Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger und bei bester Freundin klappt's net...

Schwanger und bei bester Freundin klappt's net...

17. August 2005 um 10:42

Bräuchte unbedingt mal eure Erfahrungen/Meinungen:

meine beste Freundin versucht schon seit Jahren schwanger zu werden, als sich herausgestellt hat, daß die Spermien ihres Mannes zu langsam sind, haben sie es sogar schon mit künstlicher Befruchtung - ohne Erfolg - versucht.
Im Moment ist sie auch wieder in einem extremen Tief wegen dieser Situation daß es einfach nicht klappt und sie hat sogar erst vor ein paar Wochen mal gesagt, daß sie noch nicht weiß, ob sie weiterhin mit mir Kontakt haben will/kann wenn es bei mir mal klappen sollte...

Jetzt hat es bei mir scheinbar geklappt - bin jetzt in der 7. Woche. Ich habe eine tierische Angst es ihr zu sagen, weiß aber, daß ich es ihr auf jeden Fall sagen werde und zwar noch bevor ich es richtig offiziell machen werde. Damit warte ich aber noch ca. 4 Wochen.

Ist jemand in einer Ähnlichen Situation? Wenn ja, wie habt ihr das gemacht und welche Erfahrung habt ihr gemacht?

Ich kann meine beste Freundin einerseits verstehen, mir ginge es nicht anders wenn es bei uns nicht klappen würde. Aber andererseits ist sie doch meine beste Freundin... und wenn ich sie deswegen verlieren würde, das würde mir sehr wehtun!?

Mehr lesen

17. August 2005 um 11:02

Hallo
Ich kann euch beide wahnsinnig gut verstehen. Ich hab das gleiche durch wie Deine Freundin und hab mit anschauen müssen wie eine nach der anderen in meinem Freundekreis schwanger wurde. Es ist schwer und man ist verzweifelt, dass man ohne es zu wollen, so reagiert wie sie.

Dennoch glaube ich nicht, dass sie die Freundschaft abbrechen wird. Es wird etwas ruhiger werden und sie wird Zeit brauchen. Sag es ihr, wenn du so in der 12. - 16. Woche bist, auf eine liebe Art und verpflichte sie doch gleich an dem Abend, die Patentante zu werden. Das hat meine Freundin damals gemacht und ich konnt nicht nein sagen, obwohl es mit schwer gefallen ist.

Heute bin ich froh darüber, zumal mir das auch den Mut gegeben hat ein Kind zu adoptieren. Seit dem ist der Druck und die nervliche Belastung weg. Tja und nun mit 36 bin ich schwanger. Es geschehen immer Wunder, nur erzwingen kann man nix, das macht einen nur nervlich kaputt. Ich glaub ich würde mir den Streß mit ner künstlichen Befruchtung nicht mehr antun.

Alles Liebe euch Beiden.
Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper