Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Schwanger und mein freund will das ich abtreibe

Schwanger und mein freund will das ich abtreibe

4. Juni 2012 um 9:19 Letzte Antwort: 8. Juni 2012 um 20:18

Hallo ihr lieben. ich bin in der 5 ssw. ich habe einen sohn der 10 monate alt ist. mein freund will das neue baby nicht. er erpresst mich quasi gesehen sogar. er meinte wenn ich abtreibe dann würden wir bald heiraten. und wenn ich das baby austrage, dann würde er meinen sohn nehmen und gehen. ich hab solche angst. ich will meinen sohn nicht verlieren. ich weiß nicht weiter

lg

Mehr lesen

4. Juni 2012 um 10:02

Hallo.
erst mal danke für deine schnelle antwort.

ja ich würde das kind gerne behalten.
also ich werde bald 20 und mein freund 22. wir wohnen seit dezemeber 2011 zusammen. ich habe einen 12te klasse abschluss und bin eigentlich auf der suche nach einer ausbildung, sieht aber schlecht aus. ich bin zwar erst 5 ssw aber als ich erfahren habe das ich schwanger bin, habe ich mich eigentlich sofort für das baby entschieden. meine mutter weiß noch nichts davon aber sie wäre sicher auch seiner meinung mit der abtreibung, jedoch ist seine mutter (meine schwiegermutter) meiner meinung und ich solle das baby austragen. momentan siehts finanziell auch nicht gerade besonders aus, aber ich weiß das ich alg2 beantragen kann und dan würde es auch wieder bergauf gehen und wohngeld können wir ja auch beantragen. ich habe sogar alle anträge organiesiert um ihn zu zeigen das ich das baby behalten möchte und das wir das schaffen könnten.

Gefällt mir
5. Juni 2012 um 0:13

Das ist nur eine Masche
Wir hatten das erst letzte Woche: Der Freund sagt der Frau, wenn Du abtreibst, fangen wir ganz neu an. Sie treibt ab, er lässt sie stehen und sie sitzt mit doppeltem Schmerz allein zu Hause.

Du willst nicht wirklich einen Mann heiraten, der Dich erpresst, oder? Und wie seltsam ist die Drohung, Dir Deinen Sohn zu nehmen. Wenn er kein Kind will, wird er kaum Deins nehmen und es alleine grossziehen wollen. Er will einfach, dass Du abtreibst, und kommt mit so seltsamen Ideen. Wie aber andere schon gesagt haben: er kann Dir nicht einfach Dein Kind nehmen. Als Mutter hättest Du im Streitfall eh die besseren Karten. Kehr doch mal die Situation um: Entweder Dein Freund nimmt Dich MIT dem zweiten Baby oder Du suchst Dir einen besseren. Sowas hast Du nicht verdient.

Gefällt mir
5. Juni 2012 um 0:17

Blitzgedanken
liebe leomelanie,
es muss schrecklich für dich sein, dass dein freund dich mit einer erpressung konfrontiert.

wo DU dich doch über euer zweites baby freust!

ist es eure finanzielle situation, die ihn so belastet, dass er dich derart unter druck setzt? oder ist ihm insgesamt die verantwortung für ein zweites kind zu viel?

mit 22, vater einer vierköpfigen familie sein, ist schon eine große aufgabe! dass er sich dem vielleicht jetzt noch nicht ganz gewachsen fühlt, wär für mich auch nachvollziehbar. was meinst du?

ich finds super, dass du dich schlau gemacht hast wies gehen könnte und sogar schon entsprechende anträge daheim bereit liegen hast!
ich wüßte auch noch eine gute adresse, wo du dich kostenlos beraten lassen könntest und dir noch zusätzlich hilfen angeboten werden.

noch dazu hast du deine schwiegermutter, die zu dir steht und euch unterstützt. das ist auch noch eine sicherheit mehr, oder?

wär es dir möglich, noch mal bei ihm nachzufragen ob er das wirklich so gemeint hat!?

ich mach' mir da schon gedanken drüber!
viola

Gefällt mir
5. Juni 2012 um 11:00


Hallo ihr lieben.
Ich habe mich gestern mit meiner schwiegermutter und meinem freund noch mal zusammen gesetzt. er hat sich jetzt doch fürs baby entschieden und er hat sich underttausendmal entschuldigt. ich glaube ihn das auch das er das nicht so ernst gemeint hat. er sagte auch das wir 2014 dann heiraten werden, dann ist unser 2tes kind so groß das es laufen kann und blumenkind spielen kann. er liebt unseren ersten sohn ja überalles und ich denke das wird er mit sicherheit bei unserem baby auch tun. ich bin sooo glücklich. und finanziell werden wir das auch schaffen.

Gefällt mir
5. Juni 2012 um 14:24
In Antwort auf havin_12529480


Hallo ihr lieben.
Ich habe mich gestern mit meiner schwiegermutter und meinem freund noch mal zusammen gesetzt. er hat sich jetzt doch fürs baby entschieden und er hat sich underttausendmal entschuldigt. ich glaube ihn das auch das er das nicht so ernst gemeint hat. er sagte auch das wir 2014 dann heiraten werden, dann ist unser 2tes kind so groß das es laufen kann und blumenkind spielen kann. er liebt unseren ersten sohn ja überalles und ich denke das wird er mit sicherheit bei unserem baby auch tun. ich bin sooo glücklich. und finanziell werden wir das auch schaffen.

Freude
liebe leomelanie,
....mitfreugrüße und alles, alles gute für euch!
viola

Gefällt mir
5. Juni 2012 um 19:10
In Antwort auf havin_12529480


Hallo ihr lieben.
Ich habe mich gestern mit meiner schwiegermutter und meinem freund noch mal zusammen gesetzt. er hat sich jetzt doch fürs baby entschieden und er hat sich underttausendmal entschuldigt. ich glaube ihn das auch das er das nicht so ernst gemeint hat. er sagte auch das wir 2014 dann heiraten werden, dann ist unser 2tes kind so groß das es laufen kann und blumenkind spielen kann. er liebt unseren ersten sohn ja überalles und ich denke das wird er mit sicherheit bei unserem baby auch tun. ich bin sooo glücklich. und finanziell werden wir das auch schaffen.

Super
Seltsamer Humor hat Dein Freund, aber ich freu mich jedenfalls für Euch!

Gefällt mir
5. Juni 2012 um 20:11

Leomelanie
habe keine Angst. So wie sich dein Freund verhält, solltest du ihn in die Wüste schicken. Er hat weder ein Recht auf das eine noch auf das andere Kind. Er ist offensichtlich der Typ Mann, der meint, er sei der Herr und die Frau hat zu spuren.

Mit ihm kannst du nicht glücklich werden und vor allem, auf ihn kannst du dich nicht verlassen.

Wenn du Hilfe brauchst, bist du bei dem Team von ausweg-pforzheim richtig. Sie haben seit vielen Jahren enorm viel Erfahrungen und wissen, was zu tun ist, aber sie helfen dir auch ganz praktisch, egal wo du wohnst. Melde dich einfach bei ihnen unter www.ausweg-pforzheim.de.
Liebe Grüße Ich denke an dich und wünsche dir viel Mut. kreni

Gefällt mir
8. Juni 2012 um 17:27

So ein ähnliches erlebniss habe ich auch.....

Ich selber fast 24 habe nun gestern erfahren das ich mein erstes Kind erwartet.... es war ein riesen Schock, denn ich verhüte seit fast 7 Jahren mit der Drei Monatsspritze.
Ich bin mit dem Kindsvater natürlich noch zusammen und er hat es als erstes erfahren. Er selber ist nun 28.
Wir sind nun knapp 1 Jahr erst zusammen und das er über diese Nachricht nicht begeistert war, kann ich total verstehen..... denn mein erster Gedanke bei dem Anblick war ebenfalls: ich will es nicht.... aber nachdem mir mein Arzt sagte: gucken sie mal, da schlägt das kleine Herz.

Da war ich nun hin und weg und würde das Kind gerne bekommen... Mein Freund ist nicht mal ausgerastet, der ist einfach nur fertig mit der Welt.... und sagte selber er ist noch nicht bereit für ein Kind und hat Angst zu versagen als Papa....


Was meint ihr... wie soll ich mit der Situation nun umgehen??? denn ich weiß selber... ich würde mit dem Tod des kleinen dicken dinos niemals zurecht kommen.....

Wir sind beide fest im Leben stehend, beide einen festen Job.


Würde mich über Antworten , Anregungen und Ratschläge sehr freuen... denn ich habe natürlich versucht Ihn aufzubauen.. und er wäre der tollste Papa der Welt

Gefällt mir
8. Juni 2012 um 19:16
In Antwort auf fakhri_12689460

So ein ähnliches erlebniss habe ich auch.....

Ich selber fast 24 habe nun gestern erfahren das ich mein erstes Kind erwartet.... es war ein riesen Schock, denn ich verhüte seit fast 7 Jahren mit der Drei Monatsspritze.
Ich bin mit dem Kindsvater natürlich noch zusammen und er hat es als erstes erfahren. Er selber ist nun 28.
Wir sind nun knapp 1 Jahr erst zusammen und das er über diese Nachricht nicht begeistert war, kann ich total verstehen..... denn mein erster Gedanke bei dem Anblick war ebenfalls: ich will es nicht.... aber nachdem mir mein Arzt sagte: gucken sie mal, da schlägt das kleine Herz.

Da war ich nun hin und weg und würde das Kind gerne bekommen... Mein Freund ist nicht mal ausgerastet, der ist einfach nur fertig mit der Welt.... und sagte selber er ist noch nicht bereit für ein Kind und hat Angst zu versagen als Papa....


Was meint ihr... wie soll ich mit der Situation nun umgehen??? denn ich weiß selber... ich würde mit dem Tod des kleinen dicken dinos niemals zurecht kommen.....

Wir sind beide fest im Leben stehend, beide einen festen Job.


Würde mich über Antworten , Anregungen und Ratschläge sehr freuen... denn ich habe natürlich versucht Ihn aufzubauen.. und er wäre der tollste Papa der Welt

Anfängliche Ängste
sind doch normal, selbst wenn das Kind geplant war. Man weiss ja nicht, wie's wird, und zurück kann man ja nicht. Es ist nicht leicht, sich neu zu arrangieren, wenn man andere Pläne hatte. Aber so, wie Du die Situation schilderst, denke ich, Ihr werdet das problemlos meistern. So kompliziert ist es nicht, Eltern zu sein, und ich bin mir sicher, wenn das Kind da ist, sind alle Bedenken verflogen und Ihr werdet's einfach nur noch geniessen. Ging schon sooooo vielen so (uns auch).

Gefällt mir
8. Juni 2012 um 20:18
In Antwort auf fakhri_12689460

So ein ähnliches erlebniss habe ich auch.....

Ich selber fast 24 habe nun gestern erfahren das ich mein erstes Kind erwartet.... es war ein riesen Schock, denn ich verhüte seit fast 7 Jahren mit der Drei Monatsspritze.
Ich bin mit dem Kindsvater natürlich noch zusammen und er hat es als erstes erfahren. Er selber ist nun 28.
Wir sind nun knapp 1 Jahr erst zusammen und das er über diese Nachricht nicht begeistert war, kann ich total verstehen..... denn mein erster Gedanke bei dem Anblick war ebenfalls: ich will es nicht.... aber nachdem mir mein Arzt sagte: gucken sie mal, da schlägt das kleine Herz.

Da war ich nun hin und weg und würde das Kind gerne bekommen... Mein Freund ist nicht mal ausgerastet, der ist einfach nur fertig mit der Welt.... und sagte selber er ist noch nicht bereit für ein Kind und hat Angst zu versagen als Papa....


Was meint ihr... wie soll ich mit der Situation nun umgehen??? denn ich weiß selber... ich würde mit dem Tod des kleinen dicken dinos niemals zurecht kommen.....

Wir sind beide fest im Leben stehend, beide einen festen Job.


Würde mich über Antworten , Anregungen und Ratschläge sehr freuen... denn ich habe natürlich versucht Ihn aufzubauen.. und er wäre der tollste Papa der Welt

Liebes puschelsviech,
herzlichen Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft. Männer sind oft so. Sie fühlen sich in solchen fraulichen Situationen oft überfordert und benötigen viel Zeit, um mit einer solchen Situation fertig zu werden. Habe Geduld, versuche ihm gut zuzureden und ihm Mut zu machen. Väter werden nicht geboren und sind es nicht einfach so, sondern sie entwickeln sich ebenso wie sich Frauen zu Müttern entwickeln. Solltest du Hilfe benötigen, darfst du dich jederzeit an die Beratungsstelle Aus-WEG?! unter www.ausweg-pforzheim.de. Sie haben viel Erfahrungen - auch mit Männern und können dich unterstützen bzw. wären auch bereit, mit deinem Freund zu sprechen.
Euch viele liebe Grüße - auch an deinen Freund - von kreni

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen