Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger und Arbeit!

Schwanger und Arbeit!

20. April 2010 um 16:43

Hallo
Ich bin in der 6. Woche schwanger und weiß nicht so ganz wie ich das mit meiner Arbeit machen soll. Bin gelernte Krankenschwester und arbeite in einem Altenheim, ergo, regelmäßiges Heben und Tragen inklusive, einige Krankheiten wie Gürtelrose, Pilzerkrankungen usw, sind natürlich auch immer mal da, also schonmal potenzielle Gefahren für das Ungeborene, Abort, ...
Mein FA ist der Meinung das es noch zu früh ist es meinem Arbeitgeber mitzuteilen, auch in der Hinsicht das ich eine Fehlgeburt bekommen kann und weil ich nur einen Jahresvertrag habe.
Bin zur Zeit nicht am arbeiten, weil er mir erst einige ruhige Tage geben wollte um auch mit der neuen Situation zurecht zu kommen, sich etwas einzugewöhnen und an die netten SSSymptome.
Weiß nun echt nicht wie ich mich verhalten soll, soll ich es dem AG sagen auch wenns noch sehr früh ist oder besser warten, dabei zu Hause bleiben bis es etwas gesicherter ist? Ist ja ein nicht ganz ungefährlicher Beruf.
Was habt ihr so gemacht oder ist vielleicht jemand in ähnlicher Situation. Würde mich über Antworten sehr freuen.

Gruß Sternchen

Mehr lesen

20. April 2010 um 16:48

Hey,
also hätte ich 2 wochen länger gewartet und es meinem AG nicht gesagt hätte ich eine Verlängerung bekommen. Und somit auch bezahlten Mutterschutz. Tja nun hab ich nichts.

Gefällt mir

20. April 2010 um 16:53
In Antwort auf babytina2010

Hey,
also hätte ich 2 wochen länger gewartet und es meinem AG nicht gesagt hätte ich eine Verlängerung bekommen. Und somit auch bezahlten Mutterschutz. Tja nun hab ich nichts.

Hi
Danke für die schnelle Antwort.
Das mir deiner Arbeit tut mir echt Leid, das ist schon hart.
Vor allem bei den paar Tagen quasi.
Wie früh hast dus ihm denn gesagt? Weil nen Nachweis brauchen die ja auch.

Gefällt mir

20. April 2010 um 16:57

Danke!
Also meinst du auch auf sonstige Gefahren hin das ich das besser schon so früh sagen kann. Ich mein iwie können die dann ja auch besser planen.... usw..
Ach das alles noch so verwirrend

Gefällt mir

20. April 2010 um 17:08

Ich
würde auch noch ein wenig warten und einfach versuchen, dich etwas mehr zu schonen(bin Altenpflegerin und habe 2 gesunde Kinder ) Wenn dein AG dir keinen sicheren Arbeitsplatz schaffen kann, kann dir dein fa ein Beschäftigungsverbot ausstellen. Darüber wird dein AG sich sicherlich auch nicht beklagen, da er das Gehalt, dass er dir während des Verbotes weiterhin zahlen muss, bekommt er zurück (AG müssen sich für so einen Fall versichern).

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen