Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 'Schwanger und Bisoprolol ?

'Schwanger und Bisoprolol ?

22. Mai 2013 um 19:05

Hallo ihr Lieben
Es ist einfach nicht zu fassen und ich habe überhaupt nicht damit gerechnet, aber ich bin trotz meines "Alters" auf Anhieb schwanger geworden. Freu Freu!
Da das alles so schnell gegangen ist, habe ich jetzt große Angst meinem kleinen "Böhnchen" mit der Einnahme von Bisoprolol 5mg (2 x 1/2 tgl.) zu schaden.
Hatte ein Gespräch mit meinem Kardiologen, als sich der Kinderwunsch einstellte (ist gerade 3 Wochen her lach) und fragte ihn nach einer Absetzung. Er lachte nur und schüttelte den Kopf, da ohne BetaBlocker meine Herzrythmusstörungen unkontrolliert zunehmen würden bzw. nach den vielen Jahren der Einnahme (13 Jahre) mein Körper an den Wirkstoff gewöhnt wäre. Na super! Auch eine Umstellung auf einen anderen Wirkstoff sehe er kritisch gegenüber, da ich mit dem Bisoprolol so gut klar komme und wenig Probleme habe (das sah davor ganz anders aus ) und Metoprolol wohl eher gerne bei Bluthochdruck eingesetzt wird und den habe ich nunmal nicht.
Habe nun morgen einen Termin bei meiner FA und möchte dort nicht unvorbereitet aufschlagen.
Ist eine unter euch, die ähnliche Probleme hat und Biso während der Schwangerschaft weiter genommen hat?
Möchte natürlich auch die Schwangerschaft nicht zusätzlich durch Extrasystolen am Stück und Tachykardien beeinträchtigen, denn das ist bestimmt auch nicht gut für mein Baby
Könnt ihr mich bitte ein wenig an euren Erfahrungen teil haben lassen?
Ich danke euch vielmals.

Mehr lesen

22. Mai 2013 um 19:49

Ja ich
Das ist schon die zweite SS in der ich Bisoprolol nehmen muss.
Ich kann sie leider auch nicht absetzen, da ich einen viel zu hohen Ruhepuls habe und mich ansonsten den ganzen Tag wie nach einem Marathon fühlen würde.
Betablocker stehen in Verdacht, die Versorgung des Babys zu beeinträchtigen. Bei mir war bisher immer alles okay. Ich muss alle 4-6 Wochen zu einer Pränatalspezialistin, die die Versorgung kontrolliert. Ich habe die Dosis jetzt auf 2,5g reduziert.
Meine Große hatte ein Geburtsgewicht von 3300g und war 50cm groß.
Also alles besten. Mein Bauchzwerg ist bis jetzt auch immer topfit.
Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne anschreiben.

Lg und alles Gute, Sandy (24.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen