Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger und mein Freund will das Kind nicht

Schwanger und mein Freund will das Kind nicht

21. Mai 2016 um 20:17

Hallo ihr Lieben. Ich habe echt lange überlegt , hier zu schreiben , aber ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Ich habe letzte Woche erfahren, das ich in der 8.Woche schwanger bin. Geplant war es natürlich nicht , ist trotz Pille passiert. Ich bin 23 Jahre alt , mein Freund ist 21. Er will es aber absolut nicht , hat gesagt es würde jetzt sein Leben ruinieren , er hat noch nicht gelebt und er möchte das jetzt nicht. Vor kurzem haben wir aber noch darüber geredet und er meinte , er möchte auf jeden Fall jung Papa werden-nicht so wie seine Eltern. Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll. Abtreiben möchte ich eigentlich nicht - ich habe auch einfach zu große Angst davor , es danach zu bereuen. Ich habe mich im Januar erst selbstständig gemacht , also ist eigentlich wirklich nicht der perfekte Zeitpunkt-aber gibt es den überhaupt ?! Ich hab jetzt einfach mega Angst , wenn ich mich für das Kind entscheide , das er mich verlässt (was er auch schon gesagt hat) und ich dann alleine da stehe, das wäre mit meinem Laden auch echt nicht gut hatte jemand schon mal die selbe Situation und irgendwelche Tipps ? ich bin völlig ratlos :/

Mehr lesen

21. Mai 2016 um 21:05

Ich finde
es gut, dass Du Dir hier alles von der Seele schreibst.
Einen richtigen Zeitpunkt gibt es tatsächlich nicht, sondern der richtige Zeitpunkt ist immer dann, wenn sich ein Kind auf den Weg gemacht hat. Es tut mir unendlich leid, dass Du jetzt in einer so fießen Zwickmühle steckst. Dein Kind ist Dir jetzt schon näher, als es Dein Freund je sein kann. Häufig wissen Männer nicht, was sie da verlangen, wenn sie eine Abtreibung wollen. Sie denken ein Eingriff und alles ist wieder beim Alten. Aber sie übersehen die Tatsache, dass Mutter und Ungeborenes bereits eine unbeschreibliche Einheit sind. Und darum halte ich Deine Angst für berechtigt, dass es für Dich zu einer Verlusterfahrung werden kann. Die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
Eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2016 um 21:49

Es gibt
"das er mich verlässt (was er auch schon gesagt hat)"
da keine Gewissheit.

Kann sein, dass er dich verlässt, wenn du nicht abtreibst, weil er es tatsächlich ernst meinte.

Kann sein, dass er dich nicht verlässt, wenn du nicht abtreibst, weil er wie so einige Männer aufgrund von Überforderung mit der Situation halt so daher geschwätzt hat und es nicht ernst meinte oder seine Meinung ändert.

Kann sein, dass ihr zusammen bleibt, wenn du abtreibst.

Kann aber auch sein, dass ihr euch trennt, wenn du abtreibst, weil sein Druck auf dich, sozusagen gegen deinen Willen abzutreiben, eure Beziehung zerfrisst.


Das einzige was du sicher entscheiden kannst, ist, was mit deinem Kind passiert; in Bezug auf den Rest hilft wohl nur hoffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 21:43

Hallo!
Liebe slaura93,
schön, dass du hier geschrieben hast! Du hast lange überlegt. Ist so ein Forum normalerweise nicht so dein Ding? Konntest du dir hier trotzdem alles von der Seele schreiben?
Du klingst wirklich verzweifelt.. das tut mir ehrlich leid Konntest du am Wochenende noch einmal in Ruhe über alles nachdenken? Und vielleicht nochmal mit deinem Freund sprechen? Sicher ist das für ihn auch nicht leicht. Auch wenn er gern jung Papa sein möchte, ist er jetzt von der Situation bestimmt genauso überrumpelt wie du. Er (und du auch) wollte selbst bestimmen können, wann er Papa wird. Und im Gegensatz zu dir spürt er die Schwangerschaft nicht. Das hast du ihm Voraus! Er braucht bestimmt etwas Zeit, um hinterher zu kommen. Ein Glück, dass eine Schwangerschaft 9 Monate dauert diese Zeit kann deinem Freund dabei helfen, sich mit der ungeplanten Situation auseinanderzusetzen!
Dass du Angst hast, ihn zu verlieren, kann ich wirklich gut verstehen! Kannst du denn mit ihm über deine Angst vor einer Abtreibung reden?
Der Zeitpunkt, da stimme ich dir zu: der ist niemals perfekt! Aber du kannst den Zeitpunkt perfekt für dich machen! Es gibt z.B. sehr viele Unterstützungsangebote für junge Eltern. Wenn du möchtest, kannst du auch eine Tagesmutter suchen, so dass du schnell wieder arbeiten kannst. Kannst du dir das vorstellen? Vielleicht gibt das deinem Freund auch Sicherheit und erleichtert ihn? Wenn er sieht, dass ihr nicht alles alleine schaffen müsst?
Ich wünsche dir sehr, dass du gute, klare Gedanken hast! Wenn du nochmal schreibst, würde ich mich wirklich freuen!
Grüße von Lavena!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen