Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger und Essstörung....

Schwanger und Essstörung....

9. Januar 2009 um 22:41

Ich weiß ist eher ein Tabu Thema...

Wer von euch ist schwanger oder hat schon Kinder und leidet an einer Essstörung?

Wie habt ihr das mit dem Essen hinbekommen, euch das schwanger sein Kraft gegeben? Wie lief es beie uch nach dem schwanger sein?

Bei meinem 1. Kind lief es alles besser als momentan in meiner 2. Schwangerschaft. Wer sich mit mir ausstauschen möchte, gerne auch über pn ,kann mir gerne schreiben.

LG ParkAvenuePrincess04

Mehr lesen

9. Januar 2009 um 23:05

Danke dir
schwanger und essstörung ist für mich wie pommes mit senf, wie cool


ja, klar ich versuch es auch, habe meine es schon seitdem ich ca 10 jahre alt bin und es ist halt manchmal verdammt schwer, sich zum essen zu zwingen, ich denk dann immer an den zwerg und versuch ganz gesund zu essen.... will meinen kind ja auch später kein schlechtes vorbild sein, aber solche gedanken setzten mich dann doch zu sehr unter druck
eben essstörung kann ja vieles sein, zu viel, zu dünn, erbrechen... mischformen was auch immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2009 um 23:20

......
ah, dann weißt du ja ein bisschen besser bescheid...

schlimm ist halt, der körper verlernt es seinen hunger so zu zeigen und dann ist es echt nur noch zwingen, ja versuch es auch zu genießen... hab am anfang auch durchs schwangerschaftserbrechen nix runter bekommen. jetzt, bin ich in der 16+2 woche.... ne, so schoko zeug usw, esse ich eh höchst selten, wenn lieber obst und gemüse... obstsalate.... super selten fleisch, fisch... aber schlimm ist diese gefühl im kopf, ich weiß ja wie verdammt wichitg es ist, für baby und auch für mich. dumme körper kontrolle^^ hab halt momentan auch viel stress.... da kommt es meist eh vermehrt durch


hab folsäure schon in der babyplanungszeit genommen, ist ja wirklich enorm wichtig. klar, gehen danach, die pfunde wieder runter, hab nach der geburt meiner tochter weniger gewogen als vorher. freu mich ja schon, wenn ich erst mit dem baby spazieren gehen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2009 um 23:27

Danke dir
Wirklich liebe Tipps

ja, stimmt... große portionen schrecken ab Mit den Frühstücksdrinks, find ich sogar eine ganz gute Idee... Mir fällt trinken wirklich einfacher und man kann es ja mal probieren.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2009 um 23:29
In Antwort auf anouk_12663403

......
ah, dann weißt du ja ein bisschen besser bescheid...

schlimm ist halt, der körper verlernt es seinen hunger so zu zeigen und dann ist es echt nur noch zwingen, ja versuch es auch zu genießen... hab am anfang auch durchs schwangerschaftserbrechen nix runter bekommen. jetzt, bin ich in der 16+2 woche.... ne, so schoko zeug usw, esse ich eh höchst selten, wenn lieber obst und gemüse... obstsalate.... super selten fleisch, fisch... aber schlimm ist diese gefühl im kopf, ich weiß ja wie verdammt wichitg es ist, für baby und auch für mich. dumme körper kontrolle^^ hab halt momentan auch viel stress.... da kommt es meist eh vermehrt durch


hab folsäure schon in der babyplanungszeit genommen, ist ja wirklich enorm wichtig. klar, gehen danach, die pfunde wieder runter, hab nach der geburt meiner tochter weniger gewogen als vorher. freu mich ja schon, wenn ich erst mit dem baby spazieren gehen kann

Ich denke eine Essstörung ist eine Sucht...
da kann man wohl nicht einfach sagen "ess einfach mal"!!
Es wäre ja super wenn das so leicht wäre, dann bräuchte man keine Therapien mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2009 um 23:41

Hallöchen
ich habe versucht, ich zusammenzureißen. Auch zu essen, wenn ich es eklig fand. Für mich war das sowas wie eine Schocktherapie, hält aber noch an. Ich muss schon manchmal mit mir kämpfen, aber ich denke, ich muss erstmal ans Kind denken!

Grüße thea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2009 um 23:44

....
ja, ne das kenn ich... frisurbin oder so...*schüttel*

werde mir die drinks mal holen, also die frühstücksdrinks


ganz lieben dank!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2009 um 23:46
In Antwort auf berlin_13021259

Ich denke eine Essstörung ist eine Sucht...
da kann man wohl nicht einfach sagen "ess einfach mal"!!
Es wäre ja super wenn das so leicht wäre, dann bräuchte man keine Therapien mehr...

Jup
wäre mehr als klasse, wenn es so nen ess schalter geben würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2009 um 12:39
In Antwort auf divina_12289323

Hallöchen
ich habe versucht, ich zusammenzureißen. Auch zu essen, wenn ich es eklig fand. Für mich war das sowas wie eine Schocktherapie, hält aber noch an. Ich muss schon manchmal mit mir kämpfen, aber ich denke, ich muss erstmal ans Kind denken!

Grüße thea


danke nochmal allen für eure antworten. hoffe kann auch alles so umsetzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper