber ich denke mir, dass vielleicht etwas dabei sit wo du denkst "Hey, so könnte es gehen". Und ich will nicht, dass sich dann nach dem Abbruch für dich auf einmal Möglichkeiten öffnen, die du nicht bedacht hast (vielleicht auch weil sie so abwegig sind) und es auf einmal bereust, das wäre nämlich echt schade. Und es sind echt nur Vorschläge, ich will dir hier nichts diktieren, das ist mir nur alles so beim Nachdenken in den Sinn gekommen...

Gefällt mir

22. Februar 2015 um 18:44
In Antwort auf

Nur mal eine Frage
hast du dich schon mal beim Arbeitsamt oder bei profamilia oder anderen Stellen erkundigt was es für Möglichkeiten gäbe? Also in puncto Unterstützung am Arbeitsplatz? Das klingt nämlich richtig verzwickt bei euch. Oder hast du mal inseriert ob jemand mit dir zusammen als Geschäftspartner diesen Laden stemmen würde? Oder jemand der den Laden für einen begrenzten Zeitraum (während deinem Mutterschutz zB) übernehmen würde? Oder dass du beim JA eine Fortbildung zur Tagesmutter machst und dich in dem Bereich "selbstständg" machst, den Laden aber aufgibst? Ich weiss, dass das vielleicht abwegige Ideen sind, ich habe einfach keine Ahnung in dem Bereich, aber ich denke mir, dass vielleicht etwas dabei sit wo du denkst "Hey, so könnte es gehen". Und ich will nicht, dass sich dann nach dem Abbruch für dich auf einmal Möglichkeiten öffnen, die du nicht bedacht hast (vielleicht auch weil sie so abwegig sind) und es auf einmal bereust, das wäre nämlich echt schade. Und es sind echt nur Vorschläge, ich will dir hier nichts diktieren, das ist mir nur alles so beim Nachdenken in den Sinn gekommen...

Nur mal eine Frage
Ich danke dir für deine lieben Ratschläge. Ja ich habe mich schon Informiert daher habe ich ja meine bedenken und weiß das es auf diesem Wege nicht wirklich klappen würde so gern ich das auch wollen würde. Bloß gehe ich das Risiko ein und gefährde somit eventuell meine Familie( vielleicht würde es auch gehen und die Auftragslage würde sich verbessern) aber das sind alles nur Spekulationen auf die ich nicht bauen kann und alles riskieren möchte!!! Im Gegensatz dazu sage ich mir es wäre für mich die letzte Chance denn auch ich werde nicht Jünger!!! Aber ist es das wert???? Ich habe zwei gesunde Kinder die ich damit nicht belasten möchte und nicht zurückstecken sollen nur weil ich meinem Traum vom Kind nachgehe!!!!!!!

LG

Gefällt mir

22. Februar 2015 um 18:54
In Antwort auf

Nur mal eine Frage
Ich danke dir für deine lieben Ratschläge. Ja ich habe mich schon Informiert daher habe ich ja meine bedenken und weiß das es auf diesem Wege nicht wirklich klappen würde so gern ich das auch wollen würde. Bloß gehe ich das Risiko ein und gefährde somit eventuell meine Familie( vielleicht würde es auch gehen und die Auftragslage würde sich verbessern) aber das sind alles nur Spekulationen auf die ich nicht bauen kann und alles riskieren möchte!!! Im Gegensatz dazu sage ich mir es wäre für mich die letzte Chance denn auch ich werde nicht Jünger!!! Aber ist es das wert???? Ich habe zwei gesunde Kinder die ich damit nicht belasten möchte und nicht zurückstecken sollen nur weil ich meinem Traum vom Kind nachgehe!!!!!!!

LG

Okay
das ist so eine doofe Situation, dass du jetzt schwanger wirst nachdem du es schon aufgegeben hast und in eine andere Richtung gegangen bist

Das sind halt solche Risiken und so ein Hätte, könnte, sollte, vielleicht. Letztendlich weiss man es nie und du musst hauptsächlich wissen ob und wie du mit der Entscheidung am Ende leben kannst.

Rede nochmal mit deinem Mann, überlege dir wie es in 5 Jahren ( unabhängig von der finanziellen Situation, ganz rein emotional gesehen) mit dem Abbruch gehen könnte und wie es dir mit Kind gehen könnte. Denn letztendlich kann ein einziges Argument für die eine Seite die ganze andere Seite ausbooten. Deswegen mach eine pro und contra Liste und gewichte deine Argumente auch, welches mehr zählt, welches weniger... Ach das ist aber auch so eine ungünstige Situation

Gefällt mir

22. Februar 2015 um 19:41

Bei Dir
streiten gerade Herz und Verstand gegeneinander. Höre auf Dein Herz. Denn das Herz hat seine Gründe wovon der Verstand nichts weiß. Und ein blutendes Herz kann sehr schmerzhaft sein. Auch für Deinen Blumenladen wird es eine Lösung geben, auch wenn diese erst gesucht werden muß.
Es kann nicht darum gehen, was Du tun sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, die zu Dir paßt.
VLG Yankho

Gefällt mir

23. Februar 2015 um 10:43
In Antwort auf

Hallo Catie
Meinem Mann fällt das auch nicht einfach.
Er verdient nicht schlecht aber das geht alles für das Haus drauf.
Finanziell haben wir schon alle Möglichkeiten durchgearbeitet und sind zu keinem positivem Ergebnis gekommen.
Auch wenn ich gleich nach der Geburt wieder arbeiten gehen würde, auf 30h Woche, würde das Erziehungsgeld nicht reichen um die restliche Zeit abzudecken. Zudem kommt ja auch die Zeit, wir sind immer auf Oma und Opa angewiesen die schon heute unsere beiden vom Hort abholen und mit Ihnen Hausaufgaben machen.
Mein Mann könnte auch nicht zu Hause bleiben da ich das Geld mit dem Geschäft nicht wieder reinbekommen würde..

Also ist es alles im allen nicht leicht zu entscheiden!!!

Guten morgen, Anke!
Hallo Anke!

Gestern war ich dann nicht mehr online. Endlich hat mal wieder die Sonne gelockt...

Ja, ich kann mir vorstellen, dass es für Euch beide nicht einfach ist.
Sicher denkt Ihr auch an die Situation, wo Ihr Euch dagegen entschieden habt und vergleicht ständig: die Gründe damals und die Situation jetzt.
Jetzt aber habt Ihr die Erfahrung einer Abtreibung schon gemacht, du besonders. Das fällt auch ins Gewicht. Und die Erfahrung, dass es sowieso nicht so leicht ist, ein Kind zu bekommen: Du hast eben alles erlebt. Dann hast Du irgendwann mal gesagt: o.k., dann soll es so gut sein.

Wie lag das denn zeitlich? Hast Du Dich genau dann zu Deiner Selbständigkeit aufgemacht, nachdem Du alles durch hattest und die Familienplanung als abgeschlossen betrachtet hast?
Damals zur Geschäftseröffnung habt Ihr sicher auch gerechnet und hattet gute Erwartungen in punkto finanzielle Möglichkeiten. Das Haus verschluckt viel. Lässt sich da was drehen?
Du bringst ja ein sehr hohes Engagement!! Pausen sind nicht viel drin. Und das Geld ist nicht leicht verdient in diesem Sektor, oder?
Die Zeit ist das Andere, das Du ansprichst. Es wäre sicher schön für Dich, mehr davon zu haben. Auch einfach Zeit für die Familie und mit den Kindern. Die Großeltern hängen sich schon ganz schön rein für Euch. Mit Baby wäre das wohl wirklich zu viel.
Die Vorstellung mit einem dritten kleinen Kind mal wieder ganz da zu sein für die Familie, wäre sicher schön für Dich aber unerreichbar!??!?
Das sind jetzt wirklich mehrere Themen und ich würde sie alle ernst nehmen. Auch Kopf und Herz müssen sich irgendwie einigen. Sie müssen ja auch weiterhin zusammenarbeiten.
Lass Dich doch mal gut beraten! In einer guten Beratung muss man rechnen, wünschen, träumen, ehrlich und kreativ sein dürfen. Und das, was Dir am Wichtigsten ist, muss Unterstützung finden.
Liebe Grüße von Catie (kannst Du unter der Arbeit mal in die Nachrichten schauen?)

Gefällt mir

23. Februar 2015 um 14:03
In Antwort auf

Guten morgen, Anke!
Hallo Anke!

Gestern war ich dann nicht mehr online. Endlich hat mal wieder die Sonne gelockt...

Ja, ich kann mir vorstellen, dass es für Euch beide nicht einfach ist.
Sicher denkt Ihr auch an die Situation, wo Ihr Euch dagegen entschieden habt und vergleicht ständig: die Gründe damals und die Situation jetzt.
Jetzt aber habt Ihr die Erfahrung einer Abtreibung schon gemacht, du besonders. Das fällt auch ins Gewicht. Und die Erfahrung, dass es sowieso nicht so leicht ist, ein Kind zu bekommen: Du hast eben alles erlebt. Dann hast Du irgendwann mal gesagt: o.k., dann soll es so gut sein.

Wie lag das denn zeitlich? Hast Du Dich genau dann zu Deiner Selbständigkeit aufgemacht, nachdem Du alles durch hattest und die Familienplanung als abgeschlossen betrachtet hast?
Damals zur Geschäftseröffnung habt Ihr sicher auch gerechnet und hattet gute Erwartungen in punkto finanzielle Möglichkeiten. Das Haus verschluckt viel. Lässt sich da was drehen?
Du bringst ja ein sehr hohes Engagement!! Pausen sind nicht viel drin. Und das Geld ist nicht leicht verdient in diesem Sektor, oder?
Die Zeit ist das Andere, das Du ansprichst. Es wäre sicher schön für Dich, mehr davon zu haben. Auch einfach Zeit für die Familie und mit den Kindern. Die Großeltern hängen sich schon ganz schön rein für Euch. Mit Baby wäre das wohl wirklich zu viel.
Die Vorstellung mit einem dritten kleinen Kind mal wieder ganz da zu sein für die Familie, wäre sicher schön für Dich aber unerreichbar!??!?
Das sind jetzt wirklich mehrere Themen und ich würde sie alle ernst nehmen. Auch Kopf und Herz müssen sich irgendwie einigen. Sie müssen ja auch weiterhin zusammenarbeiten.
Lass Dich doch mal gut beraten! In einer guten Beratung muss man rechnen, wünschen, träumen, ehrlich und kreativ sein dürfen. Und das, was Dir am Wichtigsten ist, muss Unterstützung finden.
Liebe Grüße von Catie (kannst Du unter der Arbeit mal in die Nachrichten schauen?)

Guten Morgen catie
Ja das geht auch während der Arbeit mal! Du sprichst viele Punkte an die ich eben auch schon durchgegangen bin. Musste heute auch noch mal zum Frauenarzt da man damals noch nicht konkret sagen konnte wie weit ich bin und es für den Arzt der den Abbruch eventuell vornehmen würde, wenn ich mich dafür entscheide, relevant wäre! Das ganze viel mir wieder sehr schwer und ich konnte dort meine tränen wiedermal nicht unterdrücken selbst wenn ich hier schreibe fällt es mir schwer! das ist doch alles zum kot... ! ich weiß einfach nicht weiter was ist richtig was ist falsch , sollte ich nach vorn sehen oder auch mal zurück? Noch habe ich ein wenig Zeit um eine vernünftige Entscheidung treffen zu können!!!!

Gefällt mir

24. Februar 2015 um 1:16

Macht die Selbständigkeit Dich glücklich?
Für mich klingt das nach äusserst viel Arbeit. Ist der Erfolg es wert? 6 Tage die Woche von morgens bis abends? Wäre eine normale Anstellung nicht erstrebenswerter? Selbständigkeit ist ja nicht immer besser als ein 40-Std Job bzw eine Teilzeitstelle. Du könntest doch den Laden verkaufen und Dir mit dem Geld später was Neues aufbauen. Eine Freundin von mir hatte einen Blumenladen, hat gerackert wie verrückt und am Ende doch nichts davon gehabt. Sowas wünsch ich keinem.

Gefällt mir

27. Februar 2015 um 11:17

Ich kann nicht mehr!
Ich habe heute einen Termin zum Abbruch gemacht und bin nur am weinen, alleine die Vorstellung für mich ist schon Schwer genug! Doch ich finde einfach keinen Ausweg alles unter einem Hut zu bekommen so sehr ich mich auch bemühe die Lösung ist fern! Es tut mir im Herzen so weh das ich nur noch am liebsten vor mir selbst weglaufen würde!!!

Gefällt mir

27. Februar 2015 um 13:35
In Antwort auf

Ich kann nicht mehr!
Ich habe heute einen Termin zum Abbruch gemacht und bin nur am weinen, alleine die Vorstellung für mich ist schon Schwer genug! Doch ich finde einfach keinen Ausweg alles unter einem Hut zu bekommen so sehr ich mich auch bemühe die Lösung ist fern! Es tut mir im Herzen so weh das ich nur noch am liebsten vor mir selbst weglaufen würde!!!

Hi
Ich habe damals einen Termin zum Abbruch gehabt, meine Geschichte ist eine andere, aber ich war verzweifelt und Jung, sah keinen Ausweg! Aber ich habe es nicht übers Herz gebracht... Ich bin wieder nach Hause gegangen mit meinem Baby... Lösungen gab es zu dem Zeitpunkt nicht, dass hat sich alles mit der Zeit entwickelt du wirst die richtige Entscheidung für dich und den Zwerg treffen! Lg Jessi

Gefällt mir

27. Februar 2015 um 20:11
In Antwort auf

Ich kann nicht mehr!
Ich habe heute einen Termin zum Abbruch gemacht und bin nur am weinen, alleine die Vorstellung für mich ist schon Schwer genug! Doch ich finde einfach keinen Ausweg alles unter einem Hut zu bekommen so sehr ich mich auch bemühe die Lösung ist fern! Es tut mir im Herzen so weh das ich nur noch am liebsten vor mir selbst weglaufen würde!!!

Klingt sehr danach
als wärst Du eine, die den Abbruch bereuen wird. Sind lebenslange Schulgefühle wirklich einen Blumenladen wert? Selbständig machen kannst Du Dich immer wieder, auch mit etwas, das Dich weniger beansprucht. Du könntest zb auf Auftragsbasis arbeiten und Blumenschmuck für Hochzeiten, Beerdigungen und andere Anlässe herstellen, ohne dass Du einen Laden hast, in welchem Du 6 Tage die Woche präsent sein musst. Das Kind kriegst Du nicht wieder, wenn es mal weg ist. Überleg es Dir gut.

Gefällt mir

3. März 2015 um 10:27

Es ist entschieden
Leider haben wir uns gegen unseren Zwerg entschieden nächste Woche ist nun der endgültige Termin! Ich hoffe nur das es auch die richtige Entscheidung ist und ich wir nicht dran kaputt gehen! doch die Umstände lassen es leider nicht anders zu auch wenn ich es wollen würde!

Gefällt mir

3. März 2015 um 11:19
In Antwort auf

Es ist entschieden
Leider haben wir uns gegen unseren Zwerg entschieden nächste Woche ist nun der endgültige Termin! Ich hoffe nur das es auch die richtige Entscheidung ist und ich wir nicht dran kaputt gehen! doch die Umstände lassen es leider nicht anders zu auch wenn ich es wollen würde!

Es ist noch nicht zu spät
hey du liebe, deine worte berühren mich sehr. man kann die verzweiflung wirklich herauslesen.
das tut mir sehr leid und dennoch frage ich mich ob es wirklich so aussichtslos ist.
habt ihr euch mal erkundigt ob ihr für die zeit wohngeld oder kinderzuschlag kriegen könntet?
ich kann mir nicht vorstellen dass ihr und vor allem du mit der entscheidung glücklich wirst wenn du jetzt schon so zerissen bist. hast ja echt schon einiges durch.
probier es doch ein letztes mal bei pro femina.
du hast ja nichts zu verlieren.
du schreibst zwar die entscheidung ist gefallen und es verschafft dir vlt für den momentan etwas beruhigung aber das kann auch trügerisch sein.ich will dir keine angst machen sondern dich etwas ermutigen und alles gute wünschen.
gib nicht auf es lohnt sich zu kämpfen.
wenn du zuhause wärst bräuchtet ihr ja beispielsweise den hort für eure großen auch nicht mehr.

Gefällt mir

3. März 2015 um 13:03
In Antwort auf

Es ist entschieden
Leider haben wir uns gegen unseren Zwerg entschieden nächste Woche ist nun der endgültige Termin! Ich hoffe nur das es auch die richtige Entscheidung ist und ich wir nicht dran kaputt gehen! doch die Umstände lassen es leider nicht anders zu auch wenn ich es wollen würde!

Es gibt immer einen Weg
Und so, wie es aussieht, entscheidest Du zwischen Deinem Kind und einem Blumenladen, der Dich auslaugt. Ist dieser Laden wirklich dieses Opfer wert? Hast Du schon mal überlegt, den Laden zu verpachten, bis Du selber wieder einsteigen kannst? Oder Dir eine Partnerin zu suchen, mit welcher Du Aufwand und Ertrag teilst? Das würde Dir auch in Zukunft mehr Freizeit erlauben. 6 Tage die Woche schuften, wer will das schon? Bist Du denn auf dieses Einkommen angewiesen?

Gefällt mir

4. März 2015 um 6:14


Gut ist die Entscheidung für sie nur, wenn sie danach genauso denkt. Wenn sie daran kaputt geht, wie sie befürchtet, dann war die Entscheidung schlecht. Bekanntlich sollte man auf das Herz hören und nicht auf die Vernunft/den Kopf.

Gefällt mir

4. März 2015 um 13:14
In Antwort auf


Gut ist die Entscheidung für sie nur, wenn sie danach genauso denkt. Wenn sie daran kaputt geht, wie sie befürchtet, dann war die Entscheidung schlecht. Bekanntlich sollte man auf das Herz hören und nicht auf die Vernunft/den Kopf.

Keines von Beiden allein!
Weder nur auf das Herz zu hören oder nur auf den Verstand sind optimal! Am besten ist es, wenn Beides in Einklang gebracht werden kann.

Gefällt mir

4. März 2015 um 17:01

Es hat nicht nur mit der Selbstständigkeit zu tun
Denn ich muss auch meine beiden anderen Kinder berücksichtigen wo ich schon eine Verantwortung für habe! Den laden aufgeben wäre für mich kein Problem aber dann, dann sieht es für uns immer noch nicht besser aus was meinst du an wieviele stellen ich mich gewandt habe und niemand konnte mir wirklich helfen keiner hatte einen guten Rat der auch in die Tat umzusetzen geht! Es fällt mir selbst nicht leicht ich erwische mich dabei das ich aufwache meine Hände liegen auf meinem bauch und ich denke ganz erschrocken an meinem baby! Ich liege nachts im bett und kann nicht schlafen nur weil sich meine Gedanken darum drehen was ich vielleicht noch nicht versucht habe und weine mich in den schlaf weil mir keine Lösung einfällt so das ich nichts weiter gefährde!!!
Es ist beim besten Willen für mich das schwerste was ich mache und wo ich jetzt schon weiß das ich es zu tiefst bereuen werde!!! Ich bin es die damit leben muss und der Gedanke daran ist bei weitem nicht schön!

Gefällt mir

4. März 2015 um 20:01
In Antwort auf

Es hat nicht nur mit der Selbstständigkeit zu tun
Denn ich muss auch meine beiden anderen Kinder berücksichtigen wo ich schon eine Verantwortung für habe! Den laden aufgeben wäre für mich kein Problem aber dann, dann sieht es für uns immer noch nicht besser aus was meinst du an wieviele stellen ich mich gewandt habe und niemand konnte mir wirklich helfen keiner hatte einen guten Rat der auch in die Tat umzusetzen geht! Es fällt mir selbst nicht leicht ich erwische mich dabei das ich aufwache meine Hände liegen auf meinem bauch und ich denke ganz erschrocken an meinem baby! Ich liege nachts im bett und kann nicht schlafen nur weil sich meine Gedanken darum drehen was ich vielleicht noch nicht versucht habe und weine mich in den schlaf weil mir keine Lösung einfällt so das ich nichts weiter gefährde!!!
Es ist beim besten Willen für mich das schwerste was ich mache und wo ich jetzt schon weiß das ich es zu tiefst bereuen werde!!! Ich bin es die damit leben muss und der Gedanke daran ist bei weitem nicht schön!

Guten abend, Anke!
Jetzt muss man sich echt Sorgen um Dich machen.
Wenn Du jetzt schon weißt, dass Du es bereuen wirst, dann geht es einfach nicht! Dann würdest Du Dich selbst ja nicht ernst nehmen und Dich unendlich belasten. Wer außer Dir selbst sollte denn "Nein" sagen?
Und es wird sich sicher auswirken auf Deine Familie, denn allein kannst Du das gar nicht tragen, denn Du wolltest es ja nicht wirklich - das wird ein "Verschieben" der Verantwortung geben. Und das ist dann sehr schmerzhaft und kann Deine Ehe gefährden. Und das dann Deine Kinder, Eure Familie.
Liebe Anke - das Gefühl, das Du für Dein Baby hast, ist das Wertvollste, das Du hast. Es ist das gleiche Gefühl, das Du auch für Deine großen Kinder hast. Das lässt sich nicht trennen. Und dieses Dein Gefühl musst Du bewahren - es ist Dein Leitstern.
Schau, wenn Dein Herz schon nicht am Laden hängt.... dann gib nicht auf und halte einfach durch. Es wird sich noch etwas ergeben. Ihr werdet nicht hungern müssen.
Auch wenn es jetzt nicht auf die Schnelle geht.... und wenn es vielleicht schwere Zeiten geben sollte und finanzielle Enge.
Ihr werdet es schaffen!!
Lieber hast Du es äußerlich schwer als ein schweres Herz.
Und für ein Kind, das DA ist, finden sich Liebhaber. <3
Für eine leidende Mama, die es selbst nicht wirklich wollte .... wer oder was soll da noch helfen und was hilft dann das, was Du Dir "gespart" hast.
Überlege einmal ganz redlich vor Dir.
Du musst nicht abtreiben! Du darfst es genau genommen gar nicht, wenn Du Deine eigenen Worte ernst nimmst.
Einen guten Abend und - ich meine es ganz von Herzen!
Catie
P.S.: Oder drück der Schuh noch sonstwo? Z.b. so, dass irgendwie alles an Dir alleine hängt und keiner sieht, wie Du grad leidest? Nur wir hier?

Gefällt mir

4. März 2015 um 21:14
In Antwort auf

Es hat nicht nur mit der Selbstständigkeit zu tun
Denn ich muss auch meine beiden anderen Kinder berücksichtigen wo ich schon eine Verantwortung für habe! Den laden aufgeben wäre für mich kein Problem aber dann, dann sieht es für uns immer noch nicht besser aus was meinst du an wieviele stellen ich mich gewandt habe und niemand konnte mir wirklich helfen keiner hatte einen guten Rat der auch in die Tat umzusetzen geht! Es fällt mir selbst nicht leicht ich erwische mich dabei das ich aufwache meine Hände liegen auf meinem bauch und ich denke ganz erschrocken an meinem baby! Ich liege nachts im bett und kann nicht schlafen nur weil sich meine Gedanken darum drehen was ich vielleicht noch nicht versucht habe und weine mich in den schlaf weil mir keine Lösung einfällt so das ich nichts weiter gefährde!!!
Es ist beim besten Willen für mich das schwerste was ich mache und wo ich jetzt schon weiß das ich es zu tiefst bereuen werde!!! Ich bin es die damit leben muss und der Gedanke daran ist bei weitem nicht schön!

Zwei weitere Kinder?
Wie hast Du denn bisher einen Vollzeitjob und zwei Kinder miteinander in Einklang bringen können? Das ist doch eine grosse Leistung. Wenn Du den Laden aufgibst, hast Du doch viel mehr Zeit für Deine Kinder und Dich selber. Ich habe 3 Kinder und alle zu Hause. Dann noch einen Nebenjob, geht ganz gut.

Hast Du schon mit einer ProLife-Beratung gesprochen? Die bieten in der Regel aktive Hilfe an. Vielleicht hilft das weiter.

Abzutreiben, obwohl Du weisst, dass Du es bereuen wirst, ist meines Erachtens der helle Wahnsinn.

Gefällt mir

7. März 2015 um 23:53
In Antwort auf

Es hat nicht nur mit der Selbstständigkeit zu tun
Denn ich muss auch meine beiden anderen Kinder berücksichtigen wo ich schon eine Verantwortung für habe! Den laden aufgeben wäre für mich kein Problem aber dann, dann sieht es für uns immer noch nicht besser aus was meinst du an wieviele stellen ich mich gewandt habe und niemand konnte mir wirklich helfen keiner hatte einen guten Rat der auch in die Tat umzusetzen geht! Es fällt mir selbst nicht leicht ich erwische mich dabei das ich aufwache meine Hände liegen auf meinem bauch und ich denke ganz erschrocken an meinem baby! Ich liege nachts im bett und kann nicht schlafen nur weil sich meine Gedanken darum drehen was ich vielleicht noch nicht versucht habe und weine mich in den schlaf weil mir keine Lösung einfällt so das ich nichts weiter gefährde!!!
Es ist beim besten Willen für mich das schwerste was ich mache und wo ich jetzt schon weiß das ich es zu tiefst bereuen werde!!! Ich bin es die damit leben muss und der Gedanke daran ist bei weitem nicht schön!

Huhu du liebe.

ich weiß nicht wie es dir im moment geht aber deine zeilen lesen sich wirklich verzweifelt und unendlich traurig.
ich kann und will einfach nicht glauben dass es für euch keine gute lösung für und mit 3. Kind gibt. was wurde euch denn vorgeschlagen und was bräuchte es dass du dich darauf einlassen könntest?
denkst du dass die abtreibung verkraftest?für den fall das nicht müsstest du womöglich auch den laden aufgeben und könntest nicht voll für deine kinder da sein. ich will dir keine angst machen aber wenn du dich jetzt schon so quälst kann ich mir nicht vorstellen dass du das einfach so abhakst und weitermachst. wie erklärst du deine traurigkeit den beiden vorhandenen kindern? oder versteckst du sie?
das wird eine zeit lang gut gehen aber du wirst langfristig daran zerbrechen oder einen teil deiner gefühle begraben müssen.
wo hast du denn nach hilfe gesuchst?
ich würde dir so gerne helfen und dennoch kann ich nicht mehr machen als dir mut zuzusprechen nicht aufzugeben.

Gefällt mir

10. März 2015 um 11:54


Ich habe am Montag meine ersten 3 Tabletten bekommen. Es ist mir wahnsinnig schwer gefallen sie zu nehmen doch ich habe es unter tränen gemacht. Auch der Arzt fragte mich mehrfach ob ich mir wirklich sicher bin oder noch ein wenig Bedenkzeit brauche. Doch leider ändert auch mehr Bedenkzeit nichts an der momentanen Lage!

Ich weiß nicht ob es richtig war wie ich, wir uns jetzt entschieden haben aber das werden wir wohl nie wirklich wissen!
Ich danke euch trotz allem für eure Hilfe mir gegenüber. Ich hoffe nur der Tag morgen wird nicht ganz so hart werden wenn ich wieder zum Arzt muss und die restlichen Tabletten nehmen muss.
Sie sagten ich muss dann noch 3 Stunden dort bleiben, doch das kann ich nicht ich werde auf eigene Verantwortung nach Hause fahren. Denn noch dort zu sitzen und zu sehen wie die glücklichen werdenden Mamas dort rein und raus gehen würde ich nicht ertragen!

Gefällt mir

13. März 2015 um 20:57

Ich konnte es nicht mehr und musste Abbrechen
Mein Baby ist immer noch bei mir, und wird es auch bleiben!!!
Nach der Einnahme der ersten Drei Tabletten bin ich wieder zur Arbeit gefahren und konnte mich so ein wenig ablenken.
Doch am Dienstag war es ganz anders ich konnte nichts essen habe mich ewig bei meinem Baby entschuldigt für das was ich ihm antue, nur noch geweint und wollte es einfach nicht mehr. Ich habe nur gehofft das es stark genug zum Kämpfen ist, Zum Kämpfen um das eigen Leben!
So bin ich am Mittwoch wieder zum Arzt, mit Unterstützung von einer sehr guten Freundin, um Ihn zu sagen das ich die Behandlung abbrechen werde und möchte.
Nun ging das bangen los.
Schlägt das Herz noch?
Erleichterung machte sich bei mir breit als ich mein Baby putzmunter auf dem Ultraschall gesehen habe, das Herz schlug und alles schien in Ordnung zu sein.
Heute morgen war ich erneut beim Frauenarzt um zu sehen ob noch immer alles in Ordnung ist, und was soll ich sagen ich habe ein Baby in mir was mich wohl genauso liebt wie ich es.

Ich bin so froh noch mal rechtzeitig die Reißleine gezogen zu haben und so ein starkes Baby zu haben.
Ich wäre echt daran kaputt gegangen nur leider merkt man das Ware erst wenn es schon fast zu spät dafür ist, darum bin ich so dankbar das noch mal alles gut gegangen ist auch wenn immer noch ein Restrisiko besteht.

lg

Gefällt mir

13. März 2015 um 21:37
In Antwort auf

Ich konnte es nicht mehr und musste Abbrechen
Mein Baby ist immer noch bei mir, und wird es auch bleiben!!!
Nach der Einnahme der ersten Drei Tabletten bin ich wieder zur Arbeit gefahren und konnte mich so ein wenig ablenken.
Doch am Dienstag war es ganz anders ich konnte nichts essen habe mich ewig bei meinem Baby entschuldigt für das was ich ihm antue, nur noch geweint und wollte es einfach nicht mehr. Ich habe nur gehofft das es stark genug zum Kämpfen ist, Zum Kämpfen um das eigen Leben!
So bin ich am Mittwoch wieder zum Arzt, mit Unterstützung von einer sehr guten Freundin, um Ihn zu sagen das ich die Behandlung abbrechen werde und möchte.
Nun ging das bangen los.
Schlägt das Herz noch?
Erleichterung machte sich bei mir breit als ich mein Baby putzmunter auf dem Ultraschall gesehen habe, das Herz schlug und alles schien in Ordnung zu sein.
Heute morgen war ich erneut beim Frauenarzt um zu sehen ob noch immer alles in Ordnung ist, und was soll ich sagen ich habe ein Baby in mir was mich wohl genauso liebt wie ich es.

Ich bin so froh noch mal rechtzeitig die Reißleine gezogen zu haben und so ein starkes Baby zu haben.
Ich wäre echt daran kaputt gegangen nur leider merkt man das Ware erst wenn es schon fast zu spät dafür ist, darum bin ich so dankbar das noch mal alles gut gegangen ist auch wenn immer noch ein Restrisiko besteht.

lg

Na so ein Glück!!
Ich habe mit Magenschmerzen gelesen, dass du dich gegen das Kind entschieden hast und schon mit der Behandlung angefangen hast! So ein Glück, dass dein Baby wohl eine scheinbar große Kämpfernatur ist!!

Du hattest un den letzten Wochen wirklich zu kämpfen und hast dir die Entscheidung nun wirklich nicht leicht gemacht!

Ich weiß ja nicht, wie deine Situation jetzt aussieht, aber wenn du noch immer Rat und Hilfe benötigst, werde ich dir versuchen so gut es geht dir zu helfen!

Ich drück dir die Daumen, dass das Kleine sich weiter tapfer schlägt und du auch endlich mal zur Ruhe kommen kannst!!

P.s. Mensch, fast vergessen, Glückwunsch zu deinem kleinen Chuck Norris, du bist eine wahrhaft tolle Mami!

Gefällt mir

13. März 2015 um 21:46
In Antwort auf

Na so ein Glück!!
Ich habe mit Magenschmerzen gelesen, dass du dich gegen das Kind entschieden hast und schon mit der Behandlung angefangen hast! So ein Glück, dass dein Baby wohl eine scheinbar große Kämpfernatur ist!!

Du hattest un den letzten Wochen wirklich zu kämpfen und hast dir die Entscheidung nun wirklich nicht leicht gemacht!

Ich weiß ja nicht, wie deine Situation jetzt aussieht, aber wenn du noch immer Rat und Hilfe benötigst, werde ich dir versuchen so gut es geht dir zu helfen!

Ich drück dir die Daumen, dass das Kleine sich weiter tapfer schlägt und du auch endlich mal zur Ruhe kommen kannst!!

P.s. Mensch, fast vergessen, Glückwunsch zu deinem kleinen Chuck Norris, du bist eine wahrhaft tolle Mami!

Danke
Danke dir, meine Situation ist immer noch die gleiche aber irgendwie werden wir auch das meistern.
Um Rat bin ich immer sehr dankbar!
lg anke

Gefällt mir

13. März 2015 um 22:18
In Antwort auf

Ich konnte es nicht mehr und musste Abbrechen
Mein Baby ist immer noch bei mir, und wird es auch bleiben!!!
Nach der Einnahme der ersten Drei Tabletten bin ich wieder zur Arbeit gefahren und konnte mich so ein wenig ablenken.
Doch am Dienstag war es ganz anders ich konnte nichts essen habe mich ewig bei meinem Baby entschuldigt für das was ich ihm antue, nur noch geweint und wollte es einfach nicht mehr. Ich habe nur gehofft das es stark genug zum Kämpfen ist, Zum Kämpfen um das eigen Leben!
So bin ich am Mittwoch wieder zum Arzt, mit Unterstützung von einer sehr guten Freundin, um Ihn zu sagen das ich die Behandlung abbrechen werde und möchte.
Nun ging das bangen los.
Schlägt das Herz noch?
Erleichterung machte sich bei mir breit als ich mein Baby putzmunter auf dem Ultraschall gesehen habe, das Herz schlug und alles schien in Ordnung zu sein.
Heute morgen war ich erneut beim Frauenarzt um zu sehen ob noch immer alles in Ordnung ist, und was soll ich sagen ich habe ein Baby in mir was mich wohl genauso liebt wie ich es.

Ich bin so froh noch mal rechtzeitig die Reißleine gezogen zu haben und so ein starkes Baby zu haben.
Ich wäre echt daran kaputt gegangen nur leider merkt man das Ware erst wenn es schon fast zu spät dafür ist, darum bin ich so dankbar das noch mal alles gut gegangen ist auch wenn immer noch ein Restrisiko besteht.

lg

Hurra!
Das sind ja tolle Nachricht. Ich wünsche Dir, dass alles gut geht und Du glücklich wirst mit dieser Entscheidung.

Gefällt mir

13. März 2015 um 22:26

Bin total überrascht
wow damit hatte ich nun gar nicht gerechnet aber ich freue mich umso mehr. ich hoffe sehr dass alles gut geht und ihr am ende ein gesundes baby in händen halten dürft.
ich hoffe ihr findet eine lösung für deinen laden.
lg und von herzen alles gute

Gefällt mir

16. März 2015 um 10:24
In Antwort auf

Danke
Danke dir, meine Situation ist immer noch die gleiche aber irgendwie werden wir auch das meistern.
Um Rat bin ich immer sehr dankbar!
lg anke

Hallo, liebe Anke!
Wie geht es Dir heute?
Wie ist Deine Stimmung nach den ganzen turbulenten Tagen und dem Wochenende? Ich denke oft an Dich - und staune einfach. Und ich stell mir immer wieder vor, wie Du gerade Tulpen und Ranunkeln und Hyazinthen schön zusammenstellst ...
Deine Situation ist immer noch die gleiche, sagst Du. Das stimmt.
Ja, und doch ist sie ganz anders!!!

Vorher war die äußere Situation das Bestimmende.
Und jetzt bestimmt Deine innnere Situation Dein Leben.

Und das sind ja genau zwei mögliche Wege im Leben:
Innerlich stark sein und von da aus lenken: das Äußere eben passend einrichten oder aushalten.

Und der andere Weg:
Innerlich nachgeben - und äußerlich kann dann das alles so bleiben. Das hattest Du vor oder befürchtet und im letzten Moment hat Dein Inneres Stärke gezeigt, aber wie.

Du hast Dich also für die Veränderung von innen nach außen entschieden!
Ihr habt schließlich auch zu zweit gekämpft und alle Kraft zusamengelegt!

Und die gleiche Situation sieht jetzt doch anders aus. Einfach nicht mehr so bedrohlich. Kann man das sagen?
Ich denke, Du hast jetzt auch Kraft und Mut, etwas anzupacken, was Eure berufliche und finanzielle Situation betrifft. Du hast jetzt vielleicht auch Kraft und Mut, Stellen nach Rat und Hilfe abzuklappern. Du bist ja zu zweit.

Ich wünsch Dir einen guten Tag! Und ich würde mich freuen, wenn Du wieder was von Dir hören lässt - vielleicht auch im Schwangerschaftsforum!?

Liebe Grüße von Catie

Gefällt mir

16. März 2015 um 17:22
In Antwort auf

Hallo, liebe Anke!
Wie geht es Dir heute?
Wie ist Deine Stimmung nach den ganzen turbulenten Tagen und dem Wochenende? Ich denke oft an Dich - und staune einfach. Und ich stell mir immer wieder vor, wie Du gerade Tulpen und Ranunkeln und Hyazinthen schön zusammenstellst ...
Deine Situation ist immer noch die gleiche, sagst Du. Das stimmt.
Ja, und doch ist sie ganz anders!!!

Vorher war die äußere Situation das Bestimmende.
Und jetzt bestimmt Deine innnere Situation Dein Leben.

Und das sind ja genau zwei mögliche Wege im Leben:
Innerlich stark sein und von da aus lenken: das Äußere eben passend einrichten oder aushalten.

Und der andere Weg:
Innerlich nachgeben - und äußerlich kann dann das alles so bleiben. Das hattest Du vor oder befürchtet und im letzten Moment hat Dein Inneres Stärke gezeigt, aber wie.

Du hast Dich also für die Veränderung von innen nach außen entschieden!
Ihr habt schließlich auch zu zweit gekämpft und alle Kraft zusamengelegt!

Und die gleiche Situation sieht jetzt doch anders aus. Einfach nicht mehr so bedrohlich. Kann man das sagen?
Ich denke, Du hast jetzt auch Kraft und Mut, etwas anzupacken, was Eure berufliche und finanzielle Situation betrifft. Du hast jetzt vielleicht auch Kraft und Mut, Stellen nach Rat und Hilfe abzuklappern. Du bist ja zu zweit.

Ich wünsch Dir einen guten Tag! Und ich würde mich freuen, wenn Du wieder was von Dir hören lässt - vielleicht auch im Schwangerschaftsforum!?

Liebe Grüße von Catie

Hallo catie
Ja es geht mir wirklich gut. Das rauchen muss ich mir noch abgewöhnen aber das schaffe ich auch noch. Es treten immer mal wieder leichte Blutungen auf was einen natürlich ein wenig verunsichert aber meine Ärztin ist da immer sehr lieb und schaut auch nach dem rechten. Ich war gerade heute wieder da wegen Blutungen da man ja immer noch mit dem abgang rechnen muss aber wie sie mir versicherte ist alles so wie es sein sollte. Es kann daran liegen das manchmal eine kleine Ader platzt und es daher kommt sonst ist alles soweit gut. Das kleine ist schon 23,3 mm groß und das Herz schlägt auch wie es sein soll. Sie hat mir bis jetzt auch jedesmal ein schönes Bild mitgegeben und sagte mir auch das es nicht selbstverständlich ist das mein kleines das überlebt hat. Ich bin so froh!!!

Gefällt mir

16. März 2015 um 23:42
In Antwort auf

Hallo catie
Ja es geht mir wirklich gut. Das rauchen muss ich mir noch abgewöhnen aber das schaffe ich auch noch. Es treten immer mal wieder leichte Blutungen auf was einen natürlich ein wenig verunsichert aber meine Ärztin ist da immer sehr lieb und schaut auch nach dem rechten. Ich war gerade heute wieder da wegen Blutungen da man ja immer noch mit dem abgang rechnen muss aber wie sie mir versicherte ist alles so wie es sein sollte. Es kann daran liegen das manchmal eine kleine Ader platzt und es daher kommt sonst ist alles soweit gut. Das kleine ist schon 23,3 mm groß und das Herz schlägt auch wie es sein soll. Sie hat mir bis jetzt auch jedesmal ein schönes Bild mitgegeben und sagte mir auch das es nicht selbstverständlich ist das mein kleines das überlebt hat. Ich bin so froh!!!

Schön von dir zu hören
das ist ja toll dass du so eine liebe ärztin hast, ist nicht selbstverständlich. wie weit bist du jetzt eigentlich?
ich hoffe es verläuft weiterhin gut und du kannst die schwangerschaft nach und nach genießen. sowie das was danach kommt

Gefällt mir

17. März 2015 um 5:56
In Antwort auf

Schön von dir zu hören
das ist ja toll dass du so eine liebe ärztin hast, ist nicht selbstverständlich. wie weit bist du jetzt eigentlich?
ich hoffe es verläuft weiterhin gut und du kannst die schwangerschaft nach und nach genießen. sowie das was danach kommt

Hallo
Ich halte euch gerne weiter auf dem laufenden. Also jetzt bin ich in der 9+2 ssw und das kleine ist schon 23,3 mm groß. Und so wie es scheint habe ich dann alle Kinder im Oktober auch wenn sie unterschiedlich alt sind

Gefällt mir

17. März 2015 um 10:33

Guten Morgen, Anke!
Das ist ja etwas ganz Besonderes lauter Oktober-Kinder.
Ist der Herbst für Dich eine schöne Jahreszeit? Magst Du ihn gern? So von Dir aus - mal noch abgesehen von den Geburten und den vielen Kindergeburtstagen, die ja fast bisschen Stress aufkommen lassen

Ich glaube, diese Schwangerschaft hat Deine ganze Aufmerksamkeit jeder Tag wird gezählt und jeder Millimeter mitverfolgt.
Vielleicht magst Du Dir mal das Buch besorgen es ist vermutlich nur noch antiquarischen erhältlich, aber auf jeden Fall über amazon. Ich kopiere Dir mal hier rein, was ich gefunden habe:
Titel: So kamst Du auf die Welt; Gebundene Ausgabe 1999
von Lennart Nilsson (Autor), Lena K. Swanberg (Autor)

Da sind also die schönen berühmten Bilder von der embryonalen Entwicklung von Lennart Nilsson jeweils auf der einen Seite. Und auf der anderen Seite die Entwicklung der Familie (haben wie Du auch zwei Kinder) durch die Jahreszeiten.
Sehr schön, um Kinder an allem teilhaben zu lassen. Macht auch die Wartezeit erträglich und schön.
Und das Buch ist billig , weil es eben nur noch gebraucht erhältlich ist.

Ich wünsch Dir einen guten Tag Frühlingstag! Und wünsche Deinem Mini gutes Wachsen!!

Liebe Grüße von Catie

Gefällt mir

17. März 2015 um 21:03
In Antwort auf

Hallo
Ich halte euch gerne weiter auf dem laufenden. Also jetzt bin ich in der 9+2 ssw und das kleine ist schon 23,3 mm groß. Und so wie es scheint habe ich dann alle Kinder im Oktober auch wenn sie unterschiedlich alt sind

Das kommt mir bekannt vor
meine beiden haben auch im selben monat geburtstag.
ist schon verrückt wie die natur einem da manchmal mitspielt.

dann habt ihr also ein kleines süsses gummibärle.
kaum zu glauben dass das so schnell wächst. in etwas mehr als in einem halben jahr von 2 cm auf 50+
ist einfach immer wieder ein wunder.

habt ihr es schon jemand erzählt?

lg

Gefällt mir

18. März 2015 um 7:57
In Antwort auf

Das kommt mir bekannt vor
meine beiden haben auch im selben monat geburtstag.
ist schon verrückt wie die natur einem da manchmal mitspielt.

dann habt ihr also ein kleines süsses gummibärle.
kaum zu glauben dass das so schnell wächst. in etwas mehr als in einem halben jahr von 2 cm auf 50+
ist einfach immer wieder ein wunder.

habt ihr es schon jemand erzählt?

lg

Mitgeteilt
Haben wir es noch nicht, da es noch zu viele Risiken gibt. Ich habe ja auch immer noch schmierbluten und es kann immer noch zum Abgang führen und solange es so ist wird es nicht erzählt erst recht nicht den Kindern

Gefällt mir

21. März 2015 um 0:42
In Antwort auf

Mitgeteilt
Haben wir es noch nicht, da es noch zu viele Risiken gibt. Ich habe ja auch immer noch schmierbluten und es kann immer noch zum Abgang führen und solange es so ist wird es nicht erzählt erst recht nicht den Kindern

Kann ich verstehen
würde ich glaube ich auch so machen.
ich hoffe euer baby ist weiterhin so kämpferisch und darf alles unbeschadet überstehen.
wie gehts dir von den symptomen und kräftemäßig momentan?
lg

Gefällt mir

21. März 2015 um 18:36


Hallo
Ich wollte euch mal auf den Laufenden halten.
Also meinem Baby geht es gut und das schlimmste ist überstanden.
Es hat sich ganz normal weiterentwickelt ohne jeglichen Auffälligkeiten.
Also ich bin jetzt in der 10ten Woche und so wie es aussieht werde ich meinen Zwerg am 18.10. im Arm halten, es ist jetzt auch schon 27,6 mm groß und man konnte auch schon Kindsbewegungen sehen.
Ich bin so froh!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lg Anke

Gefällt mir

21. März 2015 um 19:14
In Antwort auf


Hallo
Ich wollte euch mal auf den Laufenden halten.
Also meinem Baby geht es gut und das schlimmste ist überstanden.
Es hat sich ganz normal weiterentwickelt ohne jeglichen Auffälligkeiten.
Also ich bin jetzt in der 10ten Woche und so wie es aussieht werde ich meinen Zwerg am 18.10. im Arm halten, es ist jetzt auch schon 27,6 mm groß und man konnte auch schon Kindsbewegungen sehen.
Ich bin so froh!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lg Anke


Sehr schön! Das hört man doch gerne am Wochenende!
Mensch, dann weiterhin viel viel Erfolg und lass dich nicht unterkriegen, gönn dir aber auch bitte, BITTE, genügend Pausen!

Gefällt mir

21. März 2015 um 20:25
In Antwort auf


Hallo
Ich wollte euch mal auf den Laufenden halten.
Also meinem Baby geht es gut und das schlimmste ist überstanden.
Es hat sich ganz normal weiterentwickelt ohne jeglichen Auffälligkeiten.
Also ich bin jetzt in der 10ten Woche und so wie es aussieht werde ich meinen Zwerg am 18.10. im Arm halten, es ist jetzt auch schon 27,6 mm groß und man konnte auch schon Kindsbewegungen sehen.
Ich bin so froh!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lg Anke

Danke
es ist schön von dir zu hören und dann auch noch positive neuigkeiten.
habt ihr jetzt eigentlich schon eine lösung für euren laden gefunden?
lg

Gefällt mir

21. März 2015 um 20:57
In Antwort auf


Hallo
Ich wollte euch mal auf den Laufenden halten.
Also meinem Baby geht es gut und das schlimmste ist überstanden.
Es hat sich ganz normal weiterentwickelt ohne jeglichen Auffälligkeiten.
Also ich bin jetzt in der 10ten Woche und so wie es aussieht werde ich meinen Zwerg am 18.10. im Arm halten, es ist jetzt auch schon 27,6 mm groß und man konnte auch schon Kindsbewegungen sehen.
Ich bin so froh!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lg Anke


Wunderbar! Das sind tolle Nachrichten!

Gefällt mir

20. Juni 2015 um 22:34
In Antwort auf

Mitgeteilt
Haben wir es noch nicht, da es noch zu viele Risiken gibt. Ich habe ja auch immer noch schmierbluten und es kann immer noch zum Abgang führen und solange es so ist wird es nicht erzählt erst recht nicht den Kindern

Huhu
wie gehts dir/euch denn inzwischen so?
ich hoffe es ist bisher alles gut gegangen.
inzwischen müsstest du ja schon mehr als die hälfte geschafft haben. lg

Gefällt mir

24. Juni 2015 um 11:19

Hallo Königskind
Ja bin heute bei 23+3 ssw. Bis jetzt ist alles gut mit uns die feindiagnostik ist auch unauffällig gewesen zu unserer Erleichterung!
Lange haben wir ja auch nicht mehr und der Zwerg ist dann endlich da, was er wird kann ich euch leider nicht sagen da wir uns das auch nicht sagen lassen die Hauptsache ist es ist gesund. Meine Tochter küsst auch mehr den bauch als mich die ist jetzt schon ganz vernarrt drauf auch wenn sie es Life noch nicht gesehen hat!

Es war eindeutig die beste Entscheidung die ich für uns getroffen habe auch wenn man sich immer noch Gedanken macht ob es auch alles so klappt mit baby und laden!!!

LG Anke

Gefällt mir

25. Juni 2015 um 0:25
In Antwort auf

Hallo Königskind
Ja bin heute bei 23+3 ssw. Bis jetzt ist alles gut mit uns die feindiagnostik ist auch unauffällig gewesen zu unserer Erleichterung!
Lange haben wir ja auch nicht mehr und der Zwerg ist dann endlich da, was er wird kann ich euch leider nicht sagen da wir uns das auch nicht sagen lassen die Hauptsache ist es ist gesund. Meine Tochter küsst auch mehr den bauch als mich die ist jetzt schon ganz vernarrt drauf auch wenn sie es Life noch nicht gesehen hat!

Es war eindeutig die beste Entscheidung die ich für uns getroffen habe auch wenn man sich immer noch Gedanken macht ob es auch alles so klappt mit baby und laden!!!

LG Anke

Wie schön von dir zu lesen
das freut mich wirklich.
ich glaub dir dass ihr alle gespannt seit.
ich hoffe und wünsche euch dass sich alles einspielt, auch mit dem laden.
es wäre schön wieder von dir zu hören wenn euer kleines da ist oder es sonst was neues gibt.
voll schön wie sich deine tochter schon für das baby begeistern kann, kinder sind da so unbefangen.
genieß die restlichen tage und wochen.
vielleicht auch mit dem bewusstsein dass es wahrscheinlich die letzte schwangerschaft ist (gehe ich mal davon aus )
lg

Gefällt mir

26. Juni 2015 um 17:44
In Antwort auf

Hallo Königskind
Ja bin heute bei 23+3 ssw. Bis jetzt ist alles gut mit uns die feindiagnostik ist auch unauffällig gewesen zu unserer Erleichterung!
Lange haben wir ja auch nicht mehr und der Zwerg ist dann endlich da, was er wird kann ich euch leider nicht sagen da wir uns das auch nicht sagen lassen die Hauptsache ist es ist gesund. Meine Tochter küsst auch mehr den bauch als mich die ist jetzt schon ganz vernarrt drauf auch wenn sie es Life noch nicht gesehen hat!

Es war eindeutig die beste Entscheidung die ich für uns getroffen habe auch wenn man sich immer noch Gedanken macht ob es auch alles so klappt mit baby und laden!!!

LG Anke

Schön
dass Du Dich meldest und dass es Dir gut geht. Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude am Kleinen und eine gute Restschwangerschaft.

Gefällt mir

4. Oktober 2015 um 14:20
In Antwort auf

Hallo Königskind
Ja bin heute bei 23+3 ssw. Bis jetzt ist alles gut mit uns die feindiagnostik ist auch unauffällig gewesen zu unserer Erleichterung!
Lange haben wir ja auch nicht mehr und der Zwerg ist dann endlich da, was er wird kann ich euch leider nicht sagen da wir uns das auch nicht sagen lassen die Hauptsache ist es ist gesund. Meine Tochter küsst auch mehr den bauch als mich die ist jetzt schon ganz vernarrt drauf auch wenn sie es Life noch nicht gesehen hat!

Es war eindeutig die beste Entscheidung die ich für uns getroffen habe auch wenn man sich immer noch Gedanken macht ob es auch alles so klappt mit baby und laden!!!

LG Anke

Hallo Anke
jetzt ist ja schon dein Monat gekommen.
Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht.
Ich hoffe dir geht es gut.
Ist noch alles ruhig?
LG

Gefällt mir

22. Oktober 2015 um 14:56

Hallo ihr lieben
Ich wollte nur mal berichten.
mein kleiner max ist seit dem 30.09.15 schon da!
Nach einem blasensprung 16uhr im laden habe ich meinen Mann informiert dann meine Mutter die mir neue Sachen und die Tasche vorbeibringen sollte .
mein Vater und mein Mann kamen erst mal und haben den laden eingeräumt und ich habe nebenbei noch 2 Kunden bedient. Dann habe ich meinem Vater noch gesagt wie die 5 gestecke zu machen sind die den abend noch ausgeliefert werden mussten.
Dann ab zum Krankenhaus da war es dann schon 17.45.
der muttermund War dann schon 2cm offen und ich kam ans ctg , danach durfte ich auf mein zimmer uns sie meinte wir können noch bis halb neun laufen gehen doch nach ein paar wehen wollte ich was gegen die schmerzen.
Also ging es vom Zimmer ab in den kreissaal, da wurde nochmal nach dem muttermund geschaut und siehe da schon 6cm offen .
wir hätten immer noch im Flur laufen dürfen doch vor Schmerz kam ich gar nicht mehr raus aus dem Bett.
Es dauerte auch nicht lange da wollte ich ne pda die Ärztin meinte wenn dann müsse sie jetzt anrufen oder wir geben noch was über die vene. So entschied ich mich für das letztere!
kaum angeschlossen fingen auch schon die presswehen an .
die Hebamme meinte das ich noch nicht pressen sollte da der muttermund erst voll auf sein muss doch es ging nicht mehr anders in der nächsten wehe sah sie auch schon die haare.
Um 20.10 Uhr War max dann mit 51cm und 2900g da.
er ist putzmunter kräftig und Kern gesund.

Ich Danke euch nochmals für eure liebe Unterstützung macht weiter so.
ich bin so froh den Schritt nicht weiter gegangen zu sein auch wenn es nicht ganz leicht wird.
mittlerweile arbeite ich auch schon wieder und max begleitet mich.
er ist so lieb und ein einfaches baby das es mir ermöglicht auch trotz Baby arbeiten zu gehen.

LG anke

Gefällt mir

22. Oktober 2015 um 17:00
In Antwort auf

Hallo ihr lieben
Ich wollte nur mal berichten.
mein kleiner max ist seit dem 30.09.15 schon da!
Nach einem blasensprung 16uhr im laden habe ich meinen Mann informiert dann meine Mutter die mir neue Sachen und die Tasche vorbeibringen sollte .
mein Vater und mein Mann kamen erst mal und haben den laden eingeräumt und ich habe nebenbei noch 2 Kunden bedient. Dann habe ich meinem Vater noch gesagt wie die 5 gestecke zu machen sind die den abend noch ausgeliefert werden mussten.
Dann ab zum Krankenhaus da war es dann schon 17.45.
der muttermund War dann schon 2cm offen und ich kam ans ctg , danach durfte ich auf mein zimmer uns sie meinte wir können noch bis halb neun laufen gehen doch nach ein paar wehen wollte ich was gegen die schmerzen.
Also ging es vom Zimmer ab in den kreissaal, da wurde nochmal nach dem muttermund geschaut und siehe da schon 6cm offen .
wir hätten immer noch im Flur laufen dürfen doch vor Schmerz kam ich gar nicht mehr raus aus dem Bett.
Es dauerte auch nicht lange da wollte ich ne pda die Ärztin meinte wenn dann müsse sie jetzt anrufen oder wir geben noch was über die vene. So entschied ich mich für das letztere!
kaum angeschlossen fingen auch schon die presswehen an .
die Hebamme meinte das ich noch nicht pressen sollte da der muttermund erst voll auf sein muss doch es ging nicht mehr anders in der nächsten wehe sah sie auch schon die haare.
Um 20.10 Uhr War max dann mit 51cm und 2900g da.
er ist putzmunter kräftig und Kern gesund.

Ich Danke euch nochmals für eure liebe Unterstützung macht weiter so.
ich bin so froh den Schritt nicht weiter gegangen zu sein auch wenn es nicht ganz leicht wird.
mittlerweile arbeite ich auch schon wieder und max begleitet mich.
er ist so lieb und ein einfaches baby das es mir ermöglicht auch trotz Baby arbeiten zu gehen.

LG anke

Hallo
hab dir eine PN geschickt..)

Gefällt mir

22. Oktober 2015 um 21:34
In Antwort auf

Hallo ihr lieben
Ich wollte nur mal berichten.
mein kleiner max ist seit dem 30.09.15 schon da!
Nach einem blasensprung 16uhr im laden habe ich meinen Mann informiert dann meine Mutter die mir neue Sachen und die Tasche vorbeibringen sollte .
mein Vater und mein Mann kamen erst mal und haben den laden eingeräumt und ich habe nebenbei noch 2 Kunden bedient. Dann habe ich meinem Vater noch gesagt wie die 5 gestecke zu machen sind die den abend noch ausgeliefert werden mussten.
Dann ab zum Krankenhaus da war es dann schon 17.45.
der muttermund War dann schon 2cm offen und ich kam ans ctg , danach durfte ich auf mein zimmer uns sie meinte wir können noch bis halb neun laufen gehen doch nach ein paar wehen wollte ich was gegen die schmerzen.
Also ging es vom Zimmer ab in den kreissaal, da wurde nochmal nach dem muttermund geschaut und siehe da schon 6cm offen .
wir hätten immer noch im Flur laufen dürfen doch vor Schmerz kam ich gar nicht mehr raus aus dem Bett.
Es dauerte auch nicht lange da wollte ich ne pda die Ärztin meinte wenn dann müsse sie jetzt anrufen oder wir geben noch was über die vene. So entschied ich mich für das letztere!
kaum angeschlossen fingen auch schon die presswehen an .
die Hebamme meinte das ich noch nicht pressen sollte da der muttermund erst voll auf sein muss doch es ging nicht mehr anders in der nächsten wehe sah sie auch schon die haare.
Um 20.10 Uhr War max dann mit 51cm und 2900g da.
er ist putzmunter kräftig und Kern gesund.

Ich Danke euch nochmals für eure liebe Unterstützung macht weiter so.
ich bin so froh den Schritt nicht weiter gegangen zu sein auch wenn es nicht ganz leicht wird.
mittlerweile arbeite ich auch schon wieder und max begleitet mich.
er ist so lieb und ein einfaches baby das es mir ermöglicht auch trotz Baby arbeiten zu gehen.

LG anke

Herzlichen Glückwunsch
Zum kleinen Max . Geniesst den Kleinen und habt eine ganz schöne Zeit zusammen. Auf dass es auch weiterhin so wunderbar klappen möge!

Gefällt mir

23. Oktober 2015 um 4:35
In Antwort auf

Hallo ihr lieben
Ich wollte nur mal berichten.
mein kleiner max ist seit dem 30.09.15 schon da!
Nach einem blasensprung 16uhr im laden habe ich meinen Mann informiert dann meine Mutter die mir neue Sachen und die Tasche vorbeibringen sollte .
mein Vater und mein Mann kamen erst mal und haben den laden eingeräumt und ich habe nebenbei noch 2 Kunden bedient. Dann habe ich meinem Vater noch gesagt wie die 5 gestecke zu machen sind die den abend noch ausgeliefert werden mussten.
Dann ab zum Krankenhaus da war es dann schon 17.45.
der muttermund War dann schon 2cm offen und ich kam ans ctg , danach durfte ich auf mein zimmer uns sie meinte wir können noch bis halb neun laufen gehen doch nach ein paar wehen wollte ich was gegen die schmerzen.
Also ging es vom Zimmer ab in den kreissaal, da wurde nochmal nach dem muttermund geschaut und siehe da schon 6cm offen .
wir hätten immer noch im Flur laufen dürfen doch vor Schmerz kam ich gar nicht mehr raus aus dem Bett.
Es dauerte auch nicht lange da wollte ich ne pda die Ärztin meinte wenn dann müsse sie jetzt anrufen oder wir geben noch was über die vene. So entschied ich mich für das letztere!
kaum angeschlossen fingen auch schon die presswehen an .
die Hebamme meinte das ich noch nicht pressen sollte da der muttermund erst voll auf sein muss doch es ging nicht mehr anders in der nächsten wehe sah sie auch schon die haare.
Um 20.10 Uhr War max dann mit 51cm und 2900g da.
er ist putzmunter kräftig und Kern gesund.

Ich Danke euch nochmals für eure liebe Unterstützung macht weiter so.
ich bin so froh den Schritt nicht weiter gegangen zu sein auch wenn es nicht ganz leicht wird.
mittlerweile arbeite ich auch schon wieder und max begleitet mich.
er ist so lieb und ein einfaches baby das es mir ermöglicht auch trotz Baby arbeiten zu gehen.

LG anke

Wie wundervoll!
Ich wünsche euch alles Glück und gute! Es freut mich sehr wie gut das bisher klappt und hoffe natürlich dass es auch weiterhin so gut läuft.

Gefällt mir

28. Oktober 2015 um 23:45
In Antwort auf

Hallo ihr lieben
Ich wollte nur mal berichten.
mein kleiner max ist seit dem 30.09.15 schon da!
Nach einem blasensprung 16uhr im laden habe ich meinen Mann informiert dann meine Mutter die mir neue Sachen und die Tasche vorbeibringen sollte .
mein Vater und mein Mann kamen erst mal und haben den laden eingeräumt und ich habe nebenbei noch 2 Kunden bedient. Dann habe ich meinem Vater noch gesagt wie die 5 gestecke zu machen sind die den abend noch ausgeliefert werden mussten.
Dann ab zum Krankenhaus da war es dann schon 17.45.
der muttermund War dann schon 2cm offen und ich kam ans ctg , danach durfte ich auf mein zimmer uns sie meinte wir können noch bis halb neun laufen gehen doch nach ein paar wehen wollte ich was gegen die schmerzen.
Also ging es vom Zimmer ab in den kreissaal, da wurde nochmal nach dem muttermund geschaut und siehe da schon 6cm offen .
wir hätten immer noch im Flur laufen dürfen doch vor Schmerz kam ich gar nicht mehr raus aus dem Bett.
Es dauerte auch nicht lange da wollte ich ne pda die Ärztin meinte wenn dann müsse sie jetzt anrufen oder wir geben noch was über die vene. So entschied ich mich für das letztere!
kaum angeschlossen fingen auch schon die presswehen an .
die Hebamme meinte das ich noch nicht pressen sollte da der muttermund erst voll auf sein muss doch es ging nicht mehr anders in der nächsten wehe sah sie auch schon die haare.
Um 20.10 Uhr War max dann mit 51cm und 2900g da.
er ist putzmunter kräftig und Kern gesund.

Ich Danke euch nochmals für eure liebe Unterstützung macht weiter so.
ich bin so froh den Schritt nicht weiter gegangen zu sein auch wenn es nicht ganz leicht wird.
mittlerweile arbeite ich auch schon wieder und max begleitet mich.
er ist so lieb und ein einfaches baby das es mir ermöglicht auch trotz Baby arbeiten zu gehen.

LG anke

Herzlichen glückwunsch
wow ich freu mich so für euch.
und er hatte wohl sein eigenes köpfchen und wollte sich nicht in den oktober einreihen
es ist toll wie das mit baby und arbeiten klappt.
ich hoffe du gönnst dir soweit das geht auch ein bisschen ruhe und kannst die babyzeit, die meist schnell vergeht genießen.
ich sende dir ganz liebe grüße

wie haben eure beiden auf den bruder reagiert?

Gefällt mir