Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Schwanger und probleme mit dem freund, arbeit usw... brauche RAT

Schwanger und probleme mit dem freund, arbeit usw... brauche RAT

21. März 2008 um 23:32 Letzte Antwort: 24. März 2008 um 21:47

also wie soll ich anfangen...
bin knapp ein jahr mit meinem fast 4 jahre jüngeren freund zusammen. (er ist erst 23!) und habe vor 2 tagen ein test gemacht: POSITIV!

in meinem alter spricht eigentlich nichts dagegen ein kind zu bekommen, aber arbeite als sekretärin mit service funktion, verdiene also wenig und wohne in einer WG.
ich freue mich auch irgendwie auf das kind und eine abtreibung käme für mich nicht in frage, wenn nicht die probleme dazu kämen, die mit dem austragen verbunden wären.

wie soll ich mein leben mit einem kind finanzieren?
ich bekomme keine wohnung, da ich noch einen schufaeintrag habe!
und mein freund möchte auch kein kind haben, da er noch nicht mal eine ausbildung hat und noch zuhause wohnt!

ausserdem ist er noch selber ein kind, der viel mehr wert auf parties, freunde, eindruck auf andere frauen und computer spiele legt.

ich dachte auch bisher er sei der perfekte man für mich. aber als wir das thema BABY ansprechen mussten war ich etwas enttäuscht, weil er klar sagte, dass er noch kein papa sein möchte, zumal er mich auch nicht finanziell unterstützen könnte. aber mir natürlich die entscheidung lässt, ob ich das kind behalten will oder nicht.

ich weiss nicht ob ich die situationen die sich in unserer beziehung jetzt ereignen überbewerte, weil ich einfach empfindlich bin oder richtig reagiere
wir waren letze woche auf party und er war ziemlich besoffen. da hab ich zufällig gesehen wie er seiner angeblichen besten freundin an den arsch gegangen ist!
er sagte am nächsten tag es täte ihm unendlich leid und dass er nur mit mir zusammen sein möchte.

aber dieser anblick, den werd ich nicht los! und der vertrauen ist futsch! jedesmal wenn ich weiss dass er alleine unterwegs ist, dann muss ich mir vorstellen dass er wieder sowas bringt.

ich weiss dass er mich liebt. er zeigt es mir auch immer wieder . aber wenn er betrunken ist, dann ist er ein völlig anderer.

und ich möchte nicht immer um ihm bangen zumal ich auch jetzt in einer anderen situation bin.

soll ich ihn lieber verlassen, als ständig traurig in der beziehung rumzustressen.
wäre es besser für mich und mein kind, wenn der vater sowieso noch zu jung ist und nicht mit sich selber klar kommt??

gott, wenn ihr wüsstet wie verwirtt ich momentan bin...

ich brauche einfach ein ohr und gut gemeinte ratschläge...
bisher habe ich auch noch niemandem was von der schwangerschaft erzählt!

Mehr lesen

21. März 2008 um 23:57


Wie alt bist du denn und er???

Gefällt mir
21. März 2008 um 23:58

Hallo liebe mahalyah1 !
Tja, gute Frage, was du tun sollst...
Hmm...ja, wenn du den Vater so unreif findest, ist es...es wird echt swdchwierig für mich, die richtigen Worte zu finden...dann sollte man sich trennen.... Mein PArtner und ich haben uns auch getrennt...u.a. auch, weil ich ihn unreif fand, obwohl er sogar 2 jahre älter ist als ich... Und ich muss sagen, es geht mir ohne ihn sehr viel besser.
Vielleicht sprichst du nochmal mit deinem Freund, und vielleicht findet ihr eine gemeinsame Lösung. Oder berate dich vorher mit deiner Mutter oder deiner Oma oder einer anderen PErson deines Vertrauens aus der Familie. Vielleicht kann sie dir weiterhelfen, sie kennt dich ja besser!
Aber ich plädiere immer dafür, nicht aufzugeben.

Ich wünsche dir alles Gute!
LG

Gefällt mir
21. März 2008 um 23:59
In Antwort auf pat_12578861


Wie alt bist du denn und er???

...
bin 27 und er 23 wird ende des jahres 24.
habe eine ausbildung fertig und stehe schon im berufsleben...
er leider noch nicht...

Gefällt mir
22. März 2008 um 0:01

Also
Mein Ex ist 21 und auch total unreif!!!
Er hat mich wegen der Ss sitzen gelassen!
Würde mir wünschen ihn bei mir zu haben!
Aber ich weiß auch das es mir ohne ihn viiiiel besser geht...auch wenns schwer ist

Gefällt mir
22. März 2008 um 0:03
In Antwort auf adina_11948301

Hallo liebe mahalyah1 !
Tja, gute Frage, was du tun sollst...
Hmm...ja, wenn du den Vater so unreif findest, ist es...es wird echt swdchwierig für mich, die richtigen Worte zu finden...dann sollte man sich trennen.... Mein PArtner und ich haben uns auch getrennt...u.a. auch, weil ich ihn unreif fand, obwohl er sogar 2 jahre älter ist als ich... Und ich muss sagen, es geht mir ohne ihn sehr viel besser.
Vielleicht sprichst du nochmal mit deinem Freund, und vielleicht findet ihr eine gemeinsame Lösung. Oder berate dich vorher mit deiner Mutter oder deiner Oma oder einer anderen PErson deines Vertrauens aus der Familie. Vielleicht kann sie dir weiterhelfen, sie kennt dich ja besser!
Aber ich plädiere immer dafür, nicht aufzugeben.

Ich wünsche dir alles Gute!
LG

Danke schon mal!
in einigen hinsichten ist er der perfekte man für mich. und der altersunterschied zwischen uns spielt überhaupt keine rolle..
aber was dieses thema angeht ist fällt er natürlich zurück, zumal er nicht mal einen festen job hat und noch keine ausbildung gemacht hat.
aber eine ausbildung macht ihn nicht erwachsener...

ich bin wirklich verzweifelt. ich möchte ihn nicht verlieren, aber wer kann mir garantieren, dass er sich nicht morgen oder auch nächsten monat nach einer anderen umschaut!? dann kommt noch dieser ausrutscher mit seiner angeblichen besten freundin... ich kann darüber nicht hinweg sehn!!!!

und wenn er sich jetzt nicht der verantwortung stellen mag, wann dann?

Gefällt mir
22. März 2008 um 0:16
In Antwort auf pat_12578861

Also
Mein Ex ist 21 und auch total unreif!!!
Er hat mich wegen der Ss sitzen gelassen!
Würde mir wünschen ihn bei mir zu haben!
Aber ich weiß auch das es mir ohne ihn viiiiel besser geht...auch wenns schwer ist

Alleine?
aber alleine ein kind grossziehn ist auch nicht schön!
es ist eine zwickmühle!
entweder bin ich alleine mit kind oder mit ihm, kind und tägliche sorgen dass er mir nicht fremd geht und sich um das kind kümmert...

aber ist er in der lage das zu tun, wenn er von vornhinein sagt, er will kein papa sein?!

Gefällt mir
22. März 2008 um 0:45

Hmmmmmmmmm
ich weiß nicht was ich dir raten soll
Männer können nicht viel mit einer ss anfangen...erst dann wenn der bauch wächst

Gefällt mir
22. März 2008 um 10:53

Ich würde
mir gut überlegen ob du mit ihm zusammen bleibst weil du must dich jetzt auf deine schwangerschaft konzentrieren und damit hast du genug zu tun und must dir nicht noch mehr streß antun.du bekommst genug hilfe wenn du das wircklich alleine durchziehen willst.mein freund ist 14 jahre älter und wir bekommen unser wunschkind aber glaub mir das war am anfang auch alles nicht so einfach jetzt bin ich im a monat und wir packen das jetzt aber männer können glaube ich einfach nichts mit einer schwangerschaft anfangen.so sind die halt und daran wird auch keiner was ändern aber ich kann dir nur raten da er ja auch andere mädels anfasst besser zu gehen das tut am anfang weh aber du kannst dich dann ganz auf deine schwangerschaft konzentrieren.anna

Gefällt mir
22. März 2008 um 11:07

Wünsch Dir was?!
Hallo !

Wir sind hier doch nicht bei "Wünsch Dir was".

"...klar sagte, dass er noch kein papa sein möchte"
Tja, da hat er wohl Pech gehabt. Schließlich HAT er Dir schon ein Baby gemacht.
Hört sich jedenfalls nicht so an, als könntest Du Dich auf ihn verlassen. Und anderen Frauen an den Arsch gehen macht man auch nicht im Suff.
Vielleicht wärst Du ohne ihn besser dran?!

Gefällt mir
22. März 2008 um 15:48

Wie kann es weitergehen?
Liebe Mahalyah1,
vielen Dank, daß Du Deine Not uns anvertraust und um Rat bittest.
Gerne will ich versuchen auf deine Situation einzugehen.Du schreibst, daß Du Dich eigentlich auf das Kind freust und daß Abtreibung für Dich eigentlich nicht in Frage kommt.Dann behalte Dein Kind, laß Dir die Freude nicht von einer schwierigen Situation nehmen.Abtreibung heißt immer, daß man sich sein Innerstes wegreißt. Dazu bist Du zu wertvoll. Ich denke, daß eine schwierige Sitution zu meistern einfacher ist, als mit den körperlichen und psychisch möglichen Auswirkungen einer Abtreibung klar zu kommen. Du bist 27, und da schaffst Du das auch alleine. Als Schwangere bekommst Du zusätzlich Hilfe vom Staat. Schau doch mal unter www.vor-abtreibung.de unter dem Knopf .Vielleicht wird es finanziell tatsächlich enger. Aber für Dein Kind ist es nicht wichtig, bei viel Geld aufzuwachsen. Sondern gewollt und geliebt zu sein. Und da Du Freude über dieses KInd äußerst, ist dies bei Dir gegeben. Vielleicht mußt Du Dich auch etwas einschränken, und empfindest dies zunächst als Verlust. Aber wenn Du Dein Kind mal in den Händen hälst, dann merkst Du, wie Du beschenkt bist. Später wird Dein Kind mal stolz auf Dich sein. Daß Du es mit ihm alleine geschafft hast und bringt Dir aus Dankbarkeit alle Schätze vom Schneckenhaus bis zum Schraubenzieher.
Du hast auch Angst um eine Wohnung, wegen dem Eintrag.Aber Du bist das WG-Leben gewöhnt. Dies ist ein klarer Vorteil. Käme für dich das Wohnen in einem Mutter-Kind-Haus in Deiner Umgebung nicht in Frage? Da bist Du nicht alleine und es kommt günstiger. Im besten Fall ist auch noch eine Kinderbetreuung während der Arbeitszeit dabei.
Du beschreibst, das Erleben mit Deinem Freund. Dies tut mir in der Seele richtig weh, Du bist zu wertvoll um eine solche Behandlung hinzunehmen. Ich empfinde es als tiefe Entwürdigung.
Du glaubst an seine Liebe. Aber Du merkst, daß der Alkohol ihn verändert. Dies ist eine Tatsache. Der Alkohol streitet wieder Dich. und solange Dein Freund nicht bereit ist und es auch so parktisziert, davon seine Hände zu lassen. Geh Du Deinen Weg und plane ihn nicht in Deine Zukunft ein. Ich denke, dann stehst Du auf der sicheren Seite. Vielleicht empfindest Du dies als ein Ende mit schrecken. Aber dies ist besser als ein Ende ohne Schrecken.Mit einer Abtreibung würde Deine Situation nicht besser werden. Er würde dadurch sein Verhalten auch nicht ändern und Du ständest ohne Kind da.
So hoffe ich Dich etwas ermutigt zu haben.
Sei ganz lieb gegrüßt von ahesssen.

Gefällt mir
24. März 2008 um 20:26

VIELEN vielen dank
eure beiträge und liebevollen ratschläge haben mir echt um einiges geholfen.

da ich von der schwangerschaft vor den ostertagen erfahren habe hatte ich bisher keine gelegenheit zum artz zu gehen. morgen habe ich einen termin und werde dann sehn wie es weiter geht.

ich habe mich auf jedenfall für das kind entschieden, komme was wolle! ich könnte es niemals übers herz bringen es abzutreiben.
und nach dem artz besuch werde ich erstmal zu profamilia gehn und mir rat holen.

mit meinem freund muss ich dann ein ernstes gespräch führen und ich habe entschlossen, dass wenn er einen einwand gegen meine entscheidung haben sollte, dass ich ihn wohl oder über verlassen muss.
es wäre eher eine belastung für mich mit ihm zusammen zu sein, und mit dem gedanken zu leben, er möchte sein eigenes kind nicht. aus welchem grund auch immer....
und wenn er jetzt nicht bereit ist sich zu ändern, wird es ers nicht nächster zeit auch nicht sein.

vielen dank nochmal
werde berichten was passiert ist...

liebe grüsse
mahalia

Gefällt mir
24. März 2008 um 21:47
In Antwort auf linnea_12498878

VIELEN vielen dank
eure beiträge und liebevollen ratschläge haben mir echt um einiges geholfen.

da ich von der schwangerschaft vor den ostertagen erfahren habe hatte ich bisher keine gelegenheit zum artz zu gehen. morgen habe ich einen termin und werde dann sehn wie es weiter geht.

ich habe mich auf jedenfall für das kind entschieden, komme was wolle! ich könnte es niemals übers herz bringen es abzutreiben.
und nach dem artz besuch werde ich erstmal zu profamilia gehn und mir rat holen.

mit meinem freund muss ich dann ein ernstes gespräch führen und ich habe entschlossen, dass wenn er einen einwand gegen meine entscheidung haben sollte, dass ich ihn wohl oder über verlassen muss.
es wäre eher eine belastung für mich mit ihm zusammen zu sein, und mit dem gedanken zu leben, er möchte sein eigenes kind nicht. aus welchem grund auch immer....
und wenn er jetzt nicht bereit ist sich zu ändern, wird es ers nicht nächster zeit auch nicht sein.

vielen dank nochmal
werde berichten was passiert ist...

liebe grüsse
mahalia

Herzlichen Glückwunsch...
...zu Deiner Entscheidung und Deinen geplanten nächsten Schritten. Es hört sich so an, als würdest Du für Dich genau das Richtige tun.

Ich war vor 8 Jahren in einer sehr ähnlichen Situation und kann Dir nur sagen, wenn Du Dich wegen Deinem Freund gegen das Kind entscheiden solltest, geht die Beziehung daran auch kaputt, denn das ist eine Tragweite, die hält keine eh schon angeschlagene Beziehung aus.

Also, mach erst mal nur das, was für Dich richtig erscheint und dann schau ob er damit klar kommt. Du musst jetzt in erster Linie für Dich und Dein Kind sorgen und ich bin mir sicher, Du schaffst das.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook