Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger und minderjährig

Schwanger und minderjährig

19. Februar 2016 um 15:37 Letzte Antwort: 19. Februar 2016 um 21:19

Ich bin 16 und habe erfahren, dass ich schwanger bin. Zum Zeitpunkt der Geburt wäre ich 17, doch obwohl ich Babys sehr liebe empfinde ich es als ziemlich früh. Andererseits könnte ich mir nicht vorstellen, das Kind abzutreiben. Meine Mutter steht absolut hinter mir, der Rest meiner Familie weiß noch nicht Bescheid und ich habe große Angst vor der Reaktion. Was ist, wenn sie keinen Kontakt mehr wollen? Mein Freund ist nicht begeistert von dem Gedanken, aber er sagt, dass ich die Entscheidung zu treffen habe. Ich bin ziemlich unsicher, doch ich tendiere dazu, das Kind zu bekommen, obwohl ich selbst psysische Probleme habe. Ich habe Angst dass ich meinem Kind nichts bieten kann, mein Freund mich verlässt und ich eine schlechte Mutter bin. Aber ich kann es einfach nicht abtreiben. Ich bin echt verzweifelt, vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich? :/

Mehr lesen

19. Februar 2016 um 15:45

Was denn bieten?
wieso hast du Angst dem Kind nichts bieten zu können? Was denkst du denn erwartet dein Baby von dir was du ihm bieten sollst? Wenn deine Mutter hinter dir steht dann sollten die finanziellen Mittel doch sicherlich wenigstens für Kleidung und Nahrung reichen, sowie Windeln und Pflege. Viel mehr wird dein Baby nicht brauchen - für das Kind ist Mama immer die tollste und wunderschönste! Da brauchst du dir keine sorgen machen. eine Freundin von mir hatte auch psychische Probleme und war oft in einer Klinik. Jetzt hat sie ein Kind bekommen und blüht richtig auf voller Liebe. ich wünsche dir viel bei deiner Entscheidung. hab keine angst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2016 um 15:51
In Antwort auf odile_11916657

Was denn bieten?
wieso hast du Angst dem Kind nichts bieten zu können? Was denkst du denn erwartet dein Baby von dir was du ihm bieten sollst? Wenn deine Mutter hinter dir steht dann sollten die finanziellen Mittel doch sicherlich wenigstens für Kleidung und Nahrung reichen, sowie Windeln und Pflege. Viel mehr wird dein Baby nicht brauchen - für das Kind ist Mama immer die tollste und wunderschönste! Da brauchst du dir keine sorgen machen. eine Freundin von mir hatte auch psychische Probleme und war oft in einer Klinik. Jetzt hat sie ein Kind bekommen und blüht richtig auf voller Liebe. ich wünsche dir viel bei deiner Entscheidung. hab keine angst

Danke!
Dankeschön für deinen netten, aufmunternden Text. Ich würde einfach wollen, dass mein Kind es gut hat und das setzt ja eigentlich eine gesunde Familie und eine feste Berufsausbildung voraus, was ich beides nicht habe.... Ich war auch schon einmal in einer Klinik gwesen, doch mittlerweile geht es mir etwas besser. Ich habe einfach angst davor zu versagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2016 um 15:57

Deine Mutter
steht hinter dir, der Rest wäre mir relativ egal....
Freunde kommen und gehen, dass dein Freund mit 16 schon weis, dass er bis ans Ende seiner Tage bei dir bleiben will ist noch unwahrscheinlicher, als bei einem Mann um die 30.

Aber deine Mutter wird immer deine Mutter bleiben und dein Kind immer dein Kind.

Also wenn du es behalten möchtest, dann würde ich für deine Situation behaupten, du hast bessere Voraussetzungen als die meisten anderen jungen Mädchen.....

Und so schlecht kannst du als Mutter ja gar nicht sein.... Du bist dir bewusst darüber, dass deine Situation keine Leichte sein wird, du machst dir Sorgen um das Kind, du vertraust dich jemandem an (Mama), der einfach mehr Erfahrung und aufgrund deines Alters auch eine wichtige Rolle für dich und das Baby beim Jugendamt sein wird und du betrachtest Abtreibung nicht als Verhütungsmethode...

Bist also was das angeht schonmal weiter, als viele, viele andere, die älter sind als du

Zu deinen Freunden... Es wird viele geben, die auf Kontakt mit dir keinen Wert mehr legen werden, weil dein Baby einfach nicht in das Freizeitprogramm von 16-jährigen passt.

Und es wird wenige geben,die dir auch in 20 Jahren wahrscheinlich noch gute Freunde sein werden
Zur Beruhigung, das ist auch so, wenn du mit 25 zum ersten Mal Mutter wirst :P
Also früher oder später kommt es eh ....

Dein Freund schiebt jetzt schon die Verantwortung auf dich ab.
Also auf den würde ich nicht setzen...
Es kann aber genau so gut sein, dass er sich als super Vater entpuppt, das musst du einfach abwarten.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2016 um 16:08
In Antwort auf an0N_1190104599z

Deine Mutter
steht hinter dir, der Rest wäre mir relativ egal....
Freunde kommen und gehen, dass dein Freund mit 16 schon weis, dass er bis ans Ende seiner Tage bei dir bleiben will ist noch unwahrscheinlicher, als bei einem Mann um die 30.

Aber deine Mutter wird immer deine Mutter bleiben und dein Kind immer dein Kind.

Also wenn du es behalten möchtest, dann würde ich für deine Situation behaupten, du hast bessere Voraussetzungen als die meisten anderen jungen Mädchen.....

Und so schlecht kannst du als Mutter ja gar nicht sein.... Du bist dir bewusst darüber, dass deine Situation keine Leichte sein wird, du machst dir Sorgen um das Kind, du vertraust dich jemandem an (Mama), der einfach mehr Erfahrung und aufgrund deines Alters auch eine wichtige Rolle für dich und das Baby beim Jugendamt sein wird und du betrachtest Abtreibung nicht als Verhütungsmethode...

Bist also was das angeht schonmal weiter, als viele, viele andere, die älter sind als du

Zu deinen Freunden... Es wird viele geben, die auf Kontakt mit dir keinen Wert mehr legen werden, weil dein Baby einfach nicht in das Freizeitprogramm von 16-jährigen passt.

Und es wird wenige geben,die dir auch in 20 Jahren wahrscheinlich noch gute Freunde sein werden
Zur Beruhigung, das ist auch so, wenn du mit 25 zum ersten Mal Mutter wirst :P
Also früher oder später kommt es eh ....

Dein Freund schiebt jetzt schon die Verantwortung auf dich ab.
Also auf den würde ich nicht setzen...
Es kann aber genau so gut sein, dass er sich als super Vater entpuppt, das musst du einfach abwarten.

Liebe Grüße

Mein Freund
Mein Freund ist 19, also schon etwas weiter als ich. Ich glaube nicht dass er mich wirklich mit sitzen lässt, wir sind jetzt 2 Jahre zusammen.. Ich denke einfach er hat ebenfalls froße Anst zu versagen und ein schlechter Papi zu werden.
Was sogenannte "Freunde" denken ist mir egal, da ich sowieso keine wahren Freunde habe, mir ist eher meine Familie und das was sie dazu sagen werden wichtig und bereitet mir einige Kopfschmerzen :/
Ich hatte geplant, mein Abitur zu machen doch das kann ich jetzt sowieso vergessen, ich bin froh wenn ich den Realschulabschluss bekomme und dann wenn das Kind einen Krippenplatz hat eine Ausbildung anfange.
Ich will mir einerseits nicht "mein Leben kaputt machen" indem ich meine Schule nicht zu Ende mache und meiner Familie Schande bringe, jedoch weiß ich ich könnte mir nie verzeihen bzw würde nie mit klarkommen, wenn ich das Kind weggebe.
Mein Vater hasst meinen Frejund und das Verhältnis zu ihm ist allgemein schwer, ich habe Angst, dass man mir mein Kind wegnimmt....
Vielen Dank für die liebe und positive Antwort, das tut echt gut die Meinung von Anderen zu hören.!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2016 um 16:31

Huhu
ich habe dir mal eine private nachricht geschickt. liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2016 um 16:44
In Antwort auf dinesh_12444124

Mein Freund
Mein Freund ist 19, also schon etwas weiter als ich. Ich glaube nicht dass er mich wirklich mit sitzen lässt, wir sind jetzt 2 Jahre zusammen.. Ich denke einfach er hat ebenfalls froße Anst zu versagen und ein schlechter Papi zu werden.
Was sogenannte "Freunde" denken ist mir egal, da ich sowieso keine wahren Freunde habe, mir ist eher meine Familie und das was sie dazu sagen werden wichtig und bereitet mir einige Kopfschmerzen :/
Ich hatte geplant, mein Abitur zu machen doch das kann ich jetzt sowieso vergessen, ich bin froh wenn ich den Realschulabschluss bekomme und dann wenn das Kind einen Krippenplatz hat eine Ausbildung anfange.
Ich will mir einerseits nicht "mein Leben kaputt machen" indem ich meine Schule nicht zu Ende mache und meiner Familie Schande bringe, jedoch weiß ich ich könnte mir nie verzeihen bzw würde nie mit klarkommen, wenn ich das Kind weggebe.
Mein Vater hasst meinen Frejund und das Verhältnis zu ihm ist allgemein schwer, ich habe Angst, dass man mir mein Kind wegnimmt....
Vielen Dank für die liebe und positive Antwort, das tut echt gut die Meinung von Anderen zu hören.!

Fernschule
du könntest auch dein abitur von zu hause aus an einer fernschule machen.... auch dafür wird es lösungen geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2016 um 21:19

Dass
Deine Mutter hinter Dir steht ist unendlich viel wert. Du kannst dem Kind eine Menge bieten z.B. alle Facetten die das Leben so bietet, die wir Tag für Tag ganz selbstverständlich genießen.
Und dass Du Dir so viele Gedanken machst, zeigt Du bist keine schlechte, sondern eine verantwortungsbewußte Mutter.
Ich halte Deine Angst vor einer Abtreibung für berechtigt, denn es kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden. Eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht. Sage ihm, was Du an ihm schätzt und dass Du ihn als Vater für dieses Kind brauchst. Denn ernstgemeinte Komplimente erweichen manches harte Männerherz. Wenn er sich nicht auf das einstellt, was Dich im Innersten bewegt, dann ist er Dein nicht wert.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Der Punkt irritiert mich
Von: inger_12688675
neu
|
19. Februar 2016 um 17:24
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen