Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger und der Freund will das Kind nicht!

Schwanger und der Freund will das Kind nicht!

17. August 2009 um 13:38

Hallo Zusammen,

ich schreibe mir hier jetzt mal den Frust von der Seele. Ich habe letzte Woche einen Test gemacht - positiv. Am WE war mein Freund da (er München - ich Stuttgart) ich musste es ihm einfach sagen. Ich habe dann am Sonntag wieder einen Test gemacht - auch positiv. Viele Zweifel kann es dann ja an der Tatsache schwanger zu sein nicht mehr geben.
Ich mache mir seit dem ersten Test ununterbrochen Gedanken ob es richtig ist ein Kind zu bekommen. Vielleicht kurz zu mir: Ich bin 25 Jahre und jetzt seit zwei Jahren im Beruf. Er ist 28 Jahre und schon ein paar Jahre länger im Beruf.
Ich frage mich ob es der richtige Zeitpunkt ist für ein Kind. Gibt es überhaupt einen richtigen Zeitpunkt? Klar kann man das planen - aber wieviele Babys sind "Unfälle" und führen trotzdem ein schönes Leben. Ich bin doch glaube ich nicht in solch einer Lebenssituation wo es unmöglich wäre ein Kind zu bekommen und man das auch für Verantwortungslos halten würde.
Er fühlt sich nicht bereit für ein Kind, für ihn muss das Ganze geplant sein. Am Besten erstmal zusammen ziehen, dann irgendwann heiraten und dann irgendwann über Kinder nachdenken. Aber das ist jetzt nunmal nicht so... Es ist anders gekommen - aber man kann es doch sicher trotzdem gut hinbekommen.
Klar muss man dann jetzt erwachsen werden und Verantwortung für den anderen übernehmen. Aber ist das denn so schlimm mit 28 Jahren. Ich stelle mir die Frage welche der beiden Alternativen für mich schlimmer zu ertragen wären. Ich glaueb jetzt momentan wäre es für mich schlimmer das Kind nicht zu bekommen. Ich glaube ich würde damit nicht klar kommen. Auf der anderen Seite habe ich wahnsinnige Angst vor dieser neuen Herausforderung aber ich glaube ich könnte das schaffen. Ich will ihn aber nicht irgendwo zu drängen. Aber wie kann ich ihn überzeugen. Ich will hinterher nicht mit dem Baby allein darstehen. Zu einem kind gehören Mutter und Vater. Eine Abtreibung ist doch nicht wie ein Loch im Zahn...

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Danke für ne Antwort!

Mehr lesen

17. August 2009 um 13:48

Hmm
na er hat doch jetzt noch 9 Monate zum Planen, Heiraten und erwachsenwerden.....
war es denn ein Unfall?? oder hattet ihr mal drüber grsprochen?
Wenn du wolltest und er nicht ist es natürlich verständlich das er nicht begeistert ist.....
aber wenn ihr eine Gesunde beziehung führt denke ich wird er wohl damit zurrecht kommen (müssen)...mit fast 30 ist man auf jeden fall reif genug für Kinder!
Wir sind 22 und 23....und wir bekommen unser 2.! Geplant, sind gefestigt, und haben Arbeit! den Perfekten Zeitpunkt gibt es nicht!!!!

GLG Katrin & Fynn (17 Monate) & Mia inside(29.Wo)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 13:50

Nein,
geplant war es nicht. Es war ein Unfall und ich würde gerne die zeit zurückdrehen. Keiner von uns beiden wollte das es passiert. Aber ich kann an der Situation nichts mehr ändern. Ich kann nur noch das Beste daraus machen. Wir haben halt nur unterschiedliche Ansichten von das Beste raus machen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 13:54
In Antwort auf tria_12347421

Hmm
na er hat doch jetzt noch 9 Monate zum Planen, Heiraten und erwachsenwerden.....
war es denn ein Unfall?? oder hattet ihr mal drüber grsprochen?
Wenn du wolltest und er nicht ist es natürlich verständlich das er nicht begeistert ist.....
aber wenn ihr eine Gesunde beziehung führt denke ich wird er wohl damit zurrecht kommen (müssen)...mit fast 30 ist man auf jeden fall reif genug für Kinder!
Wir sind 22 und 23....und wir bekommen unser 2.! Geplant, sind gefestigt, und haben Arbeit! den Perfekten Zeitpunkt gibt es nicht!!!!

GLG Katrin & Fynn (17 Monate) & Mia inside(29.Wo)

Also
Sandra, den ersten Teil deines Beitrages hättest dir echt sparen können bzw hättest ma doch den Beitrag gelesen. Denn es stört nirgendwo etwas geschrieben, das er will, das sie abtreibt....
Ich kann Katrin nur zustimmen, sollte er von allem nichts gewusst haben, kann ich deinen Freund verstehen. Aber es ist noch soviel Zeit, in die Rolle reinzuwachsen

LG Nina mit Prinzessin 21 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 13:56

Nein,
er hat auch nicht gesagt treib ab sonst verlasse ich Dich. Das würde er nie tun.
Ich bin einfach zwiegespalten ich will nicht das er unglücklich wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 14:00

Na, du hörst dich doch an,
als hättest du ne Menge gesunden Menschenverstand
Es gibt tatsächlich nicht die perfekte Zeit, ein Kind zu kriegen. Erst bist du "zu jung", dann bist du grade im Beruf angekommen und musst dich erstmal etablieren, sonst ist die Karriere futsch.
Dann bist du irgendwann "zu alt".

Jede - also ich denke fast jede - Schwangere hat am Anfang Schiss vor der Herausforderung. Das war bei mir auch so, und ich war/bin zweimal total gewollt schwanger geworden. Trotzdem denkt man dann, wenn man den positiven Test hat "oweia, jetzt gibts kein Zurück mehr. Pack ich das alles? Hilfe!!"



Ich kann mir schon vorstellen, dass dein Freund das noch etwa auf "die lange Bank schieben" möchte. Erstmal irgendwann zusammenziehen, das Leben noch genießen, und dann mal anfangen nachzudenken... vielleicht... *grins* Männer sind manchmal so.

Aber deswegen würd ich ehrlich gesagt auch kein Kind abtreiben, nur weil er den Zeitpunkt nicht optimal findet. Er kann dir auch nicht sagen, ob er mit 35 bereit ist für ein Kind. Vielleicht müsst ihr da grade umziehen wg. Jobwechseln und dann passt es gaaaarnicht.

Ja, zu einem Kind gehören Mutter und Vater, aber ich würde lieber den Schlimmstfall in Kauf nehmen (wobei der ja nicht eintreten muss), dass du das Kind allein großziehst, als es jetzt abzutreiben. Du weißt nicht, wie du das psychisch und physisch verkraftest. Stell dir vor (jetzt wieder Horrorszenario) bei der Abtreibung geht was schief und du kannst vielleicht garkeine Kinder mehr bekommen. Dann kannst du deine Beziehung auch gleich vergessen, denn das würdest du deinem Freund ewig vorwerfen "du hast mich dazu gedrängt".

Meine persönliche Meinung: ich glaube schon, dass ihr das hinbekommt, ihr seid keine 17 mehr und auch nicht beide arbeitslos.

Wie du ihn überzeugen kannst - du kannst nur viel mit ihm reden, und deinen Standpunkt klarmachen, denn dich betrifft es eben *noch* mehr als ihn. Lass ihm Zeit, sich dran zu gewöhnen, und überleg dir, wie du es machen würdest, mit zusammenziehen, Arbeit suchen am neuen Wohnort etc. pp. - solche praktischen Sachen.

Viel Glück und alles Gute
Flocke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 14:03

Weil ich grad lese..
du willst nicht dass er unglücklich wird: sorry, da musste ich ein bisschen schmunzeln.
Das ist ja lobenswert von dir! aber schau auch, dass DU nicht unglücklich wirst.

Ich glaub, für Männer ist es am Anfang echt schwer, sich mit einer ungeplanten Schwangerschaft zu arrangieren... aber zeig ihm auch die schönen Seiten... wie du dich freust... eine kleine Familie ist echt was Schönes

Wenn er gesagt hätte "dieses Kind zerstört mein Leben, ich verschwinde!" - dann hätt ich gesagt, ok, der kriegt die Kurve nicht... aber dieses "ich bin noch nicht bereit" ist einfach die normale "Lebensangst" glaube ich.... dass man jetzt eben richtig und wirklich erwachsen werden muss.
Willkommen im Club

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 14:07

Deswegen
gibt es ja diesen Zwiespalt...
Ich will nicht unglücklich werden und sage deshalb das ich das Kind lieber behalten möchte. Aber ich will auch nicht das er unglüklich wird wenn ich das Kind bekommen würde.
Ich teile deine Meinung das es wahrscheinlich der Schock sein wird und er sich über die Monate mit dem Gedanken anfreunden würde und sich dann vielleicht auch freut. Aber ich kann das ja nicht über seinen Kopf hinweg entscheiden - sollte man nicht zusammen eine Entscheidung treffen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 14:11
In Antwort auf gena_12873753

Deswegen
gibt es ja diesen Zwiespalt...
Ich will nicht unglücklich werden und sage deshalb das ich das Kind lieber behalten möchte. Aber ich will auch nicht das er unglüklich wird wenn ich das Kind bekommen würde.
Ich teile deine Meinung das es wahrscheinlich der Schock sein wird und er sich über die Monate mit dem Gedanken anfreunden würde und sich dann vielleicht auch freut. Aber ich kann das ja nicht über seinen Kopf hinweg entscheiden - sollte man nicht zusammen eine Entscheidung treffen?

Ja klar...
zusammen ne Entscheidung treffen ist besser, deswegen müsst ihr eben viel darüber reden. Ist natürlich nicht so einfach am Telefon

Ich finde aber, letztendlich ist es deine Entscheidung, denn es ist auch dein Körper und du musst im Endeffekt mit einer Abtreibung oder einer Schwangerschaft/Geburt körperlich und seelisch klarkommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 14:12

Gednacken gemacht
Hallo Flocke,

ja über all das habe ich mir bereits Gednacken gemacht. Ich bin der Meinung dass man auf Oma und Opa angewiesen ist. Meine Eltern wohnen in NRW und seine in Griechenland.Ich würde gerne hier in Stuttgart so lange wie möglich arbeiten und dann wieder nach NRW zeihen. Mir dann auch dort asap wieder einen neuen Job suchen. Mein Freund kommt ursprünglich auch aus NRW und hat dort auch noch Freunde. Ich fände es toll wenn er mit mir ziehen würde und dementsprechend sich einen neuen Job sucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 14:14
In Antwort auf gena_12873753

Deswegen
gibt es ja diesen Zwiespalt...
Ich will nicht unglücklich werden und sage deshalb das ich das Kind lieber behalten möchte. Aber ich will auch nicht das er unglüklich wird wenn ich das Kind bekommen würde.
Ich teile deine Meinung das es wahrscheinlich der Schock sein wird und er sich über die Monate mit dem Gedanken anfreunden würde und sich dann vielleicht auch freut. Aber ich kann das ja nicht über seinen Kopf hinweg entscheiden - sollte man nicht zusammen eine Entscheidung treffen?

Nun ja
klar kann man eine gemeinsame Entscheidung treffen....
Aber, es ist dein Körper
Ich kann mich Flocke nur anschließen, ihr seid keine Teenies mehr.
Unser Baby war.geplant. Doch als ich den positiven Test in der Hand hielt, war mein Schatzi auch ein wenig geschockt. Weil er nicht gedacht hätte, das es so schnell klappt. Aber das ging rasch vorbei. Nun will er am liebsten jeden Tag Babyshoppen. Und mein Freund ist ein paar Jahre jünger als deiner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 14:44

Die Worte sind voll ok
Ich weiß, dass vor allem ich mit der Situation glücklich werden muss. Das sagt auch mein Freund. Er sagt, dass er mir nur seine Meinung sagen kann, ích aber letztlich die Entscheidung treffen muss. Das weiß ich auch. Ich habe Angst, dass diese Siutuation alles kaput macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 15:10

Freude
bei mir kann von Freude gerade keine Rede sein. Ich glaube dafür ist der Schock einfach noch zu groß. Für mich ist es jetzt gerade ok. Ich kann mich mit dem Gednacken anfreunden und ich kann mir auch vorstellen, dass ich mich im Lauf der Zeit darauf freuen würde. Wie gesagt, in meinen Augen passen nur wenige Eltern den richtigen Moment für eine Schwangerschaft ab. Aber auch sie schaffen es. Wieso sollte ich/wir es nicht schaffen. Wir sind beide nicht auf den Kopf gefallen und haben nen Job.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 20:15

Zwiespalt
Hallo Sternchen0584,
Du bist ungeplant schwanger, da ist es logisch, daß Du erst mal unter Schock stehst. Aber wenn ich Deine Zeilen so lese, dann glaube ich, hat Dein Herz schon für das Kind gesprochen. Aber Du kommts dadurch in den Zwiespalt zwischen Deinem ungeborenen Kind und Deinem Freund.
Es ist keine perfekte Lebenssituation, ein Kind ohne Vater zu haben, aber wer von uns hat das perfekte Leben? Und trotzdem genießen wir es Tag für Tag. Es kann nicht darum gehen, ob Dein Freund sich bereit fühlt für ein Kind und er viel von Planungen hält.
DU bist jetzt schwanger, in Dir wohnt ein Kind. Und es will sich selber und die Facetten des Lebens kennenlernen. Dein Kind ist Dir schon rein körperlich näher, als es Dir Dein Freund je sein kann. Ihr 2 seid bereits eine unbeschreibliche Einheit.
Du benutzt das Bild, daß eine Abtreibung wie ein Loch im Zahn ist, dies ist eine treffende Beschreibung. Mehr findest Du unter vor-abtreibung.de Und darum lohnt es sich auch nicht für einen anderen abzutreiben, weil Du es bist die nachher mit der Verlusterfahrung, mit den evt. körperlichen und psychischen Folgen klar kommen muß.
Mit 28 ist man alt genug um Verantwortung für ein Kind übernehmnen zu können.
Du wilst nachher nicht allein mit dem Kind dastehen. Sage Deinem Partner, wie wichtig er Dir als Vater für dieses Kind wäre, denn Männer sind gerne die Helden ihrer Frau. Da können Komplimente schon ein Männernherz zerschmelzen.
Sicher kann Dir ausweg-pforzheim.de noch mehr Tips geben, wie du mit Deinem Freund umgehen kannst. Da kannst Du Dir mal Deinen ganzen Frust von der Seele reden.
Aber eine Freundin von mir sagt immer."Er hat mich in der Schwangerschaft verlassen, aber das wert vollste was ich in meinem Leben besitze hat er mir dagelassen - unseren Sohn.
Den richtigen Zeitpuntk für ein Kind gibt es nie. Und trotzdem ist jedes Leben ein Geschenk. Ungeplante Geschenke sind die schönsten Geschenke.
Du fragst danach was ich an Deiner Stelle tun würde. Ich würde Dir raten das Kind zu bekommen, denn der positive Schwangerschaftstest war die 1. Liebeserklärung Deines Kindes:" Du sollst meine Mutter sein, zu Dir will ich." Dies ist sicher so stürmisch, wie Kinder sind. Aber wer will eine solche Liebeserklärung ausschlagen?
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 21:31


das hab ich auch durch. und weist du was, ich hab abgetrieben. das war der größte fehler meines lebens!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2009 um 10:23

Vielen Dank
für die ganzen Antworten. Ich denke ich teile mit vielen die gleiche Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook