Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / schwanger und schweinegrippe???

schwanger und schweinegrippe???

10. November 2009 um 11:27

mein freund war am we am kränkeln, eigentlich "nur" erkältungserscheinungen. er hat gehustet, hatte kopfschmerzen und war total platt- hat viel geschlafen. sonntagabend kamen noch durchfall und erbrechen hinzu. gestern war er bei seinem hausarzt, er musste sofort die praxis verlassen und wurde im auto weiteruntersucht. akuter verdacht auf schweinegrippe!!! heute war er zum abstrich machen und nun heißt es warten! 4 stunden später haben wir das ergebnis. nun habe ich angst mich angesteckt zu haben! ich bin schwanger und habe seit heute nacht husten. ich hoffe das sich der verdacht bei meinem freund nicht bestätigt und mein husten einfach nur ein husten ist und keine grippale erscheinung! was passiert wenn ich es habe? ich hab sooo schiss das was mit mir oder dem baby passiert!!!!

Mehr lesen

10. November 2009 um 11:40

...
nein, habe ich noch nicht. gegen 14 uhr sollte das testergebnis von meinem freund vorliegen und sollte es positiv sein wollte ich bei meiner FA anrufen und mich erkundigen wie das jetzt weiter gehen soll. mein eigentlicher termin ist heute 15.30 und ich habe mich schon sooo auf's babygucken gefreut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 11:42

...
seit sonntag kam dann auch fieber hinzu. paracetamol und co haben nicht angeschlagen...es geht ihm auch heute noch nicht besser.

trotzdem erstmal danke für dein aufbauendes beispiel! man bekommt echt panik wenn man das alles so hört in den medien. man denkt irgendwie immer einen selber trifft es nicht...ich hoffe das ich mit dem (vielleicht naivem?) denken recht behalte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 11:49

Danke!
sich nicht verrückt machen ist leichter gesagt als getan aber ich werd's versuchen und sobald ich mehr weiß berichten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 21:52

Nicht so schlimm, aber muss Fieber runter!
Grippeviren tun deinem Baby erstmal nicht und die Schweinegrippe verläuft bisher viel milder als eine normale Saisonale Grippe. Alles Panikmache! Viel schlimmer ist das Fieber. Paracetamol ist das einzige was du jetzt nehmen darfst. Oder Wadenwickel! Aber das Fieber, v.a. in der Frühschwangerschaft muss unbedingt runter!!! Eine Grippe beginnt sehr plötzlich mit starkem Fieber und akuter Verschlechterung, wenn sich das jetzt ein paar Tage langsam verschlechtert ist das keine Grippe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2009 um 22:02

Entwarnung!!!
so ihr lieben, vielen dank für euren zuspruch und ich kann entwarnung geben!!! weder mein freund noch ich sind an der schweinegrippe erkrankt! puuuuhhhh da haben wir wohl schwein gehabt

bin bald irre geworden...diese warterei! aber ist zum glück alles gut!

euch alles gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2009 um 17:58

Schwanger und Schweinegrippe und viel Glück!
Also mir ist es dann wirklich passiert: Halsschmerzen und Gliederschmerzen... dann totale Müdigkeit und extremschnupfen... bin beim Arzt gewesen, der hat Abstriche mit Wattestäbchen gemacht und am nächsten Tag war klar: H1N1!
ich bin in der 35. Woche schwanger und hatte Megapanik daß dem Kleinen was passiert, der Arzt hat mich nach Hause geschickt, möglichst nicht unter Leute und pflegen sollte ich mich...und einen Frauenarzt besuchen.Da lag dann das Problem: ich hab es bei vier FÄ versucht, keiner wollte mich in seiner Praxis haben,denn ich bin ja ansteckend,kann ich auch verstehen,bloß hatte ich ganz viel Sorge um mein Baby! Die Hebamme im Krankenhaus an das ich mich schließlich gewendet hab meint aber ich brauch mir keine Sorgen machen da die Grippe mild verläuft(ohne Fieber und ohne Durchfall) und der Uterus der sicherste Ort für den kleinen sei.
So hab ich mich dann zuhause sehr einsam gefühlt,konnte ja niemand vorbeikommen und mein Mann hat sich etwas ferngehalten, ist auch richtig denn einer muß ja fitbleiben wenns drauf ankommt!Meine Medikamente hießen Babynasenspray,Fechelhonig und Kamillentee, Emsersalzpastillen und gaaaaanz viel Wasser. Inzwischen, 5 Tage später bin ich beinahe wieder gesund und bleib noch eine Woche zuhause, dann kann ich auch niemanden mehr anstecken.Also war es halb so schlimm und der kleine zappelt vergnügt. Wünsche jeder betroffenen Frau ebensoviel Glück und allen Kranken Gute Besserung!!!
Liebe Grüße, osonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Stechen in Scheide
Von: henda_12731358
neu
30. November 2009 um 15:27
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen