Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger und er freut sich nicht

Schwanger und er freut sich nicht

4. Juni 2015 um 20:10 Letzte Antwort: 4. Juni 2015 um 21:39

Ich habe am Dienstag erfahren das ich schwanger bin für mich war es auch erst ein Schock weil es doch ungeplant war.Ich bin mit meinem Freund jetzt 3 Jahre zusammen und irgendwie ist er jetzt sehr komisch zu mir er will nicht mit mir über die Schwangerschaft reden und er meinte er freut sich auch nicht da Kinder nur Probleme machen ich habe echt Angst das die sich nicht ändern wird, denn eine Abtreibung kommt nicht in Frage bei mir! Was soll ich machen ihn noch in ruhe lassen und warten?

Mehr lesen

4. Juni 2015 um 20:41

Hey...
Hi! Männer sind oft etwas überfordert, vor allem dann, wenn es ungeplant war. Lass ihm noch ein bisschen Zeit, die Nachricht zu verdauen. Ich könnte mir vorstellen, dass er einfach Angst hat vor Veränderungen und ev auch, dass er in seiner Freiheit und Ungezwungenheit eingeschränkt wird... Falls er sich gar nicht damit abfinden kann, wirst du ansonsten über kurz oder lang sowieso Konsequenzen ziehen müssen.., ich hoffe für dich, dass er sich noch einkriegt.., hält mich auf dem Laufenden, ob sich was tut.., glg nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2015 um 20:52

Danke meine liebe
Ich danke dir für deine Worte und ich hoffe du hast recht und er freut sich bald dann doch auf unser Baby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2015 um 21:08

Kenn ich
Mach dich nicht verrückt. Meine tochter war auch ungeplant mein damaliger Freund (jetzt Mann) hat sich null gefreut hat die ersten wochen gar nicht mit mir gesprochen und war so gut wie nie zuhause. Dann ging es langsam und dann war er mit zum us ich weiss gar nicht mehr wann (relativ spat 21 ssw oder so ) und er hat die kleine winken sehen und ab da war es um ihn geschehen. Jetzt bekommen wir sogar unser zweites.
Also lass ihm etwas Zeit das kommt schon noch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2015 um 21:23


Ich bin vor einigen Jahren auch ungeplant schwanger geworden und es war ein Schock für uns beide. Ich glaube trotzdem, dass die Frau noch schneller als der Mann irgendwie mit der Situation zurecht kommt und eine Bindung zu dem Kind aufbauen kann. Männer sehen sich oft in der Rolle des "Ernährers" und haben Sorge, ihre Familie nicht "durchfüttern" zu können. Frauen denken oftmals emotionaler und weniger materiell darüber nach.

Meine erste, ungeplante Schwangerschaft endete leider in einer Fehlgeburt, jedoch entschlossen wir uns daraufhin, es nochmal aktiv anzugehen... Ich wurde kurz darauf wieder schwanger und auch dieses mal war er sehr reserviert mir und der Schwangerschaft gegenüber, das ging auch recht lang.

Nun ist das schon ein paar Jahre her und ich bin mit unserem zweiten Kind (geplant) schwanger. Und was soll ich sagen? Auch dieses mal hat er keine Freudensprünge gemacht und ich musste ihn erst mal mit der Schwangerschaft in Ruhe lassen. Aber er liebt unsere Tochter und unser ungeborenes Kind und fing dann auch recht bald an den Bauch zu streicheln usw.

Die Männer brauchen oft ein bisschen Zeit um die Nachricht zu verdauen. Auch wenns dir sicherlich momentan schwer fällt, aber sprich mit ihm nicht groß drüber sondern such dir lieber eine Freundin oder andere Person mit der du drüber sprechen kannst. Wichtig ist erst einmal, dass du dir klar darüber bist, ob du das Kind möchtest. Wenn du das Kind bekommen willst dann wird das so sein und er wird sich auch damit anfreunden (müssen). Und früher oder später wird er schon sehen, wie wunderbar es ist, ein Kind zu haben.

Alles Gute für dich und Kopf hoch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2015 um 21:37
In Antwort auf oralee_12362406

Danke meine liebe
Ich danke dir für deine Worte und ich hoffe du hast recht und er freut sich bald dann doch auf unser Baby

Kopf hoch!
Das wird schon... es gibt andere, denen es genauso gegangen ist wahrscheinlich kommt irgendwann sein männlicher Stolz durch, dass er ein Kind gezeugt hat so war es bei meiner Cousine... Da war der Frejnd zuerst auch schockiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2015 um 21:39


Mein Mann hat beim ersten Kind auch so kühl reagiert in der ersten Zeit. Trotzdem war er derjenige, der seine schlaflosen Nächte für die Recherche von diversen Testberichten über Kindersitze, Kinderwägen usw verschlungen hat und als er dann das erste Mal mit beim US war, änderte sich sein Verhalten schlagartig. Er ist der beste Papa für unsere Süsse, den ich mur vorstellen kann und freut sich jetzt riesig auf unser zweites Kind.
Lass ihm etwas Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook