Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger und nur Streit mit meinen Partener;o(

Schwanger und nur Streit mit meinen Partener;o(

23. Januar 2005 um 13:22 Letzte Antwort: 8. Juni 2007 um 17:07

Hallo ihr lieben,

ja zu meinem Problem,ich bin mit meinem Partner seit fasst eiem Jahr zusammen und es gab schon am Anfang gravierende Probleme(mit Ex-Freundin treffen und im Netz mit Frauen Chaten,fuer mich ein Vertrauensmissbrauch)ich haette vielleicht schon damals einen schlussstrich ziehen sollen!

Nun ja jetzt bin ich im 4ten monat Schwanger und es gibt nur Streit,ich fuehle mich unverstanden und allein gelassen mit der ganzen Situation!
Er schweigt mich an oder schnauzt nur rum,bemaengelt alles an mir!Ich koennte nichts wuerde nie etwas auf die Beine stellen koennen und nichts im Haushalt machen was nicht der Wahrheit entspricht!Er drueckt mich runter und macht mich klein anstatt mich zu unterstuetzen und mir halt zugeben!

Ich wollte auch schon ein paar mal einfach gehen weil ich mich selber dann nicht mehr unter Kontrolle habe wenn es ausartet und ich nur noch agresiv werde und mit Dingen nach ihm schmeise,obwohl ich das nicht moechte aber dann solche wut habe und keinen anderen Ausweg mehr sehe.
Er blockt auch nur ab wenn ich mit ihm reden will in nem normalen Ton,nur sein Wort zaehlt!Oder er geht mitten in der Nacht zu ner Freundin(um zu reden),wenn ich das jemals in Betracht gezogen haette waere der Teufel los gewesen.Er stehlt Regeln auf und haelt sich nicht daran macht mir zugleich Vorwuerfe ich wuerde in nicht entgegen kommen!

Ich denk doch auch an das kleine in mir und ich moechte den kleinen nicht solch ein Stress aussetzen das bekommt doch jetzt schon alles mit.

Ihr Lieben was soll ich machen ich bin verzweifelt,soll ich bei ihn bleiben und darauf warten das es besser wird oder meine Sachen packen und allein das Kind grossziehen?
Ich freue mich ueber jede antwort und hoffe das sie mir weiter hilft!

Also danke schon im Vorraus!!
Bey bey eure Juns80




Mehr lesen

23. Januar 2005 um 15:50

Soll ich gehen oder nicht.....?!
Hallo liebe Juns80,

ich denke deine momentane SS überfordert euch beide, dich und deinen Freund. Weder er noch du wisst, wie ihr mit eurer Situation umzugehen habt, bezüglich deiner Schwangerschaft ( es ist ja schließlich eine ernste Sache, wenn du verstehst was ich meine). Ich finde um euch beiden und vor allem dir diesen Stress, dem dein Ungeborenes ausgesetzt ist, etwas zu stoppen und euch selbst ersteinmal einen klaren Gedanken zu verschaffen, solltet ihr euch für kurze Zeit trennen
(Bedenkpause). Mit der Option euch in dieser Zeit wirklich Gedanken um eure Beziehung zu machen, ob ihr noch was für einander empfindet oder ob ihr einfach nur gute Freunde bleibt, dem Kind zu liebe. Schließlich muß dein Freund bei einer Trennung trotzdem die Verantwortung übernehmen, denn das Kind hat ein Recht auf seinen leiblichen Vater.Es kann natürlich auch sein, daß ihr euch in dieser Trennungsphase so sehr vermisst, daß euch erst dann bewusst wird, wie viel euch aneinander liegt und dies wiederrum fördert die Beziehung. Wie auch immer du dich entscheiden solltest, finde ich solltet ihr vorher ruhig miteinander darüber reden, ohne euch zu streiten, denn die Trennung müsste im Einverständnis von beiden getroffen werden. Ich denke, es ist das beste für alle beteiligten, wenn eine kurze Auszeit stattfindet und bin mir sogar fast sicher, daß die Welt für euch danach ganz anders aussieht, nämlich angenehmer.

Ich hoffe dir etwas geholfen zu haben und sende dir viele Grüße bis denne Maria

Gefällt mir
24. Januar 2005 um 12:47

Leicht gesagt,
aber nicht unmöglich:VERLASS IHN!!!

Es wird nicht besser, da bin ich mir ganz sicher, da Ihr schon vor dem Baby Probleme hattet!

Verschenk nicht Deine Zeit...sondern genisse es allein mit Deinem Baby und guten Freunden!

Gefällt mir
24. Januar 2005 um 12:56

Hey...kopf hoch...
meine situation ist ähnlich...zunächst einmal...steht er zu dem kind?

wenn du soviel stress hast dann verlasse ihn...das ist ein großer schritt, aber du brauchst sehr viel ruhe und keinen stress....

natürlich ist das ausziehen auch nochmal mit stress verbunden, aber ich nehme mal an das du wohl freunde und verwandte hast die dich unterstützen...

er ist verpflichtet alimente zu zahlen...

versuch in ruhe mit ihm zu reden...sachlich...

sag ihm das du zur zeit keinen stress verträgst...frag ihn ob er will das du das kind verlierst...sowas kann passieren denke ich mal wenn man stress hat..

ich selber bin in der 8.ssw...
mein freund (eigentlich nur ne offene beziehung) ist gar nicht happy...aber ich hab gesagt das ich das kind behalte und das wir darüber nicht diskutieren brauchen...also hat er es zu akzeptieren...habe ihm auch gesagt das ich ihn jetzt brauche...

natürlich gibt es ab und zu stress...aber versuch deinem freund klarzumachen das er jetzt papa wird und mal langsam anfangen soll sich daran zu gewöhnen und das er jetzt auchmal ruhiger werden muss...

freut er sich denn gar nicht?

Gefällt mir
24. Januar 2005 um 13:39
In Antwort auf ostara_12691258

Soll ich gehen oder nicht.....?!
Hallo liebe Juns80,

ich denke deine momentane SS überfordert euch beide, dich und deinen Freund. Weder er noch du wisst, wie ihr mit eurer Situation umzugehen habt, bezüglich deiner Schwangerschaft ( es ist ja schließlich eine ernste Sache, wenn du verstehst was ich meine). Ich finde um euch beiden und vor allem dir diesen Stress, dem dein Ungeborenes ausgesetzt ist, etwas zu stoppen und euch selbst ersteinmal einen klaren Gedanken zu verschaffen, solltet ihr euch für kurze Zeit trennen
(Bedenkpause). Mit der Option euch in dieser Zeit wirklich Gedanken um eure Beziehung zu machen, ob ihr noch was für einander empfindet oder ob ihr einfach nur gute Freunde bleibt, dem Kind zu liebe. Schließlich muß dein Freund bei einer Trennung trotzdem die Verantwortung übernehmen, denn das Kind hat ein Recht auf seinen leiblichen Vater.Es kann natürlich auch sein, daß ihr euch in dieser Trennungsphase so sehr vermisst, daß euch erst dann bewusst wird, wie viel euch aneinander liegt und dies wiederrum fördert die Beziehung. Wie auch immer du dich entscheiden solltest, finde ich solltet ihr vorher ruhig miteinander darüber reden, ohne euch zu streiten, denn die Trennung müsste im Einverständnis von beiden getroffen werden. Ich denke, es ist das beste für alle beteiligten, wenn eine kurze Auszeit stattfindet und bin mir sogar fast sicher, daß die Welt für euch danach ganz anders aussieht, nämlich angenehmer.

Ich hoffe dir etwas geholfen zu haben und sende dir viele Grüße bis denne Maria

Partnerthearpie?
Ich würde vorschlagen eine Partnertherapie gemeinsam zu machen, da die Situation jetzt sicher nicht leicht für euch beide ist. Sollte er das nicht wollen, und auch sonst nichts an der Beziehung ändern will, würde ich ihn verlassen. Frauen sind stark, man kann es auch alleine schaffen, schließlich soll eine Beziehung etwas schönes sein und man soll sich zu Hause aufgehoben fühlen, ist das nicht so, hat es meiner Meinung nach keinen Sinn.

LG
MejaCulpa

Gefällt mir
25. Januar 2005 um 13:32

Partnerberatung,
wie schon erwähnt wurde von MelCulpa, kann ich nur sehr empfehlen: ich war damals (allerdings war ich da nicht schwanger) bei der kath. Ehe- und Lebensberatung (die sind nicht religiös und spiessig, sondern es sind dort ganz "normale Therapeuten", wie du und ich), Lebensberatung, Caritas, usw..
Dort würde ich mich dringend melden, und wenn du diese Beratung mit Partner machen möchtest, frage ihn, ob er bereit wäre - wenn nicht - gehst du alleine dorthin. Die Menschen dort hören DIR zu und geben dir Kraft - vor allem wirst du aufgefangen. Nur: zwinge deinen Partner nicht! Er sollte alleine und aus freien Stücken mitkommen, sonst hast du nur so ein Vorjammern und Klagen um die Ohren und darauf kannst du echt verzichten!
Ich war dort auch mal im Alter von 23 J. (alleine!) - mir hat es super viel gebracht und es war sehr sehr wichtig für mich und hat mich ein ganzes grosses Stück weiter und voran gebracht!

Alles Gute für dich!
Ich kann's nur empfehlen - es kann doch nur besser werden, oder?

Alles Liebe

Gefällt mir
8. Juni 2007 um 17:07

Es ist nicht einfach!!!!
Hey Juns80,

weißt du das es mir fast genau so geht. Ich bin auch seit fast einem Jahr mit meinem Freund zusammen und habe mich auch schon am Anfang bzw. relativ früh gefragt ob ich gehe oder bleibe. Jetzt ist fast ein Jahr rum ich bin schwanger und immer noch da. Wenn ich mir deine Worte druchlese wie du dich fühlst, dann weiß ich das ich nicht alleine bin. Ich fühle mich auch sehr unverstanden von ihm und habe das Gefühl alles alleine meistern zu müssen. Allerdings kommt bei mir hinzu das ich einen sehr anstrengenden Job habe (den ich über alles liebe und nie missen würde) aber jetzt bin ich im achten Monat und ich stehe sogar morgens früher auf um meinen Freund zur arbeit zu fahren und ihm essen zu machen. Kurz zur übersicht: nach Absprache mit meinem Chef muss ich eigentlich um 09:30 Uhr anfangen und mein Freund um 07:0 Uhr also bin ich um 07:30 Uhr im Betrieb bei mir. somit bin ich zwei stunden früher da als ich müsste und muss dann bis 21:00 Uhr bleiben, weil ich das Geschäft schließen muss, also früh feierabend geht nicht. Dazu kommt das ich eine sechs Tage woche habe, also nur einen Tag frei. Wir sind grade im Umzug wegen dem Baby (mehr Platz usw.)

Ich fühle mich einfach mehr als überlastet und dazu kommt noch, dass mein Freund seit dem ich den Bauch habe nicht mehr mit mir schläft geschweige denn mir zeigt das er mich wirklihc liebt. Ich habe sehr oft das Gefühl das er mir fremdgeht und all das was man in der Regel in einer Beziehung macht/hat sich dort holt. Weißt du ich versuche ihn wirklihc sehr glücklich zu machen und nicht aufzugeben, aber ich fühle mcih sehr sehr allein gelassen mit allem. Ich habe jeden Tag das Gefühl das ich das nicht mehr schaffe und das bringt mich zu der gleichen Frage wie dich, soll ich bleiben oder nicht? Ich habe mir sogar schon eine liste gemacht mit pro und kontra (kennst du bestimmt) na ja auf der pro seit steht halt, dass mein Baby eine Familie hat mit seinem Papa und die Hoffnung das alles gut wird und auf der anderen Seite steht so viel, ich könnte weinen wenn ich das lese wie viel da steht und was dort geschrieben steht. Weißt du, ich bleibe immer ziemlich ruhig und sage nichts ob wohl ich manchmal platzen könnte aber ich denke das ist nicht gut. Er schreit mich sehr oft an und dann will ich immer nicht mehr reden, weil ich auch nicht schreie. Ich habe sehr oft das Gefühl, dass er mich hasst. Ich verstehe einfach nicht wie man eine Menschen den man gern hat so runtermachen kann und so alleine lassen kann auch wenn es nicht körperlich sonder seelisch ist, was ich viel schlimmer finde denn wenn man weiß einer ist weg findet man sich irgendwann damit ab aber wenn er immer da ist und einem das Gefühl gibt egal zu sein oder nicht da zu sein dann tut es sehr weh.

Ich liebe Ihn wirklich sehr genauso wie meinen Sohn (der bald kommt) aber ich habe gleichzeitig das Gefühl der unglücklichste Mensch der Welt zu sein. Ich habe zum Beispiel heute erst versucht mit ihm zu reden. Ich habe versucht ihm zu erklären, dass ich bei alle den Dingen die ich überwältigen muss (Schwangerschaft, Job, Haushalt, neue Wohung sowohl finanziell als auch körperlich) eine Quelle brauche wo ich kraft tanken kann und nicht noch mehr leid erfahren muss. Als ich das gesagt habe schrie er mich an und ich wollte dann nicht mehr darüber reden, ich entschuldigte mich und brach das eskalierende Gespräch ab. Ich fühle mich sehr unverstanden und das tut sehr weh zumal ich nicht weiß ob seine Reaktion richtig ist, was ich nicht glaube aber es erstmal so hinnehme um weiteren Konflikten aus dem Weg zu gehen.

Im großen und Ganzen kann ich dir nicht sagen ob du stark bleiben sollst oder die Kraft nimmst und gehst, weil ich dass auch gerne wissen möchte.
Ich würde mich sehr freuen wenn du mir schreiben würdest was du denkst wenn du das liest.

Viele Grüße
Manu

Gefällt mir