Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Schwanger und kindsvater verpieselt sich....

Schwanger und kindsvater verpieselt sich....

20. Juni 2015 um 8:58 Letzte Antwort: 29. Juni 2015 um 12:38

Hallo! Ich bin 26 Jahre alt, habe bereits 2 Kinder aus einer vorigen Beziehung und bin nun durch eine Verhütungspanne mit der Pille wieder schwanger. Besagter Kindsvater und ich waren gerade mal 4 Wochen zusammen, dann trennte ich mich weil alles einfach nicht gepasst hat. Eine Woche nach der Trennung, habe ich erfahren das ich schwanger bin. Nach langem hin und her ob Abtreibung oder nicht, haben wir uns entschlossen das Kind zu behalten und es nochmal zu versuchen. Diesmal hat es ganze 2 Wochen ganz gut funktioniert, bis er auf die Idee kam: "Ich habe das Gefühl, ich bin nur mit dir zusammen weil du schwanger bist. Ausserdem bist du unordentlich (kann mit 2 Kindern vorkommen! und er ist ein Ordnungsfanatiker) und deine Kinder sind schlecht erzogen". Somit war auch der zweite Versuch missglückt und jetzt stehe ich alleine mit 2 Kindern und einem im Bauch da. Dann fing er wieder mit dem Thema Abtreibung an. Ich war 2x bei Profamilia weil ich mir absolut unsicher war ob ich dieses Kind behalten kann. Ich weiss nicht ob ich es alleine mit 3 Kindern schaffe denn es ist mit 2 Kindern schon schwer auch wenn der Vater von den beiden sich regelmäßig um die Kinder kümmert. Ich bin mir eigentlich schon sicher das ich das Kind behalten will, aber Zweifel kommen immer wieder hoch. Ich habe halt auch noch die Hoffnung das er vielleicht in der Schwangerschaft doch noch wieder kommt oder wenn das Baby da ist... Im Moment ist das eine ganz schlimme Situation, weil ich weiss das er hinter jeden Rockzipfel hinterher ist. Mich haben auch viele gewarnt überhaupt eine Beziehung mit ihm einzugehen weil er ein absolutes ... ist aber man selbst weiss es ja immer besser... Er sagt jetzt wenn ich das Kind behalte will er das Kind zu sich holen und er will das alleinige Sorgerecht und zur Not würde er auch vor Gericht etc gehen. Heute Abend treffen wir uns zum reden... Ich weiss auch nicht was ich jetzt für antworten erwarte.. Ich wollte mich mal ausheulen weil mir gerade die Decke auf den Kopf fällt. Keiner hat nen guten Rat für mich. Alle sagen es wäre besser abzutreiben aber ich kann das nicht. Gestern beim Ultraschall sah es schon aus wie ein Gummibärchen... und von meiner besten Freundin bekomme ich nur zu hören, dass ich ihn vergessen soll und er eh ein Arsch ist usw. aber sie hat leicht reden. Sie ist verheiratet und hat nur ein Kind...Manno... alles blöd

Mehr lesen

20. Juni 2015 um 9:25

...
Das hört sich schlimm an! Habt ihr denn mittlerweile wieder guten Kontakt und kümmert er sich? Ich will den Kontakt nicht abbrechen weil ich mir wünsche das er zu den Terminen beim FA mit kommt und auch bei der Geburt dabei ist. Ausserdem will ich auch nicht die ganze Schwangerschaft alleine sein. Ich stelle mir das so schrecklich vor

Gefällt mir
20. Juni 2015 um 10:22

So
ist es aber nicht. Ich habe mich gefreut als ich das Herz zum ersten mal hab schlagen sehen und gestern als man schon den Kopf und die Ansätze der Arme und Beine erkennen konnte. Das Problem ist einfach das ich Panik davor habe alleine zu sein und ich denke das dass in dieser Situation absolut verständlich ist. Dazu kommt das ich das Gefühl habe, ich "darf" mich nicht freuen weil es eh alle scheisse finden. Ich würde mich gerne freuen weil ich immer 3 Kinder wollte (eigentlich unter anderen Umständen aber nun denn..) aber ich habe das Gefühl ich müsste nur traurig sein und es verfluchen schwanger zu sein. Es ist aber nicht so. Ich überlege schon welchen Kinderwagen ich kaufe usw. und ein Kind abzutreiben weil der Vater rumspinnt kann es ja wohl auch nicht sein. Wenn er wirklich versuchen sollte das Kind zu sich zu holen, wird er merken das eine Mutter zur Löwin werden kann wenn es um ihr Kind geht. Ich habe aber die Hoffnung das er noch vernünftig wird und wir treffen uns ja auch heute Abend zum reden

Gefällt mir
20. Juni 2015 um 14:49
In Antwort auf an0N_1243063499z

...
Das hört sich schlimm an! Habt ihr denn mittlerweile wieder guten Kontakt und kümmert er sich? Ich will den Kontakt nicht abbrechen weil ich mir wünsche das er zu den Terminen beim FA mit kommt und auch bei der Geburt dabei ist. Ausserdem will ich auch nicht die ganze Schwangerschaft alleine sein. Ich stelle mir das so schrecklich vor

Nein
ich habe keinen Kontakt mehr zu ihm. Ich hatte meine Familie die für mich da war und natürlich immernoch für mich da sind. Ich habe seit fast 5 Jahren einen neuen Partner und erwarten jetzt unser erstes gemeinsames Kind.

Gefällt mir
20. Juni 2015 um 21:42

Genau
dazu ist das Forum da, dass Du alle Deine Gedanken niederschreibst und hier nach Hilfe suchst. Denn allein gehst Du ein. Laß hören, wie das Gespräch heute Abend verlaufen ist. Du mußt nicht abtreiben, denn eine Abtreibung für andere lohnt sich nicht. Es geht um Dich, weil das Kind in Dir heranwächst. Es ist nicht leicht, 3 Kinder alleine aufzuziehen. Aber es ist genauso schwer nur 2 Kinder aufzuziehen und alle Kraft zur Aufarbeitung einer Abtreibung zu brauchen.
VLG Yankho

Gefällt mir
21. Juni 2015 um 13:34

...
Das Gespräch ist gut verlaufen. Ich habe sogar bei ihm und mit ihm geschlafen... im Nachhinein bereue ich es wieder weil ich mir wieder Hoffnungen mache aber ich weiss im Prinzip sowieso das es nichts bringt. Er sagte ja gestern schon nachdem wir fertig waren..: "Aber nicht das es hinterher heisst das ich nur mit dir schlafen wollte". Aber so war es ja anscheinend... wenn er nicht angefangen hätte zu fummeln, wäre auch nichts gelaufen

Gefällt mir
21. Juni 2015 um 14:18
In Antwort auf an0N_1243063499z

...
Das Gespräch ist gut verlaufen. Ich habe sogar bei ihm und mit ihm geschlafen... im Nachhinein bereue ich es wieder weil ich mir wieder Hoffnungen mache aber ich weiss im Prinzip sowieso das es nichts bringt. Er sagte ja gestern schon nachdem wir fertig waren..: "Aber nicht das es hinterher heisst das ich nur mit dir schlafen wollte". Aber so war es ja anscheinend... wenn er nicht angefangen hätte zu fummeln, wäre auch nichts gelaufen

Jap
Bei Männern heißt es ja immer, dass sie nicht nur das eine wollen, aber die wollen immer nur das -.-

Gefällt mir
22. Juni 2015 um 11:25

Was kam denn raus beim Gespräch?
Hi du,
ich hab grade erst hier in deinen thread hineingelesen und es geht mir echt sehr zu Herzen, wie du über deine Schwangerschaft redest. Dass du eigentlich gar nicht abtreiben möchtest und dich sogar total gerne über dein drittes Kind freuen würdest (es wohl auch im Geheimen schon ein wenig tust, oder? ).
Doch die Situation mit deinem Freund ist natürlich leider etwas verworren und ich hab das Gefühl, du weißt selbst nicht so recht, wie es da weitergehen soll mit euch beiden...!
Denn zuerst hast du ja die Beziehung zu ihm beendet, weil du erkannt hast, dass einfach alles nicht gepasst hat zwischen euch. Nun ja, alles wenn nicht passt, ist halt schon recht viel auf jeden Fall !
Seit du weißt, dass du schwanger bist, haben sich deine Gefühle für ihn aber wohl wieder etwas verändert, oder? Und nun hast du immer noch und immer wieder die Hoffnung, dass doch noch etwas aus euch beiden wird, gell? Einfach weil du im Moment ziemlich Bammel davor hast, alleine zu sein ?!

Was ist denn nun eigentlich vorgestern bei eurem Gespräch herausgekommen? Habt ihr das mit seiner komischen Idee, dir das Kind wegzunehmen und alleine erziehen zu wollen, klären können? Wie stellt er sich denn die Zukunft mit dir und eurem Kleinen so vor? Und natürlich noch wichtiger: Wie stellst du dir eure Zukunft vor? Hast du wirklich eine tiefe Hoffnung, dass du mit dem Kindsvater eine gute, echte Beziehung führen kannst und er dich mit deinen Kindern unterstützt?

Und dann ist da jetzt das Kleine Bärchen in deinem Bauch...für mich klingt es sehr liebevoll, wie du von dem Kleinen sprichst. Du hast dir sogar immer drei Kinder gewünscht und wie ich dich verstehe, traust du dir zu, für deine drei Zwerge als Mama da zu sein. Wenn nur das Schreckgespenst mit dem alleine sein nicht wäre...?! Was genau macht dir denn da solche Sorgen?
Meinst du nicht, dass du als Löwenmama es doch zur Not auch alleine packst? Ich würde dir das zutrauen, so wie du hier von dir und deinem Kleinen geschrieben hast. Bestimmt hast du bei der Beratung von Pro Familia erfahren, dass es für dich auch viel Unterstützung gäbe, oder? Konnte dir das nicht etwas Mut machen?
Und wenn es dann mit deinem Freund doch noch etwas Festes würde, wäre es ja schön...!

Liebe Februar2016 (das wäre der Entbindungsmonat für dein Kleines, oder?), ich glaube, du hast ein liebevolles Mutterherz, das Hoffnung und Mut für noch ein drittes Kleines hat, ganz egal, wie es mit deinem Freund weitergeht. Ich kann mir deshalb nicht vorstellen, dass eine Abtreibung wirklich eine gute Lösung für dich wäre...!
In welcher Schwangerschaftswoche bist du denn jetzt schon? Hast du noch genug Zeit, noch mehr Vertrauen zu deinen leisen Gefühlen der Freude über dein Kleines zu bekommen?
Ich wünsche dir das auf jeden Fall von ganzem Herzen und schick dir viel Kraft für diese turbulente Zeit jetzt mit!
Herzlich,
Marilou

Gefällt mir
29. Juni 2015 um 12:38

Wie sieht es denn mittlerweile aus bei dir?
Hallo Februar2016,

wie geht es dir denn inzwischen so? Hab jetzt hier von dir gar nichts Neues mehr gelesen...!
Hast du dich mit deinem Freund richtig ausgesöhnt nach der gemeinsamen Nacht? Oder hat er dich doch wieder enttäuscht nachher? Und wie geht es dir mit deinem Krümel? Hast du schon eine Entscheidung getroffen, ob du es behältst oder nicht?
Denn eigentlich würdest du dir ja, glaub ich, wünschen, dass du es behalten kannst, gell?!

Erzähl doch mal, wie es bei dir grade so ausschaut und ob es dir gut geht...!
Ich würde mich freuen!

Liebe Grüße,
Marilou

Gefällt mir