Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger und ein Psychopathen als Mann

Schwanger und ein Psychopathen als Mann

14. Februar 2014 um 11:37 Letzte Antwort: 26. Februar 2014 um 9:35

Hallo ihr Lieben,
ich bin in 3 Monaten 24 Jahre alt, habe einen 5 jährigen Sohn,bin seit letztes Jahr März verheiratet und in der 5 Woche schwanger... Bis jetzt wird es sich bestimmt recht schön für euch anhören,aber nun erzähle ich euch mal kurz meine Geschichte. Ich bin mit meinem Mann(35, Araber) jetzt 2 1/2 Jahre zusammen,unsere Beziehung war von Anfang an total schwierig, wenig schöne Zeiten und viel Streit und Kummer. Als ich mit ihm ein halbes Jahr zusammen war und es gerade am schwierigsten war,musste er für 2 Monate ins Gefängnis. Da seine Bewährung widerrufen wurde. Ich wollte mich da schon endgültig von ihm trennen,da einfach in einer so kurzen Zeit schon zu viel passiert war!! (Lügen,eine andere Frau,wo angeblich nichts war,er aber dort gewohnt hat und ich es erst nach 3 Monaten raus bekommen hatte). Er versicherte mir das er die Zeit im Gefängnis nutzen wird sich zu besseren und bat mich auf ihn zu warten. Verliebt und gutgläubig wie ich war,tat ich dies dann auch. Er schrieb mir die schönsten Briefe, erklärte mir auf die schönste Art und Weise seine Liebe und es sah so aus, als würde er sich wirklich geändert haben. Als er dann nach 2 Monaten raus kam(habe 1800 bezahlt damit er 2 Monate früher raus konnte) war er die ersten 2 Wochen ein absoluter Traummann. Seine Scheidung lief gerade und plötzlich schickte die Ausländerbehörde einen Brief,wo drin stand das er ausgewiesen werden soll. Für mich brach eine Welt zusammen,da endlich alles super lief und ich ihn wieder anfing zu vertrauen. Er fragte mich ob ich ihn heiraten möchte wenn er geschieden ist und ich sagte JA. Im April 2012 war seine Scheidung dann durch und er versuchte alle seine Papiere zu sammeln damit er bald mich heiraten konnte. Dieser ganze Papierkram dauerte aber einige Zeit. Im Juli 2012 wurde ich dann von ihm schwanger, wir freuten uns sehr.Als ich dann in der 7 Woche schwanger war fing der ganze Albtraum plötzlich wieder vn vorne an, sogar noch schlimmer als vorher, er wurde wieder ständig aggressiv, beleidigend und verletzend, ihn störte es auch nicht das mein Kleiner Sohn alles mitbekam. Er fing an mich so sehr zu terrorisieren,das ich schließlich nicht mehr konnte,mich von ihm trennte und mein Baby weg machen lies Ich war 3 Monate getrennt von ihm und kam dann wieder mit ihm zusammen(Böderweise). Im Dezember 2012 musste ich dann am Gebärmutterhals operiert werden da ich eine Krebsvorstufe hatte. Wieder lief es eine Zeit lang richtig super. Im März 2013 heiratete ich ihn dann. Obwohl ich die ganze Zeit ein komisches Gefühl hatte,weil so viel passiert war, seine ganzen Aggressionen,seine Lügen,seine heimlichen Frauengeschichten,die ganzen Beleidigungen... Es war schon echt hart manchmal für mich. Nur einen Monat nach der Hochzeit fing dann der Albtraum von vorne an, er haute ständig einfach ab, ging trinken, kam wieder wann er wollte und wie es mir dabei ging war ihm egal, er war der Meinung das es mit einer Entschuldigung dann auch wieder gut war. Irgendwie fühlte ich mich immer einsamer, ging selber ab und zu mal weg,manchmal saß ich auch einfach nur zuhause und betrank mich, weil ich einfach so verletzt war und mich über mich selber geärgert habe. Als wir dann wieder mal für 2 Wochen auseinander waren,bin ich mit einer Freundin feiern gegangen, sie wollte mich ablenken. Ich habe an diesem Abend sehr viel getrunken,wahrscheinlich weil ich immer noch zu verletzt war. Plötzlich tauchte er auch dort auf,mit einer Frau, dies hat mich dann wieder so verletzt das ich mit einem Mann dort auf der Feier einfach geknutscht habe,ich wollte das er auch einmal verletzt ist. Aber das hätte ich besser nicht machen sollen, denn als ich dann aus der Disko raus ging um draußen eine zu rauchen ,kam er mir hinterher,schrie mich an und verprügelte mich so sehr,das ich bewusstlos geworden bin und wenn ich ehrlich bin, habe ich gedacht das ich das nicht überleben werde. Trotzdem kam ich dann einige Zeit später wieder mit ihm zusammen ,da er mir einredete das ich ja selber Schuld hatte,da ich einen anderen Mann geküsst hatte. Als ich dann wieder mit ihm zusammen ka hielt er mir das dann ständig vor, Unterstellte mir dann noch viel mehr und die Beleidigungen wurden auch wieder mehr und häufiger.. Irgendwann nach einer langen Aussprache wurde es dann wieder eine Zeit lang gut. Es ging dann eine ganze Zeit lang hin und her ,zusammen -getrennt.. Kurz vor Silvester kam dann noch eine größere Sache, wir stritten uns wieder heftig,er rief mich dann Nachts an,war bei einer anderen Frau, zusammen mit ihr beleidigte er mich, als ich auflegte und nicht mehr reagierte, trat er bei meinem Vater alle Fensterscheiben ein(bei meinem Vater war ich immer wenn wir streit hatten,damit mein Sohn nichts mitbekommt). Trotz allem kam ich dann schon wieder mit ihm zusammen. Mittlerweile hatten wir Januar 2014 alles lief wieder mal kurz gut. Am 1.02 zogen wir in unsere neue Wohnung,richteten uns ein und 4 Tage später erfuhr ich das ich wieder schwanger bin, er freute sich riesig,fing sogar an zu weinen und versprach mir das jetzt alles gut wird. Tja nur jetzt könnt ihr euch bestimmt vorstellen was jetzt alles gerade passiert. Er hat sich vom Traummann, wieder mal zum Monster entwickelt..Mittlerweile will und kann ich nicht mehr. Ich will es meinem Sohn und mir nicht mehr antun. Er hat mich vor 2 tagen wegen einem anfangs harmlosen Streit aus unserer gemeinsamen Wohnung geschmissen. Ihr könnt euch nicht vorstellen was er alles für kranke und verletzende Dinge gesagt und gemacht hat. Er hat mich als Hurentochter bezeichnet, hat gesagt das er mit mir kein Kind mehr will und das ich die Seuche aus meinem Bauch weg machen lassen soll. Als ich dann unter Tränen die Wohnung mit meinem Sohn verließ und nochmal zurückging weil ich meine Tasche holen wollte, sagte er das ich mich verpissen soll, hob sein Bein und wollte mir in meinen Bauch treten. Ich ging mit meinem Sohn wiedereinmal zu meinem Vater und da bin ich auch heute noch. AM 4.03 hat mein Mann eine Verhandlung wegen mir,wegen der schweren Körperverletzung von damals. So und nun bin ich alleine mit einem kleinen Kind und in der 5 Woche Schwanger. Und ehrlich gesagt, weiß ich nicht mehr was ich machen soll. Habt ihr einen Rat für mich? Für mich ist es irgendwie eh schon komisch hier mein Leben zu berichten und nach Hilfe zu suchen, aber anders weiß ich mir nicht mehr zu helfen. Über Antworten freue ich mich sehr. LG

Mehr lesen

14. Februar 2014 um 11:49


trenn dich entgültig von ihm er ist es nicht wert....lass dich sofort scheiden ...es gibt die möglichkeit der härtefallscheidung das alles schneller geht ....kann man mit dem anwalt beantragen ....lass dich auf keinen fall egal was sagt um dich einzulullen auf ihn ein ....wenn du das kind bekommen möchtest dann schaffst du das sicher auch ....bist mit deinem sohn ja auch bisher gut allein zurecht gekommen ....auch wegen dem wohl deines kindes rate ich dir davon ab dich nochmal auf ihn einzulassen ...jmd der so mit einem menschen umgeht ist unberrechenbar ganz ehrlich ...sollte er dir auflauern oder ähnliches kannst du auch eine einstweilige verfügung erwirken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2014 um 12:01
In Antwort auf lorie_12674940


trenn dich entgültig von ihm er ist es nicht wert....lass dich sofort scheiden ...es gibt die möglichkeit der härtefallscheidung das alles schneller geht ....kann man mit dem anwalt beantragen ....lass dich auf keinen fall egal was sagt um dich einzulullen auf ihn ein ....wenn du das kind bekommen möchtest dann schaffst du das sicher auch ....bist mit deinem sohn ja auch bisher gut allein zurecht gekommen ....auch wegen dem wohl deines kindes rate ich dir davon ab dich nochmal auf ihn einzulassen ...jmd der so mit einem menschen umgeht ist unberrechenbar ganz ehrlich ...sollte er dir auflauern oder ähnliches kannst du auch eine einstweilige verfügung erwirken

DU hast Recht
Ja ich weiß was man alles machen kann, irgendwie fehlt mir da bislang noch der Mut zu, aufjedenfall werde ich am 4.03 bei seiner Verhandlung gegen ihn aussagen,damit er wieder ins Gefängnis geht und ich meine Ruhe habe. Abtreiben möchte ich eigentlich nicht schon wieder, andererseits weiß ich nicht wie es werden soll mit 2 kleinen kindern alleine und ohne richtige hilfe, auch wenn es tagesmütter usw gibt, es ist alles sehr schwer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2014 um 12:08

@bebi
natürlich wird es mit 2 kindern nicht leichter aber es gibt für alles eine lösung glaub mir ...lass dich doch mal beraten ....es gibt beratungsstellen die dir helfen können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2014 um 12:08

Oh gott
Du arme...ich hab grad fast geweint als ich das gelesen habe.
Geh weg von ihm!!!!
Lass dich nicht mehr auf ihn ein. Man hört ja immer wieder das frauen immer wieder zu den männern zurück gehen die sie misshandeln...aber bitte tu es dir und deinem sohn zu liebe...du weist nicht was es alles bei deinem sohn anrichten kann wenn er ständig so einen unfeld ausgetzt ist.
Wenn du das baby behalten mìchtest, versteh ich das. Wenn nicht, versteh ich es auch!
Aber lass dir helfen und geg. Wenn nun eh schon verhandelt wird über sie körperverletzung wird einer härtefallscheidung wohl auch nichts im wege stehen.

Ihr tut mir so unendlich leid das ihr so etwas ertragen müsst...ich weiss wie es ist immer an das gute im menschen zu glauben, und dann doch inmer wieder enttäuscht zu werden. Manchmal ist da einfach nix zu retten.
Halt uns auf dem laufenden...denn ihr liegt mir jetzt schon am herzen.
Viel glück auf deinem weg...und lass dich nicht beirren!!!

Liebe grüße maja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2014 um 13:11


Du Arme, was für eine schlimme Geschichte.
Du weißt sicherlich selbst, dass der einzige Weg, damit es besser wird, eine Trennung und Kontaktabbruch ist.
Aber du schaffst es nicht aus eigener Kraft.

Deshalb lass dir bitte helfen! Hast du schon darüber nachgedacht, in ein Frauenhaus zu gehen, statt zu deinem Vater? Er weiß dann nicht, wo du bist und du hast direkt vor Ort Hilfe und Unterstützung von den Sozialarbeiterinnen in allen psychischen und auch rechtlichen Belangen.

Sonst geh wenigstens zu einer Hilfestelle für Frauen. Die sind genau dafür da. Für dich und deine Kinder ist es sehr wichtig, dass du von diesem Mann loskommst und endlich wieder leben kannst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2014 um 13:31
In Antwort auf sakura_12500190

Oh gott
Du arme...ich hab grad fast geweint als ich das gelesen habe.
Geh weg von ihm!!!!
Lass dich nicht mehr auf ihn ein. Man hört ja immer wieder das frauen immer wieder zu den männern zurück gehen die sie misshandeln...aber bitte tu es dir und deinem sohn zu liebe...du weist nicht was es alles bei deinem sohn anrichten kann wenn er ständig so einen unfeld ausgetzt ist.
Wenn du das baby behalten mìchtest, versteh ich das. Wenn nicht, versteh ich es auch!
Aber lass dir helfen und geg. Wenn nun eh schon verhandelt wird über sie körperverletzung wird einer härtefallscheidung wohl auch nichts im wege stehen.

Ihr tut mir so unendlich leid das ihr so etwas ertragen müsst...ich weiss wie es ist immer an das gute im menschen zu glauben, und dann doch inmer wieder enttäuscht zu werden. Manchmal ist da einfach nix zu retten.
Halt uns auf dem laufenden...denn ihr liegt mir jetzt schon am herzen.
Viel glück auf deinem weg...und lass dich nicht beirren!!!

Liebe grüße maja

Danke
Danke für deine Zeilen , das war sehr süß geschrieben. Weg von ihm will ich auf jeden Fall, was mal liebe war ist eh nur noch Angst und Hass. Zurück zu Ihm werde ich nie wieder gehen. Aber was ist mit dem Baby? Was soll ich machen? Was ist jetzt falsch und was jetzt richtig? Ich schaffe es jetzt gerade nicht mal aufzuhören zu rauchen obwohl ich meinem Baby damit schade.. Zur Zeit ist es einfach zu stressig... was soll ich bloß tun. Es tut echt sehr gut hier mit euch zu schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2014 um 18:03

Ich glaube es nicht
Ich dachte immer das es nur Geschichten sind und es so dumm vernebelte Frauen gar nicht gibt.
Du setzt nicht nur dein Leben aufs Spiel, sondern auch das 2er Kinder.
Wie verantwortungslos bist du denn?

Ich halte Frauen schon für sehr bescheuert die nach einer Attacke eines Mannes wieder zurückgehen, aber das sprengt alles.

Mit Liebe hat dein Verhalten nichts mehr zu tun.
Ist es wahnsinnige Dummheit oder die Angst vor dem alleine sein?

Sorry das ich gerade so hart bin. Aber du riskierst hier die Gesundheit deines Sohnes und deines Ungeborenen.
Wenn er ihm noch nichts angetan hat, wird das noch kommen. Spätestens wenn er merkt das er dich durch Schläge nicht mehr erniedrigen kann
und dich nur noch trifft wenn er dein Kind quält.
,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2014 um 0:37
In Antwort auf noa_11987535

DU hast Recht
Ja ich weiß was man alles machen kann, irgendwie fehlt mir da bislang noch der Mut zu, aufjedenfall werde ich am 4.03 bei seiner Verhandlung gegen ihn aussagen,damit er wieder ins Gefängnis geht und ich meine Ruhe habe. Abtreiben möchte ich eigentlich nicht schon wieder, andererseits weiß ich nicht wie es werden soll mit 2 kleinen kindern alleine und ohne richtige hilfe, auch wenn es tagesmütter usw gibt, es ist alles sehr schwer.

Danke
Vielen Dank für eure Kommentare. Einige waren echt sehr hart..aber halt ehrlich. Klar war es dumm immer wieder zurück zu gehen.. ich habe immer das beste gehofft. Ich sehe es ja ein.. getrennt habe ich mich.. bin seit einigen Tagen mit meinem Sohn bei meinem Vater ..die ruhe tut gut.. Trotzdem weiss ich immer noch nicht was ich wegen dem Baby machen soll... was ist das beste in meiner Situation? ?!! :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2014 um 1:29
In Antwort auf ilinca_12725019

Ich glaube es nicht
Ich dachte immer das es nur Geschichten sind und es so dumm vernebelte Frauen gar nicht gibt.
Du setzt nicht nur dein Leben aufs Spiel, sondern auch das 2er Kinder.
Wie verantwortungslos bist du denn?

Ich halte Frauen schon für sehr bescheuert die nach einer Attacke eines Mannes wieder zurückgehen, aber das sprengt alles.

Mit Liebe hat dein Verhalten nichts mehr zu tun.
Ist es wahnsinnige Dummheit oder die Angst vor dem alleine sein?

Sorry das ich gerade so hart bin. Aber du riskierst hier die Gesundheit deines Sohnes und deines Ungeborenen.
Wenn er ihm noch nichts angetan hat, wird das noch kommen. Spätestens wenn er merkt das er dich durch Schläge nicht mehr erniedrigen kann
und dich nur noch trifft wenn er dein Kind quält.
,


In solchen Fällen entwickeln Frauen oft eine extreme emotionale Abhängigkeit. Das sitzt tief in der Psyche und sie kann nicht einfach von ihm weg, auch wenn sie merkt, wie schlecht er für sie ist.
Das hat nichts mit Dummheit zu tun! Und es bringt auch nichts, ihr das vorzuwerfen.
Was die TE braucht, ist Hilfestellung. Darum hat sie sich wohl auch an das Forum gewandt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2014 um 5:48

Eigentlich rät man sowas ja nicht..
aber hier kann man dir nur wünchen, das du dein Kind nochmal abtreibt und dich scheiden lässt.. ansonstenw irst du dich immer und immer wieder von diesem mann abhängig machen.. er darf quasi nur in deutschland bleiben, weil ihr verheiratet seit..

wenn denn noch ein kind dazwischen ist von ihm.. glaub mir, wirst du ihn nie wieder los!


dieses ganze hin und her in einer bezoehung.. mit anderen frauen,.. ich kenn es selber und die kinder leiden..
meine sind momentan soweit, weil wir alles festigen.. das es läuft.. mein freund war aber NIE wirklich NIE gewalttätog..

so einen Mann kann man doch garnicht lieben, der so respektlos ist und die hand gegen einen erhebt..

such dir hilfe.. BITTE.. geh ins Frauenhaus.. dafür brauch man sich nicht schämen.. und wenn er dich raus schmeisst.. ruf die Polizei.. DU hast mehr rechte als Er..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2014 um 9:05

Es tut mir so leid :/
Also...
ich bin normalerweise total gegen einen ss Abbruch aber ich für mich selbst ( wenn ich du wäre)
Würde ich es wegmachen, weil man tut denk ich dem Kind auch nix gutes mit so einem .... als Erzeuger! Und ich würde mich scheiden lassen & das auch durchziehen, dass ist ganz wichtig!
bei mir selbst wars auch mal ich war mit einem 3 Jahre zusammen er schlug mich, beleidigt e mich usw. Ich wollte mich auch nicht trennen, weil ich immer dachte ,, er hat auch was gutes, es ist auch eine schöne zeit mit ihm gewesen usw'' aber es gibt wesentlich besseres, er hatte auch mit meiner damaligen besten Freundin gepoppt! naja dann ist bei der Groschen gefallen und ich lies ihn gehn. Er lief mir nach usw... auch als ich 1 Jahr später in meiner neuen Beziehung war ließ er es nicht sein, doch mein Schatz hat gut aufgepasst das mir nichts passiert. Und heute?
Heute ist es so ich bin mit meinem Engel happy haben einen Hund bzw. Hündin von 9 Monaten und bin in der 5 ssw. Du siehst also es kann auch anderst sein, man muss nur den mut haben ! Wenn dus alleine nicht svhaffst hol dir hilfe bei einer frauenberat1ungsstelle oder ähnliches. Ich drück dir die Daumen. Aber du musst selbst entscheiden. Und denk an deinen Sohn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2014 um 13:21

Hmm
hab mir deinen Text durchgelesen und die anderen.....

Ich muss sagen ich finde es richtig unmöglich das einige dich als bescheuert etc. betiteln.
Ich sage immer man sollte selber in einer Situation gewesen sein um urteilen zu können, das man bescheuert etc ist..


Ich würde an deiner stelle ins Frauenhaus und nicht eins in deiner Stadt sondern einfach weiter weg- anderes Bundesland? Sonst denke ich wirst du von ihm nicht los. wie du auch sagst er ist ein Psychopath. Damit er dich nicht findet und somit fühlst du dich auch sicherer, weil er nicht weiß wo du bist.

Und zum Thema abtreiben, es ist schwer zu sagen was du tun sollst, aber tue das womit du dich gut fühlst.

Ich wünsche dir alles Gute dieser Welt und löse dich von ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2014 um 18:11

...
Wie Rybka schon sagte: Loese dich von ihm. Vorallem innerlich. Hab kein Mitleid mehr mit ihm. Das musst du ausschalten. Er kann fuer sich selber sorgen. Sorge du nur noch fuer dich! Du hast das Beste dieser Welt verdient! Und keiner, keiner hat dir was anderes zu sagen! Keine Beleidigung der Welt!

Ich bin auch der Meinung du solltest Abstand gewinnen und in eine andere Stadt gehen. Es gibt so viele Frauenhauser und Haeuser fuer wohnungslose Frauen. Dort findest du Frauen die dir zuhoeren und andere Beroffenen mit denen du dich gegenseitig stuetzen kannst.

Es gibt auch ganz viele Beratungsstellen. Kannst dich auch einfach beim Frauennotruf erkundigen. Die sind da fuer dich!

Alles Gute, ganz viel Kraft, und du wirst wahnsinnig viel Energie haben, wenn das erst alles eine Weile ausgestanden ist.
Und vergiss nicht: Du bist Stark! Du hast schon so viel durchgemacht. Dann schafft du das auch noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Februar 2014 um 21:40

Wie sehr
Dich das ganze umtreibt und was Du alles durchleiden mußt, kann ich nur erahnen. Es kann nicht darum gehen, was Du tun sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst. Der Wert eines Kindes liegt daran, dass es in Dir heranwächst, es ist ein einzigartiges Orginal von Anfang an. Es ist unschuldig. Es ist ein Schritt in die richtige Richtung, dass Du hier nach Hilfe suchst und mit Deiner Not nicht alleine bleibst.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2014 um 7:56
In Antwort auf noa_11987535

Danke
Vielen Dank für eure Kommentare. Einige waren echt sehr hart..aber halt ehrlich. Klar war es dumm immer wieder zurück zu gehen.. ich habe immer das beste gehofft. Ich sehe es ja ein.. getrennt habe ich mich.. bin seit einigen Tagen mit meinem Sohn bei meinem Vater ..die ruhe tut gut.. Trotzdem weiss ich immer noch nicht was ich wegen dem Baby machen soll... was ist das beste in meiner Situation? ?!! :/

Hallo hier bin ich mal wieder
Also, über abtreiben oder behalten muss ich mit keine gedanken mehr machen, denn ich muss nächste woche operiert werden weil ich nur noch eine leere fruchtblase habe. Ich hatte eine Fehlgeburt, da sieht man mal wieder was stress,kummer und sorgen so in einem auslösen können. Mit ihm bin ich immer noch auseinander. Trotzdem geht es mir nicht gut,da einfach zu viel in einer zu kurzen zeit passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2014 um 9:35
In Antwort auf noa_11987535

Hallo hier bin ich mal wieder
Also, über abtreiben oder behalten muss ich mit keine gedanken mehr machen, denn ich muss nächste woche operiert werden weil ich nur noch eine leere fruchtblase habe. Ich hatte eine Fehlgeburt, da sieht man mal wieder was stress,kummer und sorgen so in einem auslösen können. Mit ihm bin ich immer noch auseinander. Trotzdem geht es mir nicht gut,da einfach zu viel in einer zu kurzen zeit passiert.

Huhu bebi
Vielleicht war es das beste so...dann musst du darüber wirklich nicht mehr nachdenken. Die natur hat für dich entschieden.
Ich hoffe du bleibst stark. Auf dauer wird es dir wieder besser gehen.
Lässt er dich in ruhe?

Ich hoffe wirklich das du deinen frieden findest und dein leben mit deinem sohn genießen kannst!!!

Liebe grüße und lass mal wieder von dir hören

Maja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram